Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 3

Diskutiere Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 3 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nach den zwei US-amerikanischen Junkers Ju88 soll heute nun eine spanische Junkers folgen: Junkers Ju88 A-4 / Trop 29-12 des 13. Regimento 1944...

Moderatoren: AE
  1. #1 syrphus, 23.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Nach den zwei US-amerikanischen Junkers Ju88 soll heute nun eine spanische Junkers folgen:
    Junkers Ju88 A-4 / Trop 29-12 des 13. Regimento 1944

    Anhänge:

     
    flankerfan, Jörg II, Zimmo und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 syrphus, 23.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Das 13. Regimento in Spanien verfügte in den 1940iger und 50iger Jahren über eine Reihe von Junkers Ju88 der verschiedenen Versionen (A, C, D, T). Insgesamt waren es wohl 24 Maschinen. Die Kennungen gingen von 29-1 bis 29-17 (wahrscheinlich gingen die Zahlen bis 23 weiter. Nach 1945 wurden die Registrierungen der Flugzeuge in B.6-1 bis B.6-17 geändert. Am Rumpf trugen die Flugzeuge dann die Kennung 13-1 bis 13-17 (23). Die ersten Ju88 erhielt Spanien bereits im Oktober 1942, die letzten Exemplare im Februar 1944. Die B.6-3, -6, -10, -12 und -15 blieben bis 16.November 1957 im Dienst der spanischen Luftwaffe.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Wild Weasel78, Swordfish und JohnSilver gefällt das.
  4. #3 syrphus, 23.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    In der Regel handelte es sich um gebrauchte Maschinen der deutschen Luftwaffe. Allerdings liegen die Seriennummern der B.6-1 bis B.6-10 sehr dicht beieinander, so dass es hier auch um neue Maschinen gehandelt haben kann.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    pog68, Augsburg Eagle, fletcher und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #4 syrphus, 23.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Das Flugzeug mit der Kennung 29-12 war allerdings eindeutig eine gebrauchte Maschine. Es handelt sich um die Junkers Ju88 A-4/Trop (Werk-Nr.822538) 1H+FR der 7./KG76, die am 2.4.1943 in Son San Juan in spanischen Besitz überging. Der ursprünglich vorhandene Standard-Segmentanstrich RLM71/70/65 wurde offensichtlich später zumindest auf der Oberseite durch einen einfarbigen grünen Anstrich ersetzt.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Rambotank, pog68 und JohnSilver gefällt das.
  6. #5 syrphus, 23.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Das Modell entstand aus dem Italeri-Bausatz der Junkers Ju88 A-4 in 1:72. Dieser Bausatz zählt zu den schon recht betagten Spritzguss-Ausführungen, mit erhabenen Strukturen und vielen präsenten Nieten. Vor Jahren hatte ich mir eine Reihe dieser Bausätze zugelegt und hatte es nicht geschafft, alle vor Erscheinen der Zvezda-, Hasegawa- und neuen Revell-Junkers zu verbauen. Da ich sie nicht wegwerfen und auch nicht verkaufen wollte, werden sie jetzt Stück für Stück verarbeitet – im Vintage-Outfit. Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen: die EZ-6 Antenne auf dem Rumpfrücken ist bei Italeri nicht vorhanden. Da ich aus einem Zvezda-Bausatz noch entsprechende Bauteile übrig hatte, kamen die hier zum Einsatz. Die ETC unter den Tragflächen waren im Decals-Satz von KORAmodels dabei. Aber so richtig glücklich bin ich bei diesen Teilen nicht. Das Resin war sehr spröde. Und ob die Teile jetzt wirklich so viel besser und originalgetreuer aussehen bin ich mir auch nicht so sicher.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    pog68 und JohnSilver gefällt das.
  7. #6 syrphus, 23.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Die Decals stammen, wie bereits erwähnt von KORA. Sie sind sehr schön dünn und legen sich wunderbar an die Oberfläche an. Doch waren sie (nur meine?) leicht verdruckt und nicht besonders gut deckend. Leider bemerkte ich das erst auf der Oberseite. Dazu kam noch, dass sich die Farbe einer Kokarde auflöste.
    Für den Anstrich verwendete ich Revells Acrylfarbe und Lack. Jedoch hinterließ der Mattlack beim finalen Anstrich einen leichten Grauschleier. Da die Maschine jedoch sehr gebraucht aussehen sollte, konnte ich das verschmerzen. Mittlerweile finde ich es so ganz gut.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Vielen Dank für Reinschauen! :rolleyes:
     
