Kanadische Lancaster

Diskutiere Kanadische Lancaster im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Kennt sich von euch jemand mit der Avro Lancaster bzw. genauer mit der Mk.X aus ? Es geht um die für die Lancaster charakteristischen...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 thomas1968, 14.05.2011
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Kennt sich von euch jemand mit der Avro Lancaster bzw. genauer mit der Mk.X aus ?

    Es geht um die für die Lancaster charakteristischen seitlichen Fenster, oft wurden die ja überlackiert, bei den in Kanada gebauten Lancaster waren diese Fenster aber zum Teil gar nicht vorhanden.
    Hier zum Beispiel: http://data3.primeportal.net/hangar/mark_hayward/lancaster_x/images/lancaster_x_22_of_26.jpg

    Der Turmanordnung nach muss es sich hier um eine Lancaster mit einer höheren Seriennummer als KB 854 handeln (ab da wurde ein anderer Turm verwendet der sich aus Gewichtsgründen weiter vorne befand)

    Auf anderen Bildern hingegen kann man sie eindeutig sehen (oder zumindest dass hier ovale Blechpanelle vorhanden waren):
    http://www.bombercommandmuseum.ca/lanckb700.html

    Der zweite Link zeigt die allererste in Kanada gebaute Lancaster, gut möglich dass die Fensteröffnungen erst im Lauf der Serie wegfielen ?

    Bauen will ich diese hier: http://www.pewteraircraft.com/RAF/LANCASTER X/LANC-X-BW.jpg
    Die Seriennummer ist KB 772 also ein Modell zwischen der KB 700 und der KB 855 und das Foto hat leider eine zu geringe Auflösung um zu erkennen ob hier überlackierte Fenster oder gar keine Fenster vorhanden waren.

    Einen textlichen Hinweis auf diese Fenster bei den Mk.X konnte ich nirgends finden...

    An Literatur habe ich nur Squadrons "Lancaster in action", auch dort wird die Mk.X zwar beschrieben, aber ohne Hinweis auf die Fenster. Ein Profile genau dieser Maschine ist zwar im Heft (mit überlackierten Fenstern) aber auf solche Zeichnungen gebe ich nicht so viel ;)

    MfG
    thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
  4. #3 thomas1968, 15.05.2011
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Rolf,

    danke für den interessanten Link, besagte Fenster werden dort zwar nicht angesprochen aber andere Unklarheiten beseitigt ;)

    MfG
    thomas
     
  5. #4 Aviador, 15.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2011
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Die Kanadische Avro 683 Lancaster Mark X hat die ovalen Fenster wohl nur im Bereich des oberen Geschützturmes und eines hinter der Cockpit Glaskanzel. Hier die KB 726:
    http://www.flickr.com/photos/78215847@N00/385431311/sizes/l/in/photostream/
    Im nächsten Link der KB 726 kann man sie sehr gut erkennen:
    http://www.flickr.com/photos/78215847@N00/354761186
    Die andere Seite mit nur zwei Fenstern:
    http://www.flickr.com/photos/26297337@N06/4869548352
    So würd ich sie an deiner stelle bauen.
    Gruss,

    Holger.
     
  6. #5 Aviador, 16.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2011
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Moin, Moin.
    Meine Aussage möchte ich revidieren.
    Ich hab mal ein bischen geforscht und bin zu dem Schluss gekommen das die in Kanada gebauten Lancs Mark X generell ohne die ovalen Fenster gebaut wurden. Die ersten hatten sie wohl noch, so ca. bis KB 730 wobei du ja in den Links selbst sehen kannst das die KB 726 nicht mehr alle Fenster hatte sondern nur in bestimmten Bereichen des Rumpfes. Die KB 773, welche du ja bauen möchtest, hat sie also nicht mehr. In folgendem Link sind Orginalaufnahmen von vielen Kanadischen Lancs Mark X. Wenn du dier die Zeit nimmst und sie mal durchschaust wirst du auch zu diesem Schluss kommen. Es sind einige Nahaufnamen des Bereiches Rumpf/.50 Geschützturm dabei die ganz klar ohne Fenster sind. Was die Motoren angeht wurden die ersten 75 Mark X Modelle, also KB 700 bis KB 775, mit von Packard gebauten Rolls-Royce Merlin 38 und in die nachfolgenden, also KB 776 bis KB 999, mit Rolls-Royce Merlin 224 ausgestattet. Ich hoffe ich konnte dir deine Zweifel ein bischen nehmen.
    Hier der Link mit dem du zu den Orginalaufnahmen kommst. Der direkte Link funzt nicht. Einfach bei "Aircraft name:" Avro 683 Lancaster X eingeben dann müsste es gehen.
    http://www.aviation.technomuses.ca/collections/image_bank/
    Gruss,

