Jumo 222 in 1:72

Diskutiere Jumo 222 in 1:72 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Nachdem nun Dragon die He 219 B-1 mit dem falschen Triebwerk herausgebracht hat, stehe ich nun vor der Frage, wie ich ordentliche Jumo 222 an die...

Moderatoren: AE
  1. anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Nachdem nun Dragon die He 219 B-1 mit dem falschen Triebwerk herausgebracht hat, stehe ich nun vor der Frage, wie ich ordentliche Jumo 222 an die Maschine bekomme. Trotz intensiver Suche habe ich keinen Anbieter gefunden, der diesen Motor im Resin oder anderweitig im Programm hat. Hat irgendjemand Unterlagen und Risse, damit ich das Teil scratchen kann?

    Piet
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 quarter, 24.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Bist Du Dir da sicher, Jumo 222?! Soweit mir bekannt war die He 219 B Version generell mit Daimler Benz DB 603 Motoren ausgerüstet und nur in der Fernnachtjäger Version mit 3 Mann Besatzung mit Jumo 222 Projektiert.
    Soweit mir bekannt ist hat es dieses Triebwerk nie bis zur Serienreife gebracht und um ehrlich zu sein ist es mir auch nicht bekannt das es jemals in einer He 219 eingebaut war!
    Hat sich Dragon wirklich solch einen "Exoten" ausgesucht, da würde mich eine Bausatzvorstellung sehr interessieren!

    Wenn ich mir meine Unterlagen so anschaue habe ich bezüglich des Motors nur folgendes:

    Junkers Jumo 222

    Vierundzwanzigzylinder- Vierfachstern- Flugmotor mit Flüssigkeitskühlung, dessen Entwicklung vom RLM gestoppt wurde. Weiterentwicklung dann unter privater Regie der Junkerswerke Dessau.
    Prüfstandsversuche bis 1944.

    Jumo 222A/B

    Erstes Versuchsmuster zum Einbau in Ju 288vorgesehen, erprobt in Ju 288 V5,Erstflug 1941.

    Jumo 222C/D

    Weiterentwicklung mit einer geplanten Leistung von ca. 3000 PS, Einbau eines Abgasturboladers war vorgesehen, Prüfstandsversuche ab ca. Juni 1942.

    umo 222 E/F

    Letzte Versionvon 1944 die gegen Ende des Krieges, nach rund 800 Std Erprobungszeit mit höchster Dringlichkeitsstufe versehen wurde.
    Leistung unter Zugabe von MW 50 ca 2900PS, mit GM 1 Einspritzung ca. 3000 PS.

    Ist dieser Motor denn wirklich im Einsatz geflogen worden, wäre ja mal interessant zu wissen um ggf. die Infos zu ergänzen.
    Leider habe ich auch nur eine Fotoaufnahme von schräg hinten rechts, was zum Bau eines Scratchtriebwerkes nicht wirklich hilfreich sein dürfte.
     
  4. #3 Junkers-Peter, 24.10.2007
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.489
    Doch, es gab He 219 mit dem Jumo 222. Die erste (V16) flog seit Juli 1944 bei Heinkel in Schwechat. Später kam noch die V23 hinzu. Eventuell gabs noch die V18 mit dem Jumo 222. Das waren aber nur Versuchsflugzeuge, kein Einsatz. Abbruch der Entwicklung im Januar 1945 mit dem Absetzen des Jumo 222.
    Fotos der Maschinen sind bislang noch nicht aufgetaucht. Nach den Heinkel-Berichten hatten die Maschinen auch „vergrößerte“ Tragflächen. Da Heinkel die Triebwerksverkleidungen selbst hergestellt hat, wären Aussagen über das Aussehen des Motors reine Spekulation.
    Darüber hinaus gab es aber He 219 mit dem Jumo 213 E. Hier könnten noch einige zum Einsatz gekommen sein. Da ich aber kein 219-Experte bin, kann ich da auch nichts näheres zu sagen.

    Gruß Peter
     
  5. #4 quarter, 24.10.2007
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Und wieder was dazu gelernt!:TOP:
     
  6. #5 Hans Trauner, 24.10.2007
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
  7. #6 Rampf63, 24.10.2007
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
  8. stevoe

    stevoe Astronaut

    Dabei seit:
    03.07.2001
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aachen
    Was für ein Donnerbolzen... :FFEEK:
    Aber eine kurze Frage: Vierfach- oder Sechsfach-Sternmotor? Auf den Bildern sieht es mehr nach 6-fach aus.
     
