Iran vs. Israel (ab 13.4.2024): massiver Luftangriff

Diskutiere Iran vs. Israel (ab 13.4.2024): massiver Luftangriff im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Es wird berichtet das etwa 50 Drohnen von Iran nach Israel fliegen. Die Drohnen sind noch ein paar Stunden unterwegs bevor diese in Israel eintreffen.
Karajan

Karajan

Berufspilot
Dabei seit
21.05.2023
Beiträge
65
Zustimmungen
116
Es wird berichtet das etwa 50 Drohnen von Iran nach Israel fliegen. Die Drohnen sind noch ein paar Stunden unterwegs bevor diese in Israel eintreffen.

 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.641
Zustimmungen
1.692
Ort
Nordschwarzwald
".... Bei dem Großangriff feuerte das Land nach Angaben des israelischen Militärs rund 200 Drohnen und Raketen ab. "Die große Mehrheit der Raketen wurde von unserer Raketenabwehr noch außerhalb der Grenzen Israels abgefangen", sagte Armeesprecher Daniel Hagari.
Nur eine kleine Anzahl von Raketen sei auf israelischem Gebiet eingeschlagen, sagte Hagari weiter. Dabei sei ein Mädchen verletzt worden. Außerdem wurde Hagari zufolge eine Militärbasis im Süden des Landes getroffen und leicht beschädigt. Das israelische Fernsehen berichtete um 03.50 Uhr Ortszeit (02.50 Uhr MEZ), Israel gehe davon aus, dass der Angriff aus dem Iran abgeschlossen sei. .."
Israel erlebt Stunden der Angst: 200 Flugkörper abgefangen - Heimatschutz gibt nach Irans Angriff Entwarnung - n-tv.de

Nicht nur Israel alleine hat Drohnen etc. abgeschossen:

"... Die USA haben den Abschuss iranischer Drohnen mit dem Ziel Israel bestätigt. Ein US-Militärvertreter sagte, der Abschuss iranischer Drohnen dauere an. Die US-Streitkräfte hielten sich zudem bereit, "zusätzliche Verteidigungsunterstützung zu leisten und die in der Region operierenden US-Streitkräfte zu schützen". .... Auch Jordanien meldete, Dutzende iranische Drohnen abgeschossen zu haben, die über Nord- und Zentraljordanien in Richtung Israel flogen. Zwei regionale Sicherheitsquellen berichteten von einer dramatischen Demonstration der Unterstützung durch Jordanien, das Israels Krieg im Gazastreifen stark kritisiert hatte. ..."
Alliierte unterstützen Israel: USA und Jordanien schießen Drohnen ab - Briten schicken Kampfjets - n-tv.de

Erste Detailzahlen deuten den Umfang der Angriffe aber auch der Abwehrmassnahmen an:
"... Das US-Militär hat eigenen Angaben zufolge während des iranischen Angriffs auf Israel nicht nur Drohnen, sondern auch Dutzende Raketen abgefangen. Einige der Raketen seien von der US-Marine abgeschossen worden, sagen mit der Angelegenheit vertraute Personen, die nicht namentlich genannt werden wollen. ..."
Angriff auf Israel im Liveticker: +++ 05:39 Insider: USA schießen Dutzende iranischer Raketen ab +++ - n-tv.de
 
Karajan

Karajan

Berufspilot
Dabei seit
21.05.2023
Beiträge
65
Zustimmungen
116
Der IDF-Sprecher, Konteradmiral Daniel Hagari, teilte Details zum iranischen Luftangriff auf Israel mit.
Es wurden etwa 170 Drohnen, 30 Marschflugkörper und 120 ballistische auf Israel abgefeuert. Die errechnete Abfangqoute lag bei 97, 8 Prozent.
Keine einzige Drohne erreichte Israel. 25 der etwa 30 Marschflugkörper wurden außerhalb Israels von Kampfflugzeugen abgefangen und zerstört. 7 ballistische Raketen erreichten die Nevatim AFB und richteten Sachschäden an. Der Flugplatz blieb betriebsbereit.


