Iran

Diskutiere Iran im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Ich habe Schwierigkeiten, diesen Ausführungen zu folgen. Am besten mal Roß und Reiter nennen.
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.912
Zustimmungen
5.644
Ort
Potsdam
Da war doch was mit einem Ermächtigungsgesetz, das eine Gegenreaktion ermöglichte. Das deren Unterstützer nicht nur hehre Ziele hatten, das ist ja heute nicht umstritten aber bis heute Realpolitik. Siehe Libyen.
Ich habe Schwierigkeiten, diesen Ausführungen zu folgen. Am besten mal Roß und Reiter nennen.
 
#
Schau mal hier: Iran. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Mercur

Fluglehrer
Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
197
Zustimmungen
198
Ist ja schon fast witzig, wie vehement hier einige scheinbar eine klare Grenze zwischen Diktatoren ziehen. Die einen sind abgrundtief böse (und das ehrlich gesagt teilweise - da man ja wg. Propaganda maßlos übertreiben muss - sicher nicht zu unrecht) aber das viele unseren alten und neuen "Freunde" keinesfalls Demokraten sind wird leider viel zu oft bzw. bewusst verschwiegen bzw. "vergessen".
Der Unterschied liegt wohl nur im Treuebekenntnis zur Führerschaft der USA - gibst Du denen immer Recht, lässt auch mal fette Profite in die Kassen der "Ausländer" wandern und hast was gegen "Kommunisten" (inkl. Gewerkschafter, Reporter, Menschenrechtler u.a. welche wir in "feindlichen" Diktaturen ja sonst so schätzen) dann hat man freie Hand.
Leider ist die Liste der Länder mit schweren Defiziten bei Menschenrechten, Demokratie, Pressefreiheit u.s.w. auf "unserer" westlichen Seite deutlich länger! Faktisch müssten wir auch viele dieser "Freunde" härter anfassen als uns lieb sein kann - also immer mal lieber doppelt und 3-fach auf die "Bösen" hauen damit auch ja keiner was gegen die "Guten" hat. ^^

@pok
Die völkerrechtswidrigen Angriffe der USA bzw. ihrer "willigen" Koalition(-en) der Neuzeit, die Unterstützung fremder Kräfte bei bewaffneten Konflikten in anderen Ländern, Sanktionen (= Erpressung da keine rechtliche Grundlage) hat dieses Bild der USA in den letzten Jahren nun mal leider stark angekratzt... vor allem da diese ja die "Messlatte" für Demokratie einst so hoch legten (um sich selber bequem drunter durchmogeln zu können). Und diese mittlerweile weit verbreitete Meinung hat sich nicht erst seit Mr. Trumpeltier so stark eingebrannt - lediglich in Europa wuchs diese Haltung merklich an, im Nahen Osten bestand die schön deutlich länger... er hat es nur geschafft diese Haltung - nach langsamen ersten Schritten einer Entspannung - erneut zu zementieren.
Letztendlich werden die Mullahs Deinem Präsidenten mal auf Knien danken, dass er ihnen mit seinen unüberlegten Handlungen den Weg zur Bombe geebnet hat!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.926
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Um es etwas für Dich und Pok zu konkretisieren: mit Neuzeit waren bei mir mehr oder weniger die letzten 30 Jahre gemeint, also die Zeit seit der (versuchten) Neuaufteilung der Welt, seit der Warschauer Pakt verschwunden ist und die ehemaligen Volksdemokratien sich in echte Demokratien verwandelt haben .
Ansonsten können wir mit Neuzeit auch alle Kriege seit Jesu Geburt durchgehen.
Was Vietnam in der Liste zu suchen hat: absolut unklar.
So entgeht man der öffentlichen Erklärung, wo man falsch lag. Also alles nach 1990 und das gilt ja dann auch für den Iran.

