Kein Auslösen bei 500mm

Diskutiere Kein Auslösen bei 500mm im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Hallo Ich habe folgendes Problem mit meiner Nikon D50. An der Nikon habe ich ein Teleobjektiv 170-500 mm ist ein etwas älteres Modell von SIGMA....

Moderatoren: Grimmi
  1. Fly

    Fly Sportflieger

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FL
    Hallo

    Ich habe folgendes Problem mit meiner Nikon D50.

    An der Nikon habe ich ein Teleobjektiv 170-500 mm ist ein etwas älteres Modell von SIGMA. Wenn schönes Wetter ist und der Himmel blau und das Licht optimal dann habe ich keinerlei Probleme damit.
    Sobald es bewölkt ist oder aber eben nur die Sonne weg, dann löst meine kamera nicht mehr aus, er sucht nur noch aber ich kann dann nix mehr machen, wenn ich sie auf 200mm drehe dann gehts wieder aber auch nicht richtig so wie es sein soll. Was mache ich denn falsch? :FFCry:... Auch wenn ich die Kamera auf Automatik hab ist das gleiche Problem, liegt das am Objektiv?
    Ich hoffe mir kann jemand helfen?

    Gruß Fly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rhino 507, 20.06.2011
    Rhino 507

    Rhino 507 Astronaut

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    2.573
    Ort:
    Erlensee
    Hallo Fly,

    da machst du anscheinend nichts falsch.
    Passiert mir bei meiner Cannon auch immer wieder, liegt wohl am Alter (und der Preisklasse).
    Am Anfang ging mein 500er gar nicht auf der Digi, nach zwei bis drei Auslösungen war schluss.
    Von Sigma gab es dann einen neuen Chip für 11,48 Euro:eek:.
    Ich achte jatzt eben immer drauf das ich es nicht maximal ausfahre, damit kann man gut leben.
    Vielleicht kennt ja einer die Lösung des Problems.


    Gruß, Rhino 507
     
  4. #3 Taliesin, 20.06.2011
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Hast du vielleicht den Auslöser auf Autofokus-Priorität gestellt, so dass er nur auslöst, wenn der AF auch scharf gestellt hat?
    Hast du mal etwas hellere Punkte versucht, irgendwas, das reflektiert oder so?
     
  5. #4 pilot_3, 20.06.2011
    pilot_3

    pilot_3 Astronaut

    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    4.873
    Zustimmungen:
    14.016
    Ort:
    Nähe EDHK
    Wahrscheinlich hat das Objektiv bei 500 mm eine kleinste Blende von 6,3 oder noch höher.
    Dann funktioniert der AF nicht mehr weil zu wenig Licht auf den AF-Sensor fällt.
    Da hilft nur noch manuelles Fokussieren.
     
  6. #5 Gilmore, 20.06.2011
    Gilmore

    Gilmore Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Hamburg
    Genau. Alle Autofocus-Systeme bei SLR's (auch bei analogen Kameras) können nur bis f5,6 die Schärfe sicher einstellen. Das hat mit der Position der AF-Sensoren in der Kamera zu tun, nicht mit mangelnder Helligkeit. Die Lichtstärke f5,6 dürfte beim 170-500 irgendwo zwischen 300 und 400mm liegen.

    Grüße von Gilmore
     
  7. #6 Schymura, 20.06.2011
    Schymura

    Schymura Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2002
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Lübeck
    Abblenden nicht mehr möglich ?

    ... das wäre ja tragisch, dann dürfte man ja nicht mehr abblenden ???


    Jens
     
  8. #7 Gilmore, 20.06.2011
    Gilmore

    Gilmore Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Jens!

