Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Diskutiere Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish" im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Vorankündigung! Hallo @All Da japanische Flieger hier doch recht rar gesät sind, will ich da mal ein wenig nachhelfen. Neben meinem...
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
Vorankündigung!

Hallo @All

Da japanische Flieger hier doch recht rar gesät sind, will ich da mal ein wenig nachhelfen.
Neben meinem Großprojekt B-17G ensteht jetzt zusätzlich ein neues Projekt mit dem schönen Titel "Kamikaze Ki-27 versus SS-292"
Hintergrund ist, daß ich nicht nur noch an der Chow Hound rumwerkeln will. Man braucht ja auch mal etwas Abwechslung!
Das Ganze wird ein Diorama im Maßstab 1:48.
Dieser Kamikaze-Angriff hat tatsächlich stattgefunden! Am 23.März 1945 stürzte sich ein japanisches Flugzeug
(welcher Typ ist unbekannt) auf das amerikanische U-Boot SS-292 "Devilfish", und beschädigt den Turm des gerade
tauchenden U-Boots. Der Schaden hielt sich aber in Grenzen, und das U-Boot konnte zu seinem
Stützpunkt zurückkehren. Der Kamikaze-Pilot kam bei dem Angriff ums Leben. Von Verlusten oder Verwundungen auf
dem U-Boot ist nichts bekannt.
Mein Dio wird den Anflug des Flugzeugs kurz vor dem Aufprall auf das tauchende U-Boot darstellen. Dafür dient mir die
Ki-27 "Nate", und der Turm eines U-Boots, den ich selber baue. Ich habe mir für den Bau einen Karton-Modellbaubogen
des Schwester-U-Bootes besorgt. Der Maßstab wird von 1:200 auf ca. 1:48 hochkopiert, und dann auf Polyplatten übertragen.
Soviel erst mal als Info. Bald folgen dann die ersten Bilder incl. Baubericht.

Gruß
Jürgen
 
Hotte

Hotte

Alien
Dabei seit
05.10.2004
Beiträge
7.174
Zustimmungen
738
Ort
Würzburg
Das hört sich gut an !


Hotte
 
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
Und los geht's

Dann wollen wir mal mit dem Baubericht starten.
Nachdem ich den Turm von 1:200 auf 1:48 umgerechnet habe, habe ich erstmal aus einer Polyplatte den eigentlichen Turm geschnitten, und halbwegs in Form gebracht. Als nächstes wird das Hauptdeck eingebaut, was dann auch dem Turm seine endgültige Form gibt. Das Deck habe ich zwar schon fertig geschnitten, aber noch nicht fotographiert, da ich noch die Beplankung machen muß.
Hier schon mal die ersten zwei Bilder:

Turm Seitenansicht


Turm mit Ki-27


Wie zu sehen ist, wird der Turm ne recht große Angelegenheit.

Dann bis zum nächsten Mal
Jürgen
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
Und weiter gehts mit dem Turm.
Mittlerweile ist das Deck eingepasst, und der Turm nach vorne geschlossen. Desweiteren habe ich den Turm mit Nieten versehen. Die Nieten habe ich mit Holzleim und einem Zahnstocher angebracht. Ausserdem habe ich die Steigeisen an den Turmseiten und dem Funkmast angebaut, aber noch nicht verklebt. Die Eisen habe ich aus Drahtstücken von Widerständen gebogen. Da das Material sehr biegsam ist, sind auch noch Korrekturen möglich. Die beiden Periskoptürme sind noch aus Papier, werden aber bald durch selbstgedrehte Plastikrohre ersetzt. Habe eine erste Schicht Grundierung aufgetragen, um zum einen die Wirkung der Nieten zu sehen, und zum anderen zu schleifende Stellen besser zu sehen. Soviel für den Moment. Jetzt folgen noch die obligatorischen Bilder.



