Kampfdrohnen für Afghanistan ?

Diskutiere Kampfdrohnen für Afghanistan ? im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; ... Angeblich erkundet sich die Bundesregierung über den Kauf von fünf Kampfdrohnen und vier kompatiblen, mobilen Bodenkontrollzentren. .... Dies...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Bleiente, 05.08.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=05082008ArtikelPolitikSanko1

    Nunja dann muss ja zumindest einer mal angefragt haben, oder ?
    Machen "Kampfdrohnen" für die Bundeswehr denn überhaupt Sinn und kann man diese auch woanders als im AFG im Moment (oder naher Zukunft) sinnvoll einsetzen ?
    Anderseits ist diese Anschaffung natürlich geeignet, die unmittelbare Gefährung von Personal zu minimieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 beistrich, 05.08.2008
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Schon länger spekulieren hier doch Forenmitglieder das eine Staffel Tonis durch Drohnen ersetzt werden...?
    Ein Interesse der Bundeswehr an der Reaper ist nicht überraschend da GB und I schon Kunden sind und es die einzige einsatzbereite strategische Drohnen ist ohne gleich in die Klasse(vollwertige HALE) der Global Hawk zu gehen
    Absolut machen sie auch außerhalb Afghanistans Sinn.

    Die Reaper kann man zwar ruhig als "Kampfdrohne "bezeichnen aber ebenso als sehr gute "Aufklärungsdrohne".
    Es hängt davon ab wie sie die Bundeswehr später einsetzt.
     
  4. #3 brainwarrior77, 05.08.2008
    brainwarrior77

    brainwarrior77 Sportflieger

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
  5. #4 evil-twin, 05.08.2008
    evil-twin

    evil-twin Berufspilot

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    sd
    Das Verteidigungsministerium hat dann sich aber auch schnell beeilt, zu erklären, keine Kampfdrohnen beschaffen zu wollen, ihnen geht es um eine Aufklärungsplattform ( bekanntlich Reaper/Predator oder Heron TP), das wird im Bericht des Pentagon nur ein wenig unglücklich formuliert. Es soll ja nicht der Eindruck entstehen, man wolle Waffen einsetzen.... in einer Armee, wo käme man den da hin? :D
     
  6. #5 DerFuchs, 06.08.2008
    DerFuchs

    DerFuchs Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    50996 Köln
    Hallo,

    darüber wird schon seit einiger Zeit nicht mehr spekuliert ! Das wird so kommen !!

    MfG
     
  7. #6 Rhönlerche, 06.08.2008
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.110
    Ort:
    Deutschland
    Deshalb brauchen wir auch keine CSAR-Hubschrauber mehr.:FFTeufel:
     
    3.5DME gefällt das.
  8. #7 Talon4Henk, 06.08.2008
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Europa/Amerika
    Der Hubschrauber alleine nützt einem auch nichts.
    Dann bräuchte man nur noch alles andere was für eine CSAR Mission notwendig ist...

    Das es UAV geben wird steht bereits länger fest. Ich habe es auch bereits mehrfach gesagt hier. Es sollen 7 UAV Male werden (Predator Type), 5 UAV Hale IMINT (vorraussichtlich auf Basis Global Hawk) ab 2016 und 5 UAV Hale Euro Hawk SIGINT ab 2010.

    Das Problem von UAV ist die fehlende Durchsetzungsfähigkeit in Konflikten mittlerer und hoher Intensität.
     
  9. #8 Talon4Henk, 06.08.2008
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Europa/Amerika
    Nein, denn in Lufträumen wie in Europa kann man ein UAV von der Art eines Predator legal nur in militärischen Sperrgebieten in der Luft bewegen.
     
  10. #9 fightingirish, 06.08.2008
    fightingirish

    fightingirish Testpilot

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    406
    Ort:
    Über Deutschland
    Diehl BGT Defence und General Atomics Aeronautical Systems Inc. (GA-ASI) beiten den MQ-9 Reaper an. Rheinmetall Defence und Israel Aerospace Industries (IAI) beiten eine Version der 'Heron TP' an. Einsatz ab 2010.
     
  11. #10 3.5DME, 06.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2008
    3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Stimmt zwar im Moment, aber man ist am dran Arbeiten...:rolleyes:

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  12. #11 Bleiente, 07.08.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ist denn ein hohes Maß an Durchsetzungsfähigkeit (sprich Abschreckungspotential) für die Bundeswehr oder genauer für seine politische Führung wirklich gewünscht. :?!
    Wenn ich noch an die ständigen Leo-Disskussion bei Einsatzausstattungsfragen denke, wohl eher nicht.
     
