Jetmodellmeeting in Cottbus

Diskutiere Jetmodellmeeting in Cottbus im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Bei der Einstufung des Themas beginnt auch schon gleich die Schwierigkeit, ist es nun mehr etwas für "Ausstellungen" oder mehr etwas für die "RC-...

Moderatoren: Skysurfer
  1. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Bei der Einstufung des Themas beginnt auch schon gleich die Schwierigkeit, ist es nun mehr etwas für "Ausstellungen" oder mehr etwas für die "RC- Ecke"? Ich bitte die Moderatoren, im Bedarfsfalle das Thema an die geeignete Stelle zu platzieren.

    Man möge mir bitte die Verzögerung von ca einer Woche verzeihen, die letzte Woche war mit viel Arbeit im privaten Bereich an- besser noch überfüllt.

    Also: Auf dem Flugplatz in Cottbus fand vor gut einer Woche (am Wochenende 01./02. August 2009) das Jetmodellmeeting statt, ein Treffen von Modellbauern, die ihre Flugmodelle fast durch die Bank hinweg durch Modellturbinen antreiben lassen. Die Turbinen unterscheiden sich nicht wesentlich von ihren großen Brüdern, ein bis zwei Axial- (bzw 1 Radial-) verdichterstufe(n), eine Ring- bzw mehrere Einzelbrennkammern und eine Turbine. Betrieben werden sie gleichfalls mit Kerosin, sie liefern (zumindest, soweit ich es mitbekommen habe) bis zu ca 180 kN Schub und drehen im Leerlauf mit 20.000 1/min, bei 100% mit um die 120.000 1/min. Angelassen werden viele, wie auch viele ihrer Vorbilder, mit einem Elektroanlasser, allerdings wird bis zum Erreichen der Leerlaufdrehzahl Flüssiggas eingespritzt, um die Kraftstoffverbrennung zu initiieren. Über die Preise dieser Geräte lassen wir mal den Mantel des Schweigens ausbreiten, sie beginnen ungefähr in der Größe der derzeitigen "Anschubfinanzierung" im Neuwagenkauf.

    Die Modelle sind im Maßstab so zwischen 1:4 bis 1:8, die Fluggeräte haben damit schon erhebliche Ausmaße. Spannweiten um 2,50 und Längen um die 4 Meter sind keine Seltenheit. Gewichtsmäßig bemühen sich die Modellbauer, die 25 kg MTOW nicht zu erreichen, weil schwerere Luftfahrzeuge umfangreiche Tauglichkeitstests über sich ergehen lassen müssen (und man als Pilot wohl auch eine spezielle Lizenz benötigt). Die erreichbaren Geschwindigkeiten sind nicht so ganz maßstabsgetreu, sprich,, die Modelle sind wesentlich zu schnell. Die Angaben der Modellbauer liegen zwischen 220 km/h und 350 km/h, die Landegeschwindigkeiten liegen im Bereich von Segelflugzeugen (zwischen 60 und 80 km/h)

    Aber nun genug der Worte, ein paar Bildchen sollen für sich sprechen.
    Beginnen möchte ich mit einer netten F104G in 1:4

    Axel
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Eine wunderschöne Hawker Hunter in den Farben der Patrouille Suisse zeigte ihr Können am Cottbuser Himmel.

    Axel
     

    Anhänge:

  4. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Bei der Landung bot sie noch eine besondere Überraschung, sie verkürzte ihre Landestrecke mit einem Wunderschön real daherkommenden Bremsschirm.

    Axel

    PS: Das war leider ein bißchen weit weg und ich hatte nur einen Versuch....
     

    Anhänge:

  5. #4 DDA, 10.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2009
    DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Der geplante F-5 - Nachfolger, eine F- 20 (es gab wohl im Original insgesamt nur 3 diesen Typs, davon nur eine in dieser Lackierung) präsentierte sich so, daß man es fast für eine air to air - Aufnahme halten könnte...

    Axel
     

    Anhänge:

    • f20.jpg
      Dateigröße:
      94,7 KB
      Aufrufe:
      283
    airforce_michi gefällt das.
  6. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Beenden werd ich die Berichterstattung (für heute) mit einem Modell eines Seglers, der, ebenfalls durch eine Turbine angetrieben, eigenstartfähig war und dank seiner zwei Rauchgeneratoren an den Tragflächenenden wunderschöne Figuren in den Himmel über dem ehemaligen Flugplatz Cottbus zu malen vermochte.

