Kampfjets an die Ukraine

Diskutiere Kampfjets an die Ukraine im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/scholz-esken-heusgen-waffenlieferungen-101.html
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
4.114
Zustimmungen
3.861
Ort
Laage
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
4.456
Zustimmungen
5.315
Ort
Near PTK
Selbst wenn man sofort mit einer Umschulung von ukrainischen Strahlflugzeugführern beginnen würde, so käme der Einsatz der genannten Maschine zu spät, um in den nächsten 12 Monaten weiterzuhelfen. Erst einmal würden Besatzungen fehlen, die dringend gebraucht werden und dann gibt es auch noch das logistische Problem, die benötigten Ersatzteile und Werkzeuge zu bekommen und vorzuhalten.

Sollte es 2024 noch eine unabhängige Ukraine geben, dann halte ich die Umstellung auf westliche Waffensysteme für dringend geboten.
 
Simon Maier

Simon Maier

Space Cadet
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
1.363
Zustimmungen
1.214
Ort
Down Under
Hallo,

Wenn es hier unter Unterstützerländern der Ukraine um eine Entscheidung in dieser Frage geht ist D so oder so mehr oder weniger raus.
In Polen gibt es wohl nur noch eine einstellige Zahl von ehem. NVA MIG-29 bei denen ein Vetorecht Deutschlands bestünde (Quelle Augengeradeaus).

Die Luftwaffe selbst hat eigentlich nichts abzugeben, der Tornado ist abgeflogen und selbst für die Luftwaffe teuer und aufwändig in Betrieb und Wartung, und Eurofighter hat man keine überschüssigen (dazu auch vergleichsweise teuer im Betrieb).

Ein bunter Mix aus Maschinen wäre logistisch so oder so ein Alptraum, für den Fall dass es zu einer Lieferung kommt kämen realistisch gesehen abgesehen von ein paar in Osteuropa übrigen MIG-29 die die Ukraine eh schon betreibt eher die gebrauchten F-16 in Betracht die momentan durch die Einführung der F-35 in vielen Luftwaffen frei werden. Da D nie F-16 hatte und auch sonst nichts mit der Maschine zu tun hat liegt der Ball in diesem Fall in Washington, und es ist irrelevant was Frau Esken oder Herr Scholz über die Sache denken
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.623
Zustimmungen
3.285
Ort
Freistaat Bayern
Da D nie F-16 hatte und auch sonst nichts mit der Maschine zu tun hat liegt der Ball in diesem Fall in Washington, und es ist irrelevant was Frau Esken oder Herr Scholz über die Sache denken
Stimmt, aber Deutschland-Bashing ist eben zur Zeit en vogue. Die Polen werden schon wieder einen Grund finden in der Richtung zu zündeln.
 
Killnoizer

Killnoizer

Flieger-Ass
Dabei seit
08.05.2020
Beiträge
293
Zustimmungen
312
Nur aufgrund einer vagen Äußerung von Frau Esken ( sie kann sich vorstellen das … ) musste ich mir das leere Geschwafel zum Thema heute den ganzen Tag im Autoradio anhören, aufbereitet von völlig Themenfremden Kommentatoren . Kampfflugzeuge ? Einfach reinsetzen, losfliegen, Bombe werfen . Dann auftanken und nochmal. Fertig .

So denkt sich Liesel Müller das . Das nur noch so wenige Mig 29 verfügbar sind hätte ich allerdings auch , mangels Interesse daran, nicht gedacht.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
4.114
Zustimmungen
3.861
Ort
Laage
Ich hatte heute gelesen, dass in den letzten 10 Monaten Su-25 von NATO und EU Staaten bereits an die Ukraine übergeben wurden, still und leise. Zudem sind auch polnische MiG-29 in Einzelteile zerlegt und per Zug in die Ukraine abgegeben, Deutschland hat sich mit Ersatzteilen daran beteiligt.
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
4.850
Zustimmungen
5.212
Ort
Süddeutschland
Wo hast Du das gelesen? In Deutschland soll noch MiG-29 Ersatzteile herum gelegen haben.. hmmm…??
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
4.114
Zustimmungen
3.861
Ort
Laage
Auf Welt.de, aber ob das stimmt?
 

