Kaliningrad Oblast

Diskutiere Kaliningrad Oblast im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Die Baltische Flotte baut ihre Marinefliegerkomponente zielgerichtet aus. Zum einen sollen im Kaliningrad Oblast „in naher Zukunft“ gleich zwei...

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.630
Ort
Penzberg
Die Baltische Flotte baut ihre Marinefliegerkomponente zielgerichtet aus.
Zum einen sollen im Kaliningrad Oblast „in naher Zukunft“ gleich zwei neue Kampfflugzeugregimenter (Geschwader) aufgestellt werden. Standorte werden vermutlich der Marinefliegerhorst Chernyakovsk (80km östlich von Kaliningrad), auf dem bereits ein Kampfflugzeugregiment der Marine stationiert ist sowie der nach jahrelanger Nutzung als Ausweichplatz kürzlich wieder voll reaktivierte, ehemalige sowjetische Marinefliegerhorst Chkalovsk (9km nordwestlich von Kaliningrad).

Beide neue Regimenter werden wahrscheinlich mit den zurzeit modernsten russischen Kampfflugzeugen Sukhoi Su-30SM ausgerüstet. Bei diesen Flugzeugen handelt es sich um die erst vor wenigen Jahren bei der russischen Luftwaffe eingeführte neueste Variante der Su-30 Flanker-C. Sie sind als Mehrzweck-Kampfflugzeuge konzipiert sowohl als Langstreckenabfangjäger und Luftüberlegenheitsjäger als auch als taktischer Jagdbomber (mit Seeziel-FK) einsetzbar.


2016 war eine Bestellung von 28 bis Ende 2018 zu liefernden Su-30SM für die russische Marine bekannt geworden. Zwei erste Flugzeuge wurden im Mai dieses Jahres in Chernyakovsk an die Baltische Flotte übergeben. Die modernen Kampfflugzeuge werden die Fähigkeiten der Baltischen Flotte zu „Anti-Access, Area-Denial“ bis weit in die mittlere Ostsee hinein erweitern.

Deutliche Verstärkung soll auch die Hubschrauberkomponente der Baltischen Flotte erfahren. Das auf dem Marinefliegerhorst Chakalovsk stationierte 125. Unanhängige Hubschraubergeschwader soll noch in diesem Jahr als erste Einheit der russischen Marine Kampfhubschrauber Mi-28N Havoc and Ka-52 "Alligator" erhalten.

Diese zu den modernsten russischen Kampfhubschraubern gehörenden Typen waren bisher der russischen Luftwaffe vorbehalten. Bei der Baltischen Flotte werden die Kampfhubschrauber wahrscheinlich Marineinfanterie und Küstenverteidigungstruppen unterstützen.)


.................................................................................................................................................................................................
Quelle: Wochenschau
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#
Schau mal hier: Kaliningrad Oblast. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.727
Chkalovsk ist 'Insidern' auch bekannt als Kaliningrad-Proveren und war bis 1989 Basis von Tupolev TU-22R, die zur 1. Staffel des 15. ODRAP (selbständiges Fernaufklärungsgeschwader) gehörten (Original: 15-й отдельный дальний разведывательный Таллинский Краснознаменный ордена Ушакова авиационный полк). In der 2. Staffel flogen von 1985 bis 1993 SU-24M/MR.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
Seit Ende 2013 ist Tschkalowsk moderniziert worden, die SLB wurde von 2600 auf 3100m ausgebaut, erste Landungen gab es neulich wieder von An-26 und Su-30SM. Jetzt koennen dort auch alle schwere Klasse Flugzeugen landen.
Под Калининградом модернизировали военный аэродром "Чкаловск"
Was die Russen da schreiben ist merkwürdig. Die Piste war vorher 3000 Meter lang und jetzt ist sie immer noch 3000 Meter lang. Die Verlegung der restlichen flugfähigen Su-27 von Tschkalowsk (6967. Fliegerbasis) nach Tschernjachowsk (7054. Fliegerbasis, später 72. Fliegerbasis) fand noch 2012 statt. Insgesamt war Tschkalowsk relativ lange außer Betrieb gewesen, die Baustelle dort zog sich 5 bis 6 Jahre hin. Wenn es dann soweit ist dann wird vermutlich das 689. Garde-Jagdfliegerregiment mit Su-27SM bzw. SM3 neu aufgestellt werden, perspektivisch mit Su-35.
Щит для Калининграда
689th Guards Fighter Aviation Regiment PVO
Die ursprünglichen Bewohner in Tschkalowsk waren das 15th independent Long-Range Reconnaissance Aviation Regiment und das 846th independent Guards Maritime Assault Aviation Regiment sowie ein авиационный ремонтный завод. Deren Tu-22M stehen immer noch dort.

