Kaliningrad Oblast

Diskutiere Kaliningrad Oblast im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Für mich stand/steht auch keine konkrete Frage im Raum. Aber: wenn ich damals (2014) das Wissen der Herren Büttner/Kaule gehabt hätte, wäre ich...
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
210
Zustimmungen
469
Ort
Immer nah der A1
Worauf bezieht sich denn deine Antwort, also welche konkrete Frage steht/stand im Raum?
Wolfgang Späte und Mano Ziegler (?), Piloten und Zeitzeugen haben zu Me 163 in Jesau in ihren Büchern berichtet.
Raketenjäger Me 163
Für mich stand/steht auch keine konkrete Frage im Raum. Aber: wenn ich damals (2014) das Wissen der Herren Büttner/Kaule gehabt hätte, wäre ich auch direkt zur der im Buch abgebildeten Bogendeckung gefahren, ist wohl einmalig. Somit hat der Kollege sens schon was wichtiges thematisiert.

Gutgehn!
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Kaliningrad Oblast. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.269
Zustimmungen
3.871
Ostseeküste 1933-1945
Auf Seite 143 findet sich der gesuchte Hinweis. Vom September 1943 bis zum Frühsommer 1944 sollen Versuchsflüge mit den mit Raketenantrieb versehenen Flugzeugen Me-163 durchgeführt worden sein. Eine andere Quelle gibt an, dass es dort Abnahmeflüge der Me-163B durch Werkspiloten vom Hersteller Klemm gegeben hat bevor sie nach Bad Zwischenahn gingen, wo sie das EK 16 übernahm?!
Auf dem youtube Video zur Geschichte von Jesau gibt es sie auch.
Interessantes Video, einige bekannte Bildchen und Filmsequenzen werden verwendet.
Zum EK16, zur ME-163 und zu Jesau ein paar zusammengefasste Infos z.B. hier
==> Me 163 units
==> Me 163 production

@Jeroen kennt die Seiten sicherlich ... :wink2:
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
Das 689. Garde-Jagdfliegerregiment in Tschkalowsk hat den 80. Geburtstag gefeiert. Zwei Bildberichte dazu:
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.944
Zustimmungen
29.628
Ort
Niederlande
RF-93547 und der zweite……...?

Laut einer Finne
"Man wundert, wohin diese Hinds unterwegs sind?
Beide ordentlich verpackt im Baltiysk Hafen in Kaliningrad. Verstärkung für die dortige Garnison, um daheim renoviert zu werden oder um mit dem Schiff irgendwohin versetzt zu werden?"
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
Dieser Turm taucht erstmals in der Ansicht vom 10. April 2011 (!) auf. Dem Kollegen Авиация & Aviation sollte eigentlich aufgefallen sein das sich dieser Rohbau seitdem nicht wesentlich verändert hat. Die Lage 54°46'25.77"N 20°23'50.01"E orientiert sich etwa 1700 Meter zu den beiden Aufsetzpunkten, ist also mittig zur Piste ausgerichtet. 2011 gab es noch keine Arbeiten zu Renovierung des Flugplatzes. In all den Jahren waren keine Aktivitäten zu erkennen die im Zusammenhang mit diesem Turm stehen. Der steht da einfach so rum. Nicht mal einen Weg oder eine Straße gibt es dort hin.
https://lh5.googleusercontent.com/p/AF1QipNKU8aTJG0KLod0Xwfh4g1oGgdYEjIVHvG9sNrt=h1440 stammt aus 2012 und zeigt mit viel Fantasie eine eckige Öffnung in der Mitte. Kann ein Fahrstuhlschacht sein.
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
Auf dem Flugplatz Tschkalowsk hat ein Flugdienst unter den simulierten Bedingungen einer beschädigten Start- und Landebahn stattgefunden.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.817
Zustimmungen
2.738
Ort
Deutschland
Gibt es eigentlich noch die Starthilfsraketen bei den neueren Russen?
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
Letzter Sonntag im Juli, Paradelivestream zum Tag der Marine in Baltijsk, mit Fluggeräten. Und mit Musik :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
Video von der Übung Океанский щит-2020, bei Lunino unmittelbar nördlich von Baltijsk wie auf einem Kartenausschnitt zu sehen ist. Genannt auch Полигон «Хмелёвка» (Калининградская область) / Военное
Mit dabei Mi-24WP, mit Gardewappen und Marinefahne. Warum die Hubschrauberkräfte in Kaliningrad neuerdings Gardewappen tragen ist weiterhin unklar.

