Ju52 mit 2 - und 3Blatt Propeller

Diskutiere Ju52 mit 2 - und 3Blatt Propeller im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Moin Leuz, wenn man so die diversen JU52-Bilder durchsieht, dann fällt auf, daß ja einige Maschinen einen 3Blatt-Propeller haben, andere einen...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Twinstar, 13.02.2009
    Twinstar

    Twinstar Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Salzgitter
    Moin Leuz,

    wenn man so die diversen JU52-Bilder durchsieht, dann fällt auf, daß ja einige Maschinen einen 3Blatt-Propeller haben, andere einen 2Blatt.
    Ich habe mal irgendwo gelesen, daß der 3Blatt-Propeller aus Gründen der Lärmreduzierung verbaut wurde. Sollen denn alle noch vorhandenen Maschinen damit ausgerüstet werden oder ist das eine freiwillige Sache der Besitzer? Sind auch schon Maschinen mit anderen Motoren ausgerüstet worden?Ich hoffe ja nicht...!

    Gruß Tim!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tigerstift, 13.02.2009
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    ZRH
    Hallo Tim,

    soweit ich weiss, sind die Ju`s mit originalen BMW Triebwerk mit 2-Blatt Propellern und die mit Pratt & Whitney Triebwerken mit 3-Blatt Propellern ausgerüstet
     
  4. #3 krohmie, 13.02.2009
    krohmie

    krohmie Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    270
    Beruf:
    Kaufmann im Fotofachhandel und EDVler
    Ort:
    Kirchheim/Teck
  5. #4 Twinstar, 14.02.2009
    Twinstar

    Twinstar Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Salzgitter
    Danke für die Hinweise!
    Sehr interessant finde ich, daß es Versionen mit Reihendieselmotoren gegeben haben soll!Ich dachte, das letzte Flugzeug aus dieser Zeit mit Dieseln war die G38?! Weiß jemand genaueres über diesen Motorentyp??

    Gruß Tim!
     
  6. #5 Junkers-Peter, 14.02.2009
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Wie schon mal erwähnt, hatten die meisten Ju 52 die normale JuPAK-Zweiblatt-Luftschraube, die nur am Boden verstellbar war. Es gab aber auch Maschinen mit Dreiblatt-Luftschraube. Das waren die JuPAK und die Junkers-Hamilton (HP) oder die Original-Hamilton. Eingebaut wurden diese größtenteils für den Export.

    Hier eine Ju 52 für die DETA.

    Es gab nur drei Ju 52 mit den Flugdieseln Jumo 205. Im Bild die D-AJYR (W-Nr. 4045), der aber nur ein kurzes Leben beschieden war. Sie knallte bereits am 25.04.35 bei Nebel gegen einen Berg. Eine weitere (W-Nr. 4055) flog noch 1945 bei der DLH. Die dritte Maschine (W-Nr. 4067) war als Motor-Erprobungsträger bei den Erprobungsstellen der Luftwaffe in Rechlin und Travemünde im Einsatz. Baureihenbezeichnung war 3m ho.
    In letztere wurden später auch noch die Flugdiesel Jumo 206 und 208 eingebaut.

    Es gab aber noch eine ganze Reihe anderer Flugzeuge, die mit den Jumo-Dieseln geflogen sind, so u.a. Ju 86, Do 18, Do 26, BV 138, Ha 139 usw.

    Viele Grüße
    Peter
     

    Anhänge:

  7. #6 Junkers-Peter, 14.02.2009
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Flugdiesel

    Da wir gerade beim Thema Flugdiesel sind. :TD: Seit 1937 befand sich bei Junkers ein Diesel der Leistungklasse bis 2500 PS in der Entwicklung – der Jumo 223. Konzipiert als Viereckmotor mit vier Kurbelwellen und 24 Zylindern war er Bestandteil viele Transozean-Flugzeugprojekte verschiedener Flugzeugfirmen. Vorteil des Motors waren sein geringer Verbrauch und dass sich das verwendete Rohöl bei etwaigen Unfällen nicht entzündete.
    Das Arbeitsprinzip des Jumo 205, also Zweitakt-Gegenkolbenmotor, wurde für den 223 übernommen.

    Der Motor lief 1940 auf dem Prüfstand und wurde später bis ca. 2400 PS ausgefahren. Bemerkenswert ist, dass das Triebwerk seine Spitzenleistung bei 4000 U/min abgab. Das Trockengewicht des Motors betrug 1400 kg.

    Durch den Krieg und die Stillegung fast aller zivilen Projekte brach man die Weiterentwicklung des Jumo 223 Anfang 1943 ab.

    Viele Grüße
    Peter, der sich für den kleinen geschichtlichen Schlenker entschuldigt....
     

    Anhänge:

  8. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland
    sehr schöner Motor........., lecker:TOP:
     
  9. #8 Tester U3L, 15.02.2009
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Rohöl???
    Diesel (oder Kerosin) ist zwar kein Benzin, aber Rohöl (oder Schweröl) leider auch nicht. Das wär sicher sehr preiswert.
     
  10. #9 Junkers-Peter, 15.02.2009
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    @78587?
    Nech - so ein Motor hat seinen ästhetischen Reiz.:TOP:

    @Tester U3L
    Die Jumo-Diesel wurden mit Schweröl (Gasöl) mit einem spezifische Gewicht von 0,86 betrieben. Ich bin kein Kraftstoffexperte, aber ist das Diesel?

    Unabhängig davon wird man in damaligen Veröffentlichungen von Junkers niemals den Begriff Dieselmotor finden. Man sprach vom Rohöl- oder Schwerölmotor. Das hatte vielleicht patentrechtliche Ursachen?