Dein Link beschreibt ja die politischen Ränkespiele im Iran der 50iger und wie sie von interessierter Seite genutzt werden konnten, die eigenen Interessen zu sichern. Einfach nachlesen:
"Bleiben wir einfach mal beim Iran: Operation Ajax – Wikipedia "
Vorgeschichte
Vorbereitung der Operation
Ablauf der Operation


Am 19. August 1953 (28. Mordad 1332) entwickelte sich der Tag aber völlig anders, als Henderson erwartet und Mossadegh gehofft hatte. .....
„Im Grunde hat die Armee die entscheidende Wende gebracht“, so de Villiers, ......
In einer kurzen Erklärung betonte er, dass er der rechtmäßige Premierminister sei, dass aber die Sicherheitsorgane seinen Anweisungen nicht mehr nachkämen. ....
"In Wahrheit war der Einfluss der CIA auf die Ereignisse des Jahres 1953 letzten Endes bedeutungslos. Unabhängig davon, was die CIA unternahm oder unterließ, Mossadegh würde fallen und der Schah war im Begriff seinen Thron wieder zu erlangen und seine Macht auszuweiten.“)[43]"
Auch ein klassisches Beispiel dafür, wie die Jahrzehnte lange staatliche Geheimhaltung kontraproduktiv war, weil sie der Mythenbildung Vorschub geleistet hat. Um sie zu erhalten unterbleiben die jetzt notwendigen Korrekturen.
Ein Houti hat es mal trotz erdrückender Fakten, ganz gut erklärt. Ich habe meine Wahrheit und mit der kann ich ganz gut leben.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.912
Zustimmungen
5.644
Ort
Potsdam
So entgeht man der öffentlichen Erklärung, wo man falsch lag. Also alles nach 1990 und das gilt ja dann auch für den Iran.

...
Unser Disput hat ja schlussendlich doch was gebracht: der Iran steht weder auf meiner Liste, auch nicht auf Deiner und auch nicht auf der Liste von @pok.
Also nirgendwo hat der Iran einen anderen Staat mal überfallen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.176
Zustimmungen
5.471
Ich habe hier in Deutschland in den letzten fast 40 Jahren viele Iraner kennen gelernt, die alle herzensgute Menschen sind. Wenn es ging, reisten sie gerne in den Iran zu ihrer Familie und wieder zurück nach hier. Ich wünsche mir, dass das wieder ohne große Schwierigkeiten möglich wird.

Wenn ich sehe, welcher sicherheitskritische Blödsinn mit Flugzeugen aus dem Iran gemacht wird, die hier bei uns landen (durchtanken, weil sie keine Mineralölgesellschaft zu betanken traut; jedesmal mit max. Landingweight aufsetzen, deswegen auch mal Reifen platzen lassen), dann bekomme ich Wut im Bauch.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.912
Zustimmungen
5.644
Ort
Potsdam
Die Zäsur war ja 1979, als diese Mullahs den Freundes-Status von sich geworfen haben.
Undankbar: die F-14 haben sie behalten.

Wenn in naher oder ferner Zukunft im Iran doch noch mal ein Regime-Change stattfinden sollte, der den Nicht-Freundes-Status wieder aufhebt, werden sich alle Probleme (Raketen, Atomwaffen, …) schlagartig in Luft auflösen.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.551
Zustimmungen
2.533
Ort
Deutschland
Phantom-Ersatzteile haben sie sogar von "Erzfeind" Ollie North genommen...
"Die Iraner" sind völlig okay. Das Problem sind die alten Mullahs an der Macht und deren Revolutionsgarden. Da es aber ein mehrheitlich sehr junges, und sehr gebildetes Land ist, ist es nur eine Frage der Zeit bis die wieder abtreten.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.912
Zustimmungen
5.644
Ort
Potsdam
Phantom-Ersatzteile haben sie sogar von "Erzfeind" Ollie North genommen...
"Die Iraner" sind völlig okay. Das Problem sind die alten Mullahs an der Macht und deren Revolutionsgarden. Da es aber ein mehrheitlich sehr junges, und sehr gebildetes Land ist, ist es nur eine Frage der Zeit bis die wieder abtreten.
Vollkommen richtige Einschätzung. Die Iraner werden das entscheiden - aber nicht dieser Präsident, der sich beim Iran vollkommen verfahren hat und zur Untätigkeit verurteilt ist.

