Italien

Diskutiere Italien im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Financial Times meldet: Die italienische Regierung steigt aus dem europäischen Programm zum Bau eines eigenen militärischen Transportflugzeugs,...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Ötzi, 25.10.2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2001
    Ötzi

    Ötzi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Geo-Strategie und Militärexperte in der Sicherheit
    Financial Times meldet: Die italienische Regierung steigt aus dem europäischen Programm zum Bau eines eigenen militärischen Transportflugzeugs, dem Airbus A400M, aus.
    komplette Meldung: http://www.ftd.de/ub/in/FTD525KGZSC.html?nv=7dm

    Wenn das stimmt, würde ich es sehr schade finden.
    Steigen die als nächstes aus dem NH-90 Programm aus und kaufen UH-60 Black Hawk od. beschaffen anderes US amerikanisches Modell ? Ich denke dass Europa sich mahr denn je in der Luft sehen lassen kann mit den Produkten wie EF2000, Tiger, NH-90 od. wie gesagt A400M.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christoph, 25.10.2001
    Christoph

    Christoph Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    KfSpuLogDL
    Ort:
    LAHagen
    Was nehmen die dann? Eigenbau? Embraer? Hercules-J? Oder brauchen die unbedingt welche?
    An-7X wäre möglich, schließe ich aber eigentlich aus...


    Oder unsere gebrauchten Tralls? :D
     
  4. #3 UeDA, 11.02.2002
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2002
    UeDA

    UeDA Testpilot

    Dabei seit:
    30.05.2001
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    S-H
    Bei Italien würde ich mir keine Sorgen machen, die bleiben dem Typhoon treu. Das mit dem JSF bei denen hat nichts mit der F-16 zu tun, die ist nur als Übergangslösung bis zur Verfügbarkeit des Typhoons geleast. Die Italiener brauchen vielmehr einen Nachfolger für ihren Harrier, den sie auf ihrem Flugzeugträger einsetzen.
    Bei Norwegen machen ich auch noch Fragezeichen, nachdem sie sich ja eigentlich schon fast für den Typhoon entschieden und nur aus finanziellen und politischen Problemen zurückgezogen hatten. Interessant wird es werden, ob Dänemark und Belgien überhaupt noch Nachfolger für die F-16 beschaffen und nicht eventuell den Weg von Neuseeland einschlagen werden.
     
  5. #4 Starfighter, 14.02.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    Nur eine unverschämte Frage: seit wann ist Italien ein F-16 Nutzerstaat?
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Italien hatte erkannt das es mit seiner F-104 S oder ASA oder wie die heißen auch nich mehr sooooo gut den eigenen Luftraum verteidigen kann, und leaste deshalb vom Engländer Tornado F.3 - totaler Reinfall :D
    Die Itaker waren absolut nicht zufrieden, und wollten schnellstens aus dem Vertrag wieder raus - und deshalb wartet man jetzt auf seine geleasten F-16, die bis zur Einführung des Euros die Speerspitze der italienische Luftverteidigung darstellen sollen...oder auch nicht.

    Hoffe ich habs nix verwechselt
     
  7. #6 Scorpion, 14.02.2002
    Scorpion

    Scorpion Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Berlin
    @Andreas,
    nein Du hast nichts verwechselt. Wobei ich nicht weiß ob die Italiener den Tornado so schnell loswerden wollten (sie betreiben ihn ja schon seit Jahren). Er ist halt aber nicht so gut geegnet.
    Die an die Italienische Luftwaffe gelieferten Maschinen sind F-16A/B. Insgesamt 34 Stück glaub 20 A und 14 B kann mich aber auch täuschen. Die Slowakei hat ja soweit ich weiß ebenfalls, glaube 24, F-16 geleast. Polen hat das Leasingangebot ja ausgeschlagen.
     
  8. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    309
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Mich würde mal interessieren, warum die Italiener mit dem F.3 nicht klarkommen .... wenn man sich die Engländer anhört, dann schwören die ja auf ihren Fighter ......!!
     