    Doch, 'türlich kannst Du abblenden, denn die Objektive haben doch eine Offenblendenmessung! Die Kamera fokussiert immer bei voll geöffneter Blende, denn sonst würde sich ja auch das Sucherbild verdunkeln. Die Blende geht erst im Moment der Auslösung auf den vorgewählten Wert, dann ist die Kamera längst fertig mit Scharfstellen. Während der Spiegel in der Kamera nach der Aufnahme wieder in Ruhestellung zurückgeht, geht auch die Blende im Objektiv wieder auf größte Öffnung. Früher, als diese Technik noch neu war (Siebziger Jahre) nannte man sowas auch "Springblende".
    Daher ist die AF-Funktion nur von der Lichtstärke und nicht von der zuvor eingestellten Blende abhängig.

    Grüße von Jürgen
     
  9. #8 Schymura, 21.06.2011
    Schymura

    Schymura Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2002
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Lübeck
    ... so wird es dann auch deutlich ;)
     
  10. Fly

    Fly Sportflieger

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FL
    Also wäre es dann sinnvoll lieber in dem Bereich zwischen 300 und 400 mm zu fotografieren?
    Welche Einstellungen müsste ich denn vornehmen an der Nikon? derzeit habe ich das z.T. auf "Automatic" Modus stehen.
    Sorry bin Anfänger und habe mich damit noch nicht genau befasst ,:confused:

    Gruß Fly
     
  11. #10 jackrabbit, 21.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2011
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    Du kannst so weiter fotografieren wie bisher, bei Sonnenschein funktioniert es
    ja auch mit 500mm Brennweite.

    Es ist halt einfach so, dass das Tele-Zoom 170-500mm relativ lichtschwach ist und es dem Autofokus (AF)
    Deiner Kamera relativ schnell zu dunkel wird, um sicher fokussieren zu können.
    Dein Objektiv hat bei 170mm eine größere Blende (ist "hell") und bei 500mm eine kleinere Blende (ist "dunkler", abgeblendet).

    Das gleiche (der AF findet sich nicht mehr zurecht) passiert auch trotz einem lichtstarken Objektiv bei Dunkelheit/ in dunklen Räumen etc..

    Grüsse
     
  12. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.815
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    @Fly
    Ich habe jahrelang dasselbe Objektiv benutzt und bin auch Nikonian. Die Einstellung A ist schon mal gut gewählt für Jets, kuck mal dass du da die Blende 8 eingestellt hast. Dann sollten die meisten Probleme in Sachen Autofokus nicht mehr auftreten. Und Abblenden ist eh nötig, da schliesse ich mich den Vorrednern an.

    Bei Propellern/Rotoren musste halt auf die Einstellung S wechseln und mit etwa 1/200 fotografieren um drehende Blätter zu erreichen.

    Aber das Objektiv ist meiner Meinung nach im Preis-Leistung dieser Preisklasse wirklich gut.
     
  13. #12 Maverick66, 21.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Nur so zur Info.
    Vielleicht für Dich hilfreich um es anschaulicher zu verstehen,
    wenn immer über Blende, Lichtstärke usw. gesprochen wird,
    gerade wenn man manuelle Einstellungen vornehmen möchte.
    Mir hat es früher sehr geholfen sich das mal bildlich anzusehen.

    Bei deinem Problem mit dem Autofokus schliesse ich mich Grimmi an.

    Gruß Sven

    Anhänge:

     
  14. Fly

    Fly Sportflieger

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FL
    Das ist der Kranz hinten am Objektiv den man drehen kann von 5, 8 ,11, 16, 22, 32 ?
    Ich hab da glaub immer auf 32 stehen gehabt, bei den anderen Einstellungen kam immer Fehleranzeige in der Nikon sodass ich da nicht fotografieren konnte.

    Gruß Fly
     
  15. #14 seahawk, 22.06.2011
    seahawk

    seahawk Testpilot

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    455
    Ort:
    Essen
    Aber Du kannst den A Modus nutzen und dort die Blende auf 8 fixieren.
     
