Instrumentierung der F/TF-104G und F-104F der Luftwaffe und Marineflieger

Diskutiere Instrumentierung der F/TF-104G und F-104F der Luftwaffe und Marineflieger im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; [ATTACH]

Moderatoren: Skysurfer
  1. schlund

    schlund Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    513

    Anhänge:

     
    FLOJO gefällt das.
  2. Anzeige

  3. schlund

    schlund Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    513
    und auch die andere Seite

    Anhänge:

     
    FLOJO gefällt das.
  4. schlund

    schlund Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    513
    Und auch die anderen beiden Fragen kann ich beantworten:

    Die -flap asym- Warnleuchte war Teil der Klappenüberwachungsanlage, die
    1966 mit der TA 475 eingerüstet wurde.

    Ja, möglicherweise sind noch 104 des JG71 mit der Frequenzanzeige unterwegs gewesen.
    Die wurde mit der TA 1212 1974 eingerüstet und die letzte 104 des JG71 flog im September 74.
    Vielleicht weiss ja hier jemand, ob und wenn ja, welche das gewesen sind ?

    Beste Grüße,
     
    AARDVARK gefällt das.
  5. #124 AARDVARK, 10.08.2018
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    748
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Wurde die denn bei allen Maschinen eingerüstet? Man sieht so viele Panels und Bilder ohne.

    Ansonsten wie immer, vielen Dank!
     
  6. #125 Zippermech, 10.08.2018
    Zippermech

    Zippermech Space Cadet

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    6.891
    Ort:
    Deep south
    Bei der Flügelklappen-Asymmetrieüberwachungsanlage können wir davon ausgehen, dass sie in alle damals aktiven Maschinen eingebaut wurde.
     
  7. #126 Zippermech, 10.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2018
    Zippermech

    Zippermech Space Cadet

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    6.891
    Ort:
    Deep south
    Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei der gezeigten Maschine um die 24+85 handelt, die vorher bei der WTD 61 als Ausbildungsgerät war und dann wohl "vervollständigt" wurde?! Der Bendix J-8-Horizont ist schon mal oberverdächtig...

    Ach ja, die hat ja auch den "originalen" GW5-Sitz eingebaut!
     
  8. XF-104

    XF-104 Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Pensionär, vormals Luftwaffe
    Ort:
    Buxheim
    Das obere I-Brett ist auf jeden Fall aus einem Lfz des JaboG 34, LEADS 200 war nur in Lfz in Memmingen eingebaut.
     
  9. #128 Zippermech, 10.08.2018
    Zippermech

    Zippermech Space Cadet

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    6.891
    Ort:
    Deep south
    Das passt überhaupt nicht zum Rest in AWX-Ausführung
     
  10. vm990

    vm990 Berufspilot

    Dabei seit:
    19.07.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    923
    Ort:
    an der Küste
    Die Fotos sind definitiv im Inst- Bereich JG 71"R" entstanden. Besteht die Möglichkeit, dass es sich bei diesem Lfz um die
    Wittmunder "Sockelmaschine" oder die Traditionsmaschine handeln könnte?

    Beim durchsuchen der Fotos habe ich noch diese "Arbeitshilfe" gefunden. Durch verschieben des Innenteiles wird erkennbar, welche
    Sicherungen für die jeweiligen Anlagen zuständig sind.

    Anhänge:

     
    mig-jet, schlund, Zippermech und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #130 AARDVARK, 10.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2018
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    748
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Also die Traditionsmaschine war ja eine RF-104G ursprünglich. Davon wurden ja hinterher einige umgebaut.Welche SN hat die nochmal?

    Ergänzung: Es ist die oben schomal erwähnte 24+85. Hier der Lebenslauf von 916 Starfighter:

    Könnte dieses facettenreiche Leben zu diesem Kauderwelsch geführt haben?
     
  12. AMler88

    AMler88 Flugschüler

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2

    Anhänge:

    Anhänge:

    Hallo miteinander

    Das gehört vll nich unbedingt hier rein aber ich wäre über eurer Fachwissen sehr dankbar.
    Es handelt sich um einen Lockheed C-2 Upward Ejection Seat.
    Ich besitze einen aber mir fehlt leider der „Pilotenrettungsschirm“.
    Weiss jemand welcher das war?
    Lg
    Achim
     
  13. #132 Chopper80, 13.08.2018
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.374
    Zustimmungen:
    2.149
    Ort:
    Germany
    Es gibt hier in diesem Unterforum auch einen extra Thread über Schleudersitze

    Schleudersitze

    C80
     
  14. AMler88

    AMler88 Flugschüler

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    super danke
     
  15. vm990

    vm990 Berufspilot

    Dabei seit:
    19.07.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    923
    Ort:
    an der Küste
    Mit ziemlicher Sicherheit...............

