Iran

Diskutiere Iran im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Beim Vietnam-Krieg war es noch schlimmer. Militärisch nicht gewonnen - politisch verloren. Unterm Strich: verloren.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.164
Zustimmungen
5.941
Ort
Potsdam
Wenn schon - hier wird (auch von dir) ja auch immer noch gerne der Vietnamkrieg als Beispiel hergenommen. Der ist noch viel länger her.
Das sollte auch nur verdeutlichen, was mit der iranischen Marine passiert, sollten die mal den Fehler machen, Minen zu legen oder sonstwas.
Aber du willst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du das nicht kanntest, oder?
Beim Vietnam-Krieg war es noch schlimmer.
Militärisch nicht gewonnen - politisch verloren.
Unterm Strich: verloren.
 
#
Schau mal hier: Iran. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.407
Zustimmungen
964
Ort
Bremen
Lassen wir das - ich kann dich heute nicht ernst nehmen.
Clown gefrühstückt?🤡
 

mg218

Testpilot
Dabei seit
06.04.2015
Beiträge
707
Zustimmungen
671
Ort
NUE
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.164
Zustimmungen
5.941
Ort
Potsdam
Vielleicht, weil man gesehen hat, dass die Anstrengungen wirklich Richtung Kernenergie ausgerichtet sind.
Und vielleicht, weil nicht ständig Vernichtungsphantasien ausgeteilt werden.
Südkorea - Freund
Iran - nicht Freund
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.407
Zustimmungen
964
Ort
Bremen
Vielleicht, weil man gesehen hat, dass die Anstrengungen wirklich Richtung Kernenergie ausgerichtet sind.
Und vielleicht, weil nicht ständig Vernichtungsphantasien ausgeteilt werden.
Genau so ist es - eigentlich sogar recht einfach. Nur eben nicht, wenn man gewisse Tatsachen bezüglich des Iran ausblendet oder ignoriert, um sich
wundern zu können, warum der 'arme, harmlose' Iran in der Richtung besser außen vor bleibt.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.164
Zustimmungen
5.941
Ort
Potsdam
Genau so ist es - eigentlich sogar recht einfach. Nur eben nicht, wenn man gewisse Tatsachen bezüglich des Iran ausblendet oder ignoriert, um sich
wundern zu können, warum der 'arme, harmlose' Iran in der Richtung besser außen vor bleibt.
Bei welcher Institution muss man denn einen Antrag stellen, Atom-Technologie nutzen zu dürfen ?
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
991
Zustimmungen
167
Ort
D
Ich habe das so verstanden, dass -wie bei Abfangmanöver wohl üblich- sich die F-15 zur visuellen Identifikation (von seitlich) genähert. hat. Nach US Angaben bis auf 1000 Meter, nach iranischen Angaben 200 Meter, da ist doch noch keine unmittelbare Reaktion erforderlich in Form eines dermaßen abrupten Sinkfluges, das Passagiere verletzt werden!?
Selbst bei einer TCAS RA würde man die so fliegen, dass kein Passagier dadurch verletzt wird oder wilde Manöver geflogen werden. So stark ist das Ausweichmanöver nicht. Außerdem löst TCAS bei so einem Abfangmanöver nicht aus. Ist ja gar nicht so groß etwas besonderes, selbst hierzulande kommen ab und zu Abfangmanöver vor (und wie im video zu sehen kommen die F15 auch nicht ungewöhnlich dicht heran) - und dabei wird auch kein Passagier verletzt. Ich kann mir das auch nur so erklären, dass die iranische Crew deutlich zu stark reagiert hat - aber man kann ja versuchen, dem anderen die Schuld zuzuschieben ;-)
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
2.994
Zustimmungen
1.280
Ort
Bayern Nähe ETSI
Bei welcher Institution muss man denn einen Antrag stellen, Atom-Technologie nutzen zu dürfen ?
Ist doch ganz einfach:
1. im White House
2. Im Kongress der USA
3. in der City of London

