Klar- / Tarnnamen NVA-LSK / HA III

Diskutiere Klar- / Tarnnamen NVA-LSK / HA III im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Bislang hab ich noch keine Rubrik darüber hier im Forum gefunden, falls doch bitte verschieben. Danke. "Gut das Niemand weiß das ich...

Moderatoren: AE
  1. #1 TigerTom, 19.06.2012
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Bislang hab ich noch keine Rubrik darüber hier im Forum gefunden, falls doch bitte verschieben. Danke.

    "Gut das Niemand weiß das ich Rumpelstilzchen heiss" - Tarnnamen, gebräuchlich in Ost- und West klingen meistens recht banal. Doch was steckt hinter den Bezeichnungen. Da es ja nun zur Geschichte gehört, hier der Start mit der Listung ehemaliger Tarnbezeichnungen "OST".
    Als Wessi :FFTeufel: kenn ich ja nur Bezeichnungen die wir aufgeklärt haben, ggf. Erweiterung aus späteren Jahren durch Aktenstudium und Quellenforschung. Aber dem einem oder anderen Landsmann "Ost" wird der eine oder andere Name noch bekannt sein und ihr seit frei in der Ergänzung und Korrektur.

    Alle meine Entchen... gesendet am 23.5.90 auf KW 3258 kHz ... später enttarnt als finales Kommando zum Abtauchen für Agenten im Auslandseinsatz im Dienste des Mil-ND (im Zusammenhang mit Datum, die Einstellung des Dienstes).

    S1 Netz
    Klar/Tarnname

    JG-1 = Konstantin
    JG-1 Gefechststand Posthorn
    JG-2 Gefechtsstand = Lamento
    JG-2 = Munterkeit
    JG-2 Gefechtsstand = Laubbaum
    JG-3 = Blitzschlag oder/und Hühnerfarm
    JG-8 = Beiwagen
    JG 7 = Applaus
    JG-8 Gefechtsstand = Grundlinie
    JBG-37 = Tores und/oder Zauberflöte
    JGB-77 = Körpermaß und/oder Gromada

    1. LVD = Oval
    1. LVD Gefechtsstand = Basis
    3. LVD = Dulo
    3. LVD Gefechtsstand = Negativ
    5. LVD = Visa

    KHG-1 = Glasfaser
    KHG 3 = Passkontolle
    KHG-5 = Landschaftsgärtner
    KHG-5 Gefechtsstand = Leidensweg
    HSSFüAkl 5 = Tariflohn

    TS 24 = Neigungsehe
    TS 24 Führungspunkt = Gerät
    (TS 24 Ausgangspunkt für "Diskant")

    FAG-15 = Rohgewichte / Kneifzange
    FAG-25 = Arzneimittel / Erlenholz

    Kdo LSK/LV = Kwarzit
    FüP LSK/LV = Wolos
    RFS LSK/LV = Donor

    FRR 3 = Zurückzahlung
    FRR 4 = Doktordiplom
    FRR 5 = Segeltuch
    FRR 7 = Unterkunft
    FRR 11 = Alpinist
    BFRTB 5 = Astgabel
    RAbt 11 = Glückspilz

    3. RBr = Walet
    5. RBr = Ladan
    AZ 20 FRTLA = Lastotschka 61

    ETBB (Basis THG-34, HAG-35) = Häkelgarn
    Gefechtssstand = Pilzkunde
    (über RFN Unbehagen oder Waagschale)
    Holzdorf = Halifax
    Trollenhagen = Defekt
    Drewitz = Reinhard
    Laage = Lektor
    Rothenburg = Oper
    Preschen = Kosel
    Peenemünde = Narkose
    Marxwalde = Bergbau
    Müncheberg = Messing
    Kleine Köris = Lilli
    Gefechtsstand Wündorf = Nikel

    MfS = Verwaltung 2000
    Ergänzende Tarnzahlen Verwaltung 2000
    510 = Leiter Verwaltung 2000 Kdo LSK/LV
    511 = Stellv. Leiter Verw. 2000
    512 = Leiter des Stabes Verw. 2000 LSK/LV
    514 = Leiter Aufklärung Verwaltung 2000 LSK/LV
    515 = Leiter Nachrichten Verw. 2000 LSK/LV
    517 = Diensthabender Verw. 2000 LSK/LV

    MfNV = Wostock
    Verw. Akl. = Wostock 21
    HptNZ = Erdkarte
    Stab sowj. Streitkräfte = Rubin
    Stab Westgruppe sowj. Streitkräfte = Ranet

