Kh-58 Kilter und Su-22

Diskutiere Kh-58 Kilter und Su-22 im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Ich baue momentan eine Su-22 M4 (in 1:72) und möchte diese mit der Kh-58 darstellen. Dazu hab ich nun 4 Fragen, die ich durch "googeln" nicht...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 thomas1968, 20.01.2005
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Ich baue momentan eine Su-22 M4 (in 1:72) und möchte diese mit der Kh-58 darstellen. Dazu hab ich nun 4 Fragen, die ich durch "googeln" nicht lösen konnte.
    1. Auf den mir bekannten Bildern der Kh-58 sieht man zwischen den Leitwerken immer eine Erhöhung bzw. ein Gehäuse (siehe Pfeil im Bild).
    Meine Frage ist nun: Ist diese "Erhöhung" auf beiden Seiten der Waffe vorhanden also links und rechts (von oben gesehen) ?
    2. Waren diese Raketen der NVA/LSK genauso lackiert wie auf dem Foto ? (Davon gehe ich eigentlich aus).
    3. Wurden diese Raketen bei der NVA zusammen mit dem Störbehälter
    SPS-141 eingesetzt, meiner Meinung nach würde das ja Sinn machen.
    4. Wurden zu den beiden Kh-58 auch noch R-60 Raketen montiert, ich denke eher das das nicht gemacht wurde. (Diese Frage bezieht sich nicht darauf obs technisch möglich war sondern ob das speziell bei der NVA so gemacht bzw. möglich gewesen wäre.

    Bildquelle: http://www.testpilot.ru/russia/raduga/kh/58/images/kh58_1.jpg

    So das wars auch schon, ich hoffe es kann mir da jemand helfen.

    MfG
    Thomas
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    488
    Ort:
    Thüringen
    Hi Thomas,

    sehr schönes Projekt, ich bin mal auf das Ergebnis gespannt.

    1. Auf den mir bekannten Bildern der Kh-58 sieht man zwischen den Leitwerken immer eine Erhöhung bzw. ein Gehäuse (siehe Pfeil im Bild).
    Meine Frage ist nun: Ist diese "Erhöhung" auf beiden Seiten der Waffe vorhanden also links und rechts (von oben gesehen) ?


    Ja, ist symmetrisch.

    2. Waren diese Raketen der NVA/LSK genauso lackiert wie auf dem Foto ? (Davon gehe ich eigentlich aus).

    Ich habe ein Foto, was genau das belegt.

    3. Wurden diese Raketen bei der NVA zusammen mit dem Störbehälter
    SPS-141 eingesetzt, meiner Meinung nach würde das ja Sinn machen.


    Generell ist zur CH-58 zu sagen, es gab sie in Laage, nur wurden sie behandelt wie rohe Eier (weil schweineteuer). Ein Gefechtsschießen mit diesen Raketen gab es nicht. Selbst Flüge mit nur angehängten Raketen können erstmal nicht nachgewiesen werden. Bei der Show 1985 in Holzdorf wurden ebenfalls keine Ch-58 verwendet, dafür aber alles andere (Mehrfachbombenträger, UB-32, Ch-25 ..)
    Wohlgleich wurden die Einsatzverfahren hierfür trainiert. Unmittelbar im Zusammenhang mit dem Einsatz der Ch-58 steht der Behälter Ba-58 "Wjuga". Der SPS-141 kann sicher auch dazu mitgenommen werden. Ich denke mal, hier sollte man auch unbedingt Ernstfall und den normalen Friedensflugbetrieb unterscheiden. Ich schaue mal übers WE nach, was die DV zum Einsatzverfahren CH-58 sagt. Zum BA-58 schau mal hier:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=11999

    4. Wurden zu den beiden Kh-58 auch noch R-60 Raketen montiert, ich denke eher das das nicht gemacht wurde. (Diese Frage bezieht sich nicht darauf obs technisch möglich war sondern ob das speziell bei der NVA so gemacht bzw. möglich gewesen wäre.

    Auch das ist ausschließlich eine Frage des Taktik. Die R-60 dient ja einzig der Selbstverteidigung. Somit kann sie auch mitgeführt werden. Egal, welcher sonstige Variante eingerüstet wurde.
    Im Ernstfall wären die Maschinen in jedem Falle mit R-60 losgeflogen. Im normalen Flugbetrieb während der NVA-Zeit wird das sicher eher die Ausnahme gewesen sein. Mein Tip, wenn Du schöne R-60 hast, bau sie dran!

    Also laß mal sehen, wie Deine "Wild weasel"-Fitter aussieht. Was mich besonders interessiert, sind die beiden Rumpfpylone ;)
     
  4. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    Ich kann dir zwar nicht helfen aber ich habe ein Foto gefunden (leider nicht so gute Quali) das die Su mit dieser Waffe zeigt ;)
     

    Anhänge:

  5. #4 neo, 21.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2005
    neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    488
    Ort:
    Thüringen
    Sehr schön, danke! :HOT

    WTD 61 (nicht NVA) hat sämtliche System natürlich eingehend getestet. Auf die Veröffentlichung der Ergebnisse und der Protokolle der Durchführung warte ich hoffentlich nicht umsonst.
     
  6. #5 thomas1968, 21.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2005
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Vielen Dank euch beiden,

    hätte gar nicht nicht gedacht das meine Fragen so umfassend beantwortet werden können :HOT

    Zu sehen gibt´s momentan noch nicht sehr viel da der Rohbau erst zu ca 70% fertig ist - aber wenn das Modell fertig ist ...
    Die Rumpfpylone muß ich natürlich Scratch bauen, da die "geraden" Pylone des Bilek Bausatzes für die Kh-58 nicht zu verwenden sind.

    Ich hatte Anfang der 90iger mal das Glück mit einer Besuchergruppe in Manching zu sein, dabei wurde uns auch die Su-22 gezeigt. An was ich mich noch errinnern kann ist, daß die die Kh-58, der SPS-141 Pod und der K-36 laut Aussage des Gruppenführers in Manching sehr positiv beurteilt wurden. So in etwa "Trotz relativ einfacher Technik erstaunlich leitungsfähig oder wirksam".
     
  7. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    488
    Ort:
    Thüringen
    "Trotz relativ einfacher Technik erstaunlich leitungsfähig oder wirksam".

    Oder mit anderen Worten, typisch russisch eben :TD:
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Learjet
Thema: Kh-58 Kilter und Su-22
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. SPS-141 nva