Ergänzung um Funkprotokoll des betreffenden Fluges, neben An-26 waren auch Su-30SM beteiligt.
Су-30СМ совершил облёт Чкаловска . Чкаловск — все новости (вчера, сегодня, сейчас) от 123ru.net
- Припять, Припять, 502 , попросите, пожалуйста, условия согласно заявке
- Подтверждаете, да?
- Над вами занимаю 900
- Выполняю поворотный, далее в море . Сохраняю 900
- Припять, 900 вас устраивает? У меня по заданию до 4000
- Азимут 307, удаление 60 - ретранслирует 007 , другой борт
- Набор 1500 вам - 007
- 502, вам Припять набор 3000 - 007
- Припять, 502 вас неразборчиво принимает - 007
- 502 : удаление 50
502 : 25 по моим данным эшелон 60
- 900 выполняю
- Курс 217 , сохраняю 900
- Припять, 1500 разрешите занять
- По моим данным ещё 6 км
- Подхожу к точке , удаление 4, снижение 600
- удаление 17.5 , заход , снижение 600
- На посадочном 600
- Без выпуска заход
- 500 , визуально в створе . без выпуска
- Маркер дальнего сработал
- Ближнего сработал , проход , первый по готовности разрешите . 1000
- Дальность 17 заход , снижение 600
- На посадочном 600 , без выпуска
- 400 визуально в створе, 300 без выпуска
- Дальний, дальнейшее снижение. 150 , 100. Торец, проход . Первый по готовности
- Дальность 17, заход , снижение 600 .
- 600 проход с выпуском, шасси , механизация выпущены. 500 визуально в створе
- 420 . 300 выпущены.
- Дальний с проходом .
- К ближнему подхожу , торец, проход
- Дальность 17
- На посадочном 600, заход без выпуска будет
- Визуально в створе , 430 , 150 , торец, проход.
- Первый по готовности
- 300 без выпуска. 200 . Торец, проход .

- 1000 . Ещё один и всё ? Всё нормально , всё устраивает?
- 600 шасси, механизация выпущены, с проходом.
- Набор 1500 к 6-му поворотному (1500 по условиям) . 3000 даёт набор дисп.
- С вами конец, спасибо, далее под управлением Глинозёма. Для вас 1001 от Глинозёма.

Möglicherweise ist Pripjat das Rufzeichen des Flugplatzes.
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
745th independent Anti-Submarine Helicopter Regiment
288th independent Helicopter Regiment
овп, 396 окплвэ | Места на карте мира
✈ russianplanes.net ✈ наша авиация
✈ russianplanes.net ✈ наша авиация
Habe hier einen Hinweis erhalten. Eigentlich hat das im Bild sichtbare Gardewappen auf dem Ka-27PL nichts verloren. 2014 war das Wappen da noch nicht zu sehen. Ab 2016 taucht es auf einzelnen dort stationierten Mi-8, Mi-24 und Ka-27 auf.
Gibt es irgendeine Erklärung?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.727

... Die ursprünglichen Bewohner in Tschkalowsk waren das 15th independent Long-Range Reconnaissance Aviation Regiment und das 846th independent Guards Maritime Assault Aviation Regiment sowie ein авиационный ремонтный завод. Deren Tu-22M stehen immer noch dort. ....
авиационный ремонтный завод. = 150 ARZ, siehe Foto auf der bekannten Seite hier (datiert 15.02.2015) ==> На Калининградском аэродроме "Чкаловск" продолжаются строительные работы
(1. Видно заднюю часть корпуса Ту-22М3 на фоне 1-го цеха 150-го АРЗ)

Der Tower-Neu-/Rohbau ==> (2. Рядом со старым КДП строят новое)
Nur kann ich den Neu-/Rohbau, der auch im Video gezeigt wird (siehe screenshot anbei), bei google earth und auch bing maps nicht finden; oder liege ich falsch ...? ... oder ist der wegretuschiert ..?