  9. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
    Eine F-104S-ASA-M der italienischen Luftwaffe ist heute Mittag bei der Landung in Leeuwarden (EHLW) abgestürzt bzw. legte eine Bruchlandung am Ende der Landebahn hin.
    Die F-104 war auf einer Trainingsmission zur Waddenzee im Rahmen des TLP, welches in Florennes seinen Ausgangspunkt hat und sollte eigentlich in Leeuwarden einen Tankstop machen.
    Die betroffene Maschine soll die 9-40/MM6778 sein. Die restlichen Maschinen der Formation seien nach Wittmund (ETNT) und Florennes (EBFS) diverted.
    Der Pilot soll Verletzungen erlitten haben und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

    Quellen: http://www.leeuwardercourant.nl/Index
    http://www.nieuws.nl/ u.a.
     
  10. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
  11. Lupo

    Lupo Kunstflieger

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Flugkapitän
    Ort:
    Germany
    Kennt jemand die Ursache?
    Birdstrike?

    Andererseits sind mir die italienischen F-104-Flieger
    noch gut in Erinnerung für ihre "dragged in final"

    Aber gut das der Pilot, auch wenn verletzt, überlebt hat!


    Regards
    Ein neugieriger Lupo
     
  12. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    irgendwo stand dass der Pilot einen zu hohen Anflug machte und dann "mit Gewalt" versucht haben soll, den Vogel noch auf den Boden zu kriegen
     
  13. #13 Scorpion, 25.06.2002
    Scorpion

    Scorpion Space Cadet

    Dabei seit:
    19.12.2001
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Berlin
    Italien definiert JSF-Beteiligung

    Vergangenen Montag hat Italien in Washington seine Level-2 Beteiligung in den Lockheed F-35 (JSF) in einer Reihe von MoU's dargelegt. Der italienische Rüstungsdirektor Admiral Giampaolo Di Paola sagte dabei dass Italien genau 1,028 Mrd. $ in die Beteiligung inverstiert habe und die beiden Teilstreitkräfte - Luftwaffe und Marine - den F-35 einführen würden. Dies bedeutet dass Italien die A- und die C-Variante des F-35 in Dienst nehmen wird. Als Mengengerüst nannte der Admiral 100 Stück oder etwas mehr. Auf Fragen versicherte Di Paola dass Italien selbstverständlich trotz JSF an den 121 bestellten Eurofightern festhalte, man wolle ab ca. 2016 den Eurofighter primär als Luftverteidigung und den F-35 für die "anderen Aufgaben" nutzen.

    Quelle:
    www.airpower.at
     
  14. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.541
    Zustimmungen:
    10.666
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Hat Italien Atomwaffen ?

    Vorgestern kam in einer Doku auf Arte über die Kubakriese die Aussage, dass in der Türkey und in Italien Atomraketen stationiert seien, bzw. zu der Zeit stationiert gewesen sind. In der Türkey soll es die Jupiter-Rakete gewesen sein. Weiss wer, was (insbesondere in Italien) aus diesen Raketen geworden ist ?
    War mir nämlich neu.
     
  15. #15 Lothringer, 16.10.2002
    Lothringer

    Lothringer Guest

    Nach der Kubakrise zogen die Amerikaner die Atomwaffen des Types Jupiters aus Turkei, Italien und Grossbritannien nach der USA ab.
    Die Amerikaner hatten 2 Jupiter-Rakete Staffeln mit 30 Raketen in Italien und 1 Staffel mit 15 Raketen in der Turkei... Aber wo?
    Die Italienischen Basis der Jupiter-Raketen:
    Spinazzola, Gravina, Acquaviva delle Fonti, Altamura, Irsina, Matera, Laterza, Mottola und Gioia del Colle (Hauptquartier) .

    Quelle: http://www.peacelink.it/tematiche/disarmo/rischio_nucleare/nukes/puglia2.shtml
     
  16. #16 Oshkosh, 16.10.2002
    Oshkosh

    Oshkosh Testpilot

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    226
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Südwest
    Ja, auch in der BRD waren Atomwaffen stationiert.
    In Hasselbach bei Kastellaun - Stationierungsort für Mittelstreckenraketen des Typs "Cruise missile"

    In Mutlangen waren die Pershing II stationiert. Politiker hatten doch damals durch Sitzstreiks die Zufahrten blockiert. (Galt als Symbol der Friedensbewegung der 8oer Jahre)

    Die Panzerhaubitze 155 mm wurde damals auf NATO-Standard umgerüstet, um atomare Atomgranaten u. Neutronenbomben des gleichen Kalibers zu verschiessen.

