Jodel D140 in Deutschland

Diskutiere Jodel D140 in Deutschland im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Meinst Du die Schleppleistung der D140? Ich denke man bekommt mit einer 140er keine Minderwertigkeitskomplexe:) Edu

Edu

Flugschüler
Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ort
Bayern
Wie ist die Maschine den so im F-Schlepp?
Ich selber habe als Segelflieger nur Do-27 und Morane erleben dürfen und da war die Do weit vorne
Meinst Du die Schleppleistung der D140?

Ich denke man bekommt mit einer 140er keine Minderwertigkeitskomplexe:)

Edu
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.511
Zustimmungen
10.049
Ort
Nordholz
Ja das meinte ich!
 

PropellerPeter

Flugschüler
Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Ort
Schutterwald
Zeichnungen

Hallo,
wer weiß wo man brauchbare Zeichnungen bekommt um die Jodel als flugfähiges Modell nachzubauen?
Herzliche Grüße
Peter
 
MartinK

MartinK

Kunstflieger
Dabei seit
02.07.2007
Beiträge
34
Zustimmungen
2
Ort
Büdingen
Im Fliegermagazin Ausgabe März 2019 ist ein schönes Portrait der "Grand Dame" Jodel D.140 verfasst.


Es schließt mit dem Satz:
"Fast 60 Jahre nach dem Ende der Serienproduktion ist die Jodel D140 Mousquetaire immer noch ein sehr bemerkenswertes Flugzeug."

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Gruß. MartinK
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
643
Zustimmungen
437
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo zusammen,

ich erstelle mir gerade eine Form von Luftfahrzeugrolle und bin im Jahr 1970 angekommen. Vielleicht interessiert es euch ja, wie viele bzw. welche Jodel D 140 bis zu diesem Zeitpunkt in der Luftfahrzeugrolle eingetragen waren. Nachfolgend meine Aufstellung (ohne Gewähr auf Vollständigkeit).

1. D-EBAQ c/n 38 Bj. 1960 ex. F-GSJA abgestürzt am 26.03.1998 bei Lardier-et-Valença, Frankreich.
2. D-EBFI c/n 68 Bj. 1961 abgestürzt am 21.09.1969, aus der Luftfahrzeugrolle gelöscht im Oktober 1969.
3. D-EDHK c/n 74 Bj. 1963 ex. OE-DHK ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GDXS wfu 12.1995; cx 01. 2002.
4. D-EDHL c/n 180 Bj. 1966 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GSCD.
5. D-EDKW c/n 81 Bj. 1962 ex. OE-DKW aus der deutsche Luftfahrzeugrolle gelöscht im September 1994.
6. D-EEAR c/n 143 Bj. 1965 aktuell aktiv.
7. D-EFGH c/n 136 Bj. 1965 ex. F-BMBU wfu 03.1975; cx 06.1979.
8. D-EGUR c/n 52 Bj. 1961 ist später nach Großbritanien gegangen als G-EGUR.
9. D-EHBY c/n 32 Bj. unbek. ex. F-BIZQ hatte am 31.03.1961 einen Unfall am Flugplatz Bexbach, aktuell aktiv.
10. D-EHIC c/n 53 Bj. 1961 ist später nach Großbritanien gegangen als G-EHIC, aktuell aktiv.
11. D-EIFI c/n 153 Bj. 1965 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GJHU, aktuell aktiv.
12. D-EIZD c/n 19 Bj. 1959 ex. F-BIZD und Nxxx, ab 06.11.1992 HB-SFF, aktuell aktiv.
13. D-EJKS c/n 82 Bj. 1962 ist später nach Norwegen gegangen als LN-BES, wfu und cx 09.1988.
14. D-EKGG c/n 193 Bj. 1967 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GVDV, aktuell aktiv.
15. D-ELEU c/n 92 Bj. 1963 ex. F-BKSF abgestürzt am 04.06.1976.
16. D-EMGA c/n 114 ex. F-BKSZ.

Das waren alle bis Dezember 1970. Wenn ihr weitere Daten oder Fotos zu den Flugzeugen habt würde ich mich freuen.

Gruß Rimme
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: TDL

MyBlanik81

Flugschüler
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Hallo zusammen,

ich erstelle mir gerade eine Form von Luftfahrzeugrolle und bin im Jahr 1970 angekommen. Vielleicht interessiert es euch ja, wie viele bzw. welche Jodel D 140 bis zu diesem Zeitpunkt in der Luftfahrzeugrolle eingetragen waren. Nachfolgend meine Aufstellung (ohne Gewähr auf Vollständigkeit).