    Soweit mal in der Kürze der Zeit :FFTeufel:

    Um Ergänzungen wird gebeten :loyal:, bitte daran denken als "Klassenfeind" von einst und als "Konsum-Genosse" von heute :FFTeufel: kann mir aus dem Stehgreif der eine oder andere Fehler unterlaufen sein :wink:, also nachbessern :FFTeufel:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lufti

    Lufti Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.04.2008
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Tiger,

    klingt ja interessant, aber kannst du das mal in aller Kürze für Leihen wie für mich erklären um was es hier geht? Ist das Funkersprache?
    Wie ist das zu verstehen? Vielleicht mal kurz ein Beispiel. Wäre toll, danke! Denke wird auch den ein oder anderen "Nichtinsider" interessieren.
     
  4. #3 TigerTom, 19.06.2012
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Das hat weniger mit der "Funkersprache" zu tun, eigentlich gar nichts. Diese Bezeichnungen (Tarnnamen) waren überwiegend im Stabsnetz S1 gebräuchlich. Oder wie du es wolltes :wink: "laienhaft" gesagt, das S1 Netz war ein Sondertelefonnetz in der DDR. Und wie es nun einmal in Sachen Kommunikation bestellt ist ist kein Netz sicher, damals wie heute. Insofern das "wir - der Klassenfeind des Arbeiter und Bauernstaates in Kurzform "Wessi" :FFTeufel: " unserer Ohr mit an/in der Leitung hatten, wurden Dienstellen, Funktionen und Missionen mit Tarnnamen verschlüsselt. Im Gegenzug lauschten die Kollegen HA III unserem Unterhaltungsprogramm :wink:

    Da die Geschichte noch greifbar ist, sprich es genügend Zeitzeugen und ehemalige "Kollegen - Ost" gibt, wäre es schade wenn man nicht solche Quellen um Ergänzung des fehlenden Wissens bitten würde. Daher mein Appell :loyal:
     
  5. #4 modelldoc, 19.06.2012
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    1.748
    Ort:
    daheim
    Tarnnamen / Tarnzahlen

    Bei diesen militärisch üblichen Bezeichnungen muss man aber auch immer ihren zeitlichen Rahmen bedenken.
    Tarnnamen für Objekte und Einheiten wurden auch gewechselt um die Aufklärung zu erschweren.
    Außerdem waren die Funktionsstellen mit Tarnzahlen belegt. Auch diese wurden in Zeitabständen gewechselt.

    Während über das S-1 Netz mit diesen Namen und Zahlen operiert wurde war das bei SAS und WTsch nicht notwendig.

    modelldoc
     
  6. #5 TigerTom, 19.06.2012
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Da geb ich dir recht, selbstverständlich, spielt die Zeitliche Zuordnung eine Rolle, nur die ist z.B. für mich heute nicht mehr greifbar.
    Zu den Tarnzahlen der Funktionellen hab ich ja bereits an einer Stelle einen kleinen Einschub gelistet.
     
  7. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.621
    Zustimmungen:
    5.571
    Ort:
    Im Norden
    Moin, eine Ergänzung zu Preschen:

    Fuer das JG-3: Blitzschlag ist korrekt, Hühnerfarm war der Tarnname des Gefechtsstandes.
    TAFS-47: Geisterstunde

    Zu den Tarnzahlen im S-1 Netz: Bin mir nicht zu 100 Prozent sicher, müsste jedoch für die 80er Jahre stimmen:

    Kommandeur 750
    Stellvertreter des Kommandeurs für fliegerische Ausbildung 852
    Stabschef 810

    Gruss Cirrus
     
  8. #7 TigerTom, 19.06.2012
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Danke dir, so kommt doch Bewegung rein. Ich hoffe weitere Ergänzungen folgen
     
  9. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.621
    Zustimmungen:
    5.571
    Ort:
    Im Norden
    Für Bautzen habe ich noch Aquarium als Tarnname im S-1 Netz in Erinnerung, zumindest Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre.

    Der Funkrufnahme des Flugplatzes Bautzen war Hartmann.

    Gruss Cirrus
     
  10. #9 modelldoc, 19.06.2012
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    1.748
    Ort:
    daheim
    Kommandeuer


    Kenne für Kommandeur Anfang der achtziger Jahre (1981) noch die 800.

    modelldoc
     
  11. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.621
    Zustimmungen:
    5.571
    Ort:
    Im Norden
    KHG-1 und 5.LVD habe ich noch nie gehört für den Bereich der NVA. Waren das Mob-Verbände?

