Ist die F-16 giftig???

Diskutiere Ist die F-16 giftig??? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wahre Worte die du da sprichst kirsche. Ich hab echt nen heiden Respekt vor dem was ihr macht. Ich bin nämlich so was von technisch und...

Rhino

Berufspilot
Dabei seit
26.04.2001
Beiträge
75
Ort
Süden Deutschlands
Wahre Worte die du da sprichst kirsche.

Ich hab echt nen heiden Respekt vor dem was ihr macht. Ich bin nämlich so was von technisch und handwerklich unbegabt dass glaubt man gar net. Leider denken halt net alle so, aber schwarze Schafe denk ich mal gibts überall :(
 
#
Schau mal hier: Ist die F-16 giftig???. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

n/a

Guest
@ tigerstift:

ach was, will ich ja gar nicht.
Take it easy.
 
tigerstift

tigerstift

Testpilot
Dabei seit
23.04.2002
Beiträge
989
Ort
ZRH
war ja auch nicht so gemeint :)
 
Kirsche

Kirsche

Flieger-Ass
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
336
Ort
nahe Hamburg
@ Friedarrr wenn man es ganz genau nimmt, dann stimmt das schon. In der normalen Atemluft ist Stickstoff nur zu 78,1% vertreten.
100%er Stickstoff direkt aus nem Druckbehälter ist nicht grad förderlich für die Gesundheit. Aber wer hält schon seinen Riechkolben direkt an das Auslaßventil? :p
 

nik

Fluglehrer
Dabei seit
01.04.2002
Beiträge
117
Ort
sh
@friedarrr

[klugscheissermodus an] stickstoff ist definitiv nicht giftig! wenn er nämlich giftig wäre, dann wären wir bei 79% N2 in der atmosphäre spätestens nach 3 - 5 minuten nach der geburt mausetot. wenn du allerdings den lehrsatz von paracelsus meinst, "alles ist ein gift, nur die dosis machts, dass etwas kein gift ist" dann hast du recht. denn, wenn du deinen kopf in einen 10 ltr. wassereimer 5 min. lang steckst, hast du dich mit wasser "vergiftet", welches in reiner form nachweislich ungiftig ist. :D CO2 gilt auch als ungiftig, ist aber tatsächlich ein atemgift. [klugscheissermodus aus]
 
Zuletzt bearbeitet:
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.885
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
<<wenn du allerdings den lehrsatz von paracelsus meinst, "alles ist ein gift, nur die dosis machts, dass etwas kein gift ist" dann hast du recht. denn, wenn du deinen kopf in einen 10 ltr. wassereimer 5 min. lang steckst, hast du dich mit wasser "vergiftet", welches in reiner form nachweislich ungiftig ist.<<

Du hast es, hura und Glückwunsch!!!

Jetzt mach ich noch ein paar Smilies, sonst .......noch mehr. :?!
 
Zuletzt bearbeitet:

wollcke

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
310
Ort
... wo die Sonne verstaubt
Me-163 Comet

Wenn jemanden die Geschicht mit den Unfällen in bezug auf das eindringen von Treibstoff bzw. giftigen Treibstoffgasen ins Cockpit interessiert, soll er sich melden via PN bei mir melden. Ich hab von meinem Opa einen Bericht über die Sache. Nur zweierlei sei gesagt, es ist nicht selten passiert und zweitens die Leute waren wirklich nur noch Knochen!
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
poste es doch einfach hier, Wollcke, haben alle was von! ;)
 

wollcke

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
310
Ort
... wo die Sonne verstaubt
Joa, stimmt schon allerdings. Musste die Geschicht bloß noch Scannen, daran hats bis jetzt gehackt. Comprende? Ich stells morgen ins Netz. Einverstanden?
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Original geschrieben von wollcke
Joa, stimmt schon allerdings. Musste die Geschicht bloß noch Scannen, daran hats bis jetzt gehackt. Comprende? Ich stells morgen ins Netz. Einverstanden?

klar, Danke! :)
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Ausführliche Infos über die Fliegerei der Me-163, T-Stoff, Tränengas im Cockpit etc. finden sich auch in:

Mano Ziegler: Raketenjäger Me 163
ISBN 3-87943-372-0

Der Autor ist selbst Me163 geflogen. Sind auch einige Photos drin. Wer Me-163-Stories sucht wird da auf jeden Fall fündig...
 

