INS Vikrant

Diskutiere INS Vikrant im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Ok, dann muss ich mich entschuldigen. Ich war davon ausgegangen, dass das Schiff zumindest mal ein paar Meter hin- und her bewegt wird. Nun ja...
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.607
Zustimmungen
5.223
Ort
Mainz


basin trials - da bewegt sich das Schiff nicht, sondern die einzelnen Systeme werden an der Pier gestartet und erprobt; die sea Trials sind 30 Tage später.

Ok, dann muss ich mich entschuldigen. Ich war davon ausgegangen, dass das Schiff zumindest mal ein paar Meter hin- und her bewegt wird.

Nun ja, dann warten wir eben auf den 10. April.
 
#
Schau mal hier: INS Vikrant. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.149
Zustimmungen
930
Ort
Penzberg
soweit ich das verstanden habe, geht es da um einen neuen Träger, der ab 2022 auf einer privaten Werft in Kattupalli gebaut werden soll - also nicht um die INS Vikrant.

btw.:
ein schöner Vergleich von Tonnage, Bauart und Bauzeit ist die

Verdrängung40.000 ts
Länge252 m
Breite58 m
Tiefgang8,4 m

mit der italienischen Trieste

Länge245 m (Lüa)
213.4 m (Lpp)
Breite36 m
Seitenhöhe27,7 m
Verdrängung33.000 t
 
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.010
Zustimmungen
256
soweit ich das verstanden habe, geht es da um einen neuen Träger, der ab 2022 auf einer privaten Werft in Kattupalli gebaut werden soll - also nicht um die INS Vikrant.

btw.:
ein schöner Vergleich von Tonnage, Bauart und Bauzeit ist die

Verdrängung40.000 ts
Länge252 m
Breite58 m
Tiefgang8,4 m
mit der italienischen Trieste


Länge245 m (Lüa)
213.4 m (Lpp)
Breite36 m
Seitenhöhe27,7 m
Verdrängung33.000 t
IAC1 ist doch die Vikrant, oder? Und die soll dort von 2022-2030 den Heimathafen haben.
 
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.010
Zustimmungen
256
Ich verstehe, die soll da von 2022 bis 2030 eingedockt werden. Quasi Baustop.
Ich glaube auch, daß auf Grund der letzten Aussagen (Fokusierung auf wichtige Programme und dem Budget) nicht mehr als zwei Träger im Betrieb sein werden.
Man schafft ja bereits jetzt nicht für den ersten eine aktive Trägergruppe zusammenzustellen. Von einem zweiten Verband wollen wir da erst gar nicht sprechen.
Auch ist die Stationierung einer Su-30MKI Einheit (No. 222 Sqn 'Tigersharks') an die Südspitze ein entsprechender Hinweis, da eine sehr viel günstigere Lösung.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.591
Zustimmungen
4.766
Aktuell hat Indien einen aktiven Träger, oder sehe ich das falsch?
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
3.149
Zustimmungen
930
Ort
Penzberg
Aktuell hat Indien einen aktiven Träger, oder sehe ich das falsch?
Du siehst das nicht falsch, das ist der Flugzeugträger INS Vikramaditya, die vormalige russische Admiral Gorschkow.
Geplant ist bzw. war seit Jahrzehnten für jede der beiden Flotten (Ost- und West) je ein Träger im aktiven Dienst; mit entsprechenden Mitteln sollte auch noch ein Reserveträger dazu kommen.
Momentan ist nur ein Träger aktiv, im wesentlichen im Westen gegenüber Pakistan sowie zur Absicherung der Seewege bis vor Somalia.