    Holger.
     
    thomas1968 gefällt das.
  7. #6 thomas1968, 16.05.2011
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Erstmal tausend Dank für deine Mühe :TOP::TOP::TOP:

    Eigentlich sollte das ein ganz entspannter OOB Bau werden, die Revell Tragflächen ein wenig knicken, das Nietrad laufen lassen, aber ansonsten die Beine hochlegen :D
    Aber schöne Decals sollten es sein..... und nun sitze ich Stunden vor dem PC nur wegen der Fenster .... :rolleyes:

    Diese Fenster anhand damaliger S/W Bilder zu beurteilen ist schwer, beispielsweise sieht man auf dem Bild 4295 (Zu finden per Negative Number) die KB 700, die die Fenster sicher alle hatte, auf dem Bild aber bestenfalls mit viel guten Willen zu erahnen sind....

    Von der KB 726 gibt es Bilder wo man kaum Fenster sieht und andere wo man sie deutlich erkennt (Airliners Net).

    Da bei der Anleitung zum Decalbogen (Aero Master) explizit von überlackierten Fenstern die Rede ist und auch bei einem anderen Bogen (Albatros Modelworks) zur KB 864 das gleiche steht, ging ich nun doch von überlackierten Fenstern aus....

    Was mich nun aber stutzig macht ist das Bild 6700 (Negative Number), zu sehen ist dort die KB 760 und Fenster sind beim besten Willen keine zu erahnen. Allerdings sieht man darauf auch nur einen Teil des Rumpfes und gerade da wo Fenster zu sehen sein müssten sieht man eine Art Reflexion, oder einen Schaden am Negativ.... also ist das auch nicht so aussagekräftig ?!

    So einen eindeutigen Beweiß der für oder gegen die Fenster spricht scheints kaum zu geben...

    Am besten spachtele ich die Fenster wohl fast perfekt zu so dass man am Ende nicht mehr erkennen kann ob da nun überlackierte oder gar keine Fenster vorhanden sind :FFTeufel:

    Oder ich lass es und nehm die Decals von Revell :rolleyes:

    MfG
    thomas

    Mann, Michi (Airforce Michi), warum mußstest Du mich auch auf diese Fenster hinweisen, das wäre alles so simpel gewesen :mad: :D:D
     
  8. #7 Aviador, 17.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2011
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Hallo Thomas.
    Hier der Link zum Bild des Geschützturms der KB 783 (Image ID: KM2167), also 10 Lanc X Modelle später.
    Über der dritten Längsnietreihe, gezählt ab Unterkannte Blechverstärkung, müsste der eigentliche Einbauort der Fenster sein und wie Du selbst sehen kannst ist dort nichts zu sehen, keinerlei Rahmen, ovale Abdeckbleche oder überlackierte Fenster. Ich denke das Du ruhigen Gewissens spachteln kannst, der Orginalität wegen :FFTeufel:.
    Link:http://www.aviation.technomuses.ca/databases/image_bank/dig_image.cfm?Lang=e&id=KM2167.
    Link zum Vergleich:http://www.militaryfactory.com/imag...sal turret of an Avro Lancaster bomber; color
    Schönen Gruss,

    Holger.
     