  16. Cuogar

    Cuogar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    1.723
    Ort:
    Arbon (CH)
    Also das stimmt nicht ganz die Allten Minolta und auch die neuen Sonys Fokussieren bis Blende 8;)
     
  17. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.815
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    Den Kranz lässt du schön brav dort wo die Markierung ist - ansonsten funzt es nicht. Die Blende stellste mit dem Programm A mithilfe eines Rädchens her - 8.0 sollte dort dann stehen.
     
  18. Fly

    Fly Sportflieger

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FL
    ok, das hab ich gemacht...mal schauen ob es dann funzt. Danke für Eure Hilfe :TOP:

    Gruß Fly
     
  19. Fly

    Fly Sportflieger

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FL
    Hallo,

    So, die Einstellung hab ich so gemacht wie Ihr geschrieben habt, nur hatte ich das Problem weiterhin teilweise. Wie sollte denn der ISO Wert sein? ich hatte den bei 400 stehen und da war recht viel Sonne da.
    Wie ist das denn mit der Gegenlichtblende? Wenn man die abmacht vorne, hat das Objektiv doch mehr Licht oder ? Also mir scheinst so als würde die Gegenlichtblende bei ungünstigen Licht (Wolken,Dunkler Himmel) mir noch mehr Licht wegnehmen. Oder bin ich jetzt auf dem Irrweg? :?!

    Gruß Fly
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Taliesin, 09.07.2011
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Eigentlich sollte sie das nicht, denn sie ist ja nicht im Gesichtsfeld und deswegen auch auf den Fotos nicht zu sehen. Die Gegenlichtblende soll Streulicht abhalten und Lens Flares verhindern, eigentlich kann aus dem Streulicht kein nutzbares Licht für den AF kommen
     
  22. #20 Gilmore, 10.07.2011
    Gilmore

    Gilmore Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Hamburg
    Das Licht, das die Gegenlichtblende in bestimmten Fällen wegnimmt, ist nur "falsches" Licht, das von oben oder von der Seite kommt und mit dem fotografierten Motiv nichts zu tun hat. Dieses "falsche" bzw. Streulicht sorgt für Kontrastminderungen und/oder für unerwünschte Reflexionen.
    Fotografieren mit so langen Brennweiten ist immer schwierig, trotz vieler technischer Finessen. Üben, üben, üben ist das, was am besten hilft.
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Kein Auslösen bei 500mm

Die Seite wird geladen...

Kein Auslösen bei 500mm - Ähnliche Themen

  1. Seite mit Zeitschriften (kein Download)

    Seite mit Zeitschriften (kein Download): Bevor es bei "Bücher und Fachzeitschriften" untergeht, nochmal hier der Hinweis darauf. Eine Seite, auf der man verschiedene Zeitschriften lesen...
  2. 30.08.2016: Lama der Air Glaciers abgestürzt - keine Verletzten

    30.08.2016: Lama der Air Glaciers abgestürzt - keine Verletzten: Glück im Unglück hatte die Besatzung heute Morgen gegen 0730h bei Martigny (VS), als ein Hindernis bei der Baustelle Nant de Drance den Flug...
  3. Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten

    Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten: In einer wahren "Slow-Mo-Action" hat sich das Luftschiff im Endanflug nach vorn geneigt und ist mit dem Vorderteil der Gondel aufgeprallt. Die...
  4. GAR-keine Positionslichter in der Nacht "AN" und nah über denn Baumkronen schwebend?

    GAR-keine Positionslichter in der Nacht "AN" und nah über denn Baumkronen schwebend?: Hallo! Darf folgendes ein Hubschrauber tun, ob Militär oder von der Polizei.... ?? :FFEEK: Vor einigen Nächten, oder mal so...
  5. Warum keine T-tails mehr?

    Warum keine T-tails mehr?: Dc-9, MD-80, 727, 1-11 Caravelle - sie (als Konzept) prägten ganze Dekaden und sind nun doch (bis of eine Hand voll Fokkers) verschwunden....