Jak 28 - Rumpfspitzenverglasung

Diskutiere Jak 28 - Rumpfspitzenverglasung im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Bei der Jak 28 gab es die Versionen mit verglaster Rumpfspitze. Das war der Arbeitsplatz des Navigators, hat dieser auch als Bombenschütze Einsatz...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 MikeBravo, 10.06.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Bei der Jak 28 gab es die Versionen mit verglaster Rumpfspitze. Das war der Arbeitsplatz des Navigators, hat dieser auch als Bombenschütze Einsatz gefunden? Gab es in der Bomber-Version in der Rumpfspitze ein manuell zu bedienendes Bombenvisier? Bestanden die Navigationsgeräte aus Dreiecksrechnern, Tabellen, entsprechenden Kurslinealen, Karten und Instrumentenanzeigen oder war auch etwas automatisch?

    Mich würde zudem interessieren, ob die Navigatoren Arbeitsposition sitzend oder liegend war, da er ja nur sehr eingeschränkt Platz hatte. Nehme mal stark an, sitzend. Er muß ja auch in einem Schleudersitz gesessen haben.
    In den vorhandenen Videos sieht man das leider nicht richtig, auch wie die Rettungsmöglichkeiten des Navigators abliefern. Hatte er übrigens Zugriff auf die Flugzeugsteuerung?

    Dieser zweite Arbeitsplatz der Jak 28 konnte sich auf Dauer nicht durchsetzen. Was für Gründe gab es dafür? Wo besteht die Möglichkeit, mal eine (auch von innen) zu besichtigen? Speyer, Sinsheim, Technikmuseen Raum Nordbayern?

    Für eure Antworten schon mal vielen Dank im voraus!

    Viele Grüße,

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flusirainer, 10.06.2017
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    280
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Es sieht da vorne nach einem Sitz aus.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Quelle
     
    MikeBravo gefällt das.
  4. #3 Flusirainer, 10.06.2017
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    280
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Hier nochmal in Ganz groß

    Liegend wäre wohl auf die Dauer auch zu unbequem.
     
    MikeBravo und MiG-1984 gefällt das.
  5. #4 MikeBravo, 10.06.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Sieht mir aber nicht nach einem Schleudersitz aus, der sich nach oben herausschießen läßt wie beim Piloten....nach unten wäre eine Option, da der Navi noch vor dem Bugfahrwerk sitzt....
     
  6. #5 Airboss, 10.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2017
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.261
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Zuerst zu Jak-28 in Deutschland. In Speyer kannst Du bestenfalls eine Jak-27 besichtigen. Die einzige Jak-28 in Deutschland findest Du im Museum Finowfurt. Hier in der R- Version.
    Die Position des Navigators / Bombenschützen / Aufklärers war natürlich sitzend. Richtigerweise auf einem Schleudersitz. Einen Zugriff auf die Flugsteuerung hatte er nicht.
    Daß dieser zweite Arbeitsplatz sich nicht bewährt hat, ist Unfug. Alle Jak-28 Versionen sind zweisitzig.,
    Im Übrigen muß man alle Versionen kennen und unterscheiden:
    Jak-28 B, L und I sind Bomber: vorderer Arbeitsplatz entsprechend Navigator und Bombenschütze,
    Jak-28 R und RR sind Aufklärer: Navigator und Beobachter / Aufklärer / Bediener der Aufklärungstechnik (Kameras etc.)
    Jak-28 PP: Funkelektronische Kriegsführung: Navigator und Bediener der Funkaufklärungs- und Funkstörtechnik
    Jak-28U: zweisitziges Schulflugzeug: Vorderer Platz Flugschüler
    Jak-28 P und PM: Abfangjäger. Kein Sitz im vorderen Bereich, wie bei den anderen Versionen, da dort ein eine Funkmeßgerät (Radar) sitzt. Der zweite Man, der dieses bedient, sitzt direkt hinter dem Flugzeugführer in der Tandemkabine.
    Der Job des Navigators war bei Flugzeugen dieser Ära absolut üblich, dass dieser mit weiteren Aufgaben betraut wurde ist auch selbstverständlich.
    Das Bombenvisier dürfte nach meiner Einschätzung nicht automatisiert gewesen sein.
     
    Cirrus, mig-jet, MikeBravo und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #6 Airboss, 10.06.2017
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.261
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
  8. #7 Flusirainer, 10.06.2017
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    280
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Und warum nicht?
    Die Einstiegsluke dafür befindet sich doch direkt über dem Sitz.
     
  9. #8 Monitor, 10.06.2017
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.220
    Zustimmungen:
    2.787
    Ort:
    Potsdam
    Genau. Im Link von @Airboss ist die Luke der "38" gut zu sehen.
     
