Junkers Ju 88 A-1/F, ex Hasegawa

Diskutiere Junkers Ju 88 A-1/F, ex Hasegawa im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; . Wie definiert das Han Solo in seiner Signatur so schön: „die spinnen, die Modellbauer“. Aber wenn uns weder Hasegawa, Revell oder sonst wer...

Moderatoren: AE
  1. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Wie definiert das Han Solo in seiner Signatur so schön: „die spinnen, die Modellbauer“.

    Aber wenn uns weder Hasegawa, Revell oder sonst wer innert nützlicher Frist eine gewünschte Variante anbieten, dann bleibt eigentlich nur ein Ausweg....
    der Griff zu Säge, Feile und Spachtel.

    Eigentlich hätte ich gerne JETZT eine Ju 88 A-1/F und/oder eine D-2, um die Sammlung weiter zu komplettieren.

    Die Recherchen in Sekundär-Quellen für eine 88 D-2 in Wüstentarnung ergaben aber am Ende mehr offene Fragen als Antworten.
    Das führte dazu, dass ich mich entschloss, nicht mehr auf eine A-1 von einem möglichen Anbieter zu warten.

    In meinem „Lager“ hatte ich noch einen AIMS-Decalbogen mit einer Kennung für eine 88 A-1/F und in Classic Colours „Aufklärer II“ ein Beleg-Foto - und eine Hasegawa 88 D-1, von der ich schon ein Klarteil verwendet hatte.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Das wird jetzt aber kein üblicher Baubericht - ich beschränke mich, die Konsequenzen des oben angeführten Zitats zu beschreiben....
    und es wird ein Sommer-Bau mit Unterbrüchen werden.

    Zuerst müssen mal die Jumo 211 auf eine frühe Variante ohne Ladeluftkühler „zurück gebaut“ werden.

    Die Motorengondeln zusammengeleimt und den unteren Teil mit 2K-Spachtel „Magic Sculpt“ gefüllt.
    Nach dem Aushärten ist Feile und Schleifpad angesagt und schon entspricht die Unterseite der Motorengondel fast einem frühen
    Jumo 211.
     

    Anhänge:

  4. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Na gut - ein wenig Korrektur ist noch nötig am hinteren Absatz der Verkleidung des Ladeluftkühlers.
     

    Anhänge:

  5. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Kühlerring und Kühlerfront verklebt und auch hier die Hutze des Kühlers entfernt
     

    Anhänge:

  6. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    4.033
    Ort:
    BaWü
    Hallo Rolf,

    Dein Projekt ist voll nach meinem Geschmack (und Motto).:TOP: Bin gespannt, wie es endet.:angel:
     
  7. #6 Han Solo, 01.07.2012
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    1.143
    Ort:
    SMÜ
    Wahrscheinlich damit, dass demnächst ne A-1 rauskommt :tongue:.

    Viel Erfolg beim Umbau. Das wird sicher wieder ein feines Fliegerchen :TOP:.

    :lemo:
     
  8. #7 Zimmo, 01.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2012
    Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    7.517
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Gruezi Rolf!!!

    Auch ich werde diesen BB gespannt mit verfolgen. So wie ich Dich kenne, wirst Du am Ende wieder ein Modellbauschmankerl gezaubert haben.
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir gutes Gelingen!!!:TOP:

    Grüßle aus dem Regenländle
    Zimmo:rugby:
     
  9. #8 Martin78k, 01.07.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Ich schau mir den Bericht auch an. Das da was gescheites bei raus kommt, da können wir uns ja eigentlich sicher sein. Und zu lernen gibts auch ne Menge.

    Martin
     
  10. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Danke für die Vorschuss-Lorbeeren, Kollegen.

    Alles nur eine Folge der Altersungeduld :). Und wenn's tatsächlich zu einem neuen Bausatz der A-1 führt, umso besser.
    Aber weder bei Hasegawa noch bei Revell war bisher diesbezüglich etwas zu vernehmen.
    Mal im Sinne eines sportlichen Wettbewerbs schauen, was zuerst fertig wird ..... :)

    Rolf
     
  11. #10 Wolfgang Henrich, 01.07.2012
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    577
    Ort:
    Köln
    Wäre da die Zvezda A-5 nicht die bessere, weil weniger aufwendige Wahl?

    Auf jeden Fall interssant.....da bleibe ich gespannt dabei.
     
