Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa wird fliegendes Denkmal

Diskutiere Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa wird fliegendes Denkmal im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Sagen wir mal, sie hatten Glück! Mir ist von Junkers nur ein eklatanter "Softwarefehler" bekannt, nämlich die Vertauschung der Steuerseile beim...

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
Das ist falsch, die Unfallstatistik der Ju-52 ist erheblich schlechter als die der Boeing 737. Die "unfaehigen Konstrukteure" haben in den letzten 30 Jahren tausende Menschenleben gerettet.
Sagen wir mal, sie hatten Glück! Mir ist von Junkers nur ein eklatanter "Softwarefehler" bekannt, nämlich die Vertauschung der Steuerseile beim Großflugzeug, die zum Absturz führten, aber danach durch unterschiedliche Seillängen ausgeschlossen wurden. Angeblich gab es auch bei der Ju88 durch falsche Schneckenberechnung Abstürze infolge selbsttätiger Verstellung des Trimmrades. Aber heute sind die Probleme eine Nummer größer. Wenn man unfähig ist, die Fluggeschwindigkeit bei Vereisung der Pitot-Rohre softwaremäßig zu korrigieren, wenn man unfähig ist, eine Überziehungsverhinderungssoftware so zu gestalten, dass die Piloten eingreifen können, dann ist das höchstes Versagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
Das ist doch totaler Quatsch...
man kann doch diese Flugzeuge überhaupt nicht mit einander vergleichen!
Flugzeuge aus so unterschiedlichen Epochen.
Natürlich kann man sie vergleichen. Ein Flugzeug fliegt, so lange die Zelle intakt ist und der Antrieb funktioniert. Bei der Ju waren es zumeist Landeunfälle, weil Kriegsereignisse nicht heran gezogen werden können.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
Wir sicher nicht.....
Aber wie immer ist die erste Frage: Wer zahlt?
Das Interesse an einer aktiven Maschine ist so groß, dass es nur einer lukrativen Geschäftsidee bedarf. Wie bereits geschrieben, wäre eine Rollrunde ohne Aufstieg durchaus vermarktbar. Bei Wegfall aller rechtlichen Hindernisse. Ein großer Verein könnte dies schaffen.
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.946
Ort
Süddeutschland
Ich sehe schon, ihr möchtet die Ju und die 1649 lieber eingelagert sehen wo sie keiner mehr zu Gesicht bekommt. Seid vorsichtig mit Wünschen sonst gehen sie in Erfüllung...
Wenn LH sich nach den im FF ausgedrückten Wünschen richten würde, dann würden die Ju und die 1649 beide fliegen.

Der interessante Haken an der Sache, wie schon mal erwähnt, ist die Tatsache, dass die Unterbringung von beiden Flugzeugen in einem Museum ein großes Gebäude braucht, das eine Menge Geld kosten wird. Kein Museum in Deutschland hat die überdeckte Stellfläche dafür. Noch dazu muß die 1649 in einem präsentablen, kompletten Zustand gebracht werden, was auch Geld kosten wird.

Wenn LH schon die relativ geringe Menge Geld für den Betrieb der Ju (angeblich) nicht mehr aufbringen wollen, wie sieht es dann aus mit diesen Kosten...?

Eine andere Lösung wäre natürlich, beide Flugzeuge den Berliner Rot-Grünen zu stiften. Sie können sie dann beide zum Feier des Luftbrücken-Jubiläums abfackeln oder mit Elektroautos und Leihfahrräder platt fahren lassen.
 
Spooky 37+01

Spooky 37+01

Testpilot
Dabei seit
07.07.2013
Beiträge
574
Ort
ETNW-EDDH
Ich gehe davon aus dass so schnell niemand die 1649 öffentlich zu Gesicht bekommt. Die peinliche Nummer wird man sicherlich versuchen so lang es geht unter den Teppich zu kehren. Ähnliches könnte der Ju blühen...hoffen wir es mal nicht.
 
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.168
Ort
Hamm
Sinsheim könnte die SuperStar übernehmen, die haben Erfahrung mit Maschinen dieser Größe und Sinsheim / Speyer ist in Reichweite von Frankfurt. Wenn es tatsächlich in einem Hangar soll, käme ja wohl nur Tempelhof in Betracht, die FW 200 soll ja auch dort ausgestellt werden.
 
Kenneth

Kenneth

Space Cadet
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.946
Ort
Süddeutschland
So gerne ich Sinsheim und Speyer mag, es sind keine Museen im Sinne von Erhaltung von Flugzeugen für die Zukunft, sondern eher Vergnügungsparken.

Stellt man ein Flugzeug im Freien aus, dann kann man vielleicht den Verfall verzögern aber nicht verhindern. Irgendwann mal sind diese große Flugzeuge dort auch weg. So erging es dem Beverley des Royal Air Force Museums in London. Einzigste Ausnahme könnte die CV990 im Verkehrsmuseum im Luzern sein, die an den richtigen Stellen abgedichtet ist, mit einer Entfeuchtungsanlage versehen ist, und wohl sehr regelmäßig überprüft.

Soll die Ju (und die 1649) erhalten werden, dann geht das nur unter Dach.
 
Spooky 37+01

Spooky 37+01

Testpilot
Dabei seit
07.07.2013
Beiträge
574
Ort
ETNW-EDDH
Diese Träumereien könnt ihr euch abschminken. Die LH wird weder die Ju, noch die L1649 jemals an einen anderen Betreiber abgeben. Erstens wäre es ein noch größerer Imageschaden als jetzt schon wenn die große, tolle, ach so traditionsbewusste LH sich die Ju nicht mehr leisten kann (will) aber plötzlich jemand anders das sehr wohl kann. Zweitens: sollte es je einen Unfall damit geben wird es immer heißen „ach das ist die alte LH Ju-52“ und damit ist der Name wieder in den negativen Schlagzeilen. Das wird keiner der Manager bei LH riskieren. Diese Leute haben heute eine ganz andere Einstellung zum Thema Traditionspflege und Werbung als fliegender Botschafter als noch vor zehn/zwanzig Jahren. Die bezahlen lieber Millionen für Werbespots die rein garnichts mit der Airline oder deren Qualität als Alleinstellungsmerkmal zu tun haben...
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
Wenn LH sich nach den im FF ausgedrückten Wünschen richten würde, dann würden die Ju und die 1649 beide fliegen.

Der interessante Haken an der Sache, wie schon mal erwähnt, ist die Tatsache, dass die Unterbringung von beiden Flugzeugen in einem Museum ein großes Gebäude braucht, das eine Menge Geld kosten wird. Kein Museum in Deutschland hat die überdeckte Stellfläche dafür. Noch dazu muß die 1649 in einem präsentablen, kompletten Zustand gebracht werden, was auch Geld kosten wird.

Wenn LH schon die relativ geringe Menge Geld für den Betrieb der Ju (angeblich) nicht mehr aufbringen wollen, wie sieht es dann aus mit diesen Kosten...?

Eine andere Lösung wäre natürlich, beide Flugzeuge den Berliner Rot-Grünen zu stiften. Sie können sie dann beide zum Feier des Luftbrücken-Jubiläums abfackeln oder mit Elektroautos und Leihfahrräder platt fahren lassen.
In Dessau könnte man, wie schon mal angedacht, die Junkers-Lamellenhalle vom Junkalorgelände zum Museumsgelände umsetzen. Darin wäre Platz genug.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
528
Ort
Dessau
Das ist falsch, die Unfallstatistik der Ju-52 ist erheblich schlechter als die der Boeing 737. Die "unfaehigen Konstrukteure" haben in den letzten 30 Jahren tausende Menschenleben gerettet.
Zur Zeit werden neue Vorwürfe gegen Boeing erhoben. U.a. Metallspäne in der Elektronik. Tödlich für jedes Luftfahrzeug. Allerdings sind daran weniger die Konstrukteure schuld.
 
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.188
Ort
BY
Zur Zeit werden neue Vorwürfe gegen Boeing erhoben. U.a. Metallspäne in der Elektronik. Tödlich für jedes Luftfahrzeug. Allerdings sind daran weniger die Konstrukteure schuld.
Ich hab nix dagegen, wenn man ein bisschen recht und links schaut und seinen Horizont erweitert, aber das schweift jetzt doch etwas zu sehr vom Thema Lufthansa Ju-52 ab...

F_W
 
one-o-nine

one-o-nine

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
1.062
Ort
Bayern
... gibt es im Rahmen der ganzen unerfreulichen Geschichten um drei- und viermotoriges
Fluggerät unter den Fittichen des Kranichs auch irgendwelche Verlautbarungen zur Zukunft
der Bf-108? Kann und will man sich dann wohl auch nicht mehr "leisten"?
 

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
516
Ort
Bayern
Die DLBS arbeitet jetzt zum Betrieb der Messerschmitt Bf 108 und der Dornier Do 27 mit dem Quax-Verein zusammen.
Quax wird Halter der Maschinen. Die Flugzeuge verbleiben allerdings im Eigentum der DLBS:

Quax-Verein: Neue Heimat für Me 108 und Do 27
 
Zuletzt bearbeitet:
Spooky 37+01

Spooky 37+01

Testpilot
Dabei seit
07.07.2013
Beiträge
574
Ort
ETNW-EDDH
Kann man das noch Zusammenarbeit nennen? Jegliche LH Schriftzüge wurden entfernt, Traditionspflege wird mitlerweile gaaaaanz klein geschrieben.
 

Aeronaut

Fluglehrer
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
110
Ort
Ruhrgebiet
Ist doch schön, dass die Maschinen noch weiter fliegen können. Dass man aber bei irgendwelchen denkbaren Zwischenfällen im Vereinsbetrieb keine LH Schriftzüge oder Logos darauf sehn will, ist doch nachvollziehbar.
 
Spooky 37+01

Spooky 37+01

Testpilot
Dabei seit
07.07.2013
Beiträge
574
Ort
ETNW-EDDH
Warum dann überhaupt behalten wenn man keinen Bock (Geld) mehr drauf hat? So konsequent soll man dann doch bitte sein und die Maschinen ganz abgeben. Die DLBS kann man dann auch gleich ganz auflösen, welchen Auftrag hat sie jetzt noch? Das wäre konsequent und würde zum derzeitigen Kurs der LH passen.
 
Thema:

Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa wird fliegendes Denkmal

Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa wird fliegendes Denkmal - Ähnliche Themen

  • Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden

    Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden: Medienberichten zufolge hat die Lufthansa beschlossen, den Flugbetrieb der Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS) nicht mehr weiter...
  • Äquivalente zum Flugzeugforum in anderen Ländern

    Äquivalente zum Flugzeugforum in anderen Ländern: Hallo, kennt ihr andere, ausländische Alternativen zum Flugzeugforum, außer evtl. scramble.nl? Früher gab es ja so etwas wie Fencecheck.com für...
  • Facebook-Drohne Aquila

    Facebook-Drohne Aquila: Was man einem Automaten nicht richtig instruiert oder Prioritäten falsch setzt, führt u.U. zur Bruchlandung...
  • Zwangspause der D-AQUI

    Zwangspause der D-AQUI: Wegen eines Mittelholmbruchs ist der Flugbetrieb mit der D-AQUI auf unbestimmte Zeit eingestellt. Bin mal gespannt, wann das gute Stück wieder...
  • Ju 52/3m D-AQUI / D-CDLH

    Ju 52/3m D-AQUI / D-CDLH: Hallo Ich stehe etwas auf dem Schlauch was dieses Projektchen betrifft. Ich möchte aus diesem Kit Italeri 1/72 Lufthansa Ju-52, previewed by...
  • Ähnliche Themen

    • Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden

      Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden: Medienberichten zufolge hat die Lufthansa beschlossen, den Flugbetrieb der Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS) nicht mehr weiter...
    • Äquivalente zum Flugzeugforum in anderen Ländern

      Äquivalente zum Flugzeugforum in anderen Ländern: Hallo, kennt ihr andere, ausländische Alternativen zum Flugzeugforum, außer evtl. scramble.nl? Früher gab es ja so etwas wie Fencecheck.com für...
    • Facebook-Drohne Aquila

      Facebook-Drohne Aquila: Was man einem Automaten nicht richtig instruiert oder Prioritäten falsch setzt, führt u.U. zur Bruchlandung...
    • Zwangspause der D-AQUI

      Zwangspause der D-AQUI: Wegen eines Mittelholmbruchs ist der Flugbetrieb mit der D-AQUI auf unbestimmte Zeit eingestellt. Bin mal gespannt, wann das gute Stück wieder...
    • Ju 52/3m D-AQUI / D-CDLH

      Ju 52/3m D-AQUI / D-CDLH: Hallo Ich stehe etwas auf dem Schlauch was dieses Projektchen betrifft. Ich möchte aus diesem Kit Italeri 1/72 Lufthansa Ju-52, previewed by...

    Sucheingaben

    D-CDLH

    Oben