    Es gab noch das Kommando FOFAFK...(Frontfliegerkraefte und Armeefliegerkraefte).
     
  12. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Für das MfS=Verwaltung 2000 stimmen die Angaben, nach meinem Wissenstand so von ca.1986 bis 1990.
    Als kleine Ergänzung der Minster für Staatssicherheit hatte die 13 und der ODH des MfS die 135.

    Genau hieß das S-1 Netz ja....."Integriertes Stabsnetz der Partei-und Staatsführung der DDR und der bewaffneten Organe"
    Gruss Mike
     
  13. #12 propellermann, 19.06.2012
    propellermann

    propellermann inaktiv

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Ist im Internetz schon recht gut aufgearbeitet worden:

    Tarnzahlen: Tarnzahlenverzeichnis Fernwahlverzeichnis Teil B

    Tarnnamen: http://scz.bplaced.net/tarn-nva.xml

    hier auch: http://www.nva-futt.de/besonderheiten/info/tarnnamen.html]Die Seiten der Funktechnischen Truppen der NVA[/url]


    Soweit ich weiß, hatte die MTS Bad Düben eine Zeit lang den Namen Dammbau, fehlt in den Listen.

    Für Wessis: Das sog. Stabsnetz funktionierte wie heute unser Festnetz, also von überall die gleiche Vorwahl in den selben Ort, und war auch von der (Ton)qualität her vergleichbar gut. Die Qualität des DDR-Postnetzes war nicht so gut und die Vorwahlen unterschieden sich von Ort zu Ort für das selbe Ziel...

    Die niederen Dienstgrade wußten idR überhaupt keine Tarnnamen und Tarnzahlen, die restlichen NVA-Angehörigen wußten nur, was sie für ihren Dienst wissen mußten. Obwohl es uns nicht zustand, wußten wir, wie man sich da einwählt und auch über die SBZ´s durchfragt, haben das aus Langeweile gemacht, so wie Funker QSL-Karten sammeln... Einmal meldete sich eine Männerstimme mit "Wostok 750". Damit haben wir nicht gerechnet, wir dachten, da geht eine Vorzimmerdame ran. Aber so war es der Minister selbst, wir waren ganz schön überrascht. Wir haben natürlich immer sofort die Verbindung getrennt.
     
  14. #13 TigerTom, 19.06.2012
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Danke, das sind super Quellen, insbesondere SAS- und Chiffrierdienst der DDR für alle die sich für das Thema rund um die Nachrichtendienstliche Aufklärung interresieren. :TOP: (dort nicht den Technik-Teil übersehen ;) )
     
  15. #14 Jadi, 19.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2012
    Jadi

    Jadi Guest

    Immer wieder verblüffend für mich, was nach über 20 Jahren doch noch so von Interesse sein kann. :headscratch: :confused:
    Das es damals einen Sinn hatte, daß leuchtet mir ein, aber heute? Was macht man damit heute?
    Bitte nicht falsch verstehen, klärt mich ruhig mal auf, aber wofür ist das von Interesse, wenn es anscheinend damals selbst nicht sehr viele wussten?
     
  16. #15 TigerTom, 19.06.2012
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Ich gebe dir recht wenn man zu diesem Thema keinen (persönlichen) Bezug hat, dann ist es so interessant wie eine Reg.-Nr eines Flugzeuges. Heute haben wir den großen Vorteil uns offen über Sachverhalte auszutauschen, die uns oder einen kleinen Teil von uns lange Zeit beschäftigt haben, Jeden auf seiner Seite vom Zaun. Gleichermaßen freut mich auch immer ein Erfahrungsaustausch mit ehemaligen Piloten die den Ost-Klappdrachen geflogen haben, als " Schwenkflügler" West kennt man die ja nur aus der Theorie. Also man braucht wohl doch den persönlichen Bezug :FFTeufel:
     
  17. #16 HorizontalRain, 19.06.2012
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1.421
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    "Blitzschlag" für das JG-3 kann ich bestätigen , Anfang der 80er (bis '82?) war aber "Kutschenrad" noch aktuell.