rufumbula

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
1.198
Zustimmungen
1.534
Ort
Riga
Sollte es 2024 noch eine unabhängige Ukraine geben, dann halte ich die Umstellung auf westliche Waffensysteme für dringend geboten.
180 Stück für 5 Fliegerbrigaden mit jeweils 3 Staffeln. Wurde letzte Woche bekannt gegeben. Vorbereitungen für Betrieb F-16 laufen bereits.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
7.089
Zustimmungen
2.855
Ort
Penzberg
Wo hast Du das gelesen? In Deutschland soll noch MiG-29 Ersatzteile herum gelegen haben.. hmmm…??
Auf Welt.de, aber ob das stimmt?
ist das dieser Artikel ?
Ukraine: Polnische MiG-29-Kampfjets für Kiew? Deutschland hat ein Vetorecht - WELT
In Abstimmung mit der Nato würde Polen US-Kampfjets liefern. Damit werden auch die MiG-29-Kampfjets der polnischen Luftwaffe wieder zum Thema. Sie sind zwar betagt und stammen aus NVA-Beständen. Aber sie haben einen entscheidenden Vorteil für ukrainische Piloten. ...
der Rest ist leider hinter einer Bezahlschranke. Daher wäre es nett, wenn Du die Quelle angeben würdest.

Ich denke auch, dass sich die Diskussion in zwei Ebenen verlagern wird.
1. Ebene ist die aktuelle Situation - da kommen wohl nur ex sowjetische Modelle wie die MiG-29 der Polen und Slowaken in Betracht. Schon die Lieferung von F-16 dürfte nicht in Frage kommen. Da ist nicht nur die lange Einführungszeit (Schulung usw.) dagegen, sondern auch Biden als US-Präsident.
2. Ebene ist die Situation nach einem Waffenstillstand - oder vielleicht sogar einer weitergehenden Einigung. Damit ist dann die Umrüstung der ukrainischen Luftstreitkräfte auf westliche Modelle zu diskutieren. Und darüber hinaus auch der weitere Status der Ukraine. Wird das Land "neutral" wie bisher etwa Finnland und Schweden oder die Schweiz - oder wird das Land als NATO-Mitglied (zumindest im Wartestand) betrachtet?

Die Frage ist also, in welchem Bezug oder auf welcher Ebene eine "Neubewaffnung" einer ukrainischen Luftwaffe (falls es diese im kommenden Jahr noch geben sollte) diskutiert wird.

Die Ukraine als Nato-Beitrittskandidaten kann ich mir nicht so recht vorstellen. Das wäre für Moskau nicht zu verkraften. Und weil das einer wie auch immer gearteten diplomatischen Konfliktlösung abträglich sein würde. sollte darüber erst mal nicht zu viel Gehirnschmalz vergossen werden. Aber auch als neutraler Staat (möglicherweise vertraglich für Jahrzehnte zugesichert) würde die Ukraine westliche Flugzeugmuster bevorzugen. Da sind dann (in alphabetischer Reihenfolge) wohl Frankreich (Rafale), Schweden (Gripen) und die USA (F-16) als potentielle Lieferländer anzusprechen. Multinationale Produkte wie den Eurofighter schließe ich derzeit aus politischen Gründen aus.
 
hakö

hakö

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
590
Zustimmungen
997
Ort
A-3814 Liebenberg
Im Vergleich zur F-16 wäre der EF auch gar nicht in relevanten Stückzahlen verfügbar.Nach dem Krieg muß doch eine auf die nächsten 10-15 Jahre ausgerichtete Luftwaffe erschaffen werden und das recht zeitnah.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
6.471
Zustimmungen
1.516
Ort
Nordschwarzwald
Wo hast Du das gelesen? In Deutschland soll noch MiG-29 Ersatzteile herum gelegen haben.. hmmm…??
Nun, ja aus offizieller Quelle:
"...
  • Mi-24 Ersatzteile* ....
  • MiG-29 Ersatzteile* ...."
Militärische Unterstützungsleistungen für die Ukraine | Bundesregierung
"* Es handelt sich um eine aus Mitteln der Ertüchtigungsinitiative finanzierte Lieferungen der Industrie. Mit den Lieferungen sind teilweise Instandsetzungsmaßnahmen verbunden oder die Produktion dauert noch an; zudem erfolgen teilweise noch Ausbildungsleistungen. .."
Quelle: ebenda