Die derzeitige Ausrüstung der Marine sollte eigentlich zwei CBGs erlauben:
Ausrüstung der Marine (schwimmende Einheiten)
  • 1 Flugzeugträger
  • 1 Amphibious Transport Dock(ex USN LPD)
  • 3 Zerstörer der Kolkata-Klasse
    • INS Kolkata (D63)
    • INS Kochi (D64)
    • INS Chennai (D65)
  • 3 Zerstörer der Delhi-Klasse (Sowremenny-Klasse)
    • INS Delhi (D61)
    • INS Mysore (D60)
    • INS Mumbai (D62)
  • 5 Zerstörer der Rajput-Klasse (Kaschin-Mod-Klasse)
    • INS Rajput (D51)
    • INS Rana (D52)
    • INS Ranjit (D53)
    • INS Ranvir (D54)
    • INS Ranvijay (D55)
  • 3 Fregatten der Shivalik-Klasse
    • INS Shivalik
    • INS Satpura
    • INS Sahyadri
  • 6 Fregatten der Talwar-Klasse (modifizierte Kriwak-III-Klasse)
    • INS Talwar (F40)
    • INS Trishul (F43)
    • INS Tabar (F44)
    • INS Teg (F45)
    • INS Tarkasch (F46)
    • INS Trikand (F47)
  • 3 Fregatten Brahmaputra-Klasse(modifizierte Godavari-Klasse)
    • INS Brahmaputra (F31)
    • INS Betwa (F39)
    • INS Beas (F37)
  • 3 Fregatten der Godavari-Klasse (modifizierte Leander-Klasse, breiter und daher langsamer als die Leander-Fregatten)
    • INS Godavari (F20)
    • INS Ganga (F22)
    • INS Gomati (F21)
  • 1 Fregatte der Nilgiri-Klasse (Lizenz der britischen Leander-Klasse- Mehrzweckfregatte, besonders zur U-Jagd geeignet)
    • INS Taragiri (F41)
  • 1 Atom-U-Boot der Arihant-Klasse
    • INS Arihant (S73)
    • im Bau: INS Aridhaman
    • 3–5 Einheiten insgesamt geplant
  • 1 Atom-Jagd-U-Boot der Akula-II-Klasse
    • INS Chakra, am 29. Dezember 2011 von Russland übernommen und für 10 Jahre geleast.
    • 6 Einheiten nach Modell der INS Chakra geplant ?
  • 9 U-Boote der Sindhughosh-Klasse (modifizierte Kilo-Klasse)
    • INS Sindhughosh (S55)
    • INS Sindhudhvaj (S56)
    • INS Sindhuraj (S57)
    • INS Sindhuvir (S58)
    • INS Sindhuratna (S59)
    • INS Sindhukesari (S60)
    • INS Sindhukirti (S61)
    • INS Sindhuvijay (S62)
    • INS Sindhurakshak (S63 - am 13. August 2013 im Hafen von Mumbai nach Brand gesunken und nach der Untersuchung im Meer versenkt)
    • INS Sindhushastra (S65)
  • 4 U-Boote der Shishumar-Klasse (U-Boot-Klasse 209)
    • INS Shishumar (S44)
    • INS Shankush (S45)
    • INS Shalki (S46)
    • INS Shankul (S47)
  • U-Boote der Scorpène-Klasse
    • Geplant ist der Bau von 6 U-Booten
  • 2 Flottentanker der Deepak-Klasse
    • INS Deepak (A50)
    • INS Shakti (A57)
  • 2 Segelschulschiffe der Tarangini-Klasse
Ausrüstung der Marine (Luftfahrzeuge)
(Stand: Ende 2014)
 
Zuletzt bearbeitet:
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.010
Zustimmungen
256
Ich verstehe, die soll da von 2022 bis 2030 eingedockt werden. Quasi Baustop.
Interessant: in einem alten AFM vom Mai 2004 (!) habe ich eine Nachricht gefunden, daß der erste indiginous aircraft carrier, hieß damals noch ADS, mit 2011 in Dienst gehen soll. Man hatte da kurz zuvor am 10 Februar 2004 die derzeit 'aktive' INS Vikramaditya übernommen. Schon damals wollte man drei Flugzeugträger, hatte aber nur Geld für zwei. Mit einem Wort es hat sich praktisch nichts geändert!
 
