Ju-87 G-2 in 1:48 von Hasegawa

Diskutiere Ju-87 G-2 in 1:48 von Hasegawa im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Ich möchte mich heute mal an meinen ersten Baubericht wagen. Also habt bitte ein bisschen Geduld und Nachsicht mit mir. :red: Warum...

Homerz

Kunstflieger
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
29
Ort
Deutschland
Hallo

Ich möchte mich heute mal an meinen ersten Baubericht wagen.
Also habt bitte ein bisschen Geduld und Nachsicht mit mir. :red:

Warum der Baubericht?
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, Fehler beim Bauen zu vermeiden, neue Techniken zu lernen, historisch korrekt zu bleiben und mir helfen mein Können zu verbessern.
Kurzum, mir zu helfen ein schönes und stimmiges Modell zu bauen.

Mein Modell ist die Ju-87 G-2 von Hasegawa in 1:48 ca. 22€
Zugekauft habe ich
Eduard Detail Set 49329 Preis?
Eduard Mask EX089 2$
Aires MG 81Z ca. 5€
Aires 3,7 BK Pods ich glaube für ca. 12€ bei eBay
Model Master 3,7 cm Flak 18 gun ca. 9€
HobbyDecal Ju-87 Stencil ca. 5€




Bei den Preisen bin ich mir aber nicht mehr so sicher, ist schon ein bisschen her.

Als Grundlage habe ich mir das Buch „Aero Detail 11 Junkers Ju87D/G Stuka“ zugelegt.
Handelt es sich doch um eine G-2 (die 3,7 Flag wurde abgebaut) die da im Museum steht.

Zum Modell:
Es handelt sich wohl um die G-1. Um aus der G-1 eine G-2 zu machen hat Hasegawa an die Flügel nur was angeschweißt. Erst dachte ich es wäre ein Produktionsfehler und habe an Faller geschrieben mit der Bitte um Ersatz. Der Ersatz kam auch seht schnell, aber was soll ich euch sagen … Die sahen genau so aus! Der Rest geht für das Geld wohl in Ordnung

Leider kann man nur die Maschine von Oberst Rudel bauen.
Deswegen habe ich mir die Decals von HobbyDecal bei LuckyModel bestellt (sind leider aber noch nicht da)

Welche Maschine ich bauen werde, ist noch nicht ganz klar, da ich sehr wenig Material über die G-2 bisher gefunden habe.
Mein Favorit ist bisher die Maschine mit der Kennung BU.
Was heißt hier Favorit?? Es ist eigentlich die einzige G-2 die ich gefunden habe. (außer die von Rudel)
Aber es sollte schon der T-34 auf der Motorhaube sein!:D

So nun zum Zusammenbau
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Homerz

Kunstflieger
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
29
Ort
Deutschland
Das Cockpit

Hier habe ich versucht mich an der Maschine in Museum "Battle of Britain" zu halten.

Die Farbe im Cockpit habe ich nach den Eduard Teilen angemischt.

Sollte RLM66 sein, was da Eduard genommen hat, weiß ich leider nicht.

Ich habe RLM66 mit Schwarz und Blau angemischt.

Das MG81Z und der Pilotensitz fehlen noch. Die kommen auch zum Schluß, da ich Angst habe, beim bauen sie kaputt zumachen.

Die Panzerplatten an der Seite des Piloten sind noch nicht dran.
Ich glaube die hatte auch nicht alle Maschinen.














 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Homerz

Kunstflieger
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
29
Ort
Deutschland
Zu den Flügeln

Die machen mir z.Z am meisten Arbeit.

Ich habe Sie getrennt und versuche sie jetzt wieder zusammen zu bekommen.
 
Anhang anzeigen

Homerz

Kunstflieger
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
29
Ort
Deutschland
Die Schweißnaht der zusammen geklebten Flügel beseitigt.

Durch das Trennen entstandene Lücken verspachtelt.

Neu graviert.










Die Klappen die man da ganz rechts sieht, habe ich zugespachtelt, ich habe die auf keinen Bild gefunden?
 
Anhang anzeigen

Homerz

Kunstflieger
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
29
Ort
Deutschland
Jetzt geht es an die Flügel.

Ich stanze aus 0,25 Plastiksheets ein paar Kreise und schneide die zurecht.
Mit der Trumpeter Säge habe ich die Schlitze eingesägt und mit Schleifpapier verbreitert.

Die Gelenkstangen von Eduard mache ich aber zum Schluß dran, da sie doch sehr schnell abbrechen können.
 
Anhang anzeigen
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.931
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
Hi Homerz!!!!

Bei all dem Equipment muss ja einfach ein tolles Modell draus werden.
Eines noch......bitte entschuldige Dich nicht dauernd!!! Dies ist Dein Baubericht und Du alleine bestimmst Tempo und Inhalt. Da wird keiner aus dem Forum meckern. Um so interessierter werden die meisten schauen, denn jeder weiß, wie aufwändig ein ordentlicher Baubericht ist.....vor allem ist ein BB immer auch ein Forum zum Fachsimpeln und zum Vermitteln von Wissen.
Ich selbst habe nur gute Erfahrungen mit BB's gemacht und durch die vielen Anregungen, Tipps, Kritik und manchmal auch den berühmten moralischen A....tritt mein Wissen und meine handwerklichen Fähigkeiten im Modellbau erweitern können. Und im Umkehrschluß können andere vielleicht sich noch was bei Dir abgucken.
Also, keine Bange und Feuer frei!!!!!!!;)

Beste Grüße
Zimmo:)
 

Homerz

Kunstflieger
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
29
Ort
Deutschland
Danke für den Zuspruch, Zimmo
Werde es verbessern :-)

An diese Maschine dachte ich. Ist ein G-2, aber das ist auch schon alles was ich weiß
 
Anhang anzeigen

Homerz

Kunstflieger
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
29
Ort
Deutschland
Hi Homerz!!!!
Bei all dem Equipment muss ja einfach ein tolles Modell draus werden.
Alles werde ich nicht verwenden.

Die Aires Pods laß ich wohl weg. Ich glaube, die bekomme ich auch mit Bordmitteln hin.
Ich hab ja auch die Flag von Master Model, das sollte reichen.

Die Antennen von LiorRoar bleiben wohl auch weg. Da muss ich aber erst sehen welche Antennen wirklich drin war.
 
Thema:

Ju-87 G-2 in 1:48 von Hasegawa

Ju-87 G-2 in 1:48 von Hasegawa - Ähnliche Themen

  • 1/72 P-51B/C Hasegawa Mustang Racer von Jackie Cochran

    1/72 P-51B/C Hasegawa Mustang Racer von Jackie Cochran: Vor ein paar Jahren hat Hasegawa seinen schon recht betagten Bausatz der P-51B/C in einer Sonderedition als Doppelbausatz im schicken Rennkleid...
  • Scan gesucht: Bauanleitung Osprey von Hasegawa

    Scan gesucht: Bauanleitung Osprey von Hasegawa: Hallo zusammen, ich suche für ein anstehendes Projekt einen möglichst hochauflösenden Scan der Bemalungsanleitung der 1/72er MV-22 Osprey von...
  • LaGG 3 von Hasegawa in 1/48

    LaGG 3 von Hasegawa in 1/48: Guten Abend Habe gerade bei Hannants in England gesehen das Hasegawa eine LaGG 3 in 1/48 rausgebracht hat !! Hat schon jemand diesen Bausatz...
  • Su-33 von Hasegawa

    Su-33 von Hasegawa: Die Su-33 ist eine Weiterentwicklung der Su-27. Ursprünglich als Su-27K bezeichnet bekam sie 1998 die eigene Typenbezeichnung Su-33. 1982 begann...
  • A-10 Thunderbolt II "The Idolmaster" von Revell/Hasegawa in 1/72

    A-10 Thunderbolt II "The Idolmaster" von Revell/Hasegawa in 1/72: Endlich nach 4 Jahren und drei verbratenen Bausätzen habe ich es doch tatsächlich geschafft das grüne Ding fertig zu bekommen und abzulichten.
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 P-51B/C Hasegawa Mustang Racer von Jackie Cochran

      1/72 P-51B/C Hasegawa Mustang Racer von Jackie Cochran: Vor ein paar Jahren hat Hasegawa seinen schon recht betagten Bausatz der P-51B/C in einer Sonderedition als Doppelbausatz im schicken Rennkleid...
    • Scan gesucht: Bauanleitung Osprey von Hasegawa

      Scan gesucht: Bauanleitung Osprey von Hasegawa: Hallo zusammen, ich suche für ein anstehendes Projekt einen möglichst hochauflösenden Scan der Bemalungsanleitung der 1/72er MV-22 Osprey von...
    • LaGG 3 von Hasegawa in 1/48

      LaGG 3 von Hasegawa in 1/48: Guten Abend Habe gerade bei Hannants in England gesehen das Hasegawa eine LaGG 3 in 1/48 rausgebracht hat !! Hat schon jemand diesen Bausatz...
    • Su-33 von Hasegawa

      Su-33 von Hasegawa: Die Su-33 ist eine Weiterentwicklung der Su-27. Ursprünglich als Su-27K bezeichnet bekam sie 1998 die eigene Typenbezeichnung Su-33. 1982 begann...
    • A-10 Thunderbolt II "The Idolmaster" von Revell/Hasegawa in 1/72

      A-10 Thunderbolt II "The Idolmaster" von Revell/Hasegawa in 1/72: Endlich nach 4 Jahren und drei verbratenen Bausätzen habe ich es doch tatsächlich geschafft das grüne Ding fertig zu bekommen und abzulichten.
    Oben