1. D-EBAQ c/n 38 Bj. 1960 ex. F-GSJA abgestürzt am 26.03.1998 bei Lardier-et-Valença, Frankreich.
2. D-EBFI c/n 68 Bj. 1961 abgestürzt am 21.09.1969, aus der Luftfahrzeugrolle gelöscht im Oktober 1969.
3. D-EDHK c/n 74 Bj. 1963 ex. OE-DHK ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GDXS wfu 12.1995; cx 01. 2002.
4. D-EDHL c/n 180 Bj. 1966 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GSCD.
5. D-EDKW c/n 81 Bj. 1962 ex. OE-DKW aus der deutsche Luftfahrzeugrolle gelöscht im September 1994.
6. D-EEAR c/n 143 Bj. 1965 aktuell aktiv.
7. D-EFGH c/n 136 Bj. 1965 ex. F-BMBU wfu 03.1975; cx 06.1979.
8. D-EGUR c/n 52 Bj. 1961 ist später nach Großbritanien gegangen als G-EGUR.
9. D-EHBY c/n 32 Bj. unbek. ex. F-BIZQ hatte am 31.03.1961 einen Unfall am Flugplatz Bexbach, aktuell aktiv.
10. D-EHIC c/n 53 Bj. 1961 ist später nach Großbritanien gegangen als G-EHIC, aktuell aktiv.
11. D-EIFI c/n 153 Bj. 1965 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GJHU, aktuell aktiv.
12. D-EIZD c/n 19 Bj. 1959 ex. F-BIZD und Nxxx, ab 06.11.1992 HB-SFF, aktuell aktiv.
13. D-EJKS c/n 82 Bj. 1962 ist später nach Norwegen gegangen als LN-BES, wfu und cx 09.1988.
14. D-EKGG c/n 193 Bj. 1967 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GVDV, aktuell aktiv.
15. D-ELEU c/n 92 Bj. 1963 ex. F-BKSF abgestürzt am 04.06.1976.
16. D-EMGA c/n 114 ex. F-BKSZ.

Das waren alle bis Dezember 1970. Wenn ihr weitere Daten oder Fotos zu den Flugzeugen habt würde ich mich freuen.

Gruß Rimme
 

MyBlanik81

Flugschüler
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Können sie mir sagen was aus der D-EDHK geworden ist ? Sie wurde bei uns 1971 gekauft . Gruß Oli
 
Anhang anzeigen

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
643
Zustimmungen
437
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo Oli,

die D-EDHK wurde am 13.05.1968 auf die Luftsportvereinigung Stadtsteinach e.V. zugelassen. Im Februar 1971 wurde Walter Sonntag aus Haiger neue Eigner. Im Oktober 1971 gab es erneut einen Eignerwechsel zum Luftsport-Club Karlsstadt. Ab Februar 1974 war die Fliegervereinigung Schwabach neuer Eigner des Flugzeuges. Dort ist sie bis mindestens 1976 geblieben. Weiter bin ich mit meiner Liste noch nicht. Das Flugzeug war eine Jodel D 140 B mit der Werk-Nr. 74 und dem Baujahr 1963. Bevor sie in die Deutsche Luftfahrzeugrolle eingetragen wurde war sie im östereichischen Luftfahrzeugregister mit der Kennung OE-DHK eingetragen. Nach ihrer Zeit in Deutschland ging sie zurück nach Frankreich und flog dort mit der Kennung F-GDXS. Im Januar 2002 wurde sie aus dem französischen Register gelöscht.

Gruß Rimme
 
Zuletzt bearbeitet:

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
643
Zustimmungen
437
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Zuletzt bearbeitet:

MyBlanik81

Flugschüler
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Vielen Dank Herr Rimme .
Sie flog bei uns am Saupurzel Karlstadt .
Gruß Oli
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
643
Zustimmungen
437
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo Oli,

für den Saupurzel Karlstadt habe ich noch zwei weitere Flugzeuge in meiner Liste gefunden. Einmal die D-EAJR, eine Robin DR 400/180 R, Werk-Nr. 815 wurde im Juli 1973 auf den Luftsportclub Karlstadt zugelassen und die D-ECFN, eine Cessna F 177 RG, Werk.-Nr. 0017 wurde im November 1971 auf Oskar Leckert aus Karlstadt zugelassen. Die DR 400 ist heute noch aktiv, ich weiß aber nicht wo und die Cessna ist am 13.07.2000 bei Hösbach abgestürzt.