 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
11.407
Zustimmungen
2.903
Ort
bei Köln
Die Einschläge von 7 ballistischen Raketen wurden auf der Luftwaffenbasis Nevatim registriert. In dessen Bereich siedeln zahlreiche Beduinen, wo ein Mädchen durch einen Splitter schwer verletzt wurde.
Nach rein sachlicher Logik ein Praxistest für beide Seiten, wobei das Attribut "schön" entbehrlich ist. Was tatsächlich erreicht wurde, zeigt ja eine Auswertung. Dazu gehören dann auch die psychologischen Effekte in Israel und welchen Aufwand man für diese Art der asymmetrischen Kriegführung akzeptieren will. Zum ersten Mal hat der Iran einen direkten Angriff auf Israel geführt und damit eine "Rote Linie" überschritten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Karajan

Karajan

Berufspilot
Dabei seit
21.05.2023
Beiträge
65
Zustimmungen
116
www.tvzvezda.ru sagte das dass die iranischen Angriffe Israel wenig Schaden zugefügt haben. Die Aussage scheint sich auf die New York Times zu stützen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
11.407
Zustimmungen
2.903
Ort
bei Köln
Das ist kein Zeichen der Warnung sondern eine Todernste Botschaft der künftigen Atommacht Iran. Sich gegen so eine Latente Bedrohung zu schützen ist für den Verteidiger um ein vielfaches Aufwendiger als für den Angreifer und auf mittlere Sicht nicht bezahlbar. Einige arabischen Staaten wissen, das dies auch für sie gilt.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
11.407
Zustimmungen
2.903
Ort
bei Köln
Die landende F-35 gibt einen Eindruck zur Umgebung der Basis. Der folgende Link gibt weitere Details. Inzwischen die wichtigste Luftwaffenbasis in Israel. Noch wichtiger für den informierten Leser. Sie beherbergt keine Atomwaffen im Gegensatz zu Tel Nof im dichtbesiedelten Zentrum des Landes.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.641
Zustimmungen
1.692
Ort
Nordschwarzwald
Es wird auch die Beteilung von Großbritannien an der Abwehr bestätigt:
"... Der britische Premierminister Rishi Sunak bestätigt den Einsatz britischer Jets zur Abwehr iranischer Drohnen. Kampfflugzeuge hätten "eine Reihe" iranischer Angriffsdrohnen abgeschossen. ..."
Angriff auf Israel im Liveticker: +++ 13:56 So konnte Israel den Großangriff aus dem Iran stoppen +++ - n-tv.de

die Nachrichten über die Beteiligung Frankreichs sind noch etwas vage gehalten:
"... Israel dankt Frankreich für Hilfen bei der Abwehr des iranischen Angriffs. "Frankreich verfügt über sehr gute Technologie, Jets, Radar – und ich weiß, dass sie zur Überwachung des Luftraums beigetragen haben", sagt der Sprecher der israelischen Armee. Er erklärt, nichts Genaues darüber zu wissen, ob französische Jets von Iran abgefeuerte Raketen abgeschossen hätten. ..."
Nahost-Krieg | Iran-Angriff: Frankreich offenbar an Abwehr-Aktion beteiligt (t-online.de)
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.641
Zustimmungen
1.692
Ort
Nordschwarzwald
Nachrichtenagentur Tasnim der iranischen Revolutionsgarden nutzt alte Aufnahmen in einem anderen Zusammenhang um damit Treffer in Israel zu beweisen. Real war es ein Brand in Texas.
Nun, das Fake-Bilder verwendet werden scheint wohl klar zu sein. Wenn auch die Urspungsversion dieser Bilder hier wohl in Chile verortet wird:
"... Die iranischen Staatsmedien zeigen offenbar falsche Bilder, um zu suggerieren, dass der Angriff des Iran auf Israel militärisch erfolgreich war. Das zeigen Bilder, die die israelische Botschaft in Deutschland auf X postet. ..."
Angriff auf Israel im Liveticker: +++ 13:56 So konnte Israel den Großangriff aus dem Iran stoppen +++ - n-tv.de

Botschaft Israel auf X: „Auf der linken Seite: Die iranischen Staatsmedien behaupten, dies seien Aufnahmen von einer iranischen Rakete, die in Israel eingeschlagen ist. Rechts: das gleiche Bildmaterial von einem Brand in Chile im Februar. Eine Erinnerung an das iranische Regime: Unsere Abwehrsysteme… https://t.co/q8PvQO4L5g“ / X (twitter.com)
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
11.407
Zustimmungen
2.903
Ort
bei Köln
"Ein hochrangiger Beamter der US-Regierung sagte dem NBC-Netzwerk, dass Präsident Biden Netanyahu zwar klar gemacht habe, dass das Engagement der USA für die Sicherheit Israels „eisern“ sei, dass sie sich jedoch nicht an einem Angriff gegen den Iran beteiligen würden. Biden sagte zu Netanyahu: „Geben Sie sich mit dem Sieg zufrieden und reagieren Sie nicht auf den Iran.“ Zuvor sagte eine andere Quelle in der Regierung und eine amerikanische Sicherheitsquelle, dass hochrangige US-Beamte besorgt seien, dass Israel schnell reagieren werde, ohne über die Konsequenzen nachzudenken."
.....
"Das Kriegskabinett selbst trat um 15:30 Uhr zusammen, um die Antwortmöglichkeiten Israels zu besprechen. Dies, nachdem seine Freunde bereits am frühen Morgen über eine solche Reaktion gesprochen hatten. Das verkleinerte Kabinett wird vor dem Hintergrund des amerikanischen Drucks auf Israel zusammentreten, den Iran nicht anzugreifen, und israelische Beamte schätzen, dass eine israelische Reaktion nicht sofort erfolgen wird."

