Klarsichtteile Gießen?

Diskutiere Klarsichtteile Gießen? im Ätzteile, Resin, Vacu und Umbauten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich muss Rapier noch mal anrufen, wie unser Harz heißt, er "verwaltet" es bei sich. Die Abgüsse, die wir erstellt haben sind bis heute nicht...

Ronny

Flieger-Ass
Dabei seit
22.09.2002
Beiträge
462
Zustimmungen
11
Ort
Ilmenau
Ich muss Rapier noch mal anrufen, wie unser Harz heißt, er "verwaltet" es bei sich. Die Abgüsse, die wir erstellt haben sind bis heute nicht vergilbt. Wir dachten aufgrund der zunächst recht weichen und klebrigen Oberfläche auch, dass dieses Harz nicht richtig aushärtet. Ich hatte es mit Anschleifen versucht, aber dies verschmierte und verklebte nur das Schleifpapier. Früher, als wir noch Glasfaserlaminierte Rümpfe für RC-Modelle gegossen haben, wurde der Rumpfrohling nach der Entnahme aus der Form (wegen seiner Klebrigkeit) mit Nitroverdünnung abgerieben. Und dies haben wir auch bei den jetzt abgegossenen Kameras/Kameranase probiert. Wie weiter vorn schon gesagt, das klappte.

Gruß Ronny
 
#
Schau mal hier: Klarsichtteile Gießen?. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Danke Ronny, mit der Nitroverdünnung habe ich ausprobiert.
Ist nun nicht mehr so klebrig und verfärbt hat es sich auch nicht. Aber die Form ist definitiv nach 5 Tagen noch immer weich! Ich habe mit der Härterzugabe experimentiert, leider immer mit dem selben Ergebnis, der Gießling bleibt weich!!
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
tomcat97

tomcat97

Sportflieger
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Ort
Österreich
Danke Ronny, mit der Nitroverdünnung habe ich ausprobiert.
Ist nun nicht mehr so klebrig und verfärbt hat es sich auch nicht. Aber die Form ist definitiv nach 5 Tagen noch immer weich! Ich habe mit der Härterzugabe experimentiert, leider immer mit dem selben Ergebnis, der Gießling bleibt weich!!
hallo allerseits - das kann ich nur bestätigen
alle meine bisherigen versuche transparente teile selber zu giessen haben zu dem oben beschriebenen ergebnis geführt.
=> blasen und schlierenfrei aber eben klebrige oberfläche und irgendwie
auch nach über einem jahr lagerung noch immer 'weich' => sprich nicht polierfähig oder ähnliches.

habe bisher drei verschiede harztypen getestet - zuletzt ebenfalls 'Hobby-Time'.
auch mit höherem härter-anteil habe ich verschiedene tests gemacht. alles mit dem selben ergebnis: perfekter abguss nur das material ist für meine zwecke
nicht geeignet.

besonders kurrios finde ich auch noch das sich diese teile nur äusserst schwierig von den giesslingen trennen lass, dah es extrem leicht bricht - obwohl es zu 'weich' ist!!
fallen lasser der zugegebenermassen recht dünnwandigen teile fürt zu dezentem zersplittern....

als formen wurden übrigends zweiteilige formen aus silikonkautschuk angefertigt.

mein derzeitiger stand für meine projekte ist - doch auf tiefziehmethode umzustellen - nur ist dieser schritt bissher noch nicht zu umsetzung gelangt.

womöglich setzte ich meine experimente doch noch mit den weiter oben erwähnten materialien fort.... sobald ich mich wieder dazu motivieren kann :-P
 
Zuletzt bearbeitet:
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
habe bisher drei verschiede harztypen getestet - zuletzt ebenfalls 'Hobby-Time'.
auch mit höherem härter-anteil habe ich verschieden test gemacht. alles mit dem selben ergebnis: perfekter abguss nur das material ist für meine zwecke
nicht geeignet.
Könntest du bitte die anderen beiden Harze noch nennen, würde mir deren Kauf ersparen!

besonders kurrios finde ich auch noch das sich diese teile nur äusserst schwierig von den giesslingen trennen lass, dah es extrem leicht bricht - obwohl es zu 'weich' ist!!
fallen lasser der zugegebenermassen recht dünnwandigen teile fürt zu dezentem zersplittern....

als formen wurde übrigends zweiteilige formen aus silikonkautschuk angefertigt.
Ganz genau das Selbe bei mir, beim Schneiden mit der Schere zerspring und platzt das ganze, aber mit den Fingern lässt es sich zusammendrücken und verbeulen/zerknautschen...

mein derzeitiger stand für meine projekte ist - doch auf tiefziehmethode umzustellen - nur ist dieser schritt bissher noch nicht zu umsetzung gelangt.

womöglich setzte ich meine experimente doch noch mit den weiter oben erwähnten materialien fort.... sobald ich mich wieder dazu motivieren kann :-P
Ich habe hilfe bei den Profis ersucht, die wohl etwas Mittleid hatten und mir versuchen zu helfen.
Weiter suche ich nach eine Gießharz welches die gleichen Eigenschaften wie die handelsüblichen PUR- Resine hat, nur das es durchsichtigsein soll!
So was muss es in unserer heutigen Zeit doch geben!!??
 
Zuletzt bearbeitet:
tomcat97

tomcat97

Sportflieger
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Ort
Österreich
Könntest du bitte die anderen beiden Harze noch nennen, würde mir deren Kauf ersparen!

leider habe ich das erste von mir erbeutete harz im sommer entsorgt da es
irgendwann in der zwischenzeit durchgehärtet ist (zu einem gummiähnlichen
block - mit einer nadel durch die vermeindliche haut zu stechen hat gezeigt,
dass das harz tatsächlich bis zum boden der dose durchgehärtet war.
=> vermutlich eine typische alterserscheinung...)
hab den typ dieses ersten harzes nicht erwähnt, da ich mich leider nicht
mehr erinnern kann :-P

das harz von meiner zweiten testreihe werd ich bei meinem nächsten aufenthalt in meinem bastelkeller hervorkramen und die marke/type abschreiben - wird aller wahrscheinlichkeit nach noch diese woche geschehen (abhängig von meinen dienstlichen einflüssen)

CU
 
Zuletzt bearbeitet:
tomcat97

tomcat97

Sportflieger
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Ort
Österreich
genauer Typ des Giesharzes meiner 2. Versuchsreihe:

ok - anbei eine abbildung der dose mit deren inhalt ich meine 2. versuchsreihe durchgeführt habe.

nach der heutigen begutachtung habe ich zum ersten mal bemerkt
das die bezeichnung "XOR" ident ist mit dem zuletzt erworbenen
produkt von 'Hobby-Time'...
ist wohl kein zufall, das diese beiden testreihen zu identischen
ergebnissen führten :-P
 
Anhang anzeigen
Flogun

Flogun

Testpilot
Dabei seit
27.07.2004
Beiträge
549
Zustimmungen
21
Ort
BaWü
Danke, so muss ich diese nicht mehh probieren! ;)
Hallo Friedarrr,

ich hatte auch den dritten benutzt. Nach zahlreichen Versuchen hat es bei mir geklappt, aber das Ding war sehr lange klebrig. Habe es dann mit Future behandelt. Für die kleinen Fenster des Luftwaffendiesels gings dann schon. Für Deine Kanzel ist es glaub aber nicht möglich.


Gruß Flogun
 
tomcat97

tomcat97

Sportflieger
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Ort
Österreich
noch ein produkt - kennt das jemand?

auf der R&G - Homepage wird unter vielen anderen Produkten auch dieses 'EP-Gießharz + Härter (kristallklar)' angeboten.

Detailbeschreibung:
'2-komponentiges klares, farbloses Epoxydharzsystem. Die gehärteten Harze sind klebfrei und haben eine gute Lichtbeständigkeit. Starke UV-Bestrahlung kann zu einer leichten Verfärbung ins Gelbliche führen, daher vorwiegend für Indoor-Anwendungen.'

Das mit dem vergilben wäre doch bei den extrem dünnwandingen Teilen nicht das große problem.... (vor allem weil einer der von mir benötigten Teile eine haube für die f-16 XL wäre => die ja ohnehin getönt werden muß eine weitere benötige ich für eine T-33