Witzig: gleich nach der Titelzeile
Current Music: 124.0 1-й канал
... :wink2: ...
bekanntlich: 124,0 MHz = Kanal-1 = Funkkanal der militär. Flugsicherung (schon zu Zeiten des WP)
siehe dazu auch hier ==> LINK bzw. hier (Folie 9) ==> LINK

Ergänzung (15:45 Uhr)
Das Rufzeichen БПРМ Припяти kann man als Bestätigung verstehen.
zu den Flugplatzrufnamen siehe auch hier ==> Позывные военных аэродромов
...
Калининград /Храброво/ "Калининград"
Калининград /Чкаловск/ "Припять"
...
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
Dieser Turm taucht erstmals in der Ansicht vom 10. April 2011 (!) auf. Dem Kollegen Авиация & Aviation sollte eigentlich aufgefallen sein das sich dieser Rohbau seitdem nicht wesentlich verändert hat. Die Lage 54°46'25.77"N 20°23'50.01"E orientiert sich etwa 1700 Meter zu den beiden Aufsetzpunkten, ist also mittig zur Piste ausgerichtet. 2011 gab es noch keine Arbeiten zu Renovierung des Flugplatzes. In all den Jahren waren keine Aktivitäten zu erkennen die im Zusammenhang mit diesem Turm stehen. Der steht da einfach so rum. Nicht mal einen Weg oder eine Straße gibt es dort hin.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.727
Da habe ich mich wohl von der Perspektive täuschen lassen ... :wink2: ... denn ich habe im direkten Umfeld des 'alten' KDP gesucht.
Bemerkenswert die jeweils kürzeste Entfernung zur S/L-Bahn:
KDP 'alt': ca.445 m vs KDP 'neu' (Rohbau): ca. 805 m !
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
1.926
Ort
Meerbusch/Potsdam
Also als Tower würde ich diesen Turm nicht sehen. Dafür steht er etwas weit weg von der SLB in der 'Pampa'.
Die in Bezug auf die SLB-Mitte zentrale Lage könnte auch für einen Turm zu Radar- oder Funk-Navigationszwecke sprechen. Vergleichsweise Positionen hatten doch früher auch Bestandteile des RSBN-Systems auf den Flugplätzen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass da noch eine Kuppel auf den Turm drauf gehört, als Schutz.

Wir waren mit Teilen des MFG-28 in den Jahren 1988, 1989 und 1990 jeweils im August in Tschkalowsk zum Staffelaustausch beim 846. OMSchAP (Selbstständiges Marineschlachtfliegerregiment) der Baltischen Rotbannerflotte (unsere Pateneinheit), welches damals noch die Su-17M flog und 1989 begann auf Su-17M3 umzurüsten, die aus Afghanistan zurückkamen.
Der Tower befand sich zu dieser Zeit hier -> 54°46'11.40"N 20°23'7.64"E in dem turmartigen Aufsatz.
Innen war das Gebäude ansonsten wie unser ZPDG mit Küche, Speisesäle, Fliegerarzt, Vorbereitungsräumen für die Piloten usw..
Geflogen sind wir von der Vorstartlinie direkt westlich davon.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.727
Nun, als Tower kam/kommt mir der ==> Rohbau auch ein wenig zu niedrig vor. Schon aufgrund der Bäume im näheren und weiteren Umfeld und deren Höhe wäre die optische Sicht m.E. stark eingeschränkt. Von der Bauweise her würde ich daher auch eher auf eine Radarplattform tippen.
Die RSBN-Anlagen befanden sich - zumindest in der ehemaligen DDR - meist relativ nahe zur S/L-Bahn, nicht unbedingt mittig in Relation zum Bahnmittlpunkt.

Zum genannten Zeitraum (1988-90) wird sich der KDP an der genannten Posiion (54°46'11.40"N 20°23'7.64"E) befunden haben.
Der auf dem ==> Foto gezeigte KDP befindet sich an Position 54°46'13.88"N 20°24'5.42"E, jetzt mittig zwischen der rechten (östlichen) und mittleren der drei neu gestalteten Vorstartlinien.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
Wurde gestern bei www.russianplanes.net hochgeladen, ein aktuelles Bild einer wunderschönen Su-27UB im Anflug auf Tschkalowsk.