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow




Ich bin noch am überlegen, in wie weit ich den Turm altere, und zwar aus folgendem Grund: Die SS-292 kam gerade von ihrem Stützpunkt, wo sie Treibstoff gebunkert hatte, und eine kleine Wartung durchgeführt wurden. Als der Angriff erfolgte, war sie gerade erst zwei Tage auf See. Also nicht viel Zeit zum altern. Wozu würdet ihr tendieren? Altern, oder nicht? Desweiteren frage ich mich, ob ich am Turm MG-Einschläge von der Ki anbringen sollte, denn ich gehe mal davon aus, daß der Pilot das Boot schon während des Anflugs unter Beschuss genommen hat.

Gruß
Jürgen
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Spoelle

Spoelle

Space Cadet
Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
1.740
Zustimmungen
895
Ort
Wunstorf
Andersrum gefragt: Glaubst du das bei einer "kleinen Wartung" das ganze Boot neu gepönt wurde? Ich verstehe unter kleiner Wartung das die Techniker sich mal den Diesel etc zuwandten. Rostklopfen und Malen sind sicher nicht lebensnotwendig.
 
888

888

Space Cadet
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
1.290
Zustimmungen
984
Ort
ein kleines Dorf bei Lüneburg
Interessantes Projekt. Wird abbonniert :TOP:

Aufgrund der vagen Informationen bezüglich des Flugzeugtyps (eigentlich gar keinen) läuft das auf ein ziemlich fiktives Diorama hinaus, so dass hier mein Augenmerk auf die Darstellung des Bootes und Wassers "in Action" liegen wird.
Die Devilfish war übrigens nach einer 2-wöchigen Überholung auf Guam und einer 2-wöchigen Übungsfahrt mit neuem Captain erst 5 Tage auf einer neuen War-Patrol. Eine neue Bemalung ist nicht unwahrscheinlich. Eventuelle Nachrüstungen oder Neukonfiguration von Bewaffnung, Radar und Turmaufbau jedoch nur, wenn sie in einer Werft in Pearl, Australien oder CONUS gewesen wäre.

Im übrigen sieht nach meinen Infos Dein Turm-Rohling mehr nach "Gato"-Typ als der Nachfolge-Typ "Balao"aus (die Devilfish war ein "Balao").

USS Gato-Class 1944: http://www.navsource.org/archives/08/0821201.jpg
USS Balao: http://www.navsource.org/archives/08/0828517.jpg
USS Devilfish (Balao-Class) 1945: http://www.navsource.org/archives/08/0829204.jpg
--1944: http://www.navsource.org/archives/08/0829203.jpg
--1946: http://www.navsource.org/archives/08/0829201.jpg

Die Balaos hatten u.a. grundsätzlich einen kleineren, schmaleren (spitz zulaufenden) hinteren Turmabschnitt.

Da es bestimmt mehrmals (erfolglose) Angriffe auf US-Subs während des Krieges gegeben hat, kann also ohne weiteres ein solcher auch auf ein Gato-Class-Boot dargestellt werden. Da hast Du auch mehr Freiraum, was Farbgebung (schwarz, schwarzgrau, dunkelblau-grau) und Turmbewaffnung angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

So, dann wollen wir mal ein wenig weitermachen!
Da es sich ja auch um ein U-Boot handelt, und diese Teile meistens im Wasser zu finden sind, habe ich mich diesem Element mal ein wenig gewidmet. Ein Modellbaukollege hat mir da Gott sei Dank eine wunderbare Vorlage gegeben. Also warum die nicht aufgreifen? Man muß das Rad ja nicht zweimal erfinden.
Die Dio-Platte hat die Maße 30 X 42 cm (DIN A3) und ist aus Sperrholz. Die habe ich satt mit Tapetenkleister eingekleistert, und auf den Kleister eine Lage Küchenkrepp gelegt. Dann mit dem Kleister-Pinsel ein wenig die Wellen geformt. Da es ja nur ein Ausschnitt wird, habe ich bewußt auf übermässigen Seegang verzichtet. So sieht das Ganze dann aus:





