K-13M

Diskutiere K-13M im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Nach meinem Wissen (kein Anspruch auf Vollständigkeit) kann die R-3S an folgenden Trägern mitgeführt werden: APU-3S APU-13 APU-13BS (mit...
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.984
Zustimmungen
15.624
Ort
Berlin
Nach meinem Wissen (kein Anspruch auf Vollständigkeit) kann die R-3S an folgenden Trägern mitgeführt werden:

APU-3S

APU-13
APU-13BS (mit Verbindungsblock für R-13M, R-13M1)
APU-13BS-1 (mit Verbindungsblock für R-13M, R-13M1)
APU-13W
APU-13M1
APU-13M2
APU-13M5
APU-13MT (mit Verbindungsblock für R-13M, R-13M1)
APU-13U (Erweitert auf R-3R)
APU-13U1 (Erweitert auf R-3R)
APU-13U2 (Erweitert auf R-3R)

APU-26 (an der SM-12/4T - MiG-19 Version zur Erprobung der R-3R)
APU-28 (an der T-37 (?) - Suchoi- Testmaschine)

Axel
 
#
Schau mal hier: K-13M. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.984
Zustimmungen
15.624
Ort
Berlin
Die letzten beiden Bilder zeigen einen APU-13MT - Träger. Spannende Sache!


Axel
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.072
Zustimmungen
1.936
Es hat den Eindruck, als wenn der APU-13MT auf den beiden letzten Trägern in unterschiedlicher Neigung unter der Tragfläche hängt. Täuscht das, oder gibt es dafür eine Erklärung?

Merci,
Bernhard
 
Cirrus

Cirrus

Alien
Dabei seit
14.04.2002
Beiträge
5.281
Zustimmungen
18.192
Ort
Im Norden
Es hat den Eindruck, als wenn der APU-13MT auf den beiden letzten Trägern in unterschiedlicher Neigung unter der Tragfläche hängt. Täuscht das, oder gibt es dafür eine Erklärung?

Merci,
Bernhard
Das täuscht durch eine etwas schräge Kamerahaltung.
An den Träger APU-13MT konnte man auch eine Sidewinder oder auch IRIS-T hängen... Habe irgendwo auch noch Fotos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cirrus

Cirrus

Alien
Dabei seit
14.04.2002
Beiträge
5.281
Zustimmungen
18.192
Ort
Im Norden
In der Literatur aus dem JG-9 gibt es Berichte, dass es mit den R-13M bereits mit den MiG-21bis beim Gefechtsschießen in der SU Probleme (ausbrechen vom Zielkurs mit anschließender vorzeitige Explosionen von Triebwerk oder Gefechtskopf) gab, die bei den R-23 und R-60 nicht auftraten.
Das kann ich für die R-13M im JG-3 nicht bestätigen. Vorher hatten wir uralte R-3S verschossen. Da kam es fast regelmäßig vor, dass die ausbrachen und sonst wohin flogen. Vielleicht waren die schon überlagert. Aber die R-13M waren dagegen richtig gut.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.237
Zustimmungen
2.275
Ort
Meerbusch/Potsdam
Hallo Tester U3L,

vielen Dank für die Indizien. Ein Teil der Bilder kenne ich. Allerdings gehe ich aktuell doch eher davon aus, dass die R-13M trotzdem nicht an den Rumpfträgern verwendet wurde. Die R-13M war mit ihrem Raketenmotor und dessen Verbrennungsgase nicht unproblematisch für das Triebwerk der MiG-23. Die Konsequenz wäre aber eben eine Bewaffnung mit der R-3S, wenn die R-23 bestückt sind. :wacko:
Oder aber 2x R-13M und 2x R-3S. Die R-60 kam ja erst später.
Es ist schwer, zeitgenössische Fotos von MiG-23M/MF mit R-13M zu finden. Wenn, dann zeigen sie meist die R-13M unter den Tragflächen.
Aber bei Holger Mambour gibt es ein Bild einer MiG-23M mit vier R-13M, 2x unter den TF und 2x unter dem Rumpf.

http://www.16va.be/photos_chasse.html

Etwas unter die Hälfte herunterscrollen.

Inwieweit es sich dabei eventuell um ein Propagandafoto handelt, mag ich nicht beurteilen.
Es gibt auch Beladeschemata für MiG-23M/MF/ML, die die R-13M auch an den Rumpfstationen angeben.
 
crossiathh

crossiathh

Testpilot
Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
550
Zustimmungen
195
Ort
Norden
Interessant das es zumindest dieses eine Foto gibt. Danke für den Tip.
Es gibt auch Beladeschemata für MiG-23M/MF/ML, die die R-13M auch an den Rumpfstationen angeben.
Kannst Du mir diese zeigen. Geht auch mit PN oder E-Mail, wenn es ein Copyright Thema gibt.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.237
Zustimmungen
2.275
Ort
Meerbusch/Potsdam
Interessant das es zumindest dieses eine Foto gibt. Danke für den Tip.

Kannst Du mir diese zeigen. Geht auch mit PN oder E-Mail, wenn es ein Copyright Thema gibt.
Zum Beispiel hier:

Aber es kann schon sein, dass (in Friedenszeiten) nicht immer alles das gemacht wurde, was technisch möglich war.

