Japan: Inflight Fire AS 350

Diskutiere Japan: Inflight Fire AS 350 im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Das war knapp: http://www.youtube.com/watch?v=onJVQL8iL2g&feature=player_embedded C80

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Chopper80, 23.09.2011
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Germany
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Hallo,
    der brennt ja mehr unten hinten, wenn man das mal rein spekulativ als Erstereignis ansetzt, was befindet sich da als mögliche Zündquelle? Rein gedanklich Teile der E-Anlage geht mir da durch den Kopf, oder ein Ereignis von außen? Vor allem ist doch sicherlich die notwendige Energiemenge recht hoch, nicht zuletzt durch die schlechtere Zündfähigkeit der Antriebsbrühe (wenn da überhaupt welche gebrannt hat).

    Gruß
    Mario
     
  4. #3 Chopper80, 23.09.2011
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Germany
    Ich tippe mal auf eine überhitzte Batterie....

    C80
     
  5. #4 Momeier, 24.09.2011
    Momeier

    Momeier Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    BaWü
    Die sitzt aber viel weiter vorne.
     
  6. #5 Chopper80, 24.09.2011
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Germany
    Sitzt die nicht hinten im Gepäckraum? Oder erinnere ich mich da falsch?

    C80
     
  7. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Hallo,
    ist es vielleicht auch denkbar das der Brand auf dem Triebwerksdeck ausbrach und dann brennendes Kerosin innerhalb der Zelle nach unten läuft?
    Was mich auch erschreckt, wie schnell der Tailboom oder besser dessen Verbindung zur Zelle weggebrannt war.
    Als Pilot muß man da schon ganz schön cool bleiben, im übrigen lief das Triebwerk scheinbar bis zum Schluß, nach Autorotation sah das ganze nicht aus. Wie ist das mit den Brandhähnen, sitzen die direkt vor dem Motor oder mehr am Tankausgang?

    Gruß
    Mario
     
  8. #7 mike november, 24.09.2011
    mike november

    mike november Testpilot

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Menschenfischer
    Ort:
    Terra Dithmarsica
    Der Reporter sprach auch davon das " Main Rotor Power" durchgehend vorhanden war, wenn mich mein eingerostetes Japanisch nicht täuscht. Von einer Batterie (Denki) wurde ebenfalls gesprochen. Wenigstens ist keinem was passiert.
     
  9. #8 Vtg-Amtmann, 25.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2011
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Die sitzt hinten im rechten seitlichen Gepäckraum und ist nur durch ein dünnes Blech vom unmittelbar dahinterliegenden Tank (Polyamide) getrennt.

    Gruß @all, Vtg-Amtmann
     
  10. #9 Acanthurus, 25.09.2011
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Täusche ich mich, oder ist das nicht die cleverste aller Konstruktionen?
    Was für ne Akku-Chemie ist das bei diesem Muster? NiCd wie meistens?

    Selbst bei einfachen verbrenner-Flugmodellen galt früher mal die Grundregel dass der Empfängerakku nichts in der Nähe des Tanks verloren hat.
     
  11. #10 Vtg-Amtmann, 26.09.2011
    Vtg-Amtmann

    Vtg-Amtmann inaktiv

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pilot & consultant
    Ort:
    Franken
    Da sind natürlich NICd-Sammler verbaut, wieso "Extravaganzen", bei Ähnlichkeiten zu "Renault-Türgriffen", "Citroen-Ölkühlern", "BMW-Tankdeckeln" und neben einigen Faserkunststoffen beim "Flex-Star", auch Thermoplaste zu denen "böse Leute" sagen, ich war einmal ein "Jogurt-Becher"!:FFTeufel:

    Gruß @all, Vtg-Amtmann

    P.S.: Aber rein fliegerisch und leistungsmäßig ist der Vogel einsame Spitze und ein absolut würdiger "Lötlam pennachfolger"!:TOP::TOP::TOP:
     
  12. #11 Acanthurus, 27.09.2011
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Ich weiß was du meinst :rolleyes:

    Anhänge:


    (SA-365C2)
     
  13. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Hallo,
    die "Bedienungsanleitung" klingt ein wenig nach einem großem schwedischen Möbelhaus:D.

    Gruß
    Mario
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Acanthurus, 28.09.2011
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Yup, bei diesem Modell und seinen Nachfolgern bis zur EC155 braucht man glaub ich ein extra TYpe Rating für die Schiebetür... Alter Schwede :FFTeufel:
     
  16. #14 Spitfire_Fan, 28.09.2011
    Spitfire_Fan

    Spitfire_Fan Berufspilot

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Schüler ;D
    Ort:
    Müglitztal, Deutschland
    Ich hab kein Wort verstanden, aber ich finds komiasch, dass nur der Pressefritze da war und sich sonst niemand drum gekümmert hat. Wohl hoffentlich nicht nach dem Motto: Alles gut, Pilot lebt noch.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Japan: Inflight Fire AS 350

Die Seite wird geladen...

Japan: Inflight Fire AS 350 - Ähnliche Themen

  1. Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start

    Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start: Eine japanische F-4 Phantom wurde durch ein Feuer beim Start schwer beschädigt. Die Crew konnte sich zum Glück retten. Phantom-Kampfjet fängt...
  2. Hubschrauberabsturz in Japan

    Hubschrauberabsturz in Japan: https://www.hna.de/welt/nach-hubschrauberabsturz-in-japan-sind-drei-menschen-tot-geborgen-worden-zr-7478065.html
  3. Japanische Marinefarben

    Japanische Marinefarben: Hallo liebe Kollegen, ich sitze grad an einer Mitsubishi F2B von Hasegawa und stelle mir die Farbfrage. Habt ihr vielleicht einen Tipp, was...
  4. Airshows in Japan

    Airshows in Japan: Die Airshowsaison in Japan beginnt zwar schon im April, doch die interessantesten sind immer erst im Herbst Die Mutter aller japanischen F-4, die...
  5. 22.09. Japan - USMC AV-8 verunglückt

    22.09. Japan - USMC AV-8 verunglückt: Auf der Kadena AB in Japan ist heute eine AV-8B verunglückt, der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten. Soll die 165354/WH-00 vom...