    Axel
     

    Anhänge:

  7. #6 Silverneck 48, 10.08.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.785
    Zustimmungen:
    9.378
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Jetmodell

    Hallo DDA,

    Gratualtion zu diesen schönen Fotos vom Jetmodellmeeting.:TOP:
    Bei der besprochenen Geschwindigkeit der Modelle ist es gar nicht so einfach, gute Aufnahmen zu erzielen. Schade, dass man den Kerosingeruch der Veranstaltung hier nicht mitvermitteln kann:rolleyes:.

    MfG Silverneck
     
  8. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Danke, Silverneck 48

    ein paar Impressionen der röhrenden Modelle hab ich noch.
    Die "Obergrenze" des Machbaren in dieser Klasse stellt wohl das 1:4 Modell der Mirage 2000 dar. An ihr wurde so lange herumoptimiert, bis sie ein maximales Abfluggewicht von 24,8 kg hat. Laut Angaben der Sprecher des Flugtages ist an diesem Modell alles (einschließlich Antrieb) in Eigenarbeit entstanden. Auf meine Frage, was man für einen Beruf ausüben muß, um das Hobby in dieser Intensität betreiben zu können, erntete ich allerdings nur unwissendes Schulterzucken....
    Das Ergebnis, hier beim Fahrwerk ausfahren, kann sich aber wahrhaft sehen lassen.

    Axel
     

    Anhänge:

  9. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Nun kommen die (für mich) wirklichen Highlights:
    Als erstes eine an sich unscheinbare (wenn man bei solchen Modellen überhaupt davon sprechen kann :D ) J-10. Sie birgt im Inneren aber eine handfeste Überraschung: eine Schubvektorsteuerung! Hinter dem Treibling ist, ähnlich der 2D- Variante der MiG29 (OVT), ein horizontal und vertikal schwenkbarer Diffusorring angebracht, der von 2 Servos bewegt werden kann. Damit sind natürlich Fulgbewegungen möglich, die so manch Zweifel an der Aerodynamik aufkommen lassen können. Man beachte den Rauch....

    Axel
     

    Anhänge:

    • j10.jpg
      Dateigröße:
      99,8 KB
      Aufrufe:
      216
  10. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Fünf der Modellbauer fanden sich dort (zum ersten Mal!!!) zusammen, um einen Formationsflug mit Ihren Jetmdodellen vorzuführen. Dafür, daß die Herren noch nie zusammen geflogen sind, war die Vorführung der Hammer! Ein sechster Mitstreiter avancierte zum "Kommandeur der Parade", so daß eine echt tolle Synchronizität zu beobachten war.

    Axel

    PS: Hier rächt sich natürlich ein wenig, das es "nur" Modelle sind, die fliegen. Will man möglichst viele Teilnehmer der Formation aus Bild bekommen, sind die einzelnen Flieger echt klein...
     

    Anhänge:

  11. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Eine weitere Überraschung baute am Rande des Geschehens eine Startschiene auf. Nachdem darauf ein Fluggerät mit merkwürdigem Ofenrohr Platz nahm, begann sich das Geheimnis langsam zu lüften, das Anlassen des Triebwerkes beseitigte die letzten Zweifel. Es handelte sich um ein Schmidt-Argus- Rohr, auch als Pulsotriebwerk bekannt. Um das dazugehörige Fluggerät in die Luft zu bekommen ist neben der Druckluft für die Zündung des Triebwerkes auch noch eine gewisse Anfangsgeschwindigkeit nötig. Die dafür erforderliche Beschleunigung kam aus der Entspannung zweier Gummiseile, die von den Betreibern gerade gespannt werden.

    Axel
     

    Anhänge:

  12. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Das Fluggerät war zumindest für meine langsamen Kamerabewegungen einfach zu schnell, produzierte dafür aber einen anständigen Sound :FFTeufel:(schließlich ist da aine akustische Resonanz im Spiel und das Triebwerk arbeitet mit ca 200 Zündungen pro Minute), so daß ich es nur kurz vor dem Start auf dem Katapult zeigen kann.

    Axel
     

    Anhänge:

  13. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Zu guter Letzt kommt noch eine weitere Überraschung (für mich). Es gibt die Strahltriebwerke auch als Wellenleistungsantrieb (tatsächlich auch mit fester Kopplung oder mit Losturbine). Letztere fand in Modell des Mi-8 Verwendung, welcher damit nicht nur ein tolles Flugbild zeigte, sondern auch in seinen Geräuschen dem Original sehr nahe kam.


    Fazit: Eine gelungene und sehenswerte Veranstaltung auf dem Flugplatzmuseum Cottbus, welches auch hiermit wieder seine Kompetenz für fliegend Gerät unter Beweis stellte.