wenn diese 3 alle zustimmen dann darfst du bauen, aber nicht vergessen keinen dieser auch nur leicht verstimmen, schon bist du der böse Verbrecher.
Ironie wieder off
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.185
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
Bei welcher Institution muss man denn einen Antrag stellen, Atom-Technologie nutzen zu dürfen ?
Weist Du doch und dann gibt es dazu noch die technologische Unterstützung.
Für die Unwissenden:
Auf dem Weg kommt man zu den Details und Örtlichkeiten, wenn man die richtigen Suchbegriffe nutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.721
Zustimmungen
2.361
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.164
Zustimmungen
5.941
Ort
Potsdam

Man kündigt einen Vertrag, pickt sich hinterher aber doch wieder Passagen heraus:
Im Falle einer Ablehnung will die Trump-Regierung nun, wie schon von Außenminister Mike Pompeo angedroht, einen Mechanismus aus dem Atomabkommen mit Iran aktivieren, der letztlich dazu führen würde, dass binnen 30 Tagen alle im Zuge des Abkommens von 2015 aufgehobenen UN-Sanktionen wieder in Kraft treten.
Und dann geht die Trickserei los:
Der Mechanismus ist jedoch bewusst so konstruiert worden, dass er durch ein Veto nicht gestoppt werden kann. Vielmehr müsste der UN-Sicherheitsrat demnach binnen 30 Tagen eine neue Resolution beschließen, um die Aufhebung der Sanktionen aufrechtzuerhalten. Das wiederum können die USA mit ihrem Veto blockieren. Damit dürfte die einmalige Situation eintreten, dass die fünf ständigen Mitglieder in der Frage gespalten sind, ob die Sanktionen gegen Iran wieder gelten oder nicht. Das werde "zu Chaos" im Sicherheitsrat führen, warnen Diplomaten, und einen gefährlichen juristischen Präzedenzfall schaffen, der das gesamte System der UN-Sanktionen ins Wanken bringe - die schärfste Waffe des Rates.
...
Die Europäer hatten seit Anfang des Jahres versucht, die USA zu überzeugen, auf eine "kluge Alternative" hinzuarbeiten - ein abgespecktes UN-Embargo, das sich auf offensive Waffen konzentriert, verknüpft mit weitergehenden Einschränkungen etwa der EU, die nicht Teil der UN-Resolution werden sollten. Damit hätte man Moskau und Peking vor die Wahl stellen wollen, "sachlich mit uns an einem guten Ergebnis zu arbeiten". Eine geschlossene Haltung des Sicherheitsrates hätte auch Irans Spielraum für Reaktionen eingeschränkt. Offen ist noch, ob die Europäer versuchen, mit Russland und China eine Resolution zu verabschieden - Peking zeigt bislang wenig Entgegenkommen.
Und dann gibt es für den Iran ja noch Optionen:
China ist mit Iran in weit fortgeschrittenen Verhandlungen über ein umfassendes Kooperationsabkommen, das neben wirtschaftlicher Zusammenarbeit und Öllieferungen für 25 Jahre zum Vorzugspreis eine Sicherheitspartnerschaft vorsieht, etwa die gemeinsame Entwicklung von Waffen. Damit würde China seine Präsenz in der Golfregion drastisch ausbauen und dort mit den USA, der bisher dominierenden Macht, in Konkurrenz treten. Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hatte ein solches Abkommen bei einem Besuch in Teheran 2016 vorgeschlagen. Im Juni wurde es laut dem iranischen Außenminister Mohammad Dschawad Sarif vom Kabinett in Teheran gebilligt. China würde damit auch Europa zunehmend aus Iran hinausdrängen.
Und wenn es so kommt, haben wir den Hauptgewinn:
Irans Präsident Hassan Rohani hat mit einer "vernichtenden Antwort" gedroht, sollte das Waffenembargo nicht wie im Atomabkommen vorgesehen im Oktober auslaufen. Teheran hält sich die Optionen offen: Sie könnten von der Einschränkung der Zusammenarbeit mit der Internationalen Atomenergiebehörde bis zum Austritt aus dem Nuklearabkommen oder gar aus dem Atomwaffensperrvertrag reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.104
Zustimmungen
1.230
Ort
Penzberg
Unabhängig vom formalen Ende des Embargos und US-Kapriolen:
a) China und Russland werden verkaufen
b) die EU und USA werden nicht verkaufen
c) die USA werden versuchen, jeden potentiellen Verkäufer unter Druck zu setzen, wonach wir wieder bei a) landen
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
682
Zustimmungen
445
Unabhängig vom formalen Ende des Embargos und US-Kapriolen:
a) China und Russland werden verkaufen
b) die EU und USA werden nicht verkaufen
c) die USA werden versuchen, jeden potentiellen Verkäufer unter Druck zu setzen, wonach wir wieder bei a) landen
Nur wird der Iran keinerlei Geld haben um etwas zu kaufen, was bei a) Russland auch schon wieder ausschließt, da Russland keine strategischen Interessen im Iran hat und dem Iran und seinen Ambitionen eher ablehnend gegenübersteht, so dass jedweder Verkauf nur gegen Devisen erfolgen würde. Spätestens wenn Syrien wieder in den Schoß der Arabischen Liga aufgenommen wird, wird Russland den Iran fallen lassen wie eine heiße Kartoffel, da spätestens dann die Anwesenheit iranischer Verbände in Syrien mehr Probleme bereitet als sie von Nutzen ist. Und außerdem ist Russland eine gewichtige Rolle bei der Arabischen Liga und den Golfstaaten wichtiger als Waffenverkäufe an den Iran.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.164
Zustimmungen
5.941
Ort
Potsdam
Der Druck auf China ist inzwischen so groß (Handelsstrafzölle in Größenordnungen, ...) da geht nichts mehr den Druck noch mal zu verstärken.
Der Druck auf den Iran ist genauso groß.