  12. #11 Augsburg Eagle, 02.07.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.299
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Bei popeye immer. Ich schaue auf alle Fälle zu.

    AE
     
  13. #12 popeye, 02.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2012
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Sicher, Wolfgang - aber Zvezda ist hier bei uns so "unbekannt" und nicht im Verkauf, dass ich noch nicht mal wusste, dass es dort eine A-5 gibt :FFCry:
    Und zudem hatte ich noch eine Hase 88 D-1 an Lager ...

    Rolf

    P.S: warum hab ich bloss nicht zuerst hier im Forum gefragt ?
    Aber eigentlich hat sich der Entschluss zu A-1 entwickelt, weil ich keine zufriedenstellenden Referenzen für eine 88 D in Sand-Tarnung fand...
     
  14. #13 juergen.klueser, 02.07.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Ganz nach meinem Gusto. Das wird wider ein einzigartiges Exemplar werden. Ich bin gespannt
    Gruss Jürgen
     
  15. #14 popeye, 02.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2012
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Nach der Zvezda A-5 - Ueberraschung jetzt lieber zuerst eine Frage an die Fachgemeinde:

    Nach meinen (Bild)Unterlagen hatten die Jumo 211 in den A-1 auf beiden Seiten normal 6 Auspuffstutzen -
    und nicht wie spätere Versionen links einen Heizungssammler, der über zwei hintere Auspuffstutzen ging.

    Kann das jemand bestätigen ?

    Und wenn ja - gibts da ev. was von Quickboost oder woanders, das stimmt oder verwendet werden könnte ?

    Danke im voraus, Rolf
     
  16. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Inzwischen ist's ohnehin zu spät für die Verwendung einer Zvezda -

    die unteren mittleren Kühlerklappen sind entfernt und einen Streifen Plastik-sheet für die unteren 3 Klappen angepasst und eingeklebt.
    Und dann die Klappen-Fugen einsägen oder gravieren. Mit der Tigersäge ging das ruckzuck.
     

    Anhänge:

  17. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Auf der Kühlerfront die drei unteren Stege vorsichtig mit dem runden Skalpell entfernen und auf 6 Uhr einen neuen Steg einsetzen.
     

    Anhänge:

  18. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Und weil ich mich jedes mal über die loddelige Propellerlagerung bei den Hasegawa 88 ärgerte,
    wird diesmal ein Lagerrohr und eine Welle aus Evergreen Rohr eingesetzt.

    Die Lagerzapfen E4 lassen sich einfach in das aufgebohrte Rohr D 3,2mm einsetzen.
     

    Anhänge:

  19. #18 Augsburg Eagle, 03.07.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.299
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Hui, dann kann sie evtl. sogar fliegen:TD:

    Weiter so :TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Weiter am Rumpf.

    Oberen Teil des Seitenleitwerks und Ruders auf frühe Form ohne dynamischen Ausgleich ändern ....
     

    Anhänge:

  22. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    und die Oeffung des PeilG verspachteln und verschleiffen.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Junkers Ju 88 A-1/F, ex Hasegawa

Die Seite wird geladen...

Junkers Ju 88 A-1/F, ex Hasegawa - Ähnliche Themen

  1. Junkers Ju 88 A-1/F, Hasegawa & Umbau, 1/72

    Junkers Ju 88 A-1/F, Hasegawa & Umbau, 1/72: . Diese Ostern 2013 bietet nicht viel Gelegenheit zur Eiersuche bei schönem Wetter. Da bleibt einem höchstens, sich die Sonne aus der Steckdose zu...
  2. Die Junkers Ju 52

    Die Junkers Ju 52: Die Junkers Ju 52 - Die Ju 52/1m - Geschichtlicher Abriss - Bilder der Ju 52/1m - Technische Daten der Ju52/1m inkl. Varianten - Die Ju 52/3m -...
  3. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  4. Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49

    Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49: Hallo, in diesem Thread beabsichtige ich einige Fotos aus meiner Sammlung vorszustellen, in denen Wasserflugzeuge auf/mit Schiffen zu sehen sind....
  5. Mitflug im Cockpit der Junkers Ju 52 "Tante Ju"

    Mitflug im Cockpit der Junkers Ju 52 "Tante Ju": Vor Knapp 2 Wochen war er soweit. Ich habe die Gelegenheit bekommen in einer Ju 52/3m (HB-HOS) der Schweizer Ju-Air mit originalen BMW Motoren im...