Israel übt Angriff auf Iran

Diskutiere Israel übt Angriff auf Iran im Israel Defence Force / Air Force Forum im Bereich Einsatz bei; Israel will offenbar mit allen Mitteln gegen den Mullah-Staat vorgehen, sollte Iran sein Atomprogramm nicht aufgeben... mehr dazu in...
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.684
Ort
mit Elbblick
Das ist ja ein heißes Eisen und wird wohl die freundschaftlichen Bindungen in der Region nicht gerade verstärken. Andererseits haben Irans Nachbarstaaten und generell die arabische Welt wenig Interesse an einem Iran mit Atomwaffen. Man würde in Saudi Arabien, Irak (die haben ja inzwischen auch eine Regierung) und Ägypten und natürich in der Türkei wohl im Heimlichen ganz froh sein, wenn Israel den Iranern ihren Reaktor wegbombt.

Aber für die Region im Ganzen wäe so etwas wohl eine mittlerer Katastrophe.
 
Jaguar

Jaguar

Berufspilot
Dabei seit
10.12.2002
Beiträge
76
Ort
Gießen
Schorsch schrieb:
Das ist ja ein heißes Eisen und wird wohl die freundschaftlichen Bindungen in der Region nicht gerade verstärken. Andererseits haben Irans Nachbarstaaten und generell die arabische Welt wenig Interesse an einem Iran mit Atomwaffen. Man würde in Saudi Arabien, Irak (die haben ja inzwischen auch eine Regierung) und Ägypten und natürich in der Türkei wohl im Heimlichen ganz froh sein, wenn Israel den Iranern ihren Reaktor wegbombt.

Aber für die Region im Ganzen wäe so etwas wohl eine mittlerer Katastrophe.
Im Prinzip stimme ich zu, dass die anderen arabischen Staaten eher gegen einen Iran mit Atomwaffen seien dürften. Würde diese Situtation das Kräftegleichgewicht wohl ganz schön durcheinander wirbeln. Bei einer Intervention Israels hätten die arabischen Staaten aber ein ziemliches Identitätsproblem, da Israel ja nach wie vor nicht gerade der "Lieblingsnachbar" ist...
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.991
Mal nur zur Erinnerung:
Als die Israelische Luftwaffe den Ossirak-Reaktor mit den französischen Ingenieuren zusammenschoß, hatte der Iran brüderliche Hilfe geleistet; für Israel! Es wurde das irakische Radar ausspioniert und die Informationen, die sicher auch noch aus dem Krieg mit dem Irak vorrätig waren, weitergegeben.
Jetzt ist der Iran dran.....
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.684
Ort
mit Elbblick
Es ist eben wieder diese nette Mischung, die den nahen Osten schon seit Jahrzehnten zu einem Minenfeld macht. Die islamischen Länder der Region können sich im Prinzip nicht riechen (immerhin haben ja Irak, Iran, Kuweit und Saudi Arabien) sich schon bekriegt. Aber Israel können sie alle nicht leiden, und sei es nur, weil Israel hassen populär beim Fußvolk ist.

Ein Angriff Israels könnte, wie es im Prinzip auch schon die Irakkrieg 2003 getan hat, die wackligen Regierungen in der Region weiter destabilisieren (also speziell Saudi Arabien, Irak, Jordanien, evtl. Ägypten).

Da Israel dann die nette Wahl zwischen zwei Übeln hat, iranische Atombombe oder potientielle islamische Revolution in einem Nachbarland, werden die Herren in Tel Aviv sehr genau darüber beraten.

@Eidner: Ein perfektes Beispiel für Machiavellis Thesen: Pragmatismus ist des Führers erste Maxime.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.684
Ort
mit Elbblick
Ich wäre da vorsichtig. Der Iran unterstützt immerhin die Hisbollah, welche ja man ja nicht gerade als israelfreundlich bezeichnen kann. Der Iraner sind keine Araber, das ist ein wichtiger Punkt in der von mir bereits angesprochenen Abneigung der übrigen arabischen Staaten gegen Iran. Allerdings sind die Iraner den Palästinensern positiv gesinnt, da die ebenfalls Schiiten sind.
Generell strebt der Iran nach einer Führungsrolle in der Region und Israel drohen macht sich somit ganz gut um die Reputation zu verbessern.

