J-35 Draken - Lufteingangsteil

Diskutiere J-35 Draken - Lufteingangsteil im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Weiß jemand, wie das Lufteingangsteil der J-35 Draken funktioniert? Ich sehe da keinerlei Mechanismus zum Abbremsen der anströmenden Luft, den man...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 MiG-21.de, 21.07.2012
    MiG-21.de

    MiG-21.de Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Thüringen
    Weiß jemand, wie das Lufteingangsteil der J-35 Draken funktioniert? Ich sehe da keinerlei Mechanismus zum Abbremsen der anströmenden Luft, den man bei Mach 2 doch eigentlich brauchen sollte?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
  4. #3 Düsenjäger, 23.07.2012
    Düsenjäger

    Düsenjäger Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    2.100
    Ort:
    Deutschland
    Die Lufteinläufe der Draken sind nicht verstellbar.
     
  5. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Hier noch ein kleines Schaubild zur generellen Funktionsweise verschiedener Einlaufarten:

    Anhänge:

     
  6. #5 phantomas2f4, 23.07.2012
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    426
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching

    F 16 und Ma 2 ??? Die hört ja operationell eigentlich bei Ma 1.6 auf , wie Tornado ( nicht ADV ) bei etwa 1.2 ..

    Klaus
     
  7. #6 TomTom1969, 23.07.2012
    TomTom1969

    TomTom1969 Testpilot

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    512
    Beruf:
    Ingenieur und mehr...
    Ort:
    bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
    Das aber nur, weil die Luftwaffe beim Tornado die Einlaufverstellung stillgelegt hat. Sonst könnten IDS und ECR Tornado schon schneller. :)

    TomTom
     
  8. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Dann unterscheidet sie sich ja nicht von ihren Schwestern mit komplexen Einläufen :FFTeufel:
     
  9. #8 phantomas2f4, 23.07.2012
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    426
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    ...ja, aber nicht viel, und der finanzielle / materielle Aufwand war nicht gerechtfertigt....

    Klaus
     
  10. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Wieviel mehr geht denn beim ADV gegenüber den A-G Tonis?
     
  11. #10 MiG-21.de, 24.07.2012
    MiG-21.de

    MiG-21.de Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Thüringen
    Danke. Bevor die Diskussion wieder völlig ins Uferlose entgleitet, bedanke ich mich und vermute, daß Variante B bei der Draken Anwendung findet.
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    In einem Buch der Draken habe ich gelesen, daß der Einlauf auf Beschleunigung statt Höchstgeschwindigkeit optimiert wurde. Macht ja auch Sinn, da die Draken ja hauptsächlich als Abfangjäger konzipiert wurde.

    Wie oft fliegen Düsenjäger in Höchstgeschwindigkeit? Ich glaube, daß nur wenige Flieger jemals ihre Höchstgeschwindigkeit oder gar Mach 2 erreicht haben (obwohl sie es könnten).
     
  14. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Richtig. Der Einlauftyp ist zwar bei großen Machzahlen mit großen Ruhedruckverlusten und Spillage Drag belegt, hat dafür aber auch kaum Wartungsaufwand oder Einbaugewicht.

    Der Spillage Drag kommt daher, dass die hohen Massenströme, die bei großen Machzahlen ins Triebwerk geführt werden, von diesem nicht "verdaut" werden können, und daher um den Einlauf herum seitlich abströmen. Abhilfe wären z.B. Sekundärluftklappen, die aber nicht bei der Draken verbaut sind.


    ====

    Außer bei Abnahme-/ Werkstattflügen und beim Hochleistungsdemonstrationsflug bei der Ausbildung wird in diese hohen Machzahlbereiche im operativen Betrieb nicht eingeflogen.

    Mach 0,9 sehen in 50ft so wie so spannender aus als Mach 1,9 in 50.000ft.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: J-35 Draken - Lufteingangsteil
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einlaufarten

    ,
  2. draken Funktionsweise

Die Seite wird geladen...

J-35 Draken - Lufteingangsteil - Ähnliche Themen

  1. Saab J-35A <Draken> von Miniwing in 1/144

    Saab J-35A <Draken> von Miniwing in 1/144: Das erste Serienmodell (J-35A <Draken) besaß den ausgereiften RM6B-Motor mit Nachbrenner und Mehrklappendüse sowie einen Lear-Autopiloten und eine...
  2. Saab J-35A <Draken> in 1/144 von Miniwings

    Saab J-35A <Draken> in 1/144 von Miniwings: Die Saab J-35A <Draken> war ein einsitziger Abfangjäger mit einem Doppel-Delta-Tragwerk. Der Jungfernflug fand im Februar 1958 statt; insgesamt...
  3. Saab J-35J Draken

    Saab J-35J Draken: Ein schwedischer Drache in 1:72 Hallo zusammen Heute als Rollout meine Saab Draken von Revell. Der Bausatz selbst ist die erst Wahl für eine...
  4. J-35OE Draken, Hasegawa 1:48

    J-35OE Draken, Hasegawa 1:48: Hallo, wieder habe ich etwas fertig bekommen: Hasegawas 1:48er Draken, die ich mir mit österreichischen Markierungen ausgesucht habe. Ein feines...
  5. 1/144 Saab J-35A Draken – Hornet

    1/144 Saab J-35A Draken – Hornet: Der Saab J-35A <Draken> war ein einstrahliges Überschallkampfflugzeug, welches von Saab für die Schwedische Luftwaffe entwickelt wurde. Es löste...