Gruß Rimme
 

MyBlanik81

Flugschüler
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Hallo Herr Rimme
Die D-EAJR flog bis 2007 bei uns im Verein .
Sie ging in Privatbesitz und ist bis 2020 in Aschaffenburg geflogen .
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Flying Neutron

Flugschüler
Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
2
Hallo zusammen,

ich erstelle mir gerade eine Form von Luftfahrzeugrolle und bin im Jahr 1970 angekommen. Vielleicht interessiert es euch ja, wie viele bzw. welche Jodel D 140 bis zu diesem Zeitpunkt in der Luftfahrzeugrolle eingetragen waren. Nachfolgend meine Aufstellung (ohne Gewähr auf Vollständigkeit).

1. D-EBAQ c/n 38 Bj. 1960 ex. F-GSJA abgestürzt am 26.03.1998 bei Lardier-et-Valença, Frankreich.
2. D-EBFI c/n 68 Bj. 1961 abgestürzt am 21.09.1969, aus der Luftfahrzeugrolle gelöscht im Oktober 1969.
3. D-EDHK c/n 74 Bj. 1963 ex. OE-DHK ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GDXS wfu 12.1995; cx 01. 2002.
4. D-EDHL c/n 180 Bj. 1966 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GSCD.
5. D-EDKW c/n 81 Bj. 1962 ex. OE-DKW aus der deutsche Luftfahrzeugrolle gelöscht im September 1994.
6. D-EEAR c/n 143 Bj. 1965 aktuell aktiv.
7. D-EFGH c/n 136 Bj. 1965 ex. F-BMBU wfu 03.1975; cx 06.1979.
8. D-EGUR c/n 52 Bj. 1961 ist später nach Großbritanien gegangen als G-EGUR.
9. D-EHBY c/n 32 Bj. unbek. ex. F-BIZQ hatte am 31.03.1961 einen Unfall am Flugplatz Bexbach, aktuell aktiv.
10. D-EHIC c/n 53 Bj. 1961 ist später nach Großbritanien gegangen als G-EHIC, aktuell aktiv.
11. D-EIFI c/n 153 Bj. 1965 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GJHU, aktuell aktiv.
12. D-EIZD c/n 19 Bj. 1959 ex. F-BIZD und Nxxx, ab 06.11.1992 HB-SFF, aktuell aktiv.
13. D-EJKS c/n 82 Bj. 1962 ist später nach Norwegen gegangen als LN-BES, wfu und cx 09.1988.
14. D-EKGG c/n 193 Bj. 1967 ist später wieder nach Frankreich gegangen als F-GVDV, aktuell aktiv.
15. D-ELEU c/n 92 Bj. 1963 ex. F-BKSF abgestürzt am 04.06.1976.
16. D-EMGA c/n 114 ex. F-BKSZ.

Das waren alle bis Dezember 1970. Wenn ihr weitere Daten oder Fotos zu den Flugzeugen habt würde ich mich freuen.

Gruß Rimme
Hallo zusammen,

die D-EMGA ist noch in Attendorn stationiert, allerdings seit Mitte 2018 komplett zerlegt und in einer quasi Grundüberholung die aufgrund mangelnder Zeit des Eigentümers kein Ende zu nehmen scheint... :-(

Viele Grüße
Maik
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
643
Zustimmungen
437
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Hallo Flying Neutron,

ist der User manigausa in die Restaurierung involviert? Ich meine er hätte in einem anderen Thread mal vor langer Zeit etwas dazu geschrieben.

Gruß Rimme
 

Flying Neutron

Flugschüler
Dabei seit
07.04.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
2
Hallo zusammen,

ganz so involviert wie ich es bin (komplette Elektrik und Avionik) ist er nicht (ist übrigens mein Vater), aber er begleitet den schleichenden Prozess interessiert.

Richtig, er ist damals auf der Hahnweide mit ihr dabei gewesen.