Fazit: Der Iran ist definitiv eine potientielle Bedrohung für Israel, speziell da Israel relativ nervös in Fragen der Sicherheit ist (verständlicherweise).
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.679
Ort
NVP
Schorsch schrieb:
Ich wäre da vorsichtig. Der Iran unterstützt immerhin die Hisbollah, welche ja man ja nicht gerade als israelfreundlich bezeichnen kann. Der Iraner sind keine Araber, das ist ein wichtiger Punkt in der von mir bereits angesprochenen Abneigung der übrigen arabischen Staaten gegen Iran. Allerdings sind die Iraner den Palästinensern positiv gesinnt, da die ebenfalls Schiiten sind.
Generell strebt der Iran nach einer Führungsrolle in der Region und Israel drohen macht sich somit ganz gut um die Reputation zu verbessern.

Fazit: Der Iran ist definitiv eine potientielle Bedrohung für Israel, speziell da Israel relativ nervös in Fragen der Sicherheit ist (verständlicherweise).
Völlig egal wie Du es biegen willst. Sollte Israel einen Angriff auf einen souveränen Staat durchführen, der ein nationales und internationales Recht besitzt, Atomforschung zu betreiben, darf der Iran zurück schlagen mit allem was er hat.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.684
Ort
mit Elbblick
Selbstverständlich. Das habe ich niemals bestritten. Ich wollte damit nur anmerken, dass Israel in seiner bisherigen Geschichte niemals gezögert hat, wenn es seine Sicherheit in Gefahr sah. Das unterstreicht nur die Brisanz der Situation.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.684
Ort
mit Elbblick
Eidner schrieb:
Mal nur zur Erinnerung:
Als die Israelische Luftwaffe den Ossirak-Reaktor mit den französischen Ingenieuren zusammenschoß, hatte der Iran brüderliche Hilfe geleistet; für Israel! Es wurde das irakische Radar ausspioniert und die Informationen, die sicher auch noch aus dem Krieg mit dem Irak vorrätig waren, weitergegeben.
Jetzt ist der Iran dran.....
Nur ne Anmerkung, weil es aus Deinem Beitrag nicht 100%ig hervorgeht: Der Reaktor wurde 1980 und 1981 von den Israelis angegriffen. Zu der Zeit waren Iran und Irak tief im Krieg verstrikt, das Interesse des Irans an einer Zerstörung des Reaktors also verständlich.
(Es befanden sich übrigens noch keine Brennelemente im Reaktor, weswegen das Ergebnis eine Bauschuttdeponie und keine atomares Desaster war.)
 

Mannerl

Flieger-Ass
Dabei seit
12.01.2005
Beiträge
252
Ort
Passau
bei einem Angriff wäre allen geholfen!
 
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.354
Ort
Raeren / Belgien
ach ja? erläutere das doch mal bitte - ich bin da nämlich garnicht so sicher...
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.531
Ort
Düren
Mannerl schrieb:
bei einem Angriff wäre allen geholfen!

Ja das würde mich auch mal Interessieren :rolleyes: mit einem Angriff ist keinem Geholfen .......wenn man Pech hat dann kann das einen Bösen Krieg geben !!! Waffengewalt ist immer das aller letzte Mittel was man einsetzten sollte vorallem sollte man die folgen Bedenken wenn man einen Atomreaktor in die Luft jagt !!
MFG Michael
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.684
Ort
mit Elbblick
Mannerl schrieb:
bei einem Angriff wäre allen geholfen!
Unglaublich wie wortgewandt Du uns Deine Thesen darbietest. Ein Kunststück!

Das heißt also, allen ist geholfen, weil alle glücklich sind:
- Iran hat endlich ein Atomprogramm weniger und ist wieder dicker Knuddelkumpel von USA und EU und kann anschließend auch noch der WTO beitreten.
- Israel hat durch Verletzung von Hoheitsrechten von mindestens zwei Staaten und einem dicken Verstoß gegen das Völkerrecht neue Freunde und internationales Vertrauen gewonnen.
- Die anderen islamischen Regierungen der Region freuen sich zusammen mit ihren Bürgern über diese Aktion und verkaufen Israel-Sticker mit Davidsstern und aufrechten Daumen drauf.
- Die USA und die EU loben alle und werfen einfach willenlos Geld in die Region.
- Ach ja: Greenpeace applaudiert wegen des wirklich schnellen Atomaustiegs des Irans. Das bißchen Fallout was so kommt, wenn man einen aktiven in die Luft Reaktor sprengt, zieht einfach weg ... wo man es nicht sehen kann.

