Iris-t

Diskutiere Iris-t im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Was haltet ihr von dem Raketchen? Sieht gut aus, aber ist es auch gut?

Moderatoren: Learjet
  1. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    Was haltet ihr von dem Raketchen?
    Sieht gut aus, aber ist es auch gut?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas Knierim, 19.06.2001
    Thomas Knierim

    Thomas Knierim Berufspilot

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    IRIS - T

    Sicher nicht schlecht. Hat jedenfalls fast die gleichen Merkmale wie die AIM 9 X ("All-aspect"-IIR-Suchkopf; Reichweite max. 18,5km; Gefechtskopf mit 9,5 kg hochexplosivem Sprengstoff; Näherungszünder; Ges.gewicht 84 kg; Einsatz über Helmvisier möglich; max. "off-axis"-Suchwinkel 90°; Schubvektorsteuerung.
    Wird 2006 im Rahmen Kampfwertsteigerungsprogramms EOC 1 am EF der BW eingeführt.
    Entwicklungsstaaten: BRD, CAN, GR, I, NOR, S
    Hersteller: BGT
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Hm, naja "Hersteller BGT"....
    Drücken wir es mal so aus: BGT ist Leiter des Herstellerkonsortiums, 44,5 % Anteil. Weiterhin sind dann noch FiatAvio, Saab, Alenia (Marconi), Aliedsignal, HAI, Liton, GPCC, Intracom usw dabei.
    Optisch zumindest gelungen, kann mir einer sagen was "Schielwinkel 180°" bedeutet?
     
  5. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    ich bin kein Optiker
    :D
    Aber ich könnt mir denken, daß das heißen soll, daß der Sucher einen 180x180 grad sektor absuchen kann.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    und was heisst dann der off-axis winkel von 90°??

    Optisch: ich mein die rak sieht gut #aus
     
  7. #6 Fighter Jet, 20.06.2001
    Fighter Jet

    Fighter Jet Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    LfzEloOffz
    Ort:
    bei Ingolstadt
    +/-90° Off Axis heißt: wenn du die Achse des Fk's nimmst hat er ein Sichtfeld von 90 Grad über und unter der Achse, quasi 180° volles Sichtfeld. Besser kann ich's auch nicht erklären...
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Also 90° off axis = 180° Schielwinkel, alles klar...
     
  9. Hornet

    Hornet Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatschüler
    Ort:
    Genf, Schweiz
    Bei der IRIS-T (weiss einer wieso die so heisst?) kann man das Ziel auch mit Helmvisier zuweisen!
     
  10. Tacco

    Tacco Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.04.2001
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    jetzt im Westen
    IRIS-T: Infra Red Imagery Sidewinder Tail-controlled
     
  11. Guest

    Guest Guest

    und wieso machen die mit der Iris-T für die AIM-9 Werbung..?
     
  12. #11 Fighter Jet, 20.06.2001
    Fighter Jet

    Fighter Jet Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    LfzEloOffz
    Ort:
    bei Ingolstadt
    Sidewinder heißt lediglich, dass sie zur Seite fliegen kann. Es gibt auch eine Schlange die Sidewinder heißt, danach ist die Rakete benannt; das Teil bewegt sich seitlich und nicht vorwärts.
     
  13. Hornet

    Hornet Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatschüler
    Ort:
    Genf, Schweiz
    Die AIM-9 bekam doch den Namen Sidewinder weil sie auf ihr Ziel zuschlängelte, oder irre ich mich da?
    :confused:
     
  14. Tacco

    Tacco Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.04.2001
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    jetzt im Westen
    (...)During this time BGT (Bodenseewerk Geratecknik) had continued work on a new high resolution scanning imaging infra red seeker. In 1995 Germany announced its intention with several partner nations (Italy, Sweden and Greece, later joined by Canada and Norway) to commence development of its own short range weapon The weapon was to be named, IRIS-T, Infra Red Imagery Sidewinder Tail-controlled with workshare arrangements thus; Germay 46%, Italy 19%, Sweden 18%, Greece 13% the remainder split between Canada and Norway. The system would build upon BGT's involvement in production of the existing AIM-9 Sidewinder as well as its seeker work. As with ASRAAM the IRIS-T retains complete interoperability with AIM-9. Any aircraft capable of carrying and firing Sidewinder will be capable of launching IRIS-T.

