Kawasaki Ki-10 "Perry"

Diskutiere Kawasaki Ki-10 "Perry" im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Zusammen, Mein neuer Roll Out hat dieses Mal einen Japaner zum Vorbild: die Kawasaki Ki-10 von Fine Molds im Maßstab 1/48.

Moderatoren: AE
  1. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Zusammen,

    Mein neuer Roll Out hat dieses Mal einen Japaner zum Vorbild: die Kawasaki Ki-10 von Fine Molds im Maßstab 1/48.
     

    Anhänge:

    airforce_michi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Kawasaki Ki-10, Codename „Perry“, war der letzte Jagd-Doppeldecker der japanischen Armee. Entwickelt von Dr. Takeo Doi, hob der erste Prototyp im Frühjahr 1935 zu seinem Jungfernflug ab. Die Maschine war eine äußerst fortschrittliche Ganzmetallkonstruktion und zeichnete sich durch hervorragende Manövrierbarkeit sowie sehr gute Steigleistung aus. Produziert wurde die Ki-10-I von Dezember 1935 bis zur Ablösung durch die Ki-10-II Mitte 1937. Die Ki-10-II hatte einen verlängerten Rumpf sowie eine größere Spannweite, um die etwas mangelhafte Stabilität der Ki-10-I zu beseitigen. Die Ki-10-II blieb bis 1938 in Produktion.
     

    Anhänge:

  4. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Ki-10 wurde recht erfolgreich im chinesisch-japanischen Krieg eingesetzt und war den Polikarpov I-15 und Curtiss Hawk II der Chinesen eindeutig überlegen. Doch im Vergleich zur I-16 zeigte sich deutlich, dass die Ära der Jagd-Doppeldecker endgültig zu Ende war.
     

    Anhänge:

  5. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich kann mich der positiven Beurteilung von Udo Teuteberg in seiner Vorstellung des Bausatzes http://www.modellversium.de/kit/artikel.php?id=1726 nur anschließen. Besonders hervorheben möchte ich die außergewöhnlich durchdachte Konstruktion des Modells, gepaart mit der hervorragenden Passgenauigkeit der Teile, die den Zusammenbau – obwohl es sich um einen Doppeldecker handelt – geradezu zu einem Kinderspiel macht.
     

    Anhänge:

  6. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Über jede Kritik erhaben sind auch die Decals, die sich problemlos verarbeiten lassen und sich sehr gut auf jeder Oberfläche festsaugen.
     

    Anhänge:

  7. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Da ich kein Freund von Tarnanstrichen bin, kam für mein Modell nur die graugrüne Maschine der 2. Squadron des 77. Air Regiment in Frage, wie sie 1938-39 in China stationiert war.
     

    Anhänge:

  8. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Um dem einfarbigen Modell etwas Realismus einzuhauchen, habe ich sämtliche Panellinien mit schwarzer Plakafarbe betont und mit schwarzbrauner Ölfarbe noch ein paar Gebrauchsspuren angebracht sowie ein leichtes „Postshading“ durchgeführt.
     

    Anhänge:

  9. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Verspannung entstand aus Glasfaserfäden einer Lampe, geschwärzt mit einem Eddingstift. Die Lederumrandung des Cockpits habe ich mit Weißleim dargestellt und entsprechend bemalt.

    Ich hoffe, Ihr hattet ein wenig Spaß mit meinem kleinen Roll Out.

    Grüße
    Andreas
     

    Anhänge:

  10. #9 Cherrylock, 20.03.2009
    Cherrylock

    Cherrylock Astronaut

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    6.453
    Ort:
    im Keller
    Hallo SE5,
    ein Traum von Modell, der Verzicht auf Tarnmuster bringt die schöne Form gut zur Geltung. Die Alterung ist nicht zu übertrieben, aber man erkennt schön die Blechstöße.
    Saubere Arbeit.:TOP:
     
  11. #10 fockewings, 20.03.2009
    fockewings

    fockewings Testpilot

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    ...
    Gratuliere!!:TOP::TOP: Ein wirklich schönes und andsprechendes Modell!!
     
