Junkers DI 1:48 Roden

Diskutiere Junkers DI 1:48 Roden im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; So: Jetzt mal ein WWI Jäger der so ganz anders aussieht bzw. gebaut ist. Die Junkers DI (Ich dachte immer das "D" steht für Doppeldecker, aber ??)...

Moderatoren: AE
  1. #1 Rampf63, 29.12.2011
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    So: Jetzt mal ein WWI Jäger der so ganz anders aussieht bzw. gebaut ist. Die Junkers DI (Ich dachte immer das "D" steht für Doppeldecker, aber ??)
    Hier mal kurz einige Infos über das Original: Die D.I war aus Duraluminium-Wellblech gebaut und dadurch äußerst stabil und toleranter gegen widrige Witterungseinflüsse. Der Erstflug dieses Typs erfolgte im April 1918. Das Flugzeug wurde mit einem 180 PS starken Mercedes D IIIa-Motor ausgerüstet und nahm am Jagdflugzeug-Wettbewerb im Mai/Juni 1918 in Berlin-Adlershof teil, ein weiteres mit BMW IIIa-Motor mit 185 PS wurde im Wettbewerb im Oktober 1918 vorgestellt. Der D.I zeigte sich als äußerst schnell und beschussfest. Es erhielt jedoch aufgrund der ungewöhnlichen Erscheinung ein geteiltes Echo und wurde von den Frontfliegern Bruno Loerzer und Hermann Göring nur für die Bekämpfung von Fesselballons und Luftschiffen empfohlen, während Sachsenberger die D-I anderen Jägern gegenüber bevorzugte.

    Der Kit von Roden ist sehr schön ausgeführt mit genauer Detailierung des Rohrrahmens im Bereich des Cockpits un der Motoraufhängung. Leider ist davon am fertigen Modell nicht sehr viel zu sehen.
    Aber jetzt zum Modell.
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      72,9 KB
      Aufrufe:
      217
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rampf63, 29.12.2011
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Die DI wirkt auch als Modell sehr massig, mit dicken Flügeln. Zu bauen ist sie relativ einfach, außer der Rumpf, der hier aus 4 Teilen besteht. Ist wahrscheinlich wegen der Blechstruktur nicht anders möglich. Hier schon mal ein Blick ins Cockpit.
     

    Anhänge:

    • 02.jpg
      Dateigröße:
      77,2 KB
      Aufrufe:
      217
  4. #3 Rampf63, 29.12.2011
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Größtes Problem sind hier auf jeden FAll die Decals. Die Original von Roden sind nicht zu gebrauchen, das sieht aus, als ob man das Zeichen oder die Schrift auf ein Brett gemalt hätte um es dann an den Rumpf zu nageln. Auf der Unterseite habe ich mit den Rodendecals gearbeitet -> darum kein Foto.
    Die anderen Balkenkreuze sind aus meinem Fundus, die meisten von Revell. Die schmiegen sich mit der richtigen Menge Weichmacher wunderbar in Struktur.
    Wie schon gesagt, die Roden-Decals ließen sich nicht überreden, darum fehlen auch links und rechts die jeweilgen Typnummern und Gewichte.
     

    Anhänge:

    • 03.jpg
      Dateigröße:
      67,1 KB
      Aufrufe:
      216
  5. #4 Rampf63, 29.12.2011
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Lackiert habe ich wie immer mit Revell's Aqua-Color. Außnahme wieder einmal das Purple, es stammt von Tamiya. Versiegelt wurde alles mit Xtracrilix seidenmatt. Der Glanz kommt vom Kunstlicht, aber Sonne hab ich momentan nicht gefunden, schaut auch die nächsten Tage wieder schlecht aus damit.
     

    Anhänge:

    • 04.jpg
      Dateigröße:
      64,9 KB
      Aufrufe:
      217
  6. #5 Rampf63, 29.12.2011
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Der Blick von vorne. Prop in Naturmaserung bemalt. Vielleicht weiß ja einer von euch, welches Decal auf den Propeller geklebt werden muß. Im Kit ist keins vorhanden.
    Schwierig ist beim Lackieren das Abkleben der Kanten, sowohl vorne, als auch auf den Flächen. Gehen tut's mit Uhu-Tac-Würstchen und viel Geduld. Man muß nur beim spritzen aufpassen, das man die Flächen von allen Seiten lackiert. Sonst schauts von obensehr gut aus, von den Seiten "naja" und von unten "sch...". Musste den Vogel darum 2mal mit Grün behandeln.
     