  13. #12 Talon4Henk, 07.08.2008
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Europa/Amerika
    Durchsetzungsfähigkeit wie in "Nicht sofort von einem gegnerischen Waffensystem aus dem Himmel geholt werden".
    Und da haben UAV halt außer der Höhe in der sie fliegen (aber auch das nicht alle) nicht viel zu bieten. Sprich in einem Konflikt von mittlerer Intensität mit einem Gegner der über ein gewisses Maß an bodengebundener Luftverteidigung verfügt sind UAV wie Tontauben bei einem geübten Schützen...
     
  14. #13 Bleiente, 07.08.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Richtig, aber ohne Piloten und damit deutlich billiger (politisch wie auch geldmäßig) als bemannte Militärluftfahrt.
    Wenn deine Beschreibung von Durchsetzungsfähigkeit passt, würde es vorallem die Einsatzschwelle senken.
     
  15. #14 SlowMover, 26.04.2009
    SlowMover

    SlowMover Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Erste-Reihe-Sitzer
    Ort:
    Die weite Welt
    In diesem Bericht steht, das sich die Bundeswehr aus Kostengründen gegen eine Predator/Reaper Variante entschieden hat und nun auf die IAI Heron I setzen möchte. Auch EADS scheint aus dem Rennen zu sein:

    Spiegel Online
     
  16. #15 Fighter117, 26.04.2009
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    3.062
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Also ich interpretiere das etwas anders.
    Dort steht:
    Das bedeutet meiner Meinung nach, das eine Einsatzbedingte Sofortlösung mit dem Leasing der Heron beschlossen wurde. Damit wolle man erstmal Erfahrungen sammeln, um in ein paar Jahren dann ein Beschaffung zu beschliessen. Aber dann kann die Entscheidung auch für den Reaper oder eine ganz andere Drohne fallen. Je nachdem wie die Bw mit der Heron zufrieden ist.
    Aber erstmal, da hast du Recht, sind die beiden anderen von Tisch.
     
  17. #16 fightingirish, 02.05.2009
    fightingirish

    fightingirish Testpilot

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    406
    Ort:
    Über Deutschland
    Für welche Maschine hat sich jetzt die Bundeswehr entschieden?
    Die IAI Heron I oder die IAI / Rheinmetall Heron TP wie im Bild? :confused:
    Quelle in Englisch: AVIATION WEEK - Heron Rises From The Ashes
     

    Anhänge:

  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 n/a, 17.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.11.2009
    n/a

    n/a Guest

    die Truppe will Predator!

    http://http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/warum-heron-1-doch-gewann;2375043
     
  20. #18 pwander, 18.11.2009
    pwander

    pwander Berufspilot

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kutscher
    Ort:
    DD primär
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Kampfdrohnen für Afghanistan ?

Die Seite wird geladen...

Kampfdrohnen für Afghanistan ? - Ähnliche Themen

  1. Streckenflug für die Silber-C

    Streckenflug für die Silber-C: Mitte der Sechzigerjahre absolvierte ich auf unserer Ka 8 b die Flüge für das silberne Leistungsabzeichen Segelflug. Mindestens einen...
  2. Frankfurt Airport

    Frankfurt Airport: Frankfurt Flughafen. Leider habe ich keine Ahnung um welche Flugzeugtypen es sich handelt. Da besteht Nachholbedarf meinerseits. [ATTACH] Airbus...
  3. Farben für aermacchi tricolori mb 339

    Farben für aermacchi tricolori mb 339: Hallo Leute, für ein Modellbau-Projekt suche ich die Farbnummer der aermacchi frecce tricolori mb 339. Am besten in RAL Angaben oder auch Nummern...
  4. USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!

    USA planen Wiedereinführung der 24h-Bereitschaft für Atombomber!: Erstmals seit Ende des Kalten Krieges gibt es Planungen die 24h-Bereitschaft für Atombomber wiedereinzuführen, konkret werde in Barksdale wohl...
  5. Katapult-Träger für Indien in Vorbereitung - IAC 2

    Katapult-Träger für Indien in Vorbereitung - IAC 2: Indien hat mit der Vikrant 2 den ersten selbst gebauten Träger mit "Sprungschanze" in der Fertigstellung. Aber ständig gibt es Spekulationen und...