Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm

Diskutiere Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Da ich keinen eigenen ´Tread zum Thema finden konnte ... und seit gestern auch PV-2 fliegt ... der Neustart zum LCA-Programm ! The first...

Moderatoren: gothic75
  1. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Da ich keinen eigenen ´Tread zum Thema finden konnte ... und seit gestern auch PV-2 fliegt ... der Neustart zum LCA-Programm !

    ... hiervon auch die Bilder !!! :D

    http://www.bharat-rakshak.com/IAF/Images/Current/Tejas.html


    Gruß, Deino ;)

    PS: ... und JA, Deino interessiert sich nicht nur für China-Flieger !! :FFTeufel:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Hier noch ein gan besonders schönes in GROSS !!!
     

    Anhänge:

  4. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    .... und ebenfalls NEU ! :FFTeufel: ... PV1 in grau !


    Gruß, Deino
     

    Anhänge:

  5. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    .....
     

    Anhänge:

  6. #5 Tschaika, 02.12.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    Weiß jemand, was diese Veränderungen am PV-2 zu bedeuten haben ...??? (auch recht gut zu sehen auf Deino's erstem Bild)
     

    Anhänge:

  7. #6 Bleiente, 02.12.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hhm für mich sieht das so ziemlich nach einem zusätzlichen Kühllufteinlass aus.
    Eventuell für Elektronik die im Heck untergebracht ist ?
     
  8. #7 Schorsch, 02.12.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Kann jemand eventuell nochmal erleuchten, wie dieses Programm entstanden ist. Ich meine mich zu erinnern, dass das Programm schon recht alt ist, jedoch von Delays geplagt wurde.
     
  9. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz

    Nun ja ... in kurz kann man sagen, dass das LCA-Programm etwa um 1983 begonnen wurde, um mit einen eigenen Entwurf die veraltetet MiG-21 als leichter, einsitziger, taktischer Mehrzweckjäger zu ersetzen.
    Nach längeren - und meines Wissens immer noch zum größten Teil unbekannten - Vorstudien, bei denen angeblich zunächst BAe und später auch bzw. oder Dassault beratend tätig war, wurde sich um 1990 auf den nun bekannten Delta-Entwurf geeinigt.

    Einige Quellen gehen neuerdings (siehe ACIG-Forum) davon aus, dass es Verbindungen zwischen dem frühen LCA-Programm und dem britischen BAe P.106 Entwurf gegeben hat, was durch diese Windkanalmodell belegt werden soll !?! :?!
     

    Anhänge:

  10. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Problematisch von Beginn an war jedoch die Entscheidung die Maschene zwar mit ausländischer Unterstützung entwickeln zu wollen, sie aber später ganz mit "einheimischen" System wie Avionik, Triebwerk, Bewaffnung, ... auszustatten. Dies führte letztendlich auch zu den noch immer bestehenden laaaaaaaaaangen Verzögerungen, Umstrukturierungen und der Entscheidung, die ersten MAschinen mit dem amerikanischen F404 auszustatten.

    Zunächst wurden dazu zwei "Technische Demonstrotoren" (TD-1 + TD-2) in Auftrag gegeben, an denen ausgiebig vershiedenste systeme wie auch die doch recht "eigene" Auslegung getestet werden sollte. Erst danach wollte man über eine evtl. Serie entscheiden.

    Beide TD's wurden bis 1995 fertiggestellt aber sehr mußten lange aufgrund struktureller Bedenken und des nicht fertigen Flugsteuerungssystems am Boden bleiben. Letztendlich wurde Lockheed Martin zur Unterstützung herangezogen. Dies wurde jedoch 1998 gestoppt, nachdem Indien sein Atomtestprogramm weiterführte. Ebenfalls betroffen von diesem Embargo waren die vorgesehenen General Electric F404-Triebwerke, die diese TD's antreiben sollten.

    Letztendlich konnten die Flugsteuerungsprobleme gelöst werden, und auch für die Nutzung des F404 für die TD's erfolgte die Freigabe. Für etwaige Serienmaschinen ist bzw. war sowieso das eigene GTRE GTX-35VS 'Kaveri'-Triebwerk vorgesehen, dass ebenfalls von großen Verzögerungen geplangt ist ! the development under progress) to replace the F404 once the aircraft entered mass production. TD-1 flog somit zum ersten Mal am 4. Januar 2001 und am 24. Juni 2004 erhielt das bislang LCA bezeichnete Flugzeug den Namen "Tejas".

    Inzwischen fliegen somit 4 Maschinen:

    • TD-1 + TD-2 (Technology Demonstrator-1 + 2)
    • PV-1 + PV-2 (Prototype Vehicle-1 + 2)

    Des weiteren sind ein zweisitziger Trainer und darauf basierend eine trägertaugliche Marineversion geplant.

    Unsicher bin ich jetzt, wieviele Maschinen inzwischen tatsächlich bestellt sind, die zunächst doch alle mit dem F404 ausgestattet werden sollen.

    http://www.ada.gov.in/Activities/lca/lca.html


    Hier die geplante Trainer Version !
     

    Anhänge:

  11. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    .... und Marineversion !
     

    Anhänge:

  12. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Vielleicht ist noch interessant, dass das LCA-Programm nicht erste Projekt Indiens war, einen leichten Mehrzweckjäger zu entwickeln.

    Vor der LCA gab es mehrere Projekte, wie ASA, ASF, HF-25 und vor allem das HF-73 Projekt.
     

    Anhänge:

  13. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    ....
     

