Kampfjets an die Ukraine

Diskutiere Kampfjets an die Ukraine im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Entschuldigung, bei uns in Austria kommen die Berichte aus dem D-Bundestag nur seeeehr gefiltert an, was oft zu Irrtümern führt. Also nochmals...
hakö

hakö

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
762
Zustimmungen
1.392
Ort
A-3814 Liebenberg
Entschuldigung, bei uns in Austria kommen die Berichte aus dem D-Bundestag nur seeeehr gefiltert an, was oft zu Irrtümern führt.
Also nochmals Entschuldigung!.
 
Gepard

Gepard

Testpilot
Dabei seit
01.03.2010
Beiträge
893
Zustimmungen
1.287
Ort
Sachsen
Russische Quellen besagen, dass auf die F-16 ein Kopfgeld ausgesetzt wurde. Derjenige, der die erste F-16 im Kampf vernichtet, soll 15 Mio Rubel erhalten.
Ähnlich ist man auch bei den Panzern vorgegangen. Für den ersten abgeschossenen Leo 2 gab es 5 Mio Rubel, beim Challenger 2 und Abrams ebenso. Für alle nachfolgend abgeschossenen Panzer westlichen Typs wurden 500.000 Rubeln bezahlt.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
14.678
Zustimmungen
61.324
Ort
Niederlande
In gute Russische Fliegertradition mit Nahmen genennt wer schon solche Abschüsse gelingt.
Und welche Asche sind es namentlich die die erste Ukrainische Su-24, Su-25, Su-27, L-39, Leopard-1, Leopard-2, Abrams, Challenger, Himars, Patriot, usw abgeschossen haben gibt es da Listen mit Nahmen, offentlich vergeben Ehrungen?
(Ist an sich nicht neu die Russen haben die Taliban damals auch Geld geboten fur das Toten Amerikanische Soldaten laut NYT 26 Juli 2020 wurde so (mindest) 4 Amerikaner bezahlt getotet. Ende off topic.)
 

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.702
Zustimmungen
1.475
Ort
Buxheim
Russische Quellen besagen, dass auf die F-16 ein Kopfgeld ausgesetzt wurde. Derjenige, der die erste F-16 im Kampf vernichtet, soll 15 Mio Rubel erhalten.
Ähnlich ist man auch bei den Panzern vorgegangen. Für den ersten abgeschossenen Leo 2 gab es 5 Mio Rubel, beim Challenger 2 und Abrams ebenso. Für alle nachfolgend abgeschossenen Panzer westlichen Typs wurden 500.000 Rubeln bezahlt.
Macht für die Ukraine keinen Unterschied, sollte irgendwann (vielleicht im nächsten Jahr) die erste F-16 mit ukrainischem Hoheitszeichen verloren gehen, ob der "Verantwortliche Russe" 1, 15 oder 150 Millionen Rubel bekommt.
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.206
Zustimmungen
1.198
Ort
FRA
Das Kopfgeld ist eine PR-Masche, da man auf die Auszahlung des Kopfgelds eh nicht wetten sollte (wenn nicht mal regulärer Sold regelmäßig ausgezahlt wird).

Auf der anderen Seite wäre es dann nur fair wenn die Ukraine offiziell “Kopfgeld” auf Tu-22M und Tu-160 aussetzen würde. Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass es nicht fehlende Motivation gibt, diese vom Himmel zu holen.

Sind bei den bisher zugesagten F-16 vorrangig Einzel oder Doppelsitzer dabei?
 

rufumbula

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
1.655
Zustimmungen
2.119
Ort
Riga
Ein Teil der an die Ukraine übergebenen F-16-Kampfflugzeuge wird auf ausländischen Luftwaffenstützpunkten stationiert Dies berichtete der ukrainische Dienst von Radio Liberty unter Berufung auf den Leiter des Flugkommandos der Luftwaffe der ukrainischen Streitkräfte, Serhiy Holubtsov. Laut Holubtsov sei die Stationierung von F-16-Kampfflugzeugen auf Luftwaffenstützpunkten im Ausland durch die Frage der Gewährleistung ihrer Sicherheit bedingt.
F-16-Kampfflugzeuge und die Flugplätze, auf denen sie außerhalb der Ukraine stationiert sind, werden zu einem legitimen Ziel für das russische Militär, wenn sie an Kampfeinsätzen teilnehmen - so der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der Staatsduma, Andrei Kartapolov