Aber was genau und von wo her ? - Das wird dann wohl eher die rRage sein.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.966
Zustimmungen
57.282
Ort
Niederlande
Wenn in Zukunft MiG-29, Su-24, Su-25 und Su-27 nicht mehr vorhanden oder ausgelaufen sind, sind andere Modellen gefragt.
Ausser die schon erwaehnte, wenn nicht erreichbar konnte ich mich noch eventuell als Altenative FA-50/T-50 oder sogar F-CK-1 vorstellen.
Oder am Ende sogar Mitshubishi X-2 oder KF-21?
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
4.114
Zustimmungen
3.861
Ort
Laage
Ich dachte eher an die Tranche 1. Diese werden demnächst ausgemustert und sollten noch genug Restflugstunden haben.
 

rufumbula

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
1.198
Zustimmungen
1.534
Ort
Riga
Wo kommt das denn her ?
Interview der ukrainischen Luftwaffe gegenüber einem spanischen Journalisten. Da kam es dann aber zu einem Mißverständniss oder Übersetzungsfehler. Das wurde dann nachträglich verbessert und die Angaben wurden genauer erläutert.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
7.089
Zustimmungen
2.855
Ort
Penzberg
Ukraine-Krieg: Kampfjets für Kiew - Die Angst vor einer Eskalation in der Luft - DER SPIEGEL berichtet:
...
Militärexperten sagen jedenfalls, dass sich die Unterstützer der Ukraine vor einer Entscheidung über Kampfjetlieferungen darauf einigen müssten, was dieser Schritt militärisch bewirken soll.

Die russischen MiG-29-Jets beispielsweise, deren Abgabe aus den Beständen mittel- und osteuropäischer Nato-Partner nun erwogen wird, sind vor allem auf den Luftkampf gegen andere Jets ausgerichtet – und weniger für den Abwurf von Bomben oder Raketen zum Ausschalten feindlicher Stellungen.

Derzeit allerdings dringen kaum noch russische Jets in den ukrainischen Luftraum ein, da sie einen Abschuss durch die ukrainische Flugabwehr fürchten. Für den Start ihrer Raketen bleiben sie meist im russischen oder belarussischen Luftraum. Folglich wäre der unmittelbar militärische Effekt der MiG-29 überschaubar.

Gleichwohl betonen Militärs, dass schon das Symbol überlassener Flieger die Moral der ukrainischen Armee beim Kampf gegen die Russen deutlich steigern dürfte.

F-16-Kampfjets als Gamechanger
Ganz anders wäre jedoch die Lage, wenn die Ukraine F-16-Kampfjets erhalten würden. Mit den Jets aus US-Produktion könnten die Ukrainer nicht nur Ziele in den von den Russen besetzten Gebieten in der Ostukraine bombardieren, sondern zum Beispiel auch Punkte jenseits der russischen Grenze, von denen derzeit Raketen auf die Ukraine abgefeuert werden.

Militärisch wäre dies sehr effektiv. Aber solche Attacken außerhalb der Ukraine wären genau die Eskalation im Kampf gegen Putins Russland, vor der Scholz stetig warnt. Sie kämen einer Ausweitung der Kampfzone gleich.
....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Kampfjets an die Ukraine

Kampfjets an die Ukraine - Ähnliche Themen

  • Tiefflug von Kampfjets

    Tiefflug von Kampfjets: Hallo zusammen. Ich wollte gerne nachfragen, ob einer sich hier mit dem Verfahren von tieffliegenden Kampfflugzeugen auskennt. Bekommt solch ein...
  • 2 Kampfjets der indischen Luftwaffe abgestürzt

    2 Kampfjets der indischen Luftwaffe abgestürzt: Zwei Kampfjets (eine Sukhoi und eine Mirage) der indischen Luftwaffe sind in der Nähe von Neu-Delhi abgestürzt. Der Unfall ereignete sich während...
  • 25.12.2022: Israelische Luftwaffe grounded 11 F-35-Kampfjets auf Empfehlung der USA

    25.12.2022: Israelische Luftwaffe grounded 11 F-35-Kampfjets auf Empfehlung der USA: Israeli Air Force grounds 11 F-35 fighter jets following recommendation from U.S. - I24NEWS (übersetzt) Jonathan Regev und Matthias Inbar25...
  • Unfallstatistik Kampfjets, international

    Unfallstatistik Kampfjets, international: Gibt es irgendwo übersichtliche Informationen zur Unfallstatistik für Kampfjets ? Ich habe nichts gefunden, mich interessiert einfach der...
  • USA testen Roboter zur reinigung von Kampfjets

    USA testen Roboter zur reinigung von Kampfjets:
  • Ähnliche Themen

    Oben