    Geklaut bei www.eurofighter.pso-online.com
     
  15. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    In dem Air Combat forum hab ich was anderes zur IRIS-T gelesen
    (find ich jetzt nicht, mist:(, aber hier ist die Kernaussage):
    IRIS-T hat nur einen 64 Pixel (?) bildverarbeitenden Suchkopf, während ASRAAM einen 128er hat.
    Aber IRIS-T hat einen Radar-Abstandszünder.
    Da vermutete der Poster, daß es eine Art Dualsystem gibt.
    Wenn der IR-Sucher auf ein Ziel anspricht, wird das Radar auf eine Reflexion überprüft und wenns keine gibt, die ein Flugzeug sein könnte (sondern eine Flare), wird das Ziel ignoriert.
    Wie, gesagt, das vermutete der Poster nur.
    Ginge sowas???
     
  16. UeDA

    UeDA Testpilot

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    S-H
    Kurze Frage in diesem Zusammenhang? Gibt es eigentlich eine Luftkampfrakete kurzer Reichweite, die primär mit einem IR-Suchkopf und sekundär mit einem UV-Schattensuchkopf arbeitet (so wie die Stinger)? Das wäre dann ja nicht mehr zu stören! :p
     
  17. Tacco

    Tacco Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.04.2001
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    jetzt im Westen
    @ Ritter

    Der IRIS-T Suchkopf hat einen 64x64 Pixel bildverarbeitenden Indium-Antimonide IR-Sensor. Damit sieht der FK sieht und identifiziert das Ziel und kann somit nicht durch Flares abgelenkt werden. Die Leistungsfähigkeit hängt somit von der Rechnerleistung des Suchkopfes ab. Um zu Vergleichen müßte man die Software von IRIS-T und ASRAAM kennen, und die verraten die Hersteller wohl nicht so einfach.
    Das Radar erlaubt zusätzlich die Abstandszündung des fragmentierenden Gefechtskopfes in einem wählbaren Abstand. Auch die Parameter sind mir logischerweise völlig unbekannt.

    @ UeDa
    Nie von sowas gehört. Das will aber nichts heißen:D
     
  18. UeDA

    UeDA Testpilot

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    S-H
    Das Prinzip *hicks* wurde uns mal an der OSLw erklärt. Heißt vereinfacht, der Suchkopf nimmt im UV-Spektrum den Schatten des Flugzeuges war und verfolgt diesen. Da es z.Z. noch keine UV-Flares oder sowas gleichen gibt, ist so ein Suchkopf nicht zu stören (höchstens auszumanövieren!).

    ein vollkommen besoffener UeDA (*hicks*)
     
  19. Hornet

    Hornet Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatschüler
    Ort:
    Genf, Schweiz
    Was hast du denn alles gesoffen?

    Also ich chece die Funktionsweise noch niht so ganz! Wie soll das gehen?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. UeDA

    UeDA Testpilot

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    S-H
    Mist, wo habe ich bloß die doofe Lernunterlage?...

    Also, uns wurde das mal wie folgt erklärt:

    Der Suchkopf sieht im UV-Spektrum. Da ein Flugzeug ein Loch an der Stelle in das Spektrum reißt (einen Schatten), an der es sich befindet, verfolgt der Suchkopf diesen. Allerdings ist die Zielaufschaltung wohl nicht ganz unproblematisch, da es ja auch jede Menge anderer "Schatten" gibt (Wolken, Vögel, usw.), daher wird erst der IR-Suchkopf benutzt, um das Flugzeug an sich anzupeilen. Der UV-Suchkopf "weiß" dann welchen Schatten er verfolgen muß...

    Ich hoffe, ich habe das richtig und verständlich erklärt.

    UeDA
     
  22. Hornet

    Hornet Flieger-Ass

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatschüler
    Ort:
    Genf, Schweiz
    Theoretisch wäre es dann aber auch nicht so schwer, die Lenkwaffe zu täuschen! Einfach irgendetwas abwerfen, welches grösser ist weder der Schatten des Flugzeuges!
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Iris-t