 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.875
Zustimmungen
3.147
Ort
Hannover
Ein Teil der an die Ukraine übergebenen F-16-Kampfflugzeuge wird auf ausländischen Luftwaffenstützpunkten stationiert.
Gemeint ist wahrscheinlich, dass ein Teil der F-16 bis zu deren Übergabe an die Ukraine auf ausländischen Luftwaffenstützpunkten stationiert wird.
 

rufumbula

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2018
Beiträge
1.655
Zustimmungen
2.119
Ort
Riga
Gemeint ist wahrscheinlich, dass ein Teil der F-16 bis zu deren Übergabe an die Ukraine auf ausländischen Luftwaffenstützpunkten stationiert wird.
Ein ranghoher ukrainischer Kommandant sagte, die Ukraine werde einen Teil ihrer vom Westen gespendeten F-16-Kampfjet-Flotte außerhalb des
Landes stationieren, um russischen Angriffen auf diese hochmodernen Flugzeuge zu entgehen.
„Eine bestimmte Anzahl von Flugzeugen wird auf sicheren Luftwaffenstützpunkten außerhalb der Ukraine gelagert, damit sie hier nicht ins Visier geraten“, sagte Serhiy Golubtsov, Chef der Luftfahrtabteilung des ukrainischen Luftwaffenkommandos, gegenüber Radio Free Europe/Radio Liberty.


 
Mercur

Mercur

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
484
Zustimmungen
771
Ort
Thüringen
Ein ranghoher ukrainischer Kommandant sagte, die Ukraine werde einen Teil ihrer vom Westen gespendeten F-16-Kampfjet-Flotte außerhalb des
Landes stationieren, um russischen Angriffen auf diese hochmodernen Flugzeuge zu entgehen.
„Eine bestimmte Anzahl von Flugzeugen wird auf sicheren Luftwaffenstützpunkten außerhalb der Ukraine gelagert, damit sie hier nicht ins Visier geraten“, sagte Serhiy Golubtsov, Chef der Luftfahrtabteilung des ukrainischen Luftwaffenkommandos, gegenüber Radio Free Europe/Radio Liberty.
Das mag ja für Ausbildungszwecke gehen und vielleicht auch noch für reine Defensivaufgaben der Luftverteidigung aber wenn sie von da aus aktive Kampfhandlungen wie Bodenangriffe durchführen dann würden sie wohl - und so ist es auch bereits von russischer Seite dargelegt - zu "rechtmäßigen" Zielen russischer Gegenschläge werden.
Ist ja schon klar, dass die Ukraine unbedingt einen aktiveren Eintritt der NATO in diesen Konflikt will aber was, wenn z.B. in Litauen/ Polen stationierte F-16 dann auch Ziele in der Oblast Kaliningrad angreifen?
Das Verbote und Vorbehalte nichts Wert sind in Zeiten täglicher "Weltuntergangsmeldungen" betreffs "Russischer Großoffensiven" ist ja nichts Neues mehr. Doch bei dem derzeitigen "Tempo" und einem hochgejubelten Bodycount von 1000+ Verlusten am Tag brauchen die Russen noch Jahrzehnte bis Kiew und Jahrhunderte bis Warschau.

Ist schon erstaunlich, was so nach und nach geht bzw. wie man immer weiter in Richtung aktiver "Mit-"Kampf gedrängt wird... immer noch ein kleiner Schritt, noch einer und noch einer. Wird ja schon nichts passieren, oder?
Ich wäre jedenfalls neugierig, wie das später mal "völkerrechtlich" gedeutet wenn die NATO wieder mal einen "Einsatz" einer "Koalition der Willigen" durchführt und einem so was selber widerfährt. Ob man sich dann an all die aktuellen Sprüche und Deutungen jemals wieder erinnert?
 

Phalc

Testpilot
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
538
Zustimmungen
897
Ort
bei Mönchengladbach
Ist schon erstaunlich, was so nach und nach geht bzw. wie man immer weiter in Richtung aktiver "Mit-"Kampf gedrängt wird...
Ist schon nervig, wie uns Russland einen unnützen Krieg aufzwingt.

Ich wäre jedenfalls neugierig, wie das später mal "völkerrechtlich" gedeutet wenn die NATO wieder mal einen "Einsatz" einer "Koalition der Willigen" durchführt und einem so was selber widerfährt. Ob man sich dann an all die aktuellen Sprüche und Deutungen jemals wieder erinnert?
Völkerrechtlich ist das einfach. Russland ist der Angreifer, die Ukraine der Verteidiger. Unterstützung des Verteidigers ist völkerrechtlich erlaubt, bis hin zum aktiven Eingreifen.
 