So, oder etwa nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.991
Schorsch schrieb:
- Iran hat endlich ein Atomprogramm weniger und ist wieder dicker Knuddelkumpel von USA und EU und kann anschließend auch noch der WTO beitreten.
- Israel hat durch Verletzung von Hoheitsrechten von mindestens zwei Staaten und einem dicken Verstoß gegen das Völkerrecht neue Freunde und internationales Vertrauen gewonnen.
- Die anderen islamischen Regierungen der Region freuen sich zusammen mit ihren Bürgern über diese Aktion und verkaufen Israel-Sticker mit Davidsstern und aufrechten Daumen drauf.
- Die USA und die EU loben alle und werfen einfach willenlos Geld in die Region.
- Ach ja: Greenpeace applaudiert wegen des wirklich schnellen Atomaustiegs des Irans. Das bißchen Fallout was so kommt, wenn man einen aktiven in die Luft Reaktor sprengt, zieht einfach weg
1. Schorsch, mich verwundert Deine physikalische Unkenntnis!!!!
Jeder weiß der radioaktive Fall out beginnt IMMER gleich neben dem Reaktor und überschreitet NIEMALS Ländergrenzen!!!! Das Du so etwas offensichtliches übersehen konntest!!!!!!!!

2. Du verwechselts etwas: auf arabischen Basaren werden keine Davidsterne verkauft, sondern Bilder von USA (unser s.. Adol...) [selbst gesehen]

3. Geld in die Region werfen: mit bundesdeutschen Steuergeldern wird ein palestinänsischer Flughafen erbaut und mit bundesdeutschen Steuergeldern werden Waffen für Israel bezahlt die ihn zusammen schießen.

....und sind USA und Iran nicht schon dicke Freunde...?
nach dem Abschuß des iranischen Jumbos durch die US-Navy über internationalen Gewässern reagierte der Iran auch nicht. So was verzeihen sich Freunde schnell.

Ich stimmer Mannerl voll und ganz zu!!! Positives Renomee!!!!!


oder: Wie soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich schreibe?

:FFTeufel:


Eine Frage ernsterer Natur: gibt es im Iran schon Atomanlagen, die nicht im Bau, sondern mit Uran/Plutonium gefüllt sind?
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.991
49ers schrieb:
Das war ein A300 oder A310 der Iran Air.
Und der Iran hat sehr wohl darauf reagiert und verziehen ist es noch lange nicht.
Danke für Deinen Hinweis. Beim Schreiben kommt trotz des unten stehenden (steht oder sitzt der?) Teufelchens der ironisch/sarkastisch/sardonische Unterton oft nicht rüber.

Wenn Du es ohne "oder" wissen willst:
Der Airbus A300B2 (EP-IBU) der Iran Air startete am 03.07.1988 um 10:15 Uhr in Bander Abbas an der iranischen Südwestküste und war auf dem Weg nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. An Bord der Maschine waren 279 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder. Nach etwa 20 Minuten Flugzeit wurde der Airbus von der U.S.S. Vincennes durch eine Boden-Luft-Rakete versehentlich abgeschossen. Zu dieser Tragödie kam es, da die US-Marine den Airbus für ein feindliches, angreifendes Flugzeug gehalten hat. Alle 301 Insassen kamen dabei ums Leben.

Wie war die Reaktion des Iran, mal von Protesten und Noten abgesehen? Es fehlte auch die Möglichkeit zu einem direkten militärischen Gegenschlag. Es gibt im Forum dazu ein Thema was den Vergleich zwischen diesem Ereignis und dem Jumboabschuß über Sachalin behandelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannerl

Flieger-Ass
Dabei seit
12.01.2005
Beiträge
252
Ort
Passau
ja wortgewand bin ich wahrscheinlich nicht!

...

aber wollen wir das die Iraner etwa Atombomben haben?

Etwaige Schäden sind kalkulierbar und der politische den sich damit Israel einbringt kann Israel eh verkraften weil dessen Nachbarländer sowieso mit Israel "differenzen" haben. Schlechter kanns sowieso nicht mehr werden!

Eine politsiche Lösung wäre selbstverständlich natürlich die bessere Lösung!
 

