KC-46A Pegasus verspätet

Diskutiere KC-46A Pegasus verspätet im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Laut einem Bericht in der Seattle Times hat Boeing weiterhin Probleme mit der Produktion der KC-46A Pegasus....

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 swissboy, 28.05.2016
    swissboy

    swissboy Testpilot

    Dabei seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    979
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Sempach CH
    Laut einem Bericht in der Seattle Times hat Boeing weiterhin Probleme mit der Produktion der KC-46A Pegasus. http://www.seattletimes.com/busines...source=facebook.com&utm_campaign=owned_buffer

    Wiederholte Kostenüberschreitungen, Verspätungen und anscheinend statische Probleme mit dem "Boom", dem Betankungsrohr. Die ersten Maschinen sollen noch keine Flügelbetankungseinrichtungen bekommen.

    Bin nicht sicher, ob das alles nicht schon irgendwo hier im FF zu finden ist. Habe jedenfalls nichts gefunden. Bitte allenfalls verschieben oder löschen.

    Bekanntlich geht es bei diesem Projekt um den Auftrag, den Airbus eigentlich schon gewonnen hatte. Vielleicht kann jemand die Tankerversionen der beiden Hersteller vergleichen?
     
    EC-135MBF und MiGhty29 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 atlantic, 29.05.2016
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.469
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    na ja.............

    der A-330MRTT fliegt und wird gut gekauft:TD:
     
    EC-135MBF gefällt das.
  4. #3 swissboy, 29.05.2016
    swissboy

    swissboy Testpilot

    Dabei seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    979
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Sempach CH
    Eben, drum wüsste ich gerne, ob die KC-46A so viel besser wird, wenn sie dann mal voll funktionstüchtig ist. :headscratch:
     
  5. #4 Simon Maier, 29.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2016
    Simon Maier

    Simon Maier Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    285
    Hallo,

    Der Hauptgrund dürfte wohl ,,Buy American'' sein, und ein Airbus ist halt nicht amerikanisch (auch wenn er von Northrop Grumman gebaut worden wäre)

    Aus dem selben Grund hat Airbus nicht bei der Ausschreibung zur Air Force One mitgemacht - eine Air Force One aus Europa ist halt nicht wirklich vorstellbar:TD:

    Wenn man so schaut was das US Militär an Fluggeräten hat sind nur sehr wenige dabei die nicht aus US-Produktion kommen.

    Andererseits ist es in Europa ähnlich (wenn auch nicht ganz so extrem) , bei uns wird von Seiten des Staates auch gerne bei heimischen Firmen gekauft, sofern es möglich ist.
     
  6. Lubeo

    Lubeo Testpilot

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Mittelebene
    Es gab seiner Zeit in den verschiedenen Luftfahrzeitschriften einige Vergleiche zwischen den Anbeitern.
    So zum Beispiel ... http://blog.al.com/pr/2007/07/KC-30_spider_chart.jpg

    Für das Missionsprofil der Amerikaner wäre die KC-30 (A330MRTT) eigentlich die bessere Lösung gewesen. Und drei oder vier Mal wurde diese Ausschreibung erneut ausgeschrieben um immer wieder gewann "dummer Weise" die KC-30.

    Wenn man es sich's einfach machen will, dann könnte man sich auf den Standpunkt stellen, dass die Amerikaner einfach ein amerikanisches Produkt wollten.
    Leider sind die Verträge nicht öffentlich, mich würde es nicht wundern falls es irgend welche Rechtliche oder operative Gründe für die KC-46 gab die man besser selbst in Verträgen nicht erwähnt.
    Hätte die USA z.B. in einer Krisenfall für Eigenbedarf das Recht gehabt so viele Flugzeuge herzustellen wie sie wollten ohne den Lizenzinhaber (Airbus) darüber zu informieren und Geld zu zahlen?
    Und lieferte Airbus auch alle Entwicklungs- und Fertigungsunterlangen so dass die USAF sich selbst ein Bild machen konnte was die strukturellen Grenzen der Zelle usw. sind? :headscratch:
    Ich weis es nicht. Boeing befindet sich selbst in der USA und das macht sicher im Fall der Fälle einiges wie z.B. Zwangsenteignung einfacher.
     
    swissboy gefällt das.
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 swissboy, 29.05.2016
    swissboy

    swissboy Testpilot

    Dabei seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    979
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Sempach CH
    Vielen Dank, speziell auch für den Link zu dieser doch höchst aufschlussreichen Spider Chart! :TOP:
     
  9. #7 lowdeepandhard, 29.05.2016
    lowdeepandhard

    lowdeepandhard Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    508
    Es gibt wohl handfeste Argumente für die KC-46A. Zum einen ist ihr foot print merklich kleiner als der der A330 und passt besser zur vorhandenen KC-135-Infrastruktur. Zum anderen hat die Frachtkapazität insbesondere für größere Gegenstände auch eine gewisse Rolle gespielt, die angebotene KC-45 hatte aber, wie alle bisherigen A330 MRTT-Derivate, kein Frachttor für das Hauptdeck (was beim Standard-A330 aufgrund des leicht nach vorne geneigten Stands ohnehin schwierig ist, daher bei der F-Variante auch die Bugfahrwerksbeule).

    Ich kann und will nicht bewerten, inwiefern das entscheidend bei der Auswahl war. "Buy American" wird aus meiner Beobachtung heraus sicher eine wesentliche Rolle gespielt haben, aber ganz so einfach und monokausal ist das alles, wie immer, auch wieder nicht. Die von Lubeo gezeigte Grafik bezieht sich auch auf die KC-767. Die sieht zwar äußerlich quasi identisch aus, aber intern hat sich bei der KC-46 sehr viel verändert, was im Übrigen auch der Grund für all die Programmverzögerungen ist. Einiges wurde der 787 entlehnt, sehr vieles ist auch "custom designed". Ob es das nun wert war oder nicht, sei dahingestellt, Fakt ist aber, dass die beiden Maschinen nur die Hülle gemeinsam haben.
     
    pok und swissboy gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

KC-46A Pegasus verspätet

Die Seite wird geladen...

KC-46A Pegasus verspätet - Ähnliche Themen

  1. Red Pegasus Decals

    Red Pegasus Decals: Keith Davidson - Obituary Keith A. Davidson (62), passed away June 15, 2017, at his home in Columbus, Ohio. Owner-operator of Red Pegasus...
  2. Boeing NB-52B mit Pegasus - Dragon 1:200

    Boeing NB-52B mit Pegasus - Dragon 1:200: Die Boeing B-52 gibt es in mehreren Varianten in 1:200 von Dragon und aus gleichen Formen von Italeri. Die Version NB-52 als Trägerflugzeug für...
  3. CURTISS XP-40Q-2-CU/ PEGASUS 1:72

    CURTISS XP-40Q-2-CU/ PEGASUS 1:72: Heute einmal ein schon etwas älteres Werk- die CURTISS XP-40Q-2-CU. etwas Geschichte: Trotz Gewichtseinsparungen und stärkerer Motoren...