  9. #8 Junkers-Peter, 24.10.2007
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.489
    Der Jumo 222 im Deutschen Museum nützt dem anfa aber nichts, da es sich hier um einen E/F handelt mit verlängerter Getriebeglocke, Ladeluftkühlern und zweistufigem Lader. In die He 219 wurde aber der A/B-2 eingebaut. Und wie gesagt: Heinkel hat die Verkleidungen samt Kühlerkopf selbst konstruiert. Also keine Übereinstimmungen mit dem bei Henschel konstruierten Triebwerk oder anderen bekannten (Ju 288, Fw 191).

    Der Motor im Deutschen Museum wurde übrigens von den Alliierten in Obersursel aufgefunden, wohin Jumo einen Teil seiner Aktivitäten verlagert hatte.

    Gruß Peter
     
  10. #9 Junkers-Peter, 25.10.2007
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.489
    Habe gerade die Frage von steveo gelesen:
    Es handelt sich um einen 6-fach Sternmotor mit 4 Reihen. Auf dem Foto, denke ich, ganz gut zu erkennen.
    Hubraum 49,9 l, 2500 PS bei 3200 U/min.
    Die Teile zwischen den Zylinderbänken sind die Ladeluftkühler. Hinten angeflanscht ist der automatisch umschaltende, zweistufige 3-Gang Lader.

    Gruß Peter
     

    Anhänge:

    • 222.jpg
      Dateigröße:
      76,1 KB
      Aufrufe:
      89
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 anfa, 25.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2007
    anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Nochmal zu den Baureihen

    Das Problem lässt sich einfach umschreiben:
    He 219 A-5 Langer Rumpf mit 3 Mann Kabine und Kurze Flächen, DB603
    He 219 B-1 Langer Rumpf mit 3 Mann Kabine, Lange Flächen, Jumo 222, 2 Prototypen(V27, V28),
    He 219 B-2 Kurzer Rumpf, 2-Mann Kabine, Lange Flächen wie B-1, DB603 mit Höhenlader
    1 Prototyp (V29)
    Zeichnungen lassen auch Planungen zu Einsatz des BMW 801 TJ(wie in der Ju 388) in der He 219B-2 vermuten.Die B-Reihe waren Höhenjäger mit Druckkabine. Der normale DB603 war hierfür wegen einer zu geringen Volldruckhöhe nicht geeignet.

    Zum Thema Serienreife: Der Jumo 222A/B war serienreif und sollte ab Januar 45 in Serie hergestellt werden. Dazu kam es nie. Junkers hatte wegen der Produktion des Jumo 213 für Fw 190D, Ta 152H und Ju 88G und des Jumo 004B für Me 262 und Ar 234 keine Kapazitäten frei.

    Anfa
     
  13. #11 Rampf63, 25.10.2007
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Nochmal der Verweis auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Jumo_222
    Hier steht sehr schön beschrieben: Der Jumo 222 ist ein "Reihensternmotor"
    Deßhalb auch die Ungewöhnliche Konstelation als 6-Zylinder Sternmotor 4mal hintereinander. Normale Sternmotoren haben immer ungerade Zylinderzahlen pro Einzelstern um eine gleichmäßigere Zündfolge bzw. Laufruhe zu erhalten.
     
Moderatoren: AE
Thema: Jumo 222 in 1:72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ta 152 jumo 222

    ,
  2. jumo 222 ausgereift

    ,
  3. jumo 222 sternmotor

    ,
  4. junkers jumo 222
Die Seite wird geladen...

Jumo 222 in 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Lackierung der Verdichter an Jumo 004

    Lackierung der Verdichter an Jumo 004: Gentlefolks, irgendwann im letzten Jahr habe ich mal in irgendeinem Zusammenhang die Einfärbung der Verdichter bei Jumo-004-Triebwerken erwähnt....
  2. Jumo 213 und DB 603

    Jumo 213 und DB 603: Hallo zusammen, meines Wissens nach ging der DB 603A ab Ende 1942 in die Serienfertigung, der Serienstart des Jumo 213 erfolgte erst Anfang...
  3. 1/72 Hasegawa Ju88 G-6 + Motor Jumo 213

    1/72 Hasegawa Ju88 G-6 + Motor Jumo 213: Hallo, zu dem neuen Bausatz der 1/72 Ju-88G6 von Hasegawa habe ich mir einen Motor von AIRES gekauft...
  4. Jumo 004

    Jumo 004: Moin! Weiß jemand, wie sich das Jumo 004D vom Jumo 004B unterscheidet?:confused: Ich meine hauptsächlich die Verkleidung (Form, Größe,...
  5. 1/48 Jumo 004 B-1 – Aires

    1/48 Jumo 004 B-1 – Aires: Ok, das ist nur ein Detailsatz, aber auch ohne ein dazugehöriges Flugzeug sieht er sehr gut aus und ist meiner Meinung nach eine Vorstellung hier...