Nun alles einen Tag schön trocknen lassen, und dan eine dünnflüssige Schicht Gips rübergestrichen. Ich nehme dafür am liebsten Gipsplatten-Spachtel, da der nicht so schnell abbindet.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Nach einer weiteren Nacht bekommt das Wasser seine erste Farbe. Habe dafür Abtönfarbe Ozeanblau und Schwarz gemischt, bis mir der Ton dunkel genug erschien. Dann die Oberfläche satt eingestrichen. Hier mal ein Bild davon (Leider etwas hell geraten):



Nachdem verschiedendlich die Nieten schon bemängelt wurden, habe ich alles noch mal abgeschliffen, und nun doch die Archer-Nieten verarbeitet. Da das Boot ja im Begriff ist zu tauchen, habe ich den Turm auch noch ein wenig abgeschrägt.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Des weiteren habe ich mich um die beiden Periskop-Türme gekümmert. Da meine Drehbank beim drehen des ersten Turms den Geist aufgegeben hat, war guter Rat teuer. Durch Zufall sind mir zwei Tüllen von Silikonkartuschen in die Finger gekommen, und siehe da, sie haben die perfekten Maße!
Nun noch ein paar Bilders vom jetzigen Stand. Das Wasser muß natürlich noch weiter bearbeitet werden, vom Turm ganz zu schweigen!



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Wellen-Update

Moin, Moin!

Heute gibts nur ein Bild von den Wellen. Habe, nachdem die Farbspielereien soweit zufriedenstellend abgeschlossen sind, die Platte mit Acryl aus der Kartusche überzogen, und ein paar Schaumkronen mit Weiß-Grau gepinselt. Ich hoffe, meine bisherige Wasserdarstellung gefällt ein wenig. Als nächstes müßen beim Turm noch ein paar Bug und Seitenwellen geformt und bemalt werden. Danach "nur" noch den Turm fertigstellen, und dann gehts endlich mit dem Flieger los! Ist ja schließlich ein Fliegerbaubericht! :TD:



Schönes Wochenende allen!

Jürgen
 
Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Kleines Wellen-Update

Seit dem letzten Update habe ich leider nicht viel Zeit gehabt, aber immerhin die ersten Bugwellen zustande gebracht.





Die endgültigen Übergänge zwischen Wellen und Turm werden aber erst gemacht, wenn der Turm fertig gestellt und lackiert ist!

Gruß
Jürgen
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

So, nun gehts langsam los mit der Ki-27.
Habe mich als erstes mal des Cockpits angenommen. Wer sich wundert, warum das Cockpit blau ist, daß ist so korrekt. Die Cockpits bei der kaiserlichen Luftwaffe waren meistens blau oder grün gestrichen (Korrosionsschutzfarbe). Der Pilot ist von PJ. Dem Jungen mußte ich allerdings den linken Arm brechen, damit er nachher noch unter die Cockpit-Haube passt. Eigentlich bedeckt er nämlich mit der linken Hand die Augen. Leider liegt der Instrumententafel kein Decal bei, also war der Pinsel gefragt. Ich denke mal, daß geht so, zumal unter der Haube eh nicht mehr viel davon zu sehen sein wird. Das war es auch schon wieder vom Cockpit. Hat halt nicht sehr viele Teile.





Bis denne!

Jürgen
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Mittlerweile habe ich das Cockpit in den Rumpf verpflanzt. War aber doch erschreckend, festzustellen, daß man von der ganzen Arbeit so gut wie nichts mehr sieht! Und bei aufgesetzter Haube noch weniger!!! :HOT:



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Nach diesem Frust habe ich die Flügel, Höhenruder, Motor und Räder fertig gebaut und alles zusammengeklebt.
Hier mal der Motor:



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Und jetzt noch der jetzige Stand der Dinge (es fehlen lediglich noch ein paar Anbauteile):



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Chowhound

Chowhound

Testpilot
Dabei seit
26.01.2013
Beiträge
879
Zustimmungen
637
Ort
Dallgow
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"





Da der Bausatz mit sehr wenigen Bauteilen auskommt (42 um genau zu sein), kann ich mich nach dem schleifen und glätten an die Lackierung wagen.