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.010
Zustimmungen
256
Du siehst das nicht falsch, das ist der Flugzeugträger INS Vikramaditya, die vormalige russische Admiral Gorschkow.
Geplant ist bzw. war seit Jahrzehnten für jede der beiden Flotten (Ost- und West) je ein Träger im aktiven Dienst; mit entsprechenden Mitteln sollte auch noch ein Reserveträger dazu kommen.
Momentan ist nur ein Träger aktiv, im wesentlichen im Westen gegenüber Pakistan sowie zur Absicherung der Seewege bis vor Somalia.

Die derzeitige Ausrüstung der Marine sollte eigentlich zwei CBGs erlauben:
Ausrüstung der Marine (schwimmende Einheiten)
  • 1 Flugzeugträger
  • 1 Amphibious Transport Dock(ex USN LPD)
  • 3 Zerstörer der Kolkata-Klasse
    • INS Kolkata (D63)
    • INS Kochi (D64)
    • INS Chennai (D65)
  • 3 Zerstörer der Delhi-Klasse (Sowremenny-Klasse)
    • INS Delhi (D61)
    • INS Mysore (D60)
    • INS Mumbai (D62)
  • 5 Zerstörer der Rajput-Klasse (Kaschin-Mod-Klasse)
    • INS Rajput (D51)
    • INS Rana (D52)
    • INS Ranjit (D53)
    • INS Ranvir (D54)
    • INS Ranvijay (D55)
  • 3 Fregatten der Shivalik-Klasse
    • INS Shivalik
    • INS Satpura
    • INS Sahyadri
  • 6 Fregatten der Talwar-Klasse (modifizierte Kriwak-III-Klasse)
    • INS Talwar (F40)
    • INS Trishul (F43)
    • INS Tabar (F44)
    • INS Teg (F45)
    • INS Tarkasch (F46)
    • INS Trikand (F47)
  • 3 Fregatten Brahmaputra-Klasse(modifizierte Godavari-Klasse)
    • INS Brahmaputra (F31)
    • INS Betwa (F39)
    • INS Beas (F37)
  • 3 Fregatten der Godavari-Klasse (modifizierte Leander-Klasse, breiter und daher langsamer als die Leander-Fregatten)
    • INS Godavari (F20)
    • INS Ganga (F22)
    • INS Gomati (F21)
  • 1 Fregatte der Nilgiri-Klasse (Lizenz der britischen Leander-Klasse- Mehrzweckfregatte, besonders zur U-Jagd geeignet)
    • INS Taragiri (F41)
  • 1 Atom-U-Boot der Arihant-Klasse
    • INS Arihant (S73)
    • im Bau: INS Aridhaman
    • 3–5 Einheiten insgesamt geplant
  • 1 Atom-Jagd-U-Boot der Akula-II-Klasse
    • INS Chakra, am 29. Dezember 2011 von Russland übernommen und für 10 Jahre geleast.
    • 6 Einheiten nach Modell der INS Chakra geplant ?
  • 9 U-Boote der Sindhughosh-Klasse (modifizierte Kilo-Klasse)
    • INS Sindhughosh (S55)
    • INS Sindhudhvaj (S56)
    • INS Sindhuraj (S57)
    • INS Sindhuvir (S58)
    • INS Sindhuratna (S59)
    • INS Sindhukesari (S60)
    • INS Sindhukirti (S61)
    • INS Sindhuvijay (S62)
    • INS Sindhurakshak (S63 - am 13. August 2013 im Hafen von Mumbai nach Brand gesunken und nach der Untersuchung im Meer versenkt)
    • INS Sindhushastra (S65)
  • 4 U-Boote der Shishumar-Klasse (U-Boot-Klasse 209)
    • INS Shishumar (S44)
    • INS Shankush (S45)
    • INS Shalki (S46)
    • INS Shankul (S47)
  • U-Boote der Scorpène-Klasse
    • Geplant ist der Bau von 6 U-Booten
  • 2 Flottentanker der Deepak-Klasse
    • INS Deepak (A50)
    • INS Shakti (A57)
  • 2 Segelschulschiffe der Tarangini-Klasse
Ausrüstung der Marine (Luftfahrzeuge)
(Stand: Ende 2014)
Die Daten aus 2014 sind wohl kaum mehr aussagekräftig. Und wenn ich mir das Kapitel von Angad Singh im Buch Carrier Aviation von Thomas Newdick so ansehe, gibt es wenig Hoffnung. De facto war die indische Carrier Battle Group (aus zwei Flotten) nie gemeinsam im Einsatz oder gar Übungsbetrieb. Damit müßte man mal beginnen und zwar regelmäßig. Alles andere ist schlicht sinnlos und Geldverschwendung.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.591
Zustimmungen
4.766
Schon damals wollte man drei Flugzeugträger, hatte aber nur Geld für zwei. Mit einem Wort es hat sich praktisch nichts geändert!
Ich finde schon, dass sich was geändert hat: jetzt hat man (fast) zwei Flugzeugträger, aber nur Geld für einen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.394
Zustimmungen
1.355
Ort
bei Köln
Solange die Inder dadurch keine messbaren Nachteile haben. Wie bei uns sorgt Sankt Bürokratus dafür, dass sie in ihren Möglichkeiten zum Wohle aller, begrenzt bleiben. 1,3 Mrd Inder mit einem wirklich effektiven Militär empfinde ich als wenig beruhigend.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.591
Zustimmungen
4.766
Fast so wie die Briten.
Das mit den britischen Flugzeugträgern verstehe ich nicht. Eine ganze Generation lang sparen sich die Briten alles weg - und auf einmal sind da zwei supermoderne Flugzeugträger zur Verfügung. Ich beobachte und irgendwann fällt es mir wie Schuppen von den Augen ...
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.394
Zustimmungen
1.355
Ort
bei Köln
Die Briten waren clever. Der Bau und die Beschaffung von Träger brauchen eine politische Gelegenheit und Zeit. Für die nächsten Dekaden haben sie jetzt zwei neue Träger, die für denn Fall der Fälle tatsächlich zur Verfügung stehen. Für den Ausbildungsbetrieb und einige Auslandseinsätze, reicht jedoch nur einer, wobei sie dann im Wechsel abgenutzt werden. Über die Jahre wächst dann die Zahl der Spezialisten, so das beide Träger dann kurzfristig verfügbar werden. Siehe so etwas, wie eine "Falkland-Situation", wo sie erkennbar demonstriert haben, auch kurzfristig in den Kampf ziehen zu können. Wichtig für die Abschreckung, wenn man kurzfristig auf eine politische Krise reagieren will und nur das nutzen kann, was es schon gibt. Im Rahmen der NATO haben die Briten die strategische Grönland-Norwegen-Enge Richtung Atlantik ab zu sichern und dafür gibt es auch die Poseidon von der Stange. Die Besatzungen fangen auch nicht wieder bei Null an sondern flogen immer auch schon bei den Verbündeten mit, um die Betriebserfahrung nicht gänzlich zu verlieren.
RAF boost: £3bn fleet of submarine-hunter planes set for Scottish base
Da könnten die Inder durchaus etwas lernen, wenn sie ein klar erkennbares Konzept hätten und es Ziel gerecht verfolgen würden. Da ist es fast so wie in Deutschland, da gibt es viel Papier zu den nicht bezahlbaren Wünschen und endet fast immer mit deutlich weniger wirklich verfügbaren Material.
 
