Interview mit Sowjet-Piloten

Diskutiere Interview mit Sowjet-Piloten im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Durchaus lesenswert. Werdegang, Einschätzung geflogener Typen, Abfangen B-47, abgeschossene Ballons, Belenko, KAL 007, .... ....

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Monitor, 01.11.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.220
    Zustimmungen:
    2.787
    Ort:
    Potsdam
    Durchaus lesenswert. Werdegang, Einschätzung geflogener Typen, Abfangen B-47, abgeschossene Ballons, Belenko, KAL 007, .... .

    http://www.airforce.ru/history/cold_war/zuev/zuev_en.htm

    Sibirienreif dieser Spot:
    ...
    — Anatolii Ivanovich, say to me honestly, should there be a political deputy in the squadron?
    — Of course he is needed — squadron without a political officer is like a village without local fool.
    ...

    :TD:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Airtoair, 01.11.2010
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.052
    Ort:
    Schweiz
    Interessant. Danke fürs Posten des Links! :TOP:
     
  4. #3 blackcat-one, 01.11.2010
    blackcat-one

    blackcat-one Testpilot

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Norditalien
    :D :D :D :D :D :TOP:
     
  5. #4 Reinhard, 02.11.2010
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Den alten Herrn hätte man wohl viel früher befragen sollen.
    Der Artikel wirft mehr Fragen auf, als er beantwortet:

    Interessant die Sache mit der Tu-104. Wie konnte man eigentlich mit der RS-2US " gezielt danebenschießen", sozusagen als Warnschuß?
    Daß er vor dem Truppendienst der Su-9 von der T-3 wußte, erscheint mir bei der sowjetischen Geheimhaltung etwas seltsam.

    Starteten die Ballons wirklich in Schweden? doch wohl eher in einem NATO-Land ?

    Wie ist das denn zu verstehen:
    "— How did you found out about its quality? You haven’t caught them?
    I’ll tell you. Boris Staroverov flew in a MiG-15 UTI, when this balloon was shot down. They hooked it, and dragged it into rear cabin. Their luck that they didn’t try to open it, otherwise it would have blown up. When they landed, our specialists opened the box, disarmed traps and got this film out. Very good one…
    Actually, if they descended below 3 000 meters, they simply blew up."

    Mit Su-9 und Kanonen widerspricht er sich selbst. Und mit den Aussagen zum Powers-Abschuß haut das auch nicht so richtig hin.
    Und die Aussagen im Zusammenhang mit KAL-007 kann man wohl vergessen.

    P.S.: Es gab vereinzelt auch vernünftige und fähige Politoffiziere !
     
  6. #5 Monitor, 02.11.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.220
    Zustimmungen:
    2.787
    Ort:
    Potsdam
    Ganz frühe Su-9 (Vorserienmaschinen ??) hatten auch Kanonen in den Flügelwurzeln. Diese hat man dann wieder ausgebaut, die Schutzbleche blieben aber.
    http://engine.avias.com/issues/59/page26.html
     
  7. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.644
    Ort:
    Berlin

    Gerade mit der Rs-2US sollte ein gezieltes Danebenschießen funktionieren. Schließlich sieht die Rakete das Ziel nicht selbst sondern fliegt in der signalgleichen Zone des Visieres vor sich hin (in ungefährer Verlängerung der Flugzeuglängsachse).
    Richtet der Flugzeugführer nun nach dem Abschuß sein Flugzeug vom Ziel weg, fliegt auch die Rakete dran vorbei. nach 12 Sekunden war die gesteuerte Phase auch vorbei, die Rakete flog geradeaus weiter. Dank der Leuchtsätze an den Flächenenden dürfte sie auch von anderen gut wahrgenommen werden. Nach einer endlichen Zeit (Waffens - hilf) zerstörte sich die Rakete selbst).
    Unsere FF haben erzählt, man könne die Rakete sogar (ungesteuert) gegen Bodenziele abfeuern (aber dazu weiß ich nichts genaueres mehr)

    Axel
     
  8. #7 Waffen's, 02.11.2010
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Dessau
    Ich mach ja schon.
    Also, die Dienstvorschrift B 107/2/003 sagt dazu, dass der Funkzünder RW-2US 13 ... 26 s nach dem Start der Rakete deren Selbstzerlegung garantiert.

    Gruß
    Uwe
     
  9. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2.805
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Zum "ungezielten" Schießen der RS-2US muss etwas weiter ausgeholt werden.
    Einfach "vom Ziel weg schwenken" (@DDA) geht nicht, dann würde die Zielerfassung aufgehoben und die Rakete flöge ungelenkt, aber noch in Richtung auf das Ziel - ob sie dann trifft oder nicht wissen die Götter. Schwenkt der Pilot "nur ein kleines Stück" bleibt die Signalgleiche Zohne auf das Ziel gerichtet - und so fliegt dann auch die Rakete.
    Es gibt aber die Möglichkeit beim RP-21 in die Betriebsart "Fixierter Strahl" zu schalten. Da wird die Antenne in Neutrallager fixiert und das von @DDA genannte Verfahren kann funktionieren, da die Rakete weiter Lenkkommandos vom Visier erhält, ohne dass das Ziel erfasst sein muss.
    Das könnte sogar in Richtung Boden funktionieren, "ungesteuert" ist die Rakete dabei aber nicht. Aber zur Trefferwahrscheinlichkeit möchte ich keine Vermutung äußern. :FFTeufel:
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 crossiathh, 02.11.2010
    crossiathh

    crossiathh Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.09.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    -stätig
    Ort:
    Norden
    Ich denke Radist hat das gut beschrieben. Fixierte Strahl dürfte das mittel der Wahl sein. Auf der Homepage von Gabi schön zu sehen:
    http://www.mig-21-online.de/Funkmessvisier/fmv_fixierterstrahl.htm
     
  12. #10 Reinhard, 02.11.2010
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Danke für die Informationen über die Funktion der RS-2US. Da stimmt wohl, was der ex-Pilot zu dem Zwischenfall mit der TU-104 erzählt hat.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Interview mit Sowjet-Piloten

Die Seite wird geladen...

Interview mit Sowjet-Piloten - Ähnliche Themen

  1. Aircrew Interview Podcast / Video

    Aircrew Interview Podcast / Video: Durch Zufall bin ich auf eine tolle Seite gestoßen. Episodes Einzelne Folgen gibt es auch als Podcast. Dort werden ähnlich wie bei Omega Tau auch,...
  2. Interview eines FW 190 Piloten

    Interview eines FW 190 Piloten: Hallo, hier ein sehenswertes Gespräch hauptsächlich über die Dora mit dem ehemaligen FW 190-Piloten Erich Brunotte während der Entwicklung des...
  3. Interview mit Mi-4 Piloten

    Interview mit Mi-4 Piloten: Ich stelle den Link erst mal rein. Beim schnellen Diagonal-Überfliegen (als mehr oder weniger Russisch-Laienamateur) sicher sehr interessant....
  4. Interview mit sowj. B-25-Piloten

    Interview mit sowj. B-25-Piloten: http://lend-lease.airforce.ru/english/articles/dudakov/dudakov.htm B-25 wurden schon 1941 geliefert ?
  5. Interview mit Generalkonstrukteur des RKK "Energija" Vitali Lopotoj

    Interview mit Generalkonstrukteur des RKK "Energija" Vitali Lopotoj: Der User "Gaist" hat das Interview mit Generalkonstrukteur des RKK "Energija" Vitali Lopotoj in Politikforum auf Deutsch übersetz. Vieleicht...