Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerettet

Diskutiere Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerettet im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Eine Maschine des Herstellers ist heute bei Moskau abgestürzt. Es soll sich um einen Testflug einer Maschine für Trägereinsätze handeln. Quelle:...

Moderatoren: mcnoch
  1. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Eine Maschine des Herstellers ist heute bei Moskau abgestürzt. Es soll sich um einen Testflug einer Maschine für Trägereinsätze handeln.

    Quelle: AP via mail.com

    Bei scramble.nl finden sich mehr Informationen samt Video der Rauchentwicklung, Bild vom Artikel der RIA Novosti

    EDIT 1635h: Scheinbar haben sich die Sitze im Flug selbstständig ausgelöst, die beiden Piloten wurden leicht verletzt
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flogger23, 29.10.2013
    flogger23

    flogger23 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    739
    Ort:
    Bernau
  4. #3 Chopper80, 29.10.2013
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    1.280
    Ort:
    Germany
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Wie funktioniert das eigentlich mit den Schleudersitzen? Werden da nur die unteren 3 Blätter weggesprengt und die Sitze verlassen die Kabine mehr zur Seite? Auf dem Video sind ja die oberen drei Blätter noch am Mast befestigt.

    C80
     
  5. #4 Feldmaus, 29.10.2013
    Feldmaus

    Feldmaus Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Schmalkalden
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Ich glaube kaum, daß die Schleudersitze betätigt wurden, da die Rotorblätter noch vorhanden sind.
     
  6. #5 Feldmaus, 29.10.2013
    Feldmaus

    Feldmaus Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Schmalkalden
  7. #6 chopper, 29.10.2013
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Das Bild im Post 11 deutet wohl doch darauf hin, dass beide Piloten den Hubschrauber auf dem üblichen Weg verlassen haben und nicht mit dem Schleudersitz.
    Beide Kabinendächer sind vorhanden, geöffnet und nicht weggesprengt.
     
  8. #7 Feldmaus, 29.10.2013
    Feldmaus

    Feldmaus Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Schmalkalden
  9. #8 GFF, 29.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2013
    GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.541
    Zustimmungen:
    36.941
    Ort:
    Franken
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Hat sich erledigt.
     
  10. #9 Feldmaus, 29.10.2013
    Feldmaus

    Feldmaus Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Schmalkalden
  11. #10 Feldmaus, 29.10.2013
    Feldmaus

    Feldmaus Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Schmalkalden
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Laut Augenzeugen hat die Besatzung versucht, den Heli zurück zum Flugplatz zu bringen. Bei den beiden letzten Bildern im folgenden Blog kann man denken, daß das Heck mit der Umzäunungsmauer in Berührung kam und Teile abbrachen. Das Heckruder liegt jedenfalls außerhalb des Flugplatzes!
    http://echo.msk.ru/blog/echomsk/1187206-echo/
     
  12. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.541
    Zustimmungen:
    36.941
    Ort:
    Franken
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Ahh ok, Danke.
     
  13. #12 swissboy, 29.10.2013
    swissboy

    swissboy Testpilot

    Dabei seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    1.057
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Sempach CH
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Tatsächlich nicht zu glauben! Erinnert mehr an das Geschehen auf einem Kinderspielplatz. :headscratch:
     
  14. #13 Chopper80, 30.10.2013
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    1.280
    Ort:
    Germany
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Aber scheinbar nur die oberen 3?

    C80
     
  15. #14 Jumo 004, 30.10.2013
    Jumo 004

    Jumo 004 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    2.353
    Zustimmungen:
    6.881
    Ort:
    Germany
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Das ist Stand zur Mitte des letzten Jahrhunderts - macht irgendwie fassungslos. Ich hätte gedacht, dass man in Russland zwischenzeitlich etwas weiter ist :FFEEK:
     
  16. #15 chopper, 30.10.2013
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Die bisherigen Bilder, Videos und Berichte lassen Fragen offen:

    1. Wo sind die 3 Rotorblätter der unteren Rotorebene?
    Auf keinem Bild oder Video sind auch nur (verbrannte) Fragmente dieser Rotorblätter zu sehen. Hat es evtuell den Versuch eines Ausstiegs mit den Schleudersitzen gegegeben, der damit endete, dass die
    unteren Rotorblätter wegflogen und die restliche Ausschusssequenz nicht richtig funktionierte? Die Kabinendächer sind jedenfalls anfangs im geöffneten Zustand sichtbar. Bei erfolgreichem Ausschuss
    müssten die meines Erachtens jedoch auch weggesprengt werden.

    2. Was passiert eigentlich genau nach Auslösen der Ausschusssequenz? Wird der gesamte Rotorkopf abgesprengt oder nur die einzelnen Blätter. Die Angaben im Netz sind da nur sehr vage.