    Axel
     

    Anhänge:

    • mi8.jpg
      Dateigröße:
      93,6 KB
      Aufrufe:
      189
  14. #13 497.BAP, 11.08.2009
    497.BAP

    497.BAP Astronaut

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    3.109
    Beruf:
    Zerspanungsmechaniker
    Ort:
    Гроссенхайна
    DDA,
    da hast du aber schöne Fotos gemacht sieht ja fast wie zu einer echten Flugshow aus:D! …super:TD:!!
     
  15. #14 airforce_michi, 11.08.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.456
    Zustimmungen:
    3.168
    Ort:
    Private Idaho
    Sehr schöne Flugaufnahmen... :TOP:

    Dankeschön für den kleinen Bericht, DDA. :)

    Sofern vorhanden, würde ich gerne noch weitere Bilder der einzelnen Modelle sehen - gerne auch am Boden stehnd. Erstaunlich, wie realistisch die RC-Jets heutzutage daherkommen...:eek:

    Ich war das letzte Mal im Jahre 1994 (!) auf einem Modellflugtag (in Heidenau), da war alles noch ein bischen "einfacher gestrickt"...toll! :cool:
     
  16. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    3.037
    Ort:
    Südbrandenburg
    Dieser Jet (MiG-15) war besonders schwer ins Objektiv zu bekommen, zumindest in der Luft. Sehr schnell und kaum Zeit zum fixieren/Schärfe einstellen etc.
     

    Anhänge:

  17. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    An dieser impellergetriebenen MiG hab ich mich auch versucht. Es war wirklich fast chancenlos, sie groß und scharf während des Fluges ins Bild zu bekommen. Dabei flog sie laut Erbauer "nur" 160 km/h...

    Axel
     

    Anhänge:

    • mig15.jpg
      Dateigröße:
      101,5 KB
      Aufrufe:
      173
  18. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.106
    Zustimmungen:
    8.642
    Ort:
    Berlin
    Aber hier ist sie mal in Ruhe und von nahem (samt halbem Erbauer ;) )

    Axel
     

    Anhänge:

  19. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    3.037
    Ort:
    Südbrandenburg
    Der einzige Jet in ziviler Auslegung. Gibt es dafür ein großes Vorbild oder ist das ein Phantasievogel?
     

    Anhänge:

    • jet.jpg
      Dateigröße:
      18 KB
      Aufrufe:
      167
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    3.037
    Ort:
    Südbrandenburg
    eine Hawk
     

    Anhänge:

    • hawk.jpg
      Dateigröße:
      106 KB
      Aufrufe:
      169
  22. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.890
    Zustimmungen:
    3.037
    Ort:
    Südbrandenburg
    Hatten wir zwar schon, aber weil sie so schön ist - die F-20.
     

    Anhänge:

    • f20 2.jpg
      Dateigröße:
      20,8 KB
      Aufrufe:
      164
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Jetmodellmeeting in Cottbus

Die Seite wird geladen...

Jetmodellmeeting in Cottbus - Ähnliche Themen

  1. 3. Jetmodellmeeting in Cottbus am 31.07/01.08. 2010

    3. Jetmodellmeeting in Cottbus am 31.07/01.08. 2010: [ATTACH] Auch wenn es hier schon von Verweisen auf Bilder in andere Foren wimmelt (unter anderem hier und hier), ein paar Bildchen vom 3....
  2. 23. PMA in Cottbus

    23. PMA in Cottbus: Mit unser heutigen Veranstaltung nähern wir uns langsam der "Viertelhundertmarke" und damit ist sie die älteste Veranstaltungsreihe unseres...
  3. Flugplatzmuseum Cottbus 2017-...

    Flugplatzmuseum Cottbus 2017-...: So, da sind wir wieder. Bitte alle Posts ab jetzt hier hinein und auf weitere interessante Jahre mit Euch allen. :) An dieser Stelle auch...
  4. Flugplatzmuseum Cottbus / Tu-134A

    Flugplatzmuseum Cottbus / Tu-134A: Wie schon im eigentlichen Museums-Thread versprochen und auf Grund der Tatsache, daß es bei der männlichen Gattung Mensch auch lose Mundwerke...
  5. FW-190 F8 Eduard 1/72 5./SG 77 Cottbus, Frühjahr 1945

    FW-190 F8 Eduard 1/72 5./SG 77 Cottbus, Frühjahr 1945: Hallo liebe Modellbaukollegen. Nach einigen Monaten Schaffenspause, kehre ich mit einem neuen Rollout zurück. Ja, es ist wieder mein...