Olli North lohnt es sich durchaus mal nachzulesen. Man darf aber da nicht mit irgendwelchen moralischen Grundsätzen an die Lektüre rangehen.
Eher: so ist das Läben.
ODER:
Realpolitik in der Praxis.

:TD:

 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.551
Zustimmungen
2.533
Ort
Deutschland
Warum dann manchmal erst diese SED-Betonlinie? Die haben doch nicht mal selbst daran geglaubt und via KoKo parallel Waffen an beide Kriegsparteien zugleich geliefert. Die einen flogen ab SXF, die anderen ab Dresden. Das ist im Westen nicht verborgen geblieben und man sah auch die neu gelieferten DDR-Wracks jeweils nach den Gefechten im TV.
 

mg218

Testpilot
Dabei seit
06.04.2015
Beiträge
656
Zustimmungen
589
Ort
NUE
Gerade hat der Iran wieder mit Der Endlösung gedroht und offiziell zugegeben, Waffen an die Hamas zu liefern.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.926
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Unser Disput hat ja schlussendlich doch was gebracht: der Iran steht weder auf meiner Liste, auch nicht auf Deiner und auch nicht auf der Liste von @pok.
Also nirgendwo hat der Iran einen anderen Staat mal überfallen.
.. und ist trotzdem bei fast allen Konflikten in der Region beteiligt. Willkommen im Zeitalter der Hybriden Kriegsführung.
"Das Besondere an der hybriden Kriegsführung ist die Verschleierungstaktik. Die Täter operieren entweder anonym oder bestreiten Beteiligungen an Vorfällen und Konflikten. Sie gehen dabei äußerst kreativ und koordiniert vor, ohne die Schwelle zu einem offiziellen Krieg zu überschreiten.
Eben dies macht die Abwehr solcher Attacken so schwierig: Wenn es keinen eindeutigen Angriff oder Angreifer gibt, fällt die Gegenwehr schwer. Unberechenbarkeit wird zur Waffe. Sind wir noch im Frieden oder befinden wir uns schon im Krieg?"
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.926
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Es lohnt sich schon zu überlegen, welche Aufgabe diese Gruppe hat, die es neben den regulären Streitkräften gibt? Warum es offensichtliche Vorbehalte gegenüber den regulären Streitkräften mit ihren Wehrpflichtigen gibt? Warum es in der Führungsschicht keinerlei Interesse gibt mit den regulären Streitkräften in einen Krieg zu ziehen?
"Zwei Drittel des iranischen Militäretats fließen an die Revolutionären Garden, die 125000 Mann unter Waffen haben. Das übrige Drittel geht an Heer, Luftwaffe und Marine mit 350000 Soldaten, von denen zwei Drittel Wehrpflichtige sind."
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
7.926
Zustimmungen
1.497
Ort
bei Köln
Khamenei hat es doch geschickter formuliert. Seine Lösung ist kein jüdischer Staat sondern nur die Duldung einer jüdischen Minderheit. Wie es dazu kommen soll, das lässt er bewusst offen und schürt damit gezielt die Ängste vor den militärischen Möglichkeiten der Iraner. Schon heute gehen die meisten Rüstungsanstrengungen der Israelis in die Abwehr von Boden-Boden Raketen. Sei es aus Gaza, dem Libanon oder dem Iran.
Auch wenn die Medien es gerne verkürzen und zuspitzen, die Zielsetzung der iranischen Führung bleibt klar. Kein jüdischer Staat in der Region, wie auch immer das zu erreichen ist.
...
"Khamenei schrieb auf Twitter: "Wir werden jede Nation oder Gruppe, die gegen das zionistische Regime ist und es bekämpft, unterstützen." Die "Eliminierung des zionistischen Regimes" bedeute nicht die der Juden, schrieb er. Es bedeute vielmehr, ein "aufgedrängtes Regime" wie das Netanyahus abzuschaffen. "Muslimischen, christlichen und jüdischen Palästinensern sollte erlaubt werden, ihre eigene Regierung zu wählen. Dies ist mit der Eliminierung Israels gemeint und dies wird auch passieren." "
....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok

topas

Testpilot
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
522
Zustimmungen
337
Ort
26135 oldenburg
Muslimischen, christlichen und jüdischen Palästinensern sollte erlaubt werden, ihre eigene Regierung zu wählen.
Das hört sich ja nach demokratischen, freien Wahlen an die Khamenei da fordert. Wahlen die es in seinem eigenen Land, dem Iran nicht gibt. 😏 Vielleicht sollte er dort erst einmal damit anfangen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.912
Zustimmungen
5.644
Ort
Potsdam
Kameraden, jetzt holen wir uns doch erst mal wieder ein.
Jetzt haben wir gestern mühsam herausgearbeitet, dass der Iran keine anderen Staaten überfällt.
Und nun dies.

Wobei das irgendwie schon wieder nach medialen Schindluder riecht. Das hatten wir schon mal in ähnlicher Form vor ein paar Jahren. Hinterher musste man um 180 Grad zurückrudern. Aber trotzdem bleibt immer etwas hängen, obwohl Ahmadinedschad es nicht gesagt hat:

Deswegen war ja von mir nach der Quelle gefragt worden. Wie gesagt, nach der Quelle und nicht nach der Zweit- und Drittübersetzung.
Man kann sich richtig reinversetzen, wie in den Redaktionen um die Übersetzung von "final" gerungen wurde.
Also "final" = letzte, endgültig, End, schließlich, schlussendlich (sagt der Google-Translator).
Man hat sich dann zielgerichtet für Endlösung entschieden. Ist ja auch die gezielteste Übersetzung, um damit gleich eine direkte Verbindung zur Judenvernichtung herzustellen. Mit den anderen Übersetzungsmöglichkeiten geht das eben nicht.

Immerhin bringt uns die dw das ominöse Bild auch nahe, allerdings so, dass es keiner lesen kann, was da denn nun draufsteht:

Man findet es ja auch hier, allerdings lesbar:
Da steht eben was von Widerstand und Referendum. Von Zerstörung steht da irgendwie nichts.

Unterm Strich: eine journalistische Perle der dw, die sich durchaus mit den Falschmeldungen von 2005 messen kann.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.551
Zustimmungen
2.533
Ort
Deutschland
Wir haben herausgearbeitet? Junge, Junge.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok

topas

Testpilot
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
522
Zustimmungen
337
Ort
26135 oldenburg
@Intrepid, Da bin ich bei dir. Von Demokratie hab ich ja auch nicht geschrieben,
sondern nur das Khamenei scheinbar freie Wahlen fordert die es in seinem eigenen Land ja nicht gibt.

@Monitor, auch richtig. Ich glaub wir driften hier etwas ab. 😉
 
Thema:

Iran

Iran - Ähnliche Themen

  • Iranisches Flugakrobatik-Team in den Farben der .... "U.S. Blue Angels"!

    Iranisches Flugakrobatik-Team in den Farben der .... "U.S. Blue Angels"!: Der Iran hat 3 der eigenen F-5-Kopien für sein Flugakrobatik-Team in neuen Farben bereitgestellt: F 14-Fans, Blue Angels-Fans...am Ende mögen...
  • Iranische Raumfahrtprogramme

    Iranische Raumfahrtprogramme: Einen passenden Strang hab ich nicht gefunden, dabei steht der Start des iranischen Satelliten Zafar kurz bevor (auch wenn er jetzt erst...
  • WB2020RO - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48

    WB2020RO - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48: Hallo zusammen, an dieser Stelle präsentiere ich meinen ersten Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Aus einem Tamiya Bausatz entstand im Maßstab...
  • 2020-01-27: Iranische MD-83 schießt über Landebahn hinaus

    2020-01-27: Iranische MD-83 schießt über Landebahn hinaus: Iranische MD-83 schießt über Landebahn hinaus "Die McDonnell Douglas MD-83 startete am Montagmorgen (27. Januar) am Mehrabad International...
  • WB2020BB - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48

    WB2020BB - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48: Hallo zusammen, dann steige ich mal in den laufenden Wettbewerb ein - die erste Wahl fiel auf die Aichi M6A Seiran: Zum Einsatz kommt der...
  • Ähnliche Themen

    Oben