  10. #9 MikeBravo, 10.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Ja, die Einstiegsluke habe ich auch gesehen! Ich bin nur der Meinung, daß sie für einen sicheren Ausstieg viel zu klein ist, selbst wenn sie absprengbar ist! Der Navi/Bombenschütze/Aufklärer sitzt ja recht tief, wobei die große Möglichkeit besteht, das der Sitz oder Pilot bei einem Ausschuß in einer ungünstigen Flugposition an einer Kante der Einstiegsöffnung hängenbleibt...

    Ist nur so ein subjektives Gefühl bei mir, war in Wirklichkeit wahrscheinlich ein durchdachtes Rettungssystem. Ich bin da nur im Vergleich zum schnellen und sicherem Ausstieg von Jetpiloten der damaligen und heutigen Zeit (Haubenabwurf oder
    -sprengung) und der gleichzeitigen Zündung des Raketenpacks des Sitzes etwas skeptisch...Deswegen will ich mir eine Jak 28 mal aus der Nähe besichtigen, um mir selbst ein Bild von dem vorderen Rumpfnasen-Arbeitsplatz und den vorgesehenen Rettungsmöglichkeiten dort machen zu können...
     
  11. #10 Airboss, 10.06.2017
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.261
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Du kannst davon ausgehen, daß das System funktioniert hat. Der Sitz pfeift mittels Raketenantrieb auf Schienen, die an der Cockpitrückwand montiert sind, aus dem Flieger. Der bleibt nirgendwo hängen.
    Die nächsten Jak-28 Die Du besichtigen könntest wären, wie gesagt in Finowfurt, Riga (Lettland), Tököl ((Ungarn) hier hat nur die Bugsektion überlebt) oder Monino (Rußland).
     
    MikeBravo gefällt das.
  12. #11 Flusirainer, 11.06.2017
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    280
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
  13. #12 MikeBravo, 11.06.2017
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Ja, stimmt! Jetzt bin ich überzeugt! Habe die Luke in einem Video nur kurz schräg von unten von der Seite gesehen, da sah sie recht klein aus....Die Draufsicht hat mich nun vom Gegenteil überzeugt....Wenn ich eine Maschine besichtige, mache ich Bilder, die ich dann hier einstellen werde.
    Bis dahin noch etwas Geduld....
     
    AN-2 gefällt das.
  14. #13 Augsburg Eagle, 11.06.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.587
    Zustimmungen:
    37.719
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    In der aktuellen Flieger Revue ist übrigens ein Artikel über die Jak-28.
     
  15. #14 Airboss, 11.06.2017
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.261
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Sieht "vielversprechend" aus. Frontbombenflugzeug und Jak-28P .:wacko:
     
  16. #15 Augsburg Eagle, 12.06.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.587
    Zustimmungen:
    37.719
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Wo liest Du Jak-28P?
     
  17. #16 stadtheide, 12.06.2017
    stadtheide

    stadtheide Sportflieger

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Potsdam
    Ich denke, das ist lediglich dem Bild der Jak-28P im Inhaltsverzeichnis der FR 6/2017 geschuldet.

    stadtheide
     
  18. #17 stadtheide, 12.06.2017
    stadtheide

    stadtheide Sportflieger

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Potsdam
    Solche Fehler passieren irgendwie immer wieder. Von der FR mit der eigentlich jahrelangen Ost-Erfahrung hätte man aber sicher Sorgfältigeres erwarten können (auch wenn Verlagswechsel/Mitarbeiterwechsel stattgefunden haben).

    Es geht aber auch noch heftiger:

     
  19. #18 DDA, 12.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2017
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.644
    Ort:
    Berlin
    In dieser Schnittzeichnung (einer Jak-28L) steht unter Punkt 6: "Катапультное кресло штурмана", also Katapultsitz des Navigators.

    Bei allen Maschinen außer den Abfängern saß der Navigator in der Glaskanzel vor dem Piloten. Hier gilt: Der Pilot sitzt auf einem Sitz vom Typ K-5MN, der Navigator auf einem vom Typ K-7MN. Sie unterscheiden sich darin, daß in der Sitzwanne des K-7 sich ein Luftkissen zur Erhöhung der Bequemlichkeit befand. (siehe hier)
     
    Wit gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Airboss, 12.06.2017
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.261
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Steht doch direkt so im Text unter dem Bild.
     
    AN-2 und Augsburg Eagle gefällt das.
  22. #20 mig21smt, 12.06.2017
    mig21smt

    mig21smt Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Greifenhain
    Bei der Finower Jak-28 muss man aber vorsichtig sein. Da haben die Altenburger Russen einen KM-1 in die Kabine "geworfen"
    Wenn wir gerade bei Jak-28 sind, was ist eigentlich der Unterschied zwischen Jak-28 B und BI?
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Jak 28 - Rumpfspitzenverglasung