    Hier die Unfallstelle in Moskau

    https://maps.google.com/maps?q=Russ...lnaya+Street,+Zhulebino+district,+Moscow&z=16
     
  17. Hacke

    Hacke Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Im zitierten Artikel, im ersten post steht doch, "both pilots bailed out saftly"
    Das lese ich als Ausstieg mit den Sitzen.
    Und die Scheiben der Hauben sind ja zerbrochen. Es gibt ja Systeme, wo nur die Verglasung mit Sprengschnur geschwächt/zerstört wird.
    Ein weiteres Indiz sind die drei fehlenden unteren Blätter.
    Ich kenne das Kamowsystem nicht, aber evtl. reicht es ja, nur die untere Ebene zu eliminieren. Damit holt man ja deutlich was raus an Zeit. (Also Lücke, zum "durch huschen")
    Mit gegeneinander laufenden Blättern unrealistisch, aber durch einen Freiraum dann einen Sitz, dürfte ja kein Problem sein.
     
  18. #17 jackrabbit, 30.10.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    470
    Ort:
    Hannover
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Hallo,

    hier mal etwas zum Rettungssystem:
    "The both crew members are seating on identical K-37-800 ejection seats. Analogously to Kamov Ka-50, the seats are simultaneously activated by the same automatic emergency rescue system which, using pyro-cartridges, will jet-off the main rotor blades as the first step and only then will activate the seat mechanism."
    Quelle: Ka-52 Alligator best Russian co-axial attack aircraft

    hier noch etwas zum "Sitz":
    K-37 (ÐÏÑ Ê37-800) ejection system for helicopters - "RD & PE Zvezda" JSC

    dieser verbleibt wohl im "Flieger", es wird nur der Pilot mit Fallschirm aus dem Cockpit gezogen.
    Zitat "The K-37 rocket-parachute system (RPS) is designed for pilot's ejection from a helicopter in emergency using a towing rocket motor,
    which pulls the pilot out of the cockpit. The seat stays in the helicopter."

    Grüsse
     
    chopper gefällt das.
  19. #18 Chopper80, 30.10.2013
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    1.280
    Ort:
    Germany
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Das halte ich bei normaler Rotordrehzahl physikalisch für unmöglich! Zumindest, wenn man in einem Stück da durch will.

    Bei 300 U/min hast Du eine Lücke von 0,06666 sek........

    C80
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 chopper, 30.10.2013
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    ......will jet-off the main rotor blades as the first step and only then will activate the seat mechanism."

    Das ist ja wohl so zu verstehen, dass alle Rotorblätter weggesprengt werden und nicht nur die unteren Rotorblätter. Und die oberen Rotorblätter sind noch an der Maschine!

    Ich muss Chopper 80 zustimmen, die Lücke durch die oberen Blätter ist verdammt eng.Geht nicht!

    Für mich sieht es nach wie vor nach einer unvollständigen Ausschusssequenz aus.

    Dank an jackrabbit für die Links zum Rettungssystem!
     
  22. #20 jackrabbit, 30.10.2013
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    470
    Ort:
    Hannover
    AW: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerette

    Hallo,

    naja, die offizielle Aussage ist ja auch, dass das Ejection-System "ungewollt" ausgelöst wurde.
    Zitat aus RIA Novosti:
    "A law enforcement official told RIA Novosti the ejection seats on the twin-seat Kamov KA-52 Alligator attack helicopter
    activated inadvertently, sending it crashing to the ground near the Vykhino-Zhulebino district in southeast Moscow."
    Russian Military Helicopter Crashes in Moscow, Two Injured | Defense | RIA Novosti

    Grüsse
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerettet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. absturz hubschrauber moskau

    ,
  2. schleudersitz in mi 28

    ,
  3. mi-28 Schleudersitz

Die Seite wird geladen...

Kamov Ka-52 bei Testflug in Moskau abgestürzt - Piloten mit Schleudersitz gerettet - Ähnliche Themen

  1. Kamov Ka-52 Alligator in 1:35, der auch fliegen kann

    Kamov Ka-52 Alligator in 1:35, der auch fliegen kann: Ich baue ja auch gern Modelle, die es so nirgends auf der Welt bis dahin in dem Maßstab gibt (danach dann schon). Nachdem ich schon eine Ka-50 in...
  2. Kamov Ka-27PL (HobbyBoss 1/48)

    Kamov Ka-27PL (HobbyBoss 1/48): Seit langem mal wieder ein Hubschrauber. Als Interessent östlicher Gefilde ist man in 1/48 ja auch nicht verwöhnt. Der HB-Kit ist meiner Meinung...
  3. Erstflug Kamov Ka-62

    Erstflug Kamov Ka-62: Mit langer Verzögerung hat nun der Erstflug der Ka-62 stattgefunden...
  4. Kamov Ka-50 Werewolf / Black Shark in 1:24, der auch fliegen kann

    Kamov Ka-50 Werewolf / Black Shark in 1:24, der auch fliegen kann: Das größte bisher entstandene Modell ist mit 62 cm Länge dieser Kamov Ka-50 Black Shark im Maßstab 1:24. In der Größe könnte man sich mit Details...
  5. Kamov Ka-26 Hoodlum in 1:35, der auch fliegen kann

    Kamov Ka-26 Hoodlum in 1:35, der auch fliegen kann: Koaxe sind rar im realen Leben. Kamov ist der Produzent mit den meisten Serienmodellen. Eine dieser Entwicklungen war der Ka-26 Hoodlum (Strolch)...