    Swordfish, Augsburg Eagle, Freier Franke und 2 anderen gefällt das.
  8. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Auch hier noch mal ein :TOP: von mir !
    Danke für die vielen Info`s!
    In welcher Rolle wurden die Ju`s den in den späten 50er Jahren geflogen ?

    Hotte
     
  9. #8 fletcher, 24.01.2016
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Sauber gebaut und präsentiert :TOP:
     
    syrphus gefällt das.
  10. #9 syrphus, 24.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Leider habe ich darüber bisher keine Informationen.
    Mir ist bekannt, dass das 13.Regimento am 1.März 1957 in das Ala de Bombardeo n°26 umstrukturiert wurde. Daraus könnte man spekulieren, das die Ju bis dahin auch als Bomber Dienst geleistet hat.:headscratch:
    Sicher steht im spanischen Artikel mehr Information, doch leider kann ich kein Spanisch.:FFCry:
     
  11. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Die Spanier hatten ja einige Konflikte in ihren afrikanischen Kolonien, in denen ja auch auch ihre 109 Varianten als Jabo zum Einsatz kamen. Womöglich waren da die Ju`s auch beschäftigt.


    Hotte
     
  12. #11 Roman Schilhart, 25.01.2016
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    5.508
    Ort:
    Wien
    Der Italeri Kit, echt?
    Ausgezeichnetes Resultat, attraktive Markierungen.
    Jetzt wuensche ich mir noch eine runmaenische 88er mit cen spaeten Roundels.
    Beste Gruesse
    Roman
     
    syrphus gefällt das.
  13. #12 syrphus, 25.01.2016
    syrphus

    syrphus Space Cadet

    Dabei seit:
    21.04.2013
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Aschersleben
    Echt!
    Rumänien ist auch noch geplant. Decals (Begemot) sind schon vorhanden, Bausatz auch (neuer Revell) - sind aber leider die früheren Kreuze.
    Aber im Moment beschäftigen mich die französischen Junkers.
     
  14. #13 Roman Schilhart, 25.01.2016
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    5.508
    Ort:
    Wien
    Was auch eine ausgezeichnete Wahl ist!
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Friedarrr, 25.01.2016
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Schönes Modell!
     
    syrphus gefällt das.
  17. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.508
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Enrico!!!

    Schönes Modell mit interessantem Geschichtskontext:TOP:

    Gruß
    Zimmo :rugby:
     
    syrphus gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 3

Die Seite wird geladen...

Junkers Ju88 unter fremden Flaggen - Teil 3 - Ähnliche Themen

  1. Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72

    Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72: Hallo liebe FF-Gemeinde, darf ich Euch wieder mit einer Ju88 "belästigen"? :confused1: Ich hoffe, ja. Die Junkers Ju88 V-60 gehört ebenfalls zu...
  2. Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72

    Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72: Die kürzlich geführte Diskussion über nicht fertig gestellte Modelle veranlasste mich, mal wieder etwas fertig zu stellen. Am Ergebnis möchte ich...
  3. Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich

    Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich: Frankreich setzte auch nach dem zweiten Weltkrieg eine Reihe von Junkers Ju88-Flugzeugen ein. Neben dem reinen militärischen Einsatz wurden viele...
  4. Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine

    Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine: Nach Kriegsende befanden sich noch viele deutsche Flugzeuge. Ersatzteile und Material in Frankreich. Da das Land zu dieser Zeit nur über wenige...
  5. 1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals

    1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals: Gerade frisch aus meinem Briefkasten: der Decalbogen der ungarischen Firma S.B.S.model für vier verschiedene finnische Junkers Ju88 A-4 im Maßstab...