Gruß
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
625
Zustimmungen
83
AW: Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Sieht doch schon gut aus und ist auch eine sehr gute Idee !
Nur eine, etwas gemeine Frage : Solltest du dem Piloten außer dem Arm nicht vielleicht
auch das Genick brechen ? :FFTeufel: Er muß sich mit seinér Maschine ja nun wirklich
im letzten Teil des "Endaflugs" befinden, denke ich. Und da hatte er doch sicher keine
Zeit, seinen Blick irgendwo zur Seite schweifen zu lassen. :wink:
 
Thema:

Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish"

Kamikaze Ki-27 "Nate" vs. Submarine SS-292 "Devilfish" - Ähnliche Themen

  • Nakajima Ki27 Nate - 1/48 Hasegawa

    Nakajima Ki27 Nate - 1/48 Hasegawa: Moin zusammen, ich möchte Euch heute hier meine Nakajima Ki27 von Hasegawa (Ex-Mania) in 1/48 vorstellen. Bei der Ki27 handelt es sich um den...
  • Kamikaze - Der göttliche Wind

    Kamikaze - Der göttliche Wind: 1945 (Eine fiktive Schilderung des Angriffs. Der Angriff an sich hat wirklich stattgefunden!) Seit dem 16. März 1945 ist die USS-292...
  • Slany-Kamikaze-Cup

    Slany-Kamikaze-Cup: Am 12.05. besuchten Peter und ich die Ausstellung des MC Slany , ca. 50km von Prag entfernt. Treffpunkt war Arturs Modellbaushop wo wir uns mit...
  • Deutsche Kamikaze-Piloten im 2. Weltkrieg

    Deutsche Kamikaze-Piloten im 2. Weltkrieg: Das letzte Aufgebot Deutsche Kamikaze-Piloten im 2. Weltkrieg gestern Abend kam ein sehr interessanter Berich über Deutsche Kamikaze-Piloten...
  • Kamikaze!

    Kamikaze!: Um die Diskussion um Selbstmordeinsätze Japans weiterzuführen: Es gab tatsächlich eine große Anzahl japanischer Soldaten, die im August 1945...
  • Ähnliche Themen

    • Nakajima Ki27 Nate - 1/48 Hasegawa

      Nakajima Ki27 Nate - 1/48 Hasegawa: Moin zusammen, ich möchte Euch heute hier meine Nakajima Ki27 von Hasegawa (Ex-Mania) in 1/48 vorstellen. Bei der Ki27 handelt es sich um den...
    • Kamikaze - Der göttliche Wind

      Kamikaze - Der göttliche Wind: 1945 (Eine fiktive Schilderung des Angriffs. Der Angriff an sich hat wirklich stattgefunden!) Seit dem 16. März 1945 ist die USS-292...
    • Slany-Kamikaze-Cup

      Slany-Kamikaze-Cup: Am 12.05. besuchten Peter und ich die Ausstellung des MC Slany , ca. 50km von Prag entfernt. Treffpunkt war Arturs Modellbaushop wo wir uns mit...
    • Deutsche Kamikaze-Piloten im 2. Weltkrieg

      Deutsche Kamikaze-Piloten im 2. Weltkrieg: Das letzte Aufgebot Deutsche Kamikaze-Piloten im 2. Weltkrieg gestern Abend kam ein sehr interessanter Berich über Deutsche Kamikaze-Piloten...
    • Kamikaze!

      Kamikaze!: Um die Diskussion um Selbstmordeinsätze Japans weiterzuführen: Es gab tatsächlich eine große Anzahl japanischer Soldaten, die im August 1945...

    Sucheingaben

    uss devilfish submarine

    Oben