    Anhänge:

    • 05.jpg
      Dateigröße:
      41,6 KB
      Aufrufe:
      214
  7. #6 Rampf63, 29.12.2011
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Hier noch mal von oben mit dem ganzen Tarnmuster. Leider sind bei den Decals doch ein paar Luftblasen geblieben.
     

    Anhänge:

    • 06.jpg
      Dateigröße:
      85,8 KB
      Aufrufe:
      212
  8. #7 Rampf63, 29.12.2011
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Und hier noch einmal ein Blick ins Cockpit auf die Rohrrahmenstruktur.
    Ach ja: Das muss ich noch loswerden. Gekauft hab ich den Kit übrigens bei Rettkowsky im Laden in Hamburg. War da im Frühjahr mit meinem Junior oben, und musste da einfach mal reinschauen. Ihr Hamburger seid um den Laden wirklich zu beneiden. Ich glaub wenn mein Zug nicht gegangen währe würde ich immer noch drinstehen und kucken.:HOT:
     

    Anhänge:

    • 07.jpg
      Dateigröße:
      57,5 KB
      Aufrufe:
      213
    Auita gefällt das.
  9. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Schön diesen selbst in deutschen Diensten nicht oft anzutreffenden Typ im Modell zu sehen.
    Ordentlich gebaut, lackiert und in Szene gesetzt.:TOP:
    Gruss Mike
     
  10. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Für die Zeit des WK I ist dieser Vogel fast schon Exotisch :emmersed:
    Schöne Lackierung! Kann mir vorstellen dass das abkleben da nicht so einfach ist.
    Auf Bild 5 kommt das Fahrwerk mir ein bissel schief vor.
    Oder täuscht das?


    Hotte
     
  11. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Schaut gut aus.
    Naja ist die Fokker D.VIII auch nicht, oder?:distracted:

    Der Propeller ist ein Axial. Gehört also das Axial Logo drauf. Hab noch welche da falls gebraucht wird.:friendly_wink:
     
  12. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Auaaah - ist das ein hübsch-häßlicher Anstrich. Schön auch mal solche Vögel hier zu sehen.
    Dafür :star::star::star: von mir, beeindruckend anders, eben HÜBSCH-HÄßLICH :distracted:
     
  13. #12 Fritz Rumey, 03.01.2012
    Fritz Rumey

    Fritz Rumey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    78
    Beruf:
    Metall Facharbeiter
    Ort:
    Neustadt/Wied
    Suuper deine Junkers DI . Da gabs aber noch eine langversion, daß Proplem mit den Decals kenne ich und löse es in dem ich diese Einscanne und auf Decalpapier ausdrucke.
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Augsburg Eagle, 03.01.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.303
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Mal was anderes.
    Ich habe es zwar noch nie probiert "Wellblech" abzukleben, aber ich stelle es mir nicht einfach vor.
    Du hast das aber letztlich doch gut gelöst.

    Gruß
    AE
     
  16. #14 Hans Trauner, 03.01.2012
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Korrekt. Der Jagdeinsitzer war die E-Typenreihe für Eindecker und D für Doppeldecker. Was Ende 1918 die Abschaffung der E-Typen verursacht hat, keine Ahnung. Die genanne Fokker D.VIII ging ja auch erst mal als E.V an den Start. Dessen technische Probleme und Neuauslieferung als D.VIII kanns eigentlich auch nicht die Ursache gewesen sein. Datum der Auslieferung war aber in etwa gleich. Vermutlich steckt irgendwas Bürokratisches dahinter.

    H
     
Moderatoren: AE
Thema: Junkers DI 1:48 Roden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. roden junkers d1 148

Die Seite wird geladen...

Junkers DI 1:48 Roden - Ähnliche Themen

  1. Junkers D.I von Roden

    Junkers D.I von Roden: [ATTACH] So...bin mal wieder dazu gekommen weitere Bilder meiner Altlasten zu machen. Also machen wir mal weiter mit der Junkers D.I von Roden....
  2. 1/72 Junkers D.I – Roden

    1/72 Junkers D.I – Roden: Als Fan der kleinen Modell dieser Ukrainischen Firma hatte ich mich schon geoutet. Ein Modell aus den Anfängen der Fliegerein was ohne...
  3. Die Junkers Ju 52

    Die Junkers Ju 52: Die Junkers Ju 52 - Die Ju 52/1m - Geschichtlicher Abriss - Bilder der Ju 52/1m - Technische Daten der Ju52/1m inkl. Varianten - Die Ju 52/3m -...
  4. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  5. Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49

    Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49: Hallo, in diesem Thread beabsichtige ich einige Fotos aus meiner Sammlung vorszustellen, in denen Wasserflugzeuge auf/mit Schiffen zu sehen sind....