    Die Lance Rakete

    Die Flugabwehrflugkörper vom Typ Nike Herkules waren neben herkömlichen Gefechtsköpfen auch mit atomaren Sprengköpfen ausgerüstet, wobei es zwei verschiedene Arten gab.

    Weiss nicht ob es noch mehr gab, dies ist was mir bekannt ist !


    Oshkosh
     
  17. #17 LFeldTom, 16.10.2002
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    Großbritannien hatte Nuklearwaffen in Deutschland. Wenn auch nicht offiziell bestätigt wurde vermutet, daß in Brüggen dafür Tornados in Alarmbereitschaft standen. Ist aber Gott sei Dank Vergangenheit (nicht die Britten am Niederrhein, sondern die Situation in der sowas notwendig schien)

    Auch die deutschen Tornados waren für die nukleare Rolle vorgesehen. Die zugehörigen B57 wurden von den Amerikanern gelagert und gesichert.

    Was ist eigendlich heute noch hier ?
     
  18. #18 Starfighter, 16.10.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    selbst bei uns in belgien sollen HEUTE NOCH (!) amerikanische atomwaffen gelagert/stationiert sein, was in letzter zeit für einige diskussionen sorgt.
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #19 Christoph, 16.10.2002
    Christoph

    Christoph Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    KfSpuLogDL
    Ort:
    LAHagen
    Grimmi, die hab ich auch gesehen. Aber ich meine, dass es nur Chrustchov wollte, dass die in der Türkei abgezogen werden. Quasi als Tauschgeschäft. In einer anderen Doku wiederrum (die ich auf VHS habe), wird gesagt, dass Kennedy diese Atomwaffen nicht abziehen konnte, weil sie Bestandteil des US Beitrages der der NATO waren.

    @LTom
    B57 waren hier stationiert? Hast du Angaben die zeigen, wie laneg sie hier stationiert waren?
     
  21. #20 Phantom, 16.10.2002
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    1.925
    Ort:
    Großefehn
    In der Aktuellen Flug Revue Steht irgendwas davon, dass beim Jabog33 immer noch Atombomben eingelagert sind, die man unter den Tornado bauen kann.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Italien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. istrana flugbetrieb

    ,
  2. frecce tricolori m345

Die Seite wird geladen...

Italien - Ähnliche Themen

  1. Rettungshubschrauberabsturz in Italien

    Rettungshubschrauberabsturz in Italien: In der Region des von einer Lawine verschütteten Hotels in Italien ist heute ein Rettungshubschrauber mit 6 Personen an Bord abgestürzt. Dichter...
  2. Farbe der italienischen Tornados

    Farbe der italienischen Tornados: Servus! In welchem Grau-Ton sind die italienischen IDS/ECR Tornados lackiert? Habe schon gegoogelt, hier im Forum gesucht und einen Italiener...
  3. Neuer italienischer Kampfhubschrauber auf AW149-Basis

    Neuer italienischer Kampfhubschrauber auf AW149-Basis: Leonardo entwickelt einen Nachfolger für den AW129 Mangusta auf Basis des AW149. Das neue Modell soll im Bereich von 7t liegen und gegen 2025...
  4. Privater Schweizer A 109 in Italien abgestürzt

    Privater Schweizer A 109 in Italien abgestürzt: Laut der Schweizer Zeitung 20min starb eine 40 jährige Pilotin.Der andere Pilot und der Eigentümer der A 109 überlebte fast unverletzt....
  5. "Seltsame" Begegnung über Italien?

    "Seltsame" Begegnung über Italien?: Hallo an alle, ich bin letzten Samstag aus dem Urlaub zurückgeflogen und saß auf 10.000 m Höhe irgendwo über Italien (grob zwischen Grosseto...