JS International F-14A Tomcat der VF-84 "Jolly Rogers",

Diskutiere JS International F-14A Tomcat der VF-84 "Jolly Rogers", im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Ein Frage an F-14 Profis. Es geht um die Flecken auf diesem riesen Modell in 1/18. Waren die wirklich so zu sehen? Gibt es sogar Photos davon?...

Moderatoren: AE
  1. Swiss

    Swiss Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schweiz
    Ein Frage an F-14 Profis. Es geht um die Flecken auf diesem riesen Modell in 1/18. Waren die wirklich so zu sehen? Gibt es sogar Photos davon? Einige sagen, dass es diese gar nie gab aber Jemand sagt:

    ....Das Fleckentarn stammte daher das man die Flugzeuge für den Trägereinsatz von ihrem glänzenden Oberflächen befreite. Da die Neubemalung zuteuer und aufwendig wäre, hatten die Crews einfach die Spraydose genommen und das hat zu den Flecken geführt. Klar das Modell ist bisschen übertrieben, aber effektiv sah man solche Spots. Diese Info stammt von einem Herr der auf der USS Nimitz diente....

    Beispielbild des Modells
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Starfighter, 13.12.2012
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    Die Flecken, wie sie auf dem Modell aussehen, sind so eigentlich Quatsch. Das ist kein 'Fleckentarn'. Im Original ist es so, dass nach dem Öffnen einer Wartungsklappe und dem anschließenden Verschließen derselben sofort alle Stellen, an denen Farbe abgeplatzt ist, überlackiert werden, um Korrosion zu vermeiden - meist mit dem, was gerade da ist. Das erklärt die Farbunterschiede. Die Touch Ups treten also meist um Wartungklappen, Schrauben und an anderen belasteten Stellen auf. Aber eben auch an allen Stellen, an denen aus irgendeinem Grund Farbe abgeplatzt ist. Das Maschinen 'für den Trägereinsatz von ihren glänzenden Oberflächen befreite' ist so auch nicht richtig - High Viz-Maschinen sind vom Finish her eher seidenmatt bis glänzend gewesen und wurden mit der Zeit durch die aggressive Seeluft einfach matter.
    Bei Hi Viz-Maschinen traten die Touch ups auch meist nicht so krass zutage wie bei aktuellen, Low Viz-lackierten Flugzeugen. Das könnte a) daran liegen, dass man damals mehr Sorgfalt bei der Farbwahl für Touch Ups walten ließ (aber auch hier gibt es Ausnahmen - ich habe zB Bilder von Hi Viz-RF-8 mit olivgrünen Touch Ups!) und b), dass sich auf den eher glänzenden Hi Viz-Maschinen weniger Dreck auf der Grundfarbe und um die Farbausbesserungen ansammelte.
    Was Vorbildfotos angeht: Da hilft Tante Google, zusätzlich gibt es zB auch noch airliners.net, etc.
     
  4. Swiss

    Swiss Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schweiz
    Danke für die detailierte Antwort! Wusste ich bis jetzt auch nicht, da ich zwar das Flugzeug kenne, aber nicht so im Detail!
     
  5. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Nach Aussagen von Besatzungsmitgliedern von Trägern wurden sie nicht mit dem was gerade da war lackiert, sondern mit den korrekten Farben. Die sahen neu natürlich anders aus als die schon verwitterte Farbe die schon drauf war. Besatzungen behaupten auch, daß ein Flieger, der nicht so versaut aussah nachdem das Geschwader wieder zuhause war, nicht verwendet wurde und mehr im Hangar verbracht hat als im Einsatz (kam durchaus auch mal vor). Geleckt sahen die Flieger also meist am Anfang der Reise aus, dann immer versauter... Wegen der matteren Oberfläche sieht man diese Verwitterung an den grauen Maschinen extrem auffälliger als bei den etwas glänzenderen Maschinen als sie noch grau/weiß waren.
     
  6. #5 Starfighter, 13.12.2012
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    Man muss nur Originalbilder betrachten, um zu sehen, dass Touch Ups oft mit 'dem was gerade da ist' gemacht werden, wenn die exakt passende Farbe gerade nicht griffbereit ist -vor allem bei Low Viz-Maschinen. Außerdem ist offensichtlich laut MIL STD 2161A offiziell erlaubt, es sollte nur möglichst 'ungefähr passen'.
     
Moderatoren: AE
Thema: JS International F-14A Tomcat der VF-84 "Jolly Rogers",
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jolly roger flugzeuge

    ,
  2. jolly roger flugzeug

    ,
  3. jolly roger geschwader

Die Seite wird geladen...

JS International F-14A Tomcat der VF-84 "Jolly Rogers", - Ähnliche Themen

  1. The Royal International Air Tattoo 2018 Fairford (RIAT)

    The Royal International Air Tattoo 2018 Fairford (RIAT): Hallo allerseits, seit gestern gibt es Tickets fürs RIAT 2018 in Fairford (13.07.18 - 15.07.18). Es wurden auch einige Änderungen zu den...
  2. Jersey International Air Display 2017

    Jersey International Air Display 2017: Aufgrund meines Urlaubs auf den britischen Kanalinseln hatte ich dieses Jahr Gelegenheit, das Jersey International Air Display zu besuchen. Diese...
  3. Schaffen-Diest International Oldtimer fly & drive in

    Schaffen-Diest International Oldtimer fly & drive in: Heute und morgen findet hier zum 34´ten male das Internationale Oldtimer fly in statt. Leider war heute nichts mit fly in, die Wetterlage hat es...
  4. Bucharest International Airshow 2017

    Bucharest International Airshow 2017: Am 22.07.2017 war die Jährlliche BIAS in Bucharest Baneasa. Neben mehrere Lokale flugvereine mit u.A. Yak, Zlin und IAR flugzeuge, war die...
  5. Flugbetrieb Ngurah Rai International Airport Denpasar (DPS/WADD)

    Flugbetrieb Ngurah Rai International Airport Denpasar (DPS/WADD): Virgin Australia | B737-800 | VH-YIJ - 19JUL2017 [ATTACH] Air Asia Indonesia | A320-200 | PK-AXS - 19JUL2017 [ATTACH]