Ich kann mich auch an einige Rüstvarianten erinnern, die bei uns dann irgendwann im Übungsbetrieb nicht mehr genutzt wurden, nachdem es Beschädigungen an der Waffe selbst bzw. durch die Waffe an anderer Stelle am Flugzeug gegeben hatte. Im Ernstfall wäre das dann aber egal gewesen.
 
Anhang anzeigen
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.227
Zustimmungen
380
Ort
Dessau
...
- in "MiGs über Peenemünde" auf Seite 137 unten befindet sich ein Foto der "585" von der Netzeband-ABA-Vorführung. Die Maschine trägt hier wohl APU-13MT unter Rumpf und Tragflächen. Am Rumpf hängen hier R-3S und die R-13M hängen unter den Tragflächen. Dazu könnte man sich auch noch mal das Video von der Aktion anschauen.
Ich habe mir das Video gerade angesehen. Alle MiG-23 (auch die sowjetischen) haben unter den Rumpf R-3S angehängt bekommen.

Gruß
Uwe
 
crossiathh

crossiathh

Testpilot
Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
550
Zustimmungen
195
Ort
Norden
@Tester U3L:
Vielen Dank. Ich bin mir nur nicht sicher inwieweit diese Aufstellung gesichert ist.
Hier mal die Aufstellung aus den Unterlagen der LSK, auch wenn diese natürlich nur sehr allgemein und nur Hauptvarianten berücksichtigt:

 
Anhang anzeigen
crossiathh

crossiathh

Testpilot
Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
550
Zustimmungen
195
Ort
Norden
Ich würde mal sagen, genau so sicher, wie die Aussage, dass R-13M an den Rumpfträgern grundsätzlich nicht verwendet werden konnten.
Touché! :squint:
Aber ich bleibe dabei, dass es zunächst (also mit Einführung der R-13M mit der MiG-23) extrem problematisch war die R-13M am Rumpfträger zu verwenden. D.h. nicht, dass es grundsätzlich nicht gehen könnte.
Das Problem war aber in der Tat die Raketengase, welche für das Triebwerk (R-29 oder R-35) schwer zu verkraften war (mögliche Motorüberhitzung und Motorausfall) und die R-13M deshalb (anders als die R-3S oder R-60) nicht am Rumpfträger verwendet wurde. Deshalb wurde bei der MiG-23MLD der Träger APU-73 für die R-73 auch schräg nach unten gestellt, um die Rakete vom Flugzeug wegzuführen. Erst 1984 wurde nach ettlichen Iterationsschritten und viel vorheriger Forschung eine finale Lösung gefunden und diese, in Rahmen von Triebwerkswartungen, an den im Dienst stehenden MiG-23 angewendet.
Es kann also auch sein, dass die Verwendung der R-13M am Rumpfträger ab1984 wieder "erlaubt" war.
Daher auch die Frage wie das mit der R-13M (und jeweils ab wann) bei den Peenemünder gehandhabt wurde.
 
crossiathh

crossiathh

Testpilot
Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
550
Zustimmungen
195
Ort
Norden
Kann jemand Bilder guter Auflösung zur Schubdüse bzw. der gesamten Hecksektion der R-13M beisteuern?
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.042
Zustimmungen
1.336
Ort
Bayern Nähe ETSI
Kann jemand Bilder guter Auflösung zur Schubdüse bzw. der gesamten Hecksektion der R-13M beisteuern?
Frag doch mal im Cottbusser Flugzeugmuseum , die können dir bestimmt helfen
 
crossiathh

crossiathh

Testpilot
Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
550
Zustimmungen
195
Ort
Norden
😄 Und noch viel länger Rico!!! Nur kein Stress.
Vielleicht ein Wort zur Motivation:
Um das oben beschriebene Problem mit den Verbrennungsgasen zu lösen gab es wohl vor der endgültigen Lösung mittels Triebwerkssteuerung noch einen anderen Ansatz. Es wurde an der Triebwerksdüse der Rakete ein spezieller Ring angebracht. So zumindest der Hinweis aus einer polnischen und einer tschechischen Quelle. Wie das konkret aussah, funktioniert etc. wird nicht gesagt. Auch nicht, ob das generell gemacht wurde oder nur bei den MiG-23 Geschwadern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

K-13M

K-13M - Ähnliche Themen

  • Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109

    Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109: Liebe Waffenfans, Für ein Modellbauprojekt suche ich Zeichnungen und dokumentation zum MG131 13mm welches in der 109 und 190 als Bordwaffe zum...
  • Edelstahl Ronden 13mm Durchmesser gesucht

    Edelstahl Ronden 13mm Durchmesser gesucht: Hallo zusammen Wie der Titel schon sagt, suche ich kleine Scheiben aus Edelstahl mit Durchmesser 13mm. Allgemein gibt es solche Ronden erst ab...
  • Ähnliche Themen

    • Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109

      Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109: Liebe Waffenfans, Für ein Modellbauprojekt suche ich Zeichnungen und dokumentation zum MG131 13mm welches in der 109 und 190 als Bordwaffe zum...
    • Edelstahl Ronden 13mm Durchmesser gesucht

      Edelstahl Ronden 13mm Durchmesser gesucht: Hallo zusammen Wie der Titel schon sagt, suche ich kleine Scheiben aus Edelstahl mit Durchmesser 13mm. Allgemein gibt es solche Ronden erst ab...

    Sucheingaben

    k13m zeiss

    ,

    R-13M

    Oben