Zuletzt bearbeitet:
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.010
Zustimmungen
256
Die Briten waren clever. Der Bau und die Beschaffung von Träger brauchen eine politische Gelegenheit und Zeit. Für die nächsten Dekaden haben sie jetzt zwei neue Träger, die für denn Fall der Fälle tatsächlich zur Verfügung stehen. Für den Ausbildungsbetrieb und einige Auslandseinsätze, reicht jedoch nur einer, wobei sie dann im Wechsel abgenutzt werden. Über die Jahre wächst dann die Zahl der Spezialisten, so das beide Träger dann kurzfristig verfügbar werden. Siehe so etwas, wie eine "Falkland-Situation", wo sie erkennbar demonstriert haben, auch kurzfristig in den Kampf ziehen zu können. Wichtig für die Abschreckung, wenn man kurzfristig auf eine politische Krise reagieren will und nur das nutzen kann, was es schon gibt. Im Rahmen der NATO haben die Briten die strategische Grönland-Norwegen-Enge Richtung Atlantik ab zu sichern und dafür gibt es auch die Poseidon von der Stange. Die Besatzungen fangen auch nicht wieder bei Null an sondern flogen immer auch schon bei den Verbündeten mit, um die Betriebserfahrung nicht gänzlich zu verlieren.
RAF boost: £3bn fleet of submarine-hunter planes set for Scottish base
Da könnten die Inder durchaus etwas lernen, wenn sie ein klar erkennbares Konzept hätten und es Ziel gerecht verfolgen würden. Da ist es fast so wie in Deutschland, da gibt es viel Papier zu den nicht bezahlbaren Wünschen und endet fast immer mit deutlich weniger wirklich verfügbaren Material.
Prinzipiell könnten die Inder lernen, machen bzw. können sie aber nicht.
Ein bekannter indischer Journalist hat es mal so beschrieben: wenn das Rad schon erfunden und gut eingeführt ist, wird Indien schon um es allen zu beweisen das Rad erneut zu erfinden versuchen. Mehr gibt es dazu kaum zu sagen!
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.607
Zustimmungen
5.223
Ort
Mainz
Prinzipiell könnten die Inder lernen, machen bzw. können sie aber nicht.
Ein bekannter indischer Journalist hat es mal so beschrieben: wenn das Rad schon erfunden und gut eingeführt ist, wird Indien schon um es allen zu beweisen das Rad erneut zu erfinden versuchen. Mehr gibt es dazu kaum zu sagen!