K.B.

Space Cadet
Dabei seit
06.05.2009
Beiträge
1.052
Zustimmungen
787
Ort
D
Ein weiterer offener Punkt, zu dem ich bis jetzt nichts konkretes gehört habe (und zu dem wahrscheinlich bewusst auch nichts offen kommuniziert wird), ist der Umfang der vorangehenden Upgrades, bevor die Maschinen in die Ukraine gehen.
Dabei geht es insbesondere um die Frage, ob die APG-66 noch gegen APG-68 ausgetauscht werden. Letztere werden derzeit in größerem Umfang bei den Umrüstungen der USAF F-16C auf AN/APG-83 frei.
Es scheint sich zu konkretisieren, dass die APG-66 Radargeräte der MLU-Maschinen gegen AN/APG-68(V)5 oder 7 getauscht werden.

 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
14.678
Zustimmungen
61.324
Ort
Niederlande
Der neueste Meldung in der Jets Saga.
Es gibt ein Plan und Vorschlag 5 ehemalige Französische Super Etendards an Ukraine zu liefern. Die waren 2019 aus Frankreich nach Argentinien geliefert diese hatten sie aber nie in Dienst gestellt aber schon gewartet.
Mit Anti-Schiffs Raketen konnte die moglich noch erfolgreich eingesetzt werden.
Ob dies nun vernunftig oder nützlich ist neben F-16 und wie gemeldet Mirage2000 ist fraglich.
Der Plan ist von der Argentinische Aussen und Verteidigungsminister.
 
topas

topas

Testpilot
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
970
Zustimmungen
1.668
Ort
26135 oldenburg
Die sollen den Ukrainern was vernünftiges liefern und nicht irgendwelchen übriggebliebenen Schrott. Erinnert mich an die Leute die ihren Mist an die Straße stellen und ein Schild drauf legen „ Kostenlos, zum mitnehmen „
Als wenn se da noch ne gute Tat mit machen. 😏
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.206
Zustimmungen
1.198
Ort
FRA
Mir würde als weiteres realistisches Muster nur die F-15 einfallen. Als Abfangjäger um die F-16 bei Einsätzen abzusichern?
 
Karajan

Karajan

Berufspilot
Dabei seit
21.05.2023
Beiträge
87
Zustimmungen
231
Ein Artikel mit dem Titel "F-16 könnten Russlands Dominanz im Bereich der elektronischen Kriegsführung beenden"

 
Thema:

Kampfjets an die Ukraine

Kampfjets an die Ukraine - Ähnliche Themen

  • Tiefflug von Kampfjets

    Tiefflug von Kampfjets: Hallo zusammen. Ich wollte gerne nachfragen, ob einer sich hier mit dem Verfahren von tieffliegenden Kampfflugzeugen auskennt. Bekommt solch ein...
  • 2 Kampfjets der indischen Luftwaffe abgestürzt

    2 Kampfjets der indischen Luftwaffe abgestürzt: Zwei Kampfjets (eine Sukhoi und eine Mirage) der indischen Luftwaffe sind in der Nähe von Neu-Delhi abgestürzt. Der Unfall ereignete sich während...
  • 25.12.2022: Israelische Luftwaffe grounded 11 F-35-Kampfjets auf Empfehlung der USA

    25.12.2022: Israelische Luftwaffe grounded 11 F-35-Kampfjets auf Empfehlung der USA: Israeli Air Force grounds 11 F-35 fighter jets following recommendation from U.S. - I24NEWS (übersetzt) Jonathan Regev und Matthias Inbar25...
  • Unfallstatistik Kampfjets, international

    Unfallstatistik Kampfjets, international: Gibt es irgendwo übersichtliche Informationen zur Unfallstatistik für Kampfjets ? Ich habe nichts gefunden, mich interessiert einfach der...
  • 17.02.2021: Rafale Kampfjets kappen Stromleitung bei Castellet (F)

    17.02.2021: Rafale Kampfjets kappen Stromleitung bei Castellet (F): Während einem Tiefflugtraining unter 80m hat gestern einer von zwei französische Rafale Kampfjets aus St Dizier drei Kabel der Stromversorgung der...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/kampfjets-an-die-ukraine.101463/page-28

    ,

    taurus ringtausch uk

    Oben