wollcke

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
310
Ort
... wo die Sonne verstaubt
... Mit dröhnenden Krachen sauste Joschis Me 163 über die Piste und wurde immer schneller. Sie hob ab, das Radgestell fiel ab, prallte jedoch vom Boden zurück und schlug einen Sekundenbruchteil später an die Maschine. Das Raketentriebwerk setzte sofort aus - wahrscheinlich hatte das hochspringende Fahrwerk die Treibstoffleitung durchschlagen. Joschi musste sofort gemerkt haben, was passiert war, denn er zog die Nase seiner Maschine hoch und erreicht mit Hilfe seines Schwungs eine Höhe von etwa 30 Metern über dem Platz. Joschi schien das Flugzeug nun wieder unter Kontrolle zu haben, und wir atmeten erleichter auf. Jetzt kam er jedoch gefährlich nahe an einen der Flaktürme heran - und streifte ihn, weil ihm wohl die Tragfläche die Sicht verdeckt hatte. Jetzt ging alles blitzschnell. Joschis Maschine stürzte wie ein Stein zu Boden, schlug auf und rutschte noch etwa 50 Meter weiter, bevor sie zum Stillstand kam. Wir rannten so schnell uns unsere Beine trugen hinter dem Löschzug und dem Krankenwagen zur Absturzstelle. Es konnte doch eigentlich nicht schlimm sein? Vielleicht ein paar gebrochene Knochen? Das Flugzeug hatte zumindestens kein Feuer gefangen und war auch nich explodiert. Der Löschzug und der Krankenwagen waren in weniger als 60 Sekunden zu Stelle, aber unseren Joschi fanden sie nicht mehr. Der T-Stoff (Wasserstoffsuperoxyd) war über die zerbrochene Treibstoffleitung ins Cockpit eingedrungen...
---------------------------------------------------------------------------

Zitat aus einem Buch
 
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.307
Ort
Canada
Wieso wird das Buch denn bitteschoen nicht ausfuehrlich vorgestellt in "Buecher und Fachzeitschriften" ? :?!
Interessiert uns doch auch. :)
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Batsch! Da flog die Torte tief - und traf. :D

Dein Wunsch ist uns natürlich Befehl, Psycho-Dude. ;)
 

wollcke

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
310
Ort
... wo die Sonne verstaubt
Sorry, falsch formuliert, das Zitat ist, aus einem Tagebuch. Da liegt der Haken!
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Aha, daher kommt mir das so bekannt vor:

Auszug aus "Raketenjäger Me 163":

"Auch Joschis Maschine rollte mit wachsender Geschwindigkeit fauchend über den Rasen [...] Das Fahrwerk hatte die T-Stoffleitung zerstört [...] Joschi muste es sofort gemerkt haben, [...] Joschi konnte höchstens ein paar knochen gebrochen haben [...] Aber Joschi war nicht mehr. Der ausgelaufene T-Stoff hatte den wahrscheinlich Bewußtlosen buchstäblich zersetzt..."

Ziemlich ähnlich, oder ;) :D
 
Thema:

Ist die F-16 giftig???

Ist die F-16 giftig??? - Ähnliche Themen

  • Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE

    Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE: Mich wundert, dass das Thema noch nicht in den letzten Wochen hier thematisiert wurde: - Pilatus darf nach einem Entscheid keine Dienstleistungen...
  • Pakistan vs. Indien

    Pakistan vs. Indien: Im erneut aufflammenden Konflikt zwischen Indien und Pakistan ist es heute offenbar zu einem Abschuss zweier indischer Kampfflugzeuge durch die...
  • In den Alpen ist ein Kleinflugzeug mit einem Hubschrauber kollidiert

    In den Alpen ist ein Kleinflugzeug mit einem Hubschrauber kollidiert: Quelle Focus Online ein google Übersetzung der oben genannten ital. Newsseite:
  • Fremery und die AGO Johannisthal

    Fremery und die AGO Johannisthal: Hallo Kollegen, soeben erhielt ich das Buch "Herman M. von Fremery" von Alexander Kauther und Joachim Rahn. Herausgegeben wird das gut 300 Seiten...
  • Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist

    Wer landet das Flugzeug, wenn die Crew nicht mehr einsatzfähig ist: Ich, natürlich! Ich habe keine Ahnung und keine Lizenz, aber den Film gesehen und den Artikel gelesen. Pilot erklärt: So leicht können im...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    f16 hydrazin epu

    ,

    giftig

    ,

    f 16 jet giftig

    ,
    hydrazin flugzeug
    , nitrogen giftig, f16 hydrazin, f16 nervengift
    Oben