    Noch ein Auszug aus der "Richthofen- info von 1997" mit der 24+85.

    Anhänge:

     
    Helicopterfan222, schlund und Zippermech gefällt das.
  16. #135 AARDVARK, 17.08.2018
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    748
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Fangen wir doch mal mit den Instrumenten der F-104F an:

    Schlund, du hast doch bestimmt eine -4 und bei Zippermech habe ich in einen Post mal einen F-104F Kraftstoffanzeiger gesehen. Kannst du letzteren mal "vorstellen"?

    Der CDI unten in der MItte, ist das ein ID-351/A?

    Machmeter, Altimeter, Horizont und Variometer sowie Inlet Temperature, Nozzle Position und Drehzahlmesser und AOA sehen laut Zeichnung den Instrumenten in der G ziemlich ähnlich.Kann das jemand bestätigen?

    Schöne Grüße

    Roman
     
  17. #136 Spooky 37+01, 09.09.2018
    Spooky 37+01

    Spooky 37+01 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.07.2013
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    ETNW-EDDH
    Wer kann denn etwas mehr zu den Grimes Post Lights sagen? Laut meines TF-104G Teilekatalogs wäre es die Partnummer A-6745CY. Nun habe ich mehrere Lampen mit dieser Partnummer aber einige sind rot und einige weiss. Einige meiner Lampen müssen also die falsche Kappe haben. Welche Farbe ist richtig oder war es gemischt im Cockpit?
     
    AARDVARK gefällt das.
  18. #137 Spooky 37+01, 09.09.2018
    Spooky 37+01

    Spooky 37+01 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.07.2013
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    ETNW-EDDH
    In Beitrag #46 schreibt @Zippermech dass es ganz am Ende einige Maschinen mit Grimes 2-fach Leuchtspange auf dem Wendezeiger gab. Wo wurde das Kabel entlang geführt? Einmal links um den Wendezeiger herum bis nach oben rechts zum Loch für die eigentliche Leuchtspange oder gab es dafür ein neues Loch? Es wäre halt eine schöne Alternative da es die eigentliche Leuchtspange anscheinend sehr selten gibt...wäre auch interessant einen Teilekatalog zu dieser Version zu finden...
     
    AARDVARK gefällt das.
  19. #138 done_deal, 10.09.2018
    done_deal

    done_deal Testpilot

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    RLP
    Hallo,
    weis einer zufällig was es mit diesem Gerät auf sich hat?
    Es scheint auf dem ersten Blick aus der 104 zu sein aber die Drehknöpe sind jedenfalls anders als das was ich normal kenne.
    Vielleicht eine Test Box?

    Danke für die Hilfe
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #139 MikeBravo, 10.09.2018
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Langenzenn
    Das Kabel von der Beleuchtung des Wendezeigers kommt rechts raus und wird durch ein ebenfalls rechts gebohrt Loch durchgeführt. Es stimmt, das diese Beleuchtungsmaske sehr, sehr selten ist!

    Wie das mit dem Kabel ist, siehe hier:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  22. #140 Spooky 37+01, 10.09.2018
    Spooky 37+01

    Spooky 37+01 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.07.2013
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    ETNW-EDDH
    Danke aber das ist mir schon klar...es ging um die alternative Beleuchtungsspange aus Beitrag 46.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Instrumentierung der F/TF-104G und F-104F der Luftwaffe und Marineflieger

Die Seite wird geladen...

Instrumentierung der F/TF-104G und F-104F der Luftwaffe und Marineflieger - Ähnliche Themen

  1. Instrumentierung der Panavia PA200 Tornado

    Instrumentierung der Panavia PA200 Tornado: Für alle Interessierten am Thema Instrumentierung der verschiedenen Tornado-Varianten! Hoffe auf rege und konstruktive Teilnahme:thumbup:
  2. Cockpit Ergonomie, Instrumentierung

    Cockpit Ergonomie, Instrumentierung: Hi, ich bin auf der Suche nach Informationen (Quellen) zum Thema Ergonomie im Cockpit. Die Dinge die ich dazu noch weiß, sind mir zu vage und...
  3. Cockpit Mig 15 / 17 Instrumentierung

    Cockpit Mig 15 / 17 Instrumentierung: Hallo , Ich habe vor geraumer Zeit ein Panel einer Mig - 15 ? bekommen . Es bestand wohl aus mehreren Teilen von verschiedenen Flugzeugen ....
  4. Lockheed F-104F/TF-104G

    Lockheed F-104F/TF-104G: Hallo Leute! Ich möchte hier nurvermelden, dass F-40 Nr. 45 Lockheed F-104F/TF-104G inzwischen erschienen ist. Ich weiss nicht wie schnell der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden