Keine neuen Drohnen für die BW - EUROHAWK vor dem Aus

Diskutiere Keine neuen Drohnen für die BW - EUROHAWK vor dem Aus im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Explodierende Kosten und Probleme bei der Zulassung : http://www.tagesschau.de/inland/drohnen110.html

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Christoph West, 21.03.2013
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    1.513
    Ort:
    Hamm
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
  4. #3 Rhönlerche, 21.03.2013
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    1.110
    Ort:
    Deutschland
    Sind diese hohen Kosten eine Art Einmalaufwand, um Drohnen insgesamt in Europa bürokratisch zugelassen zu bekommen oder hängt das direkt an der Eurohawk? Und was ist genau derartig teuer? Das ist doch "nur" ein fliegender Schaltschrank, na und?
     
  5. #4 Fighter117, 21.03.2013
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    3.062
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Im letzten Abschnitt steht das jetzt ein marktverfügbares System beschafft werden sollte. Ich glaube zwar nicht so richtig dran, aber falls doch was käme da in Frage? Sentinal? Man könnte doch die von Cassidian entwickelten Sensoren in ein bemanntes Lfz einbauen lassen. Das würde jetzt sicher weitere Jahre dauern, aber im Vergleich zur Eurohawk auf Dauer sicher günstiger kommen.
     
  6. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    344
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Was wäre denn als bemanntes System am Markt verfügbar, die Israelis haben doch eine umgebaute Gulfstream.
     
  7. #6 gonogo101, 22.03.2013
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    :cool:Der Hammer. Das hätte ich nicht gedacht. Ich würde ja noch eine Ausweichoption ins Spiel bringen, wären da nicht die vier weithin sichtbaren Rauchfahnen.:cool:
    Also mal ernsthaft. Die Marine hätte da was, wo man die gesamte Sensorik reinmachen könnte.
     
  8. #7 Wolfsmond, 22.03.2013
    Wolfsmond

    Wolfsmond Testpilot

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    902
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Auch nur ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Selbstentwaffnung. Ist halt noch eine Kernfähigkeit weniger, was solls. Wozu soll man auch aufklären, wenn man sowieso weder Truppen mit geeigneter Ausrüstung hat, noch die Mittel um sie ins Einsatzgebiet zu schaffen. Von daher eigentlich schon fast wieder logisch...
     
  9. #8 Monitor, 22.03.2013
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.251
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Potsdam
    Wenn man den Tagesschau-Artikel liest: Kosten und Zulassungsprobleme sind sicher nicht der Hauptgrund.

    Man traut es sich einfach nicht, unbemante Drohnen anzuschaffen.
     
  10. #9 Praetorian, 22.03.2013
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Die israelischen G500 dürften das einzige marktverfügbare Komplettsystem aus Flugzeug und dedizierter SIGINT-/COMINT-Ausstattung sein. Die EP-8 ist ja auch schon gestorben.
    Ansonsten ist das lediglich eine Aussage von Bartels, also ohne direkte Relevanz.
     
  11. #10 Christoph West, 22.03.2013
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    1.513
    Ort:
    Hamm
    Bei der Eurohawk (Globalhawk) muß man aber fairerweise sagen daß selbst die Amerikaner dieses System als sehr wartungs- und kostenintensiv einstufen und die Stückzahl schon deutlich reduziert haben.
    Ich finde es auch ein wenig schade, da dachte man schon Deutschland könnte endlich mal Vorreiter bei einer Zukunftstechnologie in Europa sein, und dann sowas.
    Von dem Plannungswirrwar mal ganz zu schweigen !
     
  12. #11 flieger28, 23.03.2013
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Deutschland war doch schon Vorreiter und seiner Zeit weit voraus mit der Egrett / Grob G 520. Damals aber aufgrund der AMIGo Affäre eingestellt. Zumindest hätte man schon 16 Maschinen für ELINT /SIGINT haben können. Zu den ganzen anderen Problemen des Euro Hawk nur soviel. 2003, als die Maschine in Nordholz war zur Erprobung, sagte mein Vater (Controller beim MFG3) schon, ich glaub nicht das sie die so einfach zugelassen bekommen. Das wird eine riesen Hürde und die Lösung kann ja nicht sein jedesmal den Luftraum zu sperren.
    Aber hey, da sind das ja jetzt total erstaunliche Meldungen was Kosten und Probleme angeht.
     
  13. #12 Rhönlerche, 23.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2013
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    1.110
    Ort:
    Deutschland
    Die USAF scheint ja ihre Global Hawk aktuell teilweise abzubestellen, wo sie kann. Möglicherweise gibt es da etwas besseres? Aber Drohnen scheinen von den Personal- und Betriebskosten nicht so günstig zu sein, wie man es sich versprochen hatte. Von Anschaffungspreis, Flugsicherheit, Jamming, den Betriebsverfahren und dem noch mal viel schwierigeren Einsatz unter Kriegsbedingungen mal ganz zu schweigen.

    http://www.strategypage.com/dls/articles/US-Air-Force-Gives-Up-On-Global-Hawk-2-8-2012.asp
     
  14. #13 phantomas2f4, 23.03.2013
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Warum verlegt man denn das Eurohawk System zur weiteren Entwicklung / Erprobung nicht einfach nach Spanien z.B. Moron ? Man erspart sich die Zulassungsproblematik im deutschen Luftraum, das Thema Vereisung etc.

    Manching bzw. Jagel waren von Hause auch schon die schlechteste Wahl als Stützpunkt für solch ein Vorhaben, und EADS / Cassidian ist sowieso schon europaweit vertreten.

    Und warum muß EH überhaupt mit einem Balkenkreuz fliegen, NOTO / OTAN Kennung geht doch auch....Think European

    Klaus
     
  15. #14 Praetorian, 23.03.2013
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Weil SIGINT/COMINT eine strategische Fähigkeit unter nationalem Vorbehalt ist?
     
  16. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    344
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Wäre aber trotzdem Wert darüber nachzudenken, SIGINT ist eine Fähigkeit die man nicht aufgeben sollte, in heutigen Zeiten wichtiger als Panzerabwehrhubschrauber, Haubitzen und Kampfpanzer.
     
  17. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.541
    Zustimmungen:
    36.941
    Ort:
    Franken
    Ich würde sagen mit einer der Gründe dürfte sein das Wahljahr ist. Und da Drohnen zur Zeit ein schlechtes Image haben und die BW im noch zu beschließenden Finanzhaushalt kräftig federn lassen muß, kann man solche Artikel dem Wähler gut verkaufen.
    Nur Fakt ist: wir, sprich Deutschland oder auch Europa braucht ein Aufklärungsystem welcher Art auch immer. Denn wir können nicht immer bei den USA Bitten das wir Aufklärungsmaterial bekommen.
     
  18. #17 Praetorian, 23.03.2013
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Ich wollte auch nur nochmal erwähnen, daß das Thema "marktverfügbare Alternative" von Bartels ins Spiel gebracht wurde - der mit dem Beschaffungsvorgang an sich nichts zu tun hat.
    Ansonsten stimme ich dem zitierten Teil deines Beitrags hinsichtlich Erhalt und wenn möglich Ausbau der Fähigkeiten SIGINT/COMINT zu.
     
  19. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.511
    Ort:
    Ostküste
    Ein bisserl SIGINT ist ja noch da. Die Marine betreibt noch drei Flottendienstboote, auf deren Auswertungen das Kommando Strategische Aufklärung großen Wert legt. Ich vermute, dass die Sensorik auch kürzlich modernisiert wurde, Jedenfalls wurden bei den Booten sukzessive die Masten eingerüstet und wochenlang dran rumgewerkelt. Aber naturgemäss kommen die nicht überall hin, und sie sind langsam. Eine luftgestützte Plattform mit langer Verweildauer hat da natürlich ganz andere Möglichkeiten.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gonogo101, 23.03.2013
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Liege ich falsch, wenn ich sage, DEU hat derzeit keine SIGINT/COMINT-Fähigkeiten zur Luft? Lässt das die Schlussfolgerung zu, mit dem Verzicht auf Eurohawk nimmt DEU diese Fähigkeitslücke in Kauf? Welche Notwendigkeit für die Fähigkeit SIGINT/COMINT hat DEU bei der Wahrnehmung seiner nationalen Interessen, denkt man an die Zeit nach AFG? Damit meine ich, wie passt das Ganze in die Neuausrichtung der Bundeswehr? Wohin richtet sich die Bundeswehr überhaupt aus? Was ist die zükünftig zu erwartende Bedrohung? Feinde von Innen? Feinde von aussen und wenn ja, wo und welcher Art? Wann wurde zuletzt eine SIGINT-Maßnahme im nationalen Interesse durchgeführt? Wie schnell ließe sich eine SIGINT-Fähigkeit im Bedarfsfall organisieren/installieren? Welche Trägersysteme sind dafür geeignet?...

    Jetzt etwas ketzerisch:
    Die Fragen dürften nicht neu sein und in deren Beantwortung kamen die politisch handelnden Menschen offensichtlich zu dem Schluss, dass die Kosten-Nutzen-Rechnung ungünstig für den Steuerzahler ausfällt. Und nun was? Weg damit!
     
  22. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Europa hat diese Fähigkeiten.
    Um nur zwei Beispiele zu nennen: Die Briten stehen ganz gut da, Sentinel und andere.
    Auch die Franzosen scheinen in Mali zwar gerne auf Unterstützung zurück zu greifen, haben aber auch eigene Systeme vor Ort.

    Wir scheinen als größtes europäisches Land das einzige zu sein, das sich in etlichen Bereichen entblösst.

    Thomas
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Keine neuen Drohnen für die BW - EUROHAWK vor dem Aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 50 06

    ,
  2. euro hawk

    ,
  3. triton

    ,
  4. Isis
Die Seite wird geladen...

Keine neuen Drohnen für die BW - EUROHAWK vor dem Aus - Ähnliche Themen

  1. Erstmal keine neuen US-Basen in Kirgisien

    Erstmal keine neuen US-Basen in Kirgisien: Bischkek hat keine Vorschläge von den USA bekommen, neue Militärstützpunkte in Kirgisien zu stationieren. Dies erklärte Kirgisiens amtierende...
  2. Keine Neuen Mehrzweck-Helikopter für die Luftwaffe

    Keine Neuen Mehrzweck-Helikopter für die Luftwaffe: Wie es aussieht kann sich die Luftwaffe auf Grund ihrer Finanzlage momentan keine Neuen Mehrzweck-Helikopter leisten. Obwohl es ihnen bewusst ist...
  3. 30.08.2016: Lama der Air Glaciers abgestürzt - keine Verletzten

    30.08.2016: Lama der Air Glaciers abgestürzt - keine Verletzten: Glück im Unglück hatte die Besatzung heute Morgen gegen 0730h bei Martigny (VS), als ein Hindernis bei der Baustelle Nant de Drance den Flug...
  4. Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten

    Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten: In einer wahren "Slow-Mo-Action" hat sich das Luftschiff im Endanflug nach vorn geneigt und ist mit dem Vorderteil der Gondel aufgeprallt. Die...
  5. GAR-keine Positionslichter in der Nacht "AN" und nah über denn Baumkronen schwebend?

    GAR-keine Positionslichter in der Nacht "AN" und nah über denn Baumkronen schwebend?: Hallo! Darf folgendes ein Hubschrauber tun, ob Militär oder von der Polizei.... ?? :FFEEK: Vor einigen Nächten, oder mal so...