  12. #11 phartm4940, 20.03.2009
    phartm4940

    phartm4940 Astronaut

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.589
    Beruf:
    Büro-und Informationselektroniker
    Ort:
    Germany
    Guten Tag,
    schönes Modell, gefällt mir sehr gut:TOP:

    Viele Grüße,

    Peter
     
  13. #12 flogger, 20.03.2009
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    704
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Hallo Andreas,

    ein tolles Modell hast du da auf die Beine gestellt.

    Zwei Fragen habe ich noch zum Modell.
    Warum hast du zum verspannen Glasfaserfäden verwedet- haben die etwa einen ovalen Querschnitt? Und sind die Klappen vor dem Kühler nur am Mittelsteg befestigt?

    Gruß Axel
     
  14. #13 airforce_michi, 20.03.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.502
    Zustimmungen:
    3.258
    Ort:
    Private Idaho
    Interessante Drahtkiste, Andreas :TOP:
     
  15. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Also Spaß hatte ich auf jeden Fall bei diesen Rollout :TOP:
    Ein ganz tolle Ki-10 hast Du uns da gebaut.
    Klasse Arbeit, dieser jap. Doppeldecker!

    Hotte
     
  16. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Danke für Euer Lob :red:

    @flogger: nein Axel, die Glasfaserfäden sind nicht oval. Der Vorteil dieser Fäden ist zunächst die passende Stärke (Dicke), die einfache Verarbeitung und ganz besonders die Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen, was ja bei Metalldraht mitunter ein Problem sein kann. Und relativ preiswert ist die sache nebenbei auch noch.
    Die Klappen vor dem Kühler bestehen / besteht aus einem einzigen Teil. An dem Mittelsteg sind die Klappen angegossen und der Steg wird in eine Nut im Rumpf eingeklebt.

    Grüße
    Andreas
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Silverneck 48, 23.03.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Ki-10

    Hallo se5,

    Deine Kawasaki gefällt mir ausgesprochen gut; da stimmt sozusagen alles - angefangen bei den vielen Details bis hin zur exakten Lackierung.:TOP:

    MfG Silverneck
     
  19. #17 Knight o. t. Sky, 27.03.2009
    Knight o. t. Sky

    Knight o. t. Sky Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    GF
    Schön!

    Hallo Andreas!

    Wieder mal toll gebaut und gealtert!

    Gruß
    Dietmar
     
Moderatoren: AE
Thema:

Kawasaki Ki-10 "Perry"

Die Seite wird geladen...

Kawasaki Ki-10 "Perry" - Ähnliche Themen

  1. Arii Kawasaki Ki-100-1b

    Arii Kawasaki Ki-100-1b: Und noch Ein Japaner:) Dieser Flieger entstand nach der ki-61 und auch aus einem Arii Kit. [ATTACH] [ATTACH]
  2. Kawasaki Ki-61-I-Hei "Hien", Revell, 1:72

    Kawasaki Ki-61-I-Hei "Hien", Revell, 1:72: Ein kleiner Schrankrollout von mir, das Wetter ist einfach zu schlecht gewesen fürs Feld die letzten zwei Tage. Die uralt Ki-61 von Revell habe...
  3. Kawasaki Ki-61-II late version von RS

    Kawasaki Ki-61-II late version von RS: Wer da glaubt, auf die Schnelle ein (für mich) hochinteressanten Modell zusammenbauen zu können, wird eines besseren belehrt. Ein Shortrunbausatz...
  4. Kawasaki Ki-61-II late version von RS

    Kawasaki Ki-61-II late version von RS: RS bietet seit 2014 sein 2. Modell im Maßstab 1/48 auf den Markt an, eine Ki-61-II late Version. Eigentlich eine für Japan-Fans hoch interessante...
  5. Arii Kawasaki Ki-61 Hien (Tony)

    Arii Kawasaki Ki-61 Hien (Tony): Hallo Leute,:rolleyes: heut möchte ich euch die von mir vor ca 5 Jahren gebaute ki-61 vorstellen... ich erprobte an dieser die Darstellung von...