  9. #8 airforce_michi, 17.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2011
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.408
    Zustimmungen:
    3.062
    Ort:
    Private Idaho
    Ach Thomas...wenn Du mich nicht gefragt hättest, wäre ich ganz still geblieben...?! :cool:

    Aber Du hast es ja so gewollt. Und dann glaubst Du´mir noch nichtmal so richtig - selber Schuld, das hast Du nun davon...! :p

    Ich schreibe es aber gern noch einmal:

    "Die in Kanada bei Victory Aircraft Ltd. gebauten Lancaster Mk. X waren grundsätzlich nicht mit den seitlichen Fensterreihen ausgerüstet..."

    Oder, aus einem Baubericht im ARC Forum:

    "Next, I filled in the windows along the upper sides of the fuselage since Canadian built Lancasters didnt have them"

    Die allerersten bzw. frühen dort gebauten Mk. X (wie KB700) haben die Fenster, weil sie noch dem extra aus GB angelieferten Musterflugzeug und dessen Plänen "nachgebaut" wurden...

    Zur Sicherheit noch einmal hier der letzte Absatz :D:D

    btw:

    Auf Bilder von restaurierten Maschinen, fliegenden Warbirds etc. (wie z.B. bei airliners.net) würde ich bei der ganzen Geschichte übrigens gar nichts geben... ;)

    Und nun mach´endlich die Fenster wech! :TD:

    :D
     
  10. #9 Aviador, 17.05.2011
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Eben, relativ Vertrauen kann man nur den Orginalaufnahmen aus der damaligen Zeit :TOP:.
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ganz meine Meinung :FFTeufel: Und schau, dass Du den richtigen Rückenturm hast - das fällt eher auf.

    Was die Fenster oder Nichtfenster betrifft - einfach nicht mehr davon berichten, und kein "Nicht-Kanadischer Lancaster-Spezialist" wird da wagen, etwas zu Kritteln :D

    (Ich weiss, ich weiss - ich dürfte sowas ja fast nicht sagen - bin ja im selben Klub ;) )

    Mfg popeye
     
  13. #11 thomas1968, 17.05.2011
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    O.k, o.k, ich gebe mich geschlagen :engel: ....Ihr habt mich überzeugt :TD:

    Die Fenster kommen wech :D

    Danke nochmal für euer "Mitdenken" :TOP::TOP:

    MfG
    thomas
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Kanadische Lancaster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lancaster bauen

Die Seite wird geladen...

Kanadische Lancaster - Ähnliche Themen

  1. Kanadische Dokureihe Airshows auf Pro7MAXX

    Kanadische Dokureihe Airshows auf Pro7MAXX: Moin, jetzt im Moment läuft auf Pro7MAXX (6.9.2015) die Dokureihe Airshows (Staffel 1) über Kanadische und US-Airshows. Die zweite Staffel kommt...
  2. Kanadische Airlines

    Kanadische Airlines: Hallo! Ich suche für meine Kanada-Flotte noch Decals. Insbesondere Air Transat und Pacific Western. Schwerpunkt ist der Maßstab 1:200. Als...
  3. Kanadische SAR-Einheit

    Kanadische SAR-Einheit: Moin Moin. Ich bin auf der Suche nach einer kanadischen SAR-Einheit, die wohl die Bell 412 oder 212 betreibt. Sie waren dieses Jahr in...
  4. Kanadischer CP-121 Tracker

    Kanadischer CP-121 Tracker: Hallo, bin auf der Suche nach Internetseiten auf denen man Bemalungsschemen für eine CP-121 TRACKER der kanadischen Marine findet. (Gibt´s in...
  5. Kanadische Starfighter in den Sechzigern: eine Orgie in Chrom

    Kanadische Starfighter in den Sechzigern: eine Orgie in Chrom: Mitte der Neunziger stellte ich in Frankfurt-Bornheim bei einer Veranstaltung des PMV Frankfurt ein Modell eines kanadischen Starfighters in...