Eine unmittelbare Eskalation ist nicht zu erwarten.

PS
Von den 7 Raketen, die in Israel einschlugen, waren drei auf dem Gelände der Basis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Karajan

Karajan

Berufspilot
Dabei seit
21.05.2023
Beiträge
65
Zustimmungen
116
Aufnahmen der IAF die zeigen wie Shahed-Drohnen und Marschflugkörper getroffen werden.

In Jordanien wurden die Trümmerteile einer ballistischen Rakete identifiziert.
Dieser Raketentyp war im Februar 2024 an einer Übung gegen Ziele in Israel beteiligt.

Nun, das Fake-Bilder verwendet werden scheint wohl klar zu sein.
Hier werden von einem iranischen Nachrichtensender Aufnahmen von der Krim (Sewastopol im März 2024) als Einschläge in Israel "verkauft".
 
Zuletzt bearbeitet:

D-HUBI

Space Cadet
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
1.066
Zustimmungen
808
Womit schließt man eigentlich die iranischen Drohnen ab? Ich vermute mal mit AAMs, vermutlich sogar radargelenkte, wobei letztlich das Mittel zur Zerstörung deutlich teuer ist als die relativ primitive und preiswerte iranische Drohne. Und sicher ist eine Arrow-Rakete deutlich teuerer als eine iranische Emad-Rakete.

Letztlich ist es wohl so, dass Israel nicht um eine Reaktion auf diesen massiven, völlig unverhältnismäßigen iranischen Angriff herumkommen, da jede Nichtreaktion vom Iran als Schwäche gedeutet werden würde.
Ich hoffe, dass sich der Verteidigungsminister und das israelische Militär gegen Netanjahu durchsetzen, was die Form des Gegenschlages angeht, es gibt sicher viele Wege dem Iran wehzutun ohne einen massiven Angriff zu starten.

Zudem wird immer m.M.n. fälschlicherweise behauptet, die Israelis hätten „vermutlich“ ein Gebäude der iranischen Botschaft angegriffen, also quasi hoheitliches Gebiet des Irans !? Wenn man sich aber die entsprechenden Fernsehbilder als Damaskus ansieht, so sieht es eher aus, als ob ein Gebäude direkt neben der Botschaft getroffen worden ist … der hohe Sicherheitszaun um die Botschaft endet vor den zerstörten Gebäude, er trennte vielmehr das Botschaftsgebäude von dem angegriffenen Objekt. Somit ist das zerstörte Gebäude sicherlich von den Iranern genutzt worden, befand sich aber eben nicht direkt auf dem Botschaftsgelände und damit auf hoheitlichem Gebiet der Iraner. Zudem haben die Iraner in den 90er Jahren selbst die Botschaft Israels in Argentinien angegriffen, was die jetzige iranische Empörung ad adsurdum führt.
 

mg218

Space Cadet
Dabei seit
06.04.2015
Beiträge
1.371
Zustimmungen
1.847
Ort
NUE
Dafür, dass der Ian immer behauptet, Israel komplett zerstören zu können und zu wollen, war der Angriff sehr bescheiden.
Entweder, weil der Iran wirklich nicht mehr drauf hat und die ganze Zeit nur großspurig propagandiert hat oder, weil sie Angst haben, richtig auf die Fresse zu kriegen.

Israel wird darauf reagieren und der Iran wird ehebliche Verluste erleiden.
Aber während der Iran gezielt Zivilisten angreift, wird der Iran militärische Anlagen verlieren.
Genauso Irans Proxy Hissbollah, Hamas, Huthi, Assad.
 

mg218

Space Cadet
Dabei seit
06.04.2015
Beiträge
1.371
Zustimmungen
1.847
Ort
NUE
Womit schließt man eigentlich die iranischen Drohnen ab? Ich vermute mal mit AAMs, vermutlich sogar radargelenkte, wobei letztlich das Mittel zur Zerstörung deutlich teuer ist als die relativ primitive und preiswerte iranische Drohne. Und sicher ist eine Arrow-Rakete deutlich teuerer als eine iranische Emad-Rakete.
Die Abwehr letzte Nacht soll 1 Mrd. US$ gekostet haben.
 