Alles nur eine Frage der Zeit, bis beide sich finden und ein Zweckbündnis eingehen.

Das kann bis zur Gewährung von chinesischen Stützpunkten im Iran gehen + nukleare Teilhabe des Iran.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.817
Zustimmungen
2.740
Ort
Deutschland
"Nukleare Teilhabe" ist ein ganz spezieller Begriff in der NATO. Diesen genau definierten Terminus hier zu verwenden passt überhaupt nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Iran

Iran - Ähnliche Themen

  • Iranisches Flugakrobatik-Team in den Farben der .... "U.S. Blue Angels"!

    Iranisches Flugakrobatik-Team in den Farben der .... "U.S. Blue Angels"!: Der Iran hat 3 der eigenen F-5-Kopien für sein Flugakrobatik-Team in neuen Farben bereitgestellt: F 14-Fans, Blue Angels-Fans...am Ende mögen...
  • Iranische Raumfahrtprogramme

    Iranische Raumfahrtprogramme: Einen passenden Strang hab ich nicht gefunden, dabei steht der Start des iranischen Satelliten Zafar kurz bevor (auch wenn er jetzt erst...
  • WB2020RO - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48

    WB2020RO - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48: Hallo zusammen, an dieser Stelle präsentiere ich meinen ersten Beitrag zum diesjährigen Wettbewerb. Aus einem Tamiya Bausatz entstand im Maßstab...
  • 2020-01-27: Iranische MD-83 schießt über Landebahn hinaus

    2020-01-27: Iranische MD-83 schießt über Landebahn hinaus: Iranische MD-83 schießt über Landebahn hinaus "Die McDonnell Douglas MD-83 startete am Montagmorgen (27. Januar) am Mehrabad International...
  • WB2020BB - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48

    WB2020BB - Aichi M6A Seiran, Tamiya, 1:48: Hallo zusammen, dann steige ich mal in den laufenden Wettbewerb ein - die erste Wahl fiel auf die Aichi M6A Seiran: Zum Einsatz kommt der...
  • Ähnliche Themen

    Oben