... und um zu präzisieren: ... und sollte dabei als Ergebnis herauskommen, dass rund, doch die sinnvolltse Form wäre, so würde man es erst recht anders machen, um zu zeigen, dass Inder es eben auch anders "besser" können.

Ich erinnere mich an den Abend ... war mehr als interessant, und wäre es nicht so tragisch wahr, wäre es eigentlich nur lustig. In diesem Zusammenhang hat er ja auch von den Tejas-Entwicklungen berichtet.
 
Thema:

INS Vikrant

INS Vikrant - Ähnliche Themen

  • Zweite Tu-144 in Sinsheim

    Zweite Tu-144 in Sinsheim: Trotz laufende Krise arbeitet Museum Sinsheim Weiter. Am Mittwoch, 1.4. ist zweite Tupolew Tu-144 in Sinsheim gelandet.
  • Fairchild C-119G von Italeri als Löschbomber #135 von Hawkins & Powers

    Fairchild C-119G von Italeri als Löschbomber #135 von Hawkins & Powers: So, Ihr Lieben, ich wage hier einmal Neues! Nicht genug verschreckt vom Privateer-Löschbomber #124, fand ich die C-119 mit zusätzlicher...
  • Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144

    Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144: Hallo liebe Modellbaufreunde, zunächst eine kurze Vorstellung von mir: bin 45Jahre, wohne in Bayern mit meiner Familie und habe mich vor 2 Jahren...
  • Revell Ch53 GS 1:48 / Einstand im Forum

    Revell Ch53 GS 1:48 / Einstand im Forum: Hallo zusammen, Nach fast 18 Jahren ohne Modellbau, hier das erste Modell. Mein Sohn hat das Modell im Keller entdeckt und wollte das ich es...
  • Vereinsausstellung des PMC Thüringen e.V. am 16. und 17.05.2020

    Vereinsausstellung des PMC Thüringen e.V. am 16. und 17.05.2020: Nachdem ich in der Kritik stand, für unsere Modellbautage keine Werbung zumachen, möchte ich den Termin für unsere nächste Modellbauausstellung...
  • Ähnliche Themen

    Oben