Karajan

Karajan

Berufspilot
Dabei seit
21.05.2023
Beiträge
65
Zustimmungen
116
Der iranische Luftangriff auf Israel mit Drohnen, Marschflugkörper und Raketen wurde "True Promise" (Wahres Versprechen?) genannt.

 
topas

topas

Testpilot
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
961
Zustimmungen
1.633
Ort
26135 oldenburg
Scheinbar alles nur eine große und sehr teure „Show“ der feigen Mullahs :
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.641
Zustimmungen
1.692
Ort
Nordschwarzwald
Womit schließt man eigentlich die iranischen Drohnen ab? Ich vermute mal mit AAMs, vermutlich sogar radargelenkte, wobei letztlich das Mittel zur Zerstörung deutlich teuer ist als die relativ primitive und preiswerte iranische Drohne. Und sicher ist eine Arrow-Rakete deutlich teuerer als eine iranische Emad-Rakete. ....
Hier einige Abschuss-Szenen von Drohen aus dem Cockpit:
Israel veröffentlicht Aufnahmen: Militärvideos zeigen Drohnenabschüsse aus Pilotensicht - n-tv.de

die Bilder eines Abschuss durch einen Arrow 3, haben mich heute Nacht schon fasziniert:
So funktioniert das Abwehrsystem: Israels Arrow 3 stoppt Rakete außerhalb der Erdatmosphäre - n-tv.de
 
Thema:

Iran vs. Israel (ab 13.4.2024): massiver Luftangriff

Iran vs. Israel (ab 13.4.2024): massiver Luftangriff - Ähnliche Themen

  • 19.05.2024 - Hubschrauberabsturz(?) im Iran - Präsident Raisi an Bord

    19.05.2024 - Hubschrauberabsturz(?) im Iran - Präsident Raisi an Bord: Der Iranische Staatspräsident Raisi ist möglicherweise mit dem Hubschrauber abgestürzt. Informationslage derzeit noch unklar Vor Ort schlechtes...
  • Hubschrauberträger des Iran

    Hubschrauberträger des Iran: Iranische Revolutionsgarden: Neuer Hubschrauberträger in Dienst gestellt - berichtete gestern das marineforum
  • Israel plant Atom-Schlag gegen iranische Nuklearanlagen

    Israel plant Atom-Schlag gegen iranische Nuklearanlagen: Israel plant nach einem Zeitungsbericht einen Angriff mit nuklearen Waffen auf Atomanlagen im Iran. Das Land wolle bunkerbrechende Bomben...
  • Israel übt Angriff auf Iran

    Israel übt Angriff auf Iran: Israel will offenbar mit allen Mitteln gegen den Mullah-Staat vorgehen, sollte Iran sein Atomprogramm nicht aufgeben... mehr dazu in...
  • USA rüsten Israel gegen Iran auf

    USA rüsten Israel gegen Iran auf: 5000 Satelliten gesteuerte Präzisionsbomben wollen die USA an Israel liefern. Darunter sollen auch 500 so genannte "Bunker-Brecher" sein...
  • Ähnliche Themen

    • 19.05.2024 - Hubschrauberabsturz(?) im Iran - Präsident Raisi an Bord

      19.05.2024 - Hubschrauberabsturz(?) im Iran - Präsident Raisi an Bord: Der Iranische Staatspräsident Raisi ist möglicherweise mit dem Hubschrauber abgestürzt. Informationslage derzeit noch unklar Vor Ort schlechtes...
    • Hubschrauberträger des Iran

      Hubschrauberträger des Iran: Iranische Revolutionsgarden: Neuer Hubschrauberträger in Dienst gestellt - berichtete gestern das marineforum
    • Israel plant Atom-Schlag gegen iranische Nuklearanlagen

      Israel plant Atom-Schlag gegen iranische Nuklearanlagen: Israel plant nach einem Zeitungsbericht einen Angriff mit nuklearen Waffen auf Atomanlagen im Iran. Das Land wolle bunkerbrechende Bomben...
    • Israel übt Angriff auf Iran

      Israel übt Angriff auf Iran: Israel will offenbar mit allen Mitteln gegen den Mullah-Staat vorgehen, sollte Iran sein Atomprogramm nicht aufgeben... mehr dazu in...
    • USA rüsten Israel gegen Iran auf

      USA rüsten Israel gegen Iran auf: 5000 Satelliten gesteuerte Präzisionsbomben wollen die USA an Israel liefern. Darunter sollen auch 500 so genannte "Bunker-Brecher" sein...
    Oben