Gruß
Maik
 

rimme

Testpilot
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
643
Zustimmungen
437
Ort
OWL-Ostwestfalen-Lippe
Zulassung​
21.09.1967​
NfL B 322/67​
D-EMGA​
3307
21.08.1967​
Heinz-Werner Brauckmann, Mosbach/Bd., Birkenweg 8​
Jodel D 140 C
114 1964
1 Lycoming O-360-A2A​
1200​
e​
F-BKSZ​
Änderung​
04.11.1971​
NfL II 138/71​
D-EMGA​
3307
21.08.1967​
Luftsportverein Erbach e.V., 7904 Erbach​
Jodel D 140 C
114 1964
1 Lycoming O-360-A2A​
1200​
Pr+LA​
Sozusagen aus gegebenem Anlaß oben ein Auszug aus meiner Liste mit den Daten der D-EMGA. Stand ist April 1977. Bis dahin hatte sie nur zwei Besitzer in Deutschland.

Gruß Rimme
 
mannigausa

mannigausa

Space Cadet
Dabei seit
22.01.2010
Beiträge
1.275
Zustimmungen
1.182
Ort
Attendorn
Meine Freunde Volker und Frank haben die Maschine in den 1980er Jahren als Bruch von dem Erbacher Verein gekauft und in mehrjähriger Arbeit wieder flugtüchtig gemacht.
 
Thema:

Jodel D140 in Deutschland

Jodel D140 in Deutschland - Ähnliche Themen

  • 1/72 Jodel D-140R Abeille Resinbausatz – FSC Dujin

    1/72 Jodel D-140R Abeille Resinbausatz – FSC Dujin: Eine Variante der beliebten Jodel D-140 war die Abeille. die Segelflieger unter uns werden diese flotte Maschine kennen. mit erweitertem Sichtfeld...
  • 1/72 Jodel D-140 E Musketier Resinbausatz – FSC Dujin

    1/72 Jodel D-140 E Musketier Resinbausatz – FSC Dujin: Die Jodel D-140 in ihren Varianten war ein recht erfolgreiches und beliebtes Flugzeug der 60iger Jahre. Und wie oft, solche Flugzeuge finden sich...
  • Notlandung einer Jodel bei Koldenbüttel

    Notlandung einer Jodel bei Koldenbüttel: In 800 Meter Höhe reisst am Flugzeug der Propeller ab. Der Pilot kann auf einem Feld bei Koldenbüttel notlanden und bleibt unverletzt...
  • Jodel D9

    Jodel D9: Ob sie wohl noch mal fliegt ?
  • Profile der Jodel Flugzeuge?

    Profile der Jodel Flugzeuge?: Hallo, ich bin auf der Suche nach Profildaten (Polare, Ca usw..) der Jodel Flugzeuge, besonders die DR 1050 Serien. Wer kann helfen?
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 Jodel D-140R Abeille Resinbausatz – FSC Dujin

      1/72 Jodel D-140R Abeille Resinbausatz – FSC Dujin: Eine Variante der beliebten Jodel D-140 war die Abeille. die Segelflieger unter uns werden diese flotte Maschine kennen. mit erweitertem Sichtfeld...
    • 1/72 Jodel D-140 E Musketier Resinbausatz – FSC Dujin

      1/72 Jodel D-140 E Musketier Resinbausatz – FSC Dujin: Die Jodel D-140 in ihren Varianten war ein recht erfolgreiches und beliebtes Flugzeug der 60iger Jahre. Und wie oft, solche Flugzeuge finden sich...
    • Notlandung einer Jodel bei Koldenbüttel

      Notlandung einer Jodel bei Koldenbüttel: In 800 Meter Höhe reisst am Flugzeug der Propeller ab. Der Pilot kann auf einem Feld bei Koldenbüttel notlanden und bleibt unverletzt...
    • Jodel D9

      Jodel D9: Ob sie wohl noch mal fliegt ?
    • Profile der Jodel Flugzeuge?

      Profile der Jodel Flugzeuge?: Hallo, ich bin auf der Suche nach Profildaten (Polare, Ca usw..) der Jodel Flugzeuge, besonders die DR 1050 Serien. Wer kann helfen?

    Sucheingaben

    sfv grafenwöhr

    ,

    jodel flugzeuge liste

    ,

    flugzeug jodel

    ,
    jodel dr 1050 zu verkaufen
    , jodel flugzeug, flugzeug jodel d 140, jodel d140, "D-EBBE"
    Oben