Mannerl

Flieger-Ass
Dabei seit
12.01.2005
Beiträge
252
Ort
Passau
wer darf überhaupt Abomben haben???

diese Frage stelle ich mir auch öfters
aber ich fühle mich wohler wenn ich wüßte der Iran hätte keine
 
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.170
Ort
Würzburg
Israel traue ich genauso wenig, bzw. genau so viel zu wie den Iran oder
N. Korea. Isreal würde nicht zögern A-Waffen einzusetzen wenn es die Situation gäbe in der seine Existenz oder auch nur die Sicherheit bedroht würde. Ohne Rücksicht auf die Nachbarn des Zieles oder gar
dem Zielland selbst.

Hotte
 

Mannerl

Flieger-Ass
Dabei seit
12.01.2005
Beiträge
252
Ort
Passau
also meiner Meinung nach kann man Israel nicht mit NKorea oder Iran vergleichen; aber ist ja nur meine Meinung!
 
derBruchpilot

derBruchpilot

Fluglehrer
Dabei seit
14.01.2005
Beiträge
180
Ort
Koblenz
Mannerl schrieb:
also meiner Meinung nach kann man Israel nicht mit NKorea oder Iran vergleichen; aber ist ja nur meine Meinung!

Doch, kann man.
"Vergleichen" ist nämlich immer noch etwas anderes als "gleichsetzen".
Im Ergebnis des Vergleiches sieht man dann (auch) die Unterschiede.

Gruß Ralf
 
Thema:

Israel übt Angriff auf Iran

Israel übt Angriff auf Iran - Ähnliche Themen

  • "Blue Flag" in Israel

    "Blue Flag" in Israel: https://www.luftwaffe.de/portal/a/luftwaffe/start/team/uebun/!ut/p/z1/hU69DoIwGHwWB9Z-tSiKW40LWKOJRqGLKVKLplJSKvj4YphMJN52vzngkAAvRXNTwt1MKXTHUx6cl...
  • Israelische Peten/Saraf

    Israelische Peten/Saraf: Hallo, ich habe bei meinen Recherchen über israelische Apaches gelesen, dass Mitte 2017 eine Peten der IDF abgestürzt ist. Der Pilot verstarb...
  • Exercises Cobra Warrior und Ample Strike 2019 - von israelischen F-15 und amerikanischen B-2

    Exercises Cobra Warrior und Ample Strike 2019 - von israelischen F-15 und amerikanischen B-2: Gleich nach den persischen F-14ern sind/waren die israelischen F-15er mit unter den Spitzenpositionen meiner Flugzeug-Bucketliste. Da ich mir...
  • Israelische F 15 verliert Cabinendach.

    Israelische F 15 verliert Cabinendach.: Eine F15 hat ein Cockpithaube verloren. Im Artikel ist auch ein Link zum Funkmitschnitt. Kampfjet verliert Cockpithaube
  • Israel übt über Kreta gegen S-300-Stellungen

    Israel übt über Kreta gegen S-300-Stellungen: The Cutting Age berichtet von Trainingssorties israelischer Kampfflugzeuge gegen von griechischen S-300 geschützen Luftraum während der übung Ende...
  • Ähnliche Themen

    • "Blue Flag" in Israel

      "Blue Flag" in Israel: https://www.luftwaffe.de/portal/a/luftwaffe/start/team/uebun/!ut/p/z1/hU69DoIwGHwWB9Z-tSiKW40LWKOJRqGLKVKLplJSKvj4YphMJN52vzngkAAvRXNTwt1MKXTHUx6cl...
    • Israelische Peten/Saraf

      Israelische Peten/Saraf: Hallo, ich habe bei meinen Recherchen über israelische Apaches gelesen, dass Mitte 2017 eine Peten der IDF abgestürzt ist. Der Pilot verstarb...
    • Exercises Cobra Warrior und Ample Strike 2019 - von israelischen F-15 und amerikanischen B-2

      Exercises Cobra Warrior und Ample Strike 2019 - von israelischen F-15 und amerikanischen B-2: Gleich nach den persischen F-14ern sind/waren die israelischen F-15er mit unter den Spitzenpositionen meiner Flugzeug-Bucketliste. Da ich mir...
    • Israelische F 15 verliert Cabinendach.

      Israelische F 15 verliert Cabinendach.: Eine F15 hat ein Cockpithaube verloren. Im Artikel ist auch ein Link zum Funkmitschnitt. Kampfjet verliert Cockpithaube
    • Israel übt über Kreta gegen S-300-Stellungen

      Israel übt über Kreta gegen S-300-Stellungen: The Cutting Age berichtet von Trainingssorties israelischer Kampfflugzeuge gegen von griechischen S-300 geschützen Luftraum während der übung Ende...
    Oben