✈ russianplanes.net ✈ наша авиация
Im Vergleich zum letzten Jahr ist jetzt ein Gardewappen, Ehrenname und sogar die Dienststellung (Regimentskommandeur) dazu gekommen. Dürfte der hier sein Иванов, Виктор Петрович (лётчик) — Википедия
Самолеты и вертолеты 72-й авиационной базы Морской авиации Балтийского флота
 
me109a

me109a

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
266
Ort
Bayern
iss doch bestimmt irgend ein testflieger . kenne bei russischen einsatzmaschinen eigentlich nur 2stellige bordnummern. ausserdem scheint laser rechts ,seitlich versetzt zu sein , so wie bei den letzten modifikationen der su27 reihe üblich.
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
2.887
Ort
bei Bayreuth
Jein. Dreistellige Bordnummern sind zwar selten aber dennoch vorhanden aber kein Indiz für Testmaschinen. Falls du mit "Laser" das Infrarot-Zielverfolgungsgerät meinst....es täuscht auf dem Bild vielleicht ein wenig durch die Perspektive.. Es sitzt mittig (einfach mal andere Fotos der UB ansehen)
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
iss doch bestimmt irgend ein testflieger . kenne bei russischen einsatzmaschinen eigentlich nur 2stellige bordnummern. ausserdem scheint laser rechts ,seitlich versetzt zu sein , so wie bei den letzten modifikationen der su27 reihe üblich.
In Kaliningrad ist das aufgrund der besonderen Struktur etwas anders. Offenbar vereinigte die "72-й авиационной базы" alle ihre Flugzeuge und Hubschrauber in einen einzigen Nummernsystem das Staffeln und Flugzeuge/Hubschrauber berücksichtigte. Diese Flugzeuge und Hubschrauber stammten ursprünglich aus mindestens fünf Regimentern und auch noch von verschiedenen Teilstreitkräften ab.
> Nuller Bordnummern = Su-24M Staffel
> Zehner Bordnummern = Teile Ka-27PS Staffel
> Zwanziger Bordnummern = An-26 Staffel (originale Nummern!)
> Zwanziger Bordnummern (Ende) = Teile Ka-27PS Staffel
> Dreißiger Nummern = Mi-24WP Staffel
> Vierziger Nummern = Teile Ka-27PL Staffel
> Fünfziger Nummern = Teile Ka-27PL Staffel
> Sechziger Nummern = Mi-8 Staffel
> Siebziger Nummern = Su-30SM Staffel
> Achtziger Nummern = Su-24MR Staffel (?)
> Neunziger Nummern = Teile Su-27 Staffel
Da nun die Zahlen von 01 bis 99 schon in Benutzung waren ist man dazu übergegangen dreistellige Nummern zu nutzen.
100, 101 und 102 = Doppelsitzer Su-27
101 = Stabsreiseflugzeug Tu-134
Dreistellige Bordnummern waren früher auch ein Hinweis darauf das es sich um Trainingsflugzeuge von Fliegerschulen in der Sowjetunion handelte.
 
me109a

me109a

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
266
Ort
Bayern
man lernt halt nie aus. vielen dank für die ausführliche erklärung:thumbup:.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
Bilderserie vom Flugdienst mit Su-30SM, Su-24M, Su-27 und Il-78 auf der Seite http://мультимедиа.минобороны.рф/multimedia/photo/gallery.htm?id=61301@cmsPhotoGallery


Bildquelle Су-30СМ 77 Синий "Калининград"
Авиация & Aviation hat hier die viel schönere Unterseite eine Su-30SM erwischt. Bei der Nummer 77 gibt es den Ehrennamen "Kaliningrad" gleich zweimal auf dem Rumpf. Два новых Су-30СМ прибыли на Балтийский флот
Die Nummer 76 hat den Ehrennamen "Tschernjachwosk". Insgesamt scheint es dort jetzt schon bis zu acht Su-30SM zu geben.
 
Thema:

Kaliningrad Oblast

Kaliningrad Oblast - Ähnliche Themen

  • 2017.01.03. A321 in Kaliningrad über die Landebahn gerutscht...

    2017.01.03. A321 in Kaliningrad über die Landebahn gerutscht...: Guten Abend, Habe gerade gesehen, dass in Kaliningrad eine A321 der Aeroflot über die Bahn gerutscht ist. Passagiere sind evakuiert worden...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    russische luftwaffe mhz

    Oben