Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 2

Diskutiere Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 2 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Die Junkers Ju88 A-4 wurde vom 86th Fighter Squadron 1943 in Foggia, Italien erbeutet. Sie erhielt den Spitznamen Comanche. Im Oktober 1943 wurde...

Moderatoren: AE
  1. #1 syrphus, 11.08.2015
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Die Junkers Ju88 A-4 wurde vom 86th Fighter Squadron 1943 in Foggia, Italien erbeutet. Sie erhielt den Spitznamen Comanche. Im Oktober 1943 wurde die Maschine in die USA überführt und anschließend in Wright Field getestet. 1945 wurde sie in Los Angeles beschädigt und nach Freeman Field transportiert. Dann verliert sich offenbar ihre Spur.
    Im Laufe ihres Lebens hat die 300227 sehr viele farbliche Veränderungen erfahren und war gegen Ende ihrer Laufbahn ein recht „bunter Hund“.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    flankerfan, AG52-P, BlackWidow01 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 syrphus, 11.08.2015
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Ursprünglich trug die Maschine die deutsche Standard-Segmenttarnung RLM71/70/65. Später wurde in der Truppe eine Mäandertarnung (RLM76 ?) über die Grüntöne RLM71/70 aufgebracht. Dieses Muster ist in seinem Verlauf recht individuell, so dass man das Flugzeug auf den verschiedenen Fotos trotz unterschiedlicher Farbdetails immer wieder identifizieren kann.
    Auf einer Reihe von Bildern trägt die Maschine eine schwarze Unterseite. Hier handelt es sich offensichtlich um einen einsatzbedingten temporären Anstrich, der später in den USA wieder entfernt wurde.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    AG52-P und BlackWidow01 gefällt das.
  4. #3 syrphus, 11.08.2015
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Als die Amerikaner das Flugzeug übernahmen, versahen sie es mit einem gelben Kennanstrich, um dem „friendly fire“ zu entgehen. So wurden das gesamte Rumpfende und die Tragflächenunterseiten gelb. Auf den Tragflächen wurden die deutschen Balkenkreuze mit einem breiten gelben Streifen übermalt. Auch die Unterseiten der Motorgondeln und die Fahrwerksklappen waren gelb. Auf einem Farbfoto ist jedoch zu erkennen, dass am rechten Triebwerk die Unterseite hellblau war. Auch die hinteren, im Stand geschlossenen Fahrwerksklappen auf der linken Seite waren hellblau. Wahrscheinlich wurden hier Ersatzteile aus anderen Maschinen nachträglich eingebaut.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    AG52-P, BlackWidow01 und AM72 gefällt das.
  5. #4 syrphus, 11.08.2015
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Zur Krönung des Farbspektakels waren die Kühlerringe und die Propellerspinner rot gespritzt.
    Anders als bei den deutschen Ju88 trugen die Propellerblätter gelbe Spitzen.
    Verwirrend ist auch die Kennung: weißer Stern auf blauem Grund ohne seitliche Balken, was wohl zu dieser Zeit nicht mehr üblich war. Außerdem zeigt das Leitwerk das britische Zeichen. Der Bug wurde mit den Nose Art des 86th Fighter Squadron versehen.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    AG52-P und BlackWidow01 gefällt das.
  6. #5 syrphus, 11.08.2015
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Später haben die Amerikaner versucht, die Maschine wieder auf deutsches Aussehen zu trimmen: Balken- und Hakenkreuze wurden wieder aufgemalt, aber in falscher Form und Größe. Außerdem wurden die roten Bereiche sowie die schwarze Unterseite wieder entfernt.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    AG52-P und BlackWidow01 gefällt das.
  7. #6 syrphus, 11.08.2015
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Mein Modell entstand aus dem Italeri-Bausatz Junkers Ju88 A-4 „Historic Upgrade“. Die Decals stammen von Rising Decals „Under new Management Part II“ (sie lassen sich übrigens wunderbar verarbeiten und legen sich hervorragend an die Oberfläche an). Bei der Bemalung bin ich nicht dem Plan von Rising Decals gefolgt, sondern habe ich mich am Farbfoto orientiert, was wohl die bunteste Ausführung der Ju88 Comanche zeigt. Die Zusatztanks stammen von KORA models.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Hier vereint mit der Junkers Ju88 D-1 aus dem Teil 1 der Junkers Ju88 unter fremden Flaggen (siehe hier).
     
    AG52-P, BlackWidow01, fletcher und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 syrphus, 11.08.2015
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Noch ein Blick auf die bunte Unterseite.
    Ich hoffe, es gefällt.
    Vielen Dank fürs Reinschauen.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    AG52-P, BlackWidow01, Freier Franke und 7 anderen gefällt das.
  9. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    7.491
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Enrico!!!

    Mal wieder ein sehr interessanter Ju 88-Exkurs von Dir. Das Mäandermuster hast Du echt klasse hinbekommen. War bestimmt eine Geduldspinselei?!:TOP:

    Grüßle
    Zimmo :rugby:
     
    syrphus gefällt das.
  10. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Ein schöner bunter Hund Deine Beute Ju :)
    Diese Einheit hatte doch auch eine MC 200 erbeutet.

    Hotte
     
    syrphus gefällt das.
  11. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Schön zu sehen, wie die Sammlung an Exoten wächst - schönes, sauberes Modell, die Mäander sehen überzeugend aus und die Bilder sind ein Vergnügen - so lob ich mir das :TOP:

    Rolf
     
    syrphus gefällt das.
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566
    ich bin zwar überhaupt kein Pinsel-Fan (außer bei WWI, da ist es ja ein "muss") aber die Mäander finde ich für eine Pinselei wirklich beeindruckend gelungen...:TOP:
     
    syrphus gefällt das.
  14. #12 Freier Franke, 16.08.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    408
    Intressante Lackiervariante,prima umgesetzt.
     
    syrphus gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelbe unterseite bei triebweks

    ,
  2. ju 88

Die Seite wird geladen...

Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 2 - Ähnliche Themen

  1. Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72

    Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72: Hallo liebe FF-Gemeinde, darf ich Euch wieder mit einer Ju88 "belästigen"? :confused1: Ich hoffe, ja. Die Junkers Ju88 V-60 gehört ebenfalls zu...
  2. Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72

    Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72: Die kürzlich geführte Diskussion über nicht fertig gestellte Modelle veranlasste mich, mal wieder etwas fertig zu stellen. Am Ergebnis möchte ich...
  3. Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich

    Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich: Frankreich setzte auch nach dem zweiten Weltkrieg eine Reihe von Junkers Ju88-Flugzeugen ein. Neben dem reinen militärischen Einsatz wurden viele...
  4. Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine

    Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine: Nach Kriegsende befanden sich noch viele deutsche Flugzeuge. Ersatzteile und Material in Frankreich. Da das Land zu dieser Zeit nur über wenige...
  5. 1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals

    1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals: Gerade frisch aus meinem Briefkasten: der Decalbogen der ungarischen Firma S.B.S.model für vier verschiedene finnische Junkers Ju88 A-4 im Maßstab...