Quelle das folgende Video
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.143
Zustimmungen
5.855
Ort
Potsdam
SO muss ein Mi-24 (hier mit 23mm-Doppellauf-Kanone) aussehen. Und nicht wie dieser Mi-35 mit dem nichteinziehbaren Fahrwerk. :TD:
Ansonsten: die Kalaschnikow scheint auch zu schießen, wenn sie mit Wasser vollgelaufen ist.
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
RF-93547 und der zweite……...?

Laut einer Finne
"Man wundert, wohin diese Hinds unterwegs sind?
Beide ordentlich verpackt im Baltiysk Hafen in Kaliningrad. Verstärkung für die dortige Garnison, um daheim renoviert zu werden oder um mit dem Schiff irgendwohin versetzt zu werden?"
Könnte tatsächlich eine Mi-24WP zur Generalüberholung in das gelobte Land sein - oder umgekehrt? Die Bordnummer ist schon mal an der richtigen Stelle wenn man es mit dem aktuellen Manöverbild vergleicht. Nur eine andere Farbe. Der Schriftzug spricht gegen Marine. Aber am Anfang gab es wohl noch keine Schriftzüge der Marine.
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
Ein vermutlich auf dem Flugplatz Tschkalowsk stationierte Su-27 ist beim abfangen bzw. begleiten der B-52 über der Ostsee am Freitag in den Luftraum über der dänischen Insel Bornholm eingedrungen. Die dänische Luftwaffe hat daraufhin ihr QRA aktiviert.
Es könnte sich um die Su-27P mit der roten Bordnummer 81 handeln, ohne Gardeabzeichen und ohne Marineflagge.
Vergleichsbild Nummer 81 gibt es unter http://aviarevue.ru/assets/components/gallery/connector.php?action=web/phpthumb&ctx=web&src=/assets/gallery/306/1766.jpg

Eine Meldung von TASS dazu
"Der gesamte Flug des russischen Kampfjets Su-27 wurde in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln der Nutzung des Luftraums durchgeführt"

Ein guten Überblick über die Suchojs in Tschkalowsk gibt es hier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.944
Zustimmungen
29.628
Ort
Niederlande
Meine erste Reaktion waere der Su-27 Pilot war etwas begeistert gewesen und hatte mal kurz nicht so gut aufgepasst.
B-52 seht man ja nicht jeder Tag uber der Ostsee.
Berichtet wurde "hatte der B52 bis weit in das Luftraum der Danische Insel gefolgt"
Nun passiert mal oder......interessant waere hatte der Flieger das selber bemerkt, wurde der vom Danische ATC angerufen, oder wurde der aus Kaliningrad gewarnt, das er umdrehen sollte.
Vielleicht kann @ManfredB uns da aufklaeren?
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.719
Zustimmungen
2.987
Ort
Bleitsch
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.269
Zustimmungen
3.871
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.944
Zustimmungen
29.628
Ort
Niederlande
Da es zwei Su-27 gewesen sein sollen, sind wohl die Anweisungen der beide untereinander aufgezeigt worden, oder haben Su-27 verschlusselte Radio's?
 
Thema:

Kaliningrad Oblast

Kaliningrad Oblast - Ähnliche Themen

  • 2017.01.03. A321 in Kaliningrad über die Landebahn gerutscht...

    2017.01.03. A321 in Kaliningrad über die Landebahn gerutscht...: Guten Abend, Habe gerade gesehen, dass in Kaliningrad eine A321 der Aeroflot über die Bahn gerutscht ist. Passagiere sind evakuiert worden...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    russische luftwaffe mhz

    ,

    су27 уб

    Oben