    Anhänge:

  14. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Ebenfalls interessant, das damal MBB an der Konzeption der HF-37 beteiligt war !
     

    Anhänge:

  15. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    ... und noch ein Windkanal-Modell !

    Gruß, Deino :)
     

    Anhänge:

  16. #15 Bleiente, 06.12.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Russland will an Entwicklung von Triebwerk für indisches Jagdflugzeug teilnehmen

    MOSKAU, 06. Dezember (RIA Nowosti). Die russische Forschungs- und Produktionsvereinigung Saturn nimmt an einer Ausschreibung für die Entwicklung des Flugzeugtriebwerkes Couvery für das leichte indische Jagdflugzeug Tejas teil.
    Das teilte der Chef von Saturn, Juri Lastotschkin, am Dienstag auf dem internationalen Wirtschaftsforum "Russland und Indien: strategische Partnerschaft im 21. Jahrhundert" mit.
    "Die Ausschreibung geht in diesem Jahr zu Ende. Es handelt sich um eine Aufgabe im Wert von über einer Milliarde US-Dollar. Tejas ist das erste Flugzeug, das im Rahmen des nationalen indischen Programms Light Combat Aircraft entwickelt wird", sagte er.
    Laut Lastotschkin müsse Russland die Anstrengungen auf die Entwicklung neuer Muster von Militärtechnik für asiatische Märkte konzentrieren.
    "Viele befinden sich auch heute im Banne von Stereotypen darüber, dass Russland wie auch in der sowjetischen Zeit noch eine lange Zeit unsere Militärtechnik an Indien liefern könne. Das stimmt aber nicht. Wenn Russland in der nächsten Zeit keine neuen Muster von Militärtechnik entwickelt, so wird unsere Zusammenarbeit in den nächsten zehn bis 15 Jahren jegliche Bedeutung verlieren", unterstrich Lastotschkin.
    Ihm zufolge ist die Entwicklung eines Jagdflugzeuges der fünften Generation eine der Richtungen, wo Russland und Indien ihre Anstrengungen konzentrieren könnten.
    Er fügte hinzu, die Forschungs- und Produktionsvereinigung Saturn arbeite heute mit dem indischen nationalen Unternehmen HAL eng zusammen. "Im Grunde ist das das indische Analogon des russischen Ministeriums für Flugzeugindustrie. Heute führen wir über Rosoboronexport die Verhandlungen zur Modernisierung von Tankflugzeugen Il-76, die wir seit vielen Jahren an Indien liefern", sagte er.
    Nach seinen Worten kaufte Indien im vorigen Jahr sechs Il-76 bei Russland.
    http://de.rian.ru/business/20051206/42335308.html
     
  17. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Ganz aktuell ... und nur am Rande mit dem LCA-Programm verbunden: der große Bruder, das MCA-Programm wurde angeblich vorgestellt :?! :eek:



    Mal sehen, was draus wird ... :FFTeufel:

    Gruß, Deino :p
     

    Anhänge:

  18. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Mal wieder was Neues zum LCA Tejas, nachdem zumindest ich vergeblich in Berlin darauf gewartet hatte !

    Die zweite Maschine aus der ersten (begrenzten) Serienfertigung hatte gestern (16.6.08) seinen Erstflug:


    Deino
     

    Anhänge:

  19. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 phantomas2f4, 17.06.2008
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.821
    Zustimmungen:
    427
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Hallo !

    War nicht auch mal geplant dieses Flugzeug mit einem RB 199 Triebwerk auszurüsten ???

    Vom Einsatzspectrum her könnte es sich um einen Jaguar-Nachfolger handeln.

    Klaus
     
  22. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.345
    Zustimmungen:
    3.699
    Ort:
    Mainz
    Uiii ... jein, Du hast mit dem RB.199 für die HF-37 recht, aber soweit ich jetzt auf die schnelle mich erinnere, wurde aus dem Projekt nix, stattdessen wurde erst die Jaguar und dann Mirage 2000 + MiG-29 und auch noch Su-30MKI eingekauft ... das LCA-Programm ist erst viel später als Nachfolger der MiG-21 entstanden.

    Deino
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. comga zumlca

    ,
  2. gripen ng mit eurojettriebwerk

Die Seite wird geladen...

Indien - Aktuelles zum LCA "Tejas" Programm - Ähnliche Themen

  1. Indien: A320 Crew vergass Fahrwerk einzufahren

    Indien: A320 Crew vergass Fahrwerk einzufahren: Nach dem Start wurde vergessen, das Fahrwerk einzufahren. Auch die geringe Steigleistung und das Nichterreichen der Reiseflughöhe war der Crew...
  2. Startunfall S76C++ in Indien

    Startunfall S76C++ in Indien: Eine S76 ist in Indien beim Start abgestürzt. Alle Insassen, darunter ein Minister, blieben unverletzt. Auf dem Video sieht es so aus, als wenn...
  3. Indien: S76C++ Startunfall

    Indien: S76C++ Startunfall: Falsches Unterforum erwischt C80
  4. MiG 21 Absturz in Indien - CU2785

    MiG 21 Absturz in Indien - CU2785: Habe nur das Foto mit der kurzen Meldung darunter entdeckt. Quelle: T-Online.de
  5. Indienststellung der ersten EC 135 P2+ im Niedersächsischen Polizeidienst

    Indienststellung der ersten EC 135 P2+ im Niedersächsischen Polizeidienst: heute wurde die erste von zwei EC 135 in Hannover Langehagen mit einer "Feuertaufe" feierlich in Dienst gestellt.