    Die "840" war der Leiter Gefechtsstand

    Ergänzung zu den Flugplatzrufnamen:

    Autobahnabschnitt (ABA) Forst: SEKTION
    ABA Netzeband: PUMA
    ABA Spreenhagen: UROSHAJ
    Alteno: ARNO
    Basepohl: QUARZGUT
    Cottbus: MONTUR
    Dresden: FIGARO
    Garz: GESETZ
    Groß-Mohrdorf: GREIF
    Kamenz: KONSTANZ
    Müncheberg: MESSING
    Nordhausen: KAPRI
    Strausberg: STRUKTUR
    Warbelow: WENZEL

    HR
     
  18. Gabi

    Gabi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    2.076
    Beruf:
    Flugleiter
    Ort:
    JWO
    Schön war immer, wenn man über S-1 im Nachbarraum angerufen hat, und dann standen alle "hab acht" :)

    Hier hab ich mal noch was von Drewitz gefunden:
    Funkrufname: "Reinhard"
    V/UHF Flugleiter Kanal-7 138,0 MHz "REINHARD-SAusweichflugplatzTART"
    V/UHF Peiler Kanal-4 138,0 MHz "REINHARD-PELENG"
    V/UHF Gefechtsstand 7 "HUMORIST"
    V/UHF GS ? "PLAKAT"
    V/UHF GS ? "SIGARA (?)" (ca. 1983)
    TEL S1 "KONSTANTIN" (TEL S1 94407, 94408)
    TEL S1 "LAMENTO" (TEL S1 94407, 94408)
    TEL S1 94407
    TEL S1 94408

    Ausweichflugplatz JG-7 Klein Köris
    Rufname "LILLI"
     
  19. #18 Tester U3L, 19.06.2012
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    958
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schmidt56, 19.06.2012
    schmidt56

    schmidt56 Sportflieger

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Zeigt doch die Liste unter #1- Täuschung war zum Teil erfolgreich :)

    Die Links unter #10 zeigen viel investierte Arbeit. Aber auch unvollständig und mit Fehlern. Sind ja alles nur Menschen da kann so etwas passieren. Sollte jedoch beachtet werden.
    Die Tarnzahlen Vw.2000 müssen stimmen- genau so wie sie dort stehen gibts das nur 1x im Net vom Usprung her.

    Zu #1:
    5. LVD = Visa..... stammt aus einer Übungslage
    Real: ZGS LSK/LV = Visa

    KHG-1 = Glasfaser .... stammt offensichtlich aus einer Verwechslung der Umstationierung JG-1 und KHG in Cottbus
    Real: KHG-3 = Glasfaser

    JBG-37 = Tores und/oder Zauberflöte.... nicht und/oder
    real: JBG-37 = Zauberflöte und GS JBG-37 = Torez

    JGB-77 = Körpermaß und/oder Gromada... nicht und/oder..
    Real: JBG-77 = Körpermaß und GS JBG-77 = Gromada

    FüP LSK/LV = Wolos.... nein nicht doch
    Real: Führungspunkt Ersatzwesen (Ranzig) = Wolos

    ETBB (Basis THG-34, HAG-35) = Häkelgarn..... hier die Unterschiede...
    Real: ETBB der Internationale Code für Zivilflugplatz Brandenburg im AFTN
    Real: THG-34 = Häkelgarn
    Real: HAG-35 = Polohemd

    Das nur mal Auszugsweise- will ja niemanden langweilen mit zuviel Ergänzungen.
    Tarnnamen waren allgemeine Tarnnamen und nicht nur in Verwendung des S1-Fernsprechnetzes.
    Auf Fernschreiben wurden ebenfalls Tarnnamen und Tarnzahlen verwendet. Im SAS-Bereich ebenso.
     
  22. Tom

    Tom Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Senden/Westf.
    Das hat sich offensichtlich ab und zu geändert.Anfang der 80er war:
    Kommandeur 800
    Stv flieg. 851
    Stabchef 700

    Lt. Gefechtsstand. 650
    DHS 210 (das war eine Peenemünder Spezialität, keine offizielle Nummer, sondern - in Ermangelung einer solchen - die Telefonr.!)
    Dispatcher 511
    oje, mehr fällt mir nicht mehr ein im Moment...

    Gruß
    Tom
     
Moderatoren: AE
Thema: Klar- / Tarnnamen NVA-LSK / HA III
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nva tarnzahlen

    ,
  2. landschaftsgärtner nva

    ,
  3. Code Wostok 750

    ,
  4. funkkenner nva,
  5. http: sczblaced,
  6. s1 fernwahlverzeichnis,
  7. fernwahlverzeichnis