    Gruß Peter
     
  11. Berki

    Berki Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    Interesante Sache:)
    Von diesem Motor hab ich noch nie gehört.
    Und ich finde, dass der Motor mit 1400 kg nicht zu schwer ist.
    Schade das er nicht verbaut wurde
    Gruß berki
     
  12. #11 Twinstar, 16.02.2009
    Twinstar

    Twinstar Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Salzgitter
    Sehr interessant ist, daß die Engländer auf dem Prinzip dieses Jumo Diesels einen Motor für den Kampfpanzer Chieftain entwickelten: Die Leyland L60, ein 6Zylinder 2Takt Gegenkolben-Vielstoffmotor, der alles fraß, was irgendwie nach Öl riecht!

    Ich hätte ja zugern den Klang des Jumo Diesels gehört, er muss umwerfend gewesen sein! Ist dies eventuell auch das Triebwerk welches in der G38 Verwendung fand? Mir war auch neu, daß es mehrere Maschinen mit Flugdieseln gegeben hat! Die Firma Diamond hat ja m.E. als erste Firma damit begonnen, wieder Dieselmotoren in Flugzeugen zu verbauen (also die von der Firma Thielert umgebauten Mercedes 4Zylinder)! Aber 24Zylinder Gegenkolben....das ist der Hammer!!!

    Gruß Tim!
     
  13. #12 Dirk_TL, 16.02.2009
    Dirk_TL

    Dirk_TL Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    55469 Simmern
    ...der britische Napier Deltic arbeitete auch nach dem Gegenkolben-Prinzip.
    Drei Kurbelwellen und das ganze schaut dann aus wie ein Dreieck.
    Der wurde wimre in Schnellbooten sowie Diesel-Loks eingesetzt.

    Gruß Dirk
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Tester U3L, 17.02.2009
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    @Peter Achs

    Gasöl ist im Prinzip Dieselkraftstoff. Die Bezeichnung stammt aus dem Englischen, siehe hier:

    http://www.motorlexikon.de/?I=3205&R=K
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gasöl
    http://www.umweltdatenbank.de/lexikon/gasoel.htm

    Schweröl ist ein Treibstoff für Schiffsdiesel und ölgefeuerte Dampflokomotiven. Es ist ein Reststoff aus Raffinerien und zum Teil recht viskos (zähfließend, pastös). Es muss z.T. zum Einsatz im Motor aufgeheizt werden, um überhaupt gepumpt und eingespritzt werden zu können. Für den Einsatz in Flugzeugdieselmotoren halte ich Schweröl für nicht geeignet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schweröl

    Damals waren die Bezeichnungen nicht so klar wie heute. Möglicherweise meinte man ja auch eine Variante des Gasöls (Schwergasöl).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mitteldestillat
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dieselkraftstoff

    Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es sich bei dem genannten 'Gasöl' um Diesel handelt. Der Begriff 'Diesel' ist aber auch heute fast nur im deutschsprachigen Raum üblich. Aus Sicht des Marketings machte sich auch damals 'Gasöl' oder 'Gas Oil' sicher besser.

    Gruß

    Tester
     
  16. #14 Junkers-Peter, 22.02.2009
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    @Tester
    Vielen Dank für die Informationen und die Links und auch für die Mühe, die du dir gemacht hast.:TOP:

    Viele Grüße
    Peter
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Ju52 mit 2 - und 3Blatt Propeller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jumo-flugdiesel

    ,
  2. ju 52 luftschrauben

    ,
  3. ju52 Propeller

    ,
  4. ju 52 zweiblatt propeller oder dreiblatt,
  5. ju 52 2 propeller bl,
  6. ju 52 luftschraube 3 blättrig,
  7. unterschied 2 blatt 3 blatt propeller ju 52,
  8. ju 52 lufthansa 2 blatt propeller,
  9. ju 52 propeller,
  10. Ju 52,
  11. twin star 1 andere propeller
Die Seite wird geladen...

Ju52 mit 2 - und 3Blatt Propeller - Ähnliche Themen

  1. Ju52 Notlandung bei Büren/Hegensdorf im April 1945

    Ju52 Notlandung bei Büren/Hegensdorf im April 1945: Hallo, ich bin auf der Suche nach weiteren Informationen zu der Notlandung einer Ju52 in den letzten Kriegstagen Anfang April 1945 bei...
  2. Alte Lufthansa Schrift (Ju52 und Co)

    Alte Lufthansa Schrift (Ju52 und Co): Hallo allerseits! Ich habe heute festgestellt, dass mich die Decals meiner Ju52 (Italeri) nicht zufriedenstellen. Erst recht nicht auf dem...
  3. Anfänger weiß nicht was er da hat - JU52?

    Anfänger weiß nicht was er da hat - JU52?: Hallo, anbei einige Bilder einer - wie ich meine - Junkers, die ich am 26. August 2007 über Rheinhessen fotografierte. Könntet ihr mich...
  4. JU52-Days Bückeburg

    JU52-Days Bückeburg: Dieses Wochenende finden/fanden in Bückeburg auf dem Segelfluggelände "Am Weinberg" die JU52-Days statt ->LSV-Bückeburg Highlight und...
  5. Typenblätter dr JU52-3m DB+RD

    Typenblätter dr JU52-3m DB+RD: Junkers Ju 52/3M g4e Wr. 6693 von 1939! Die Bilder zeigen vereinzelt wie die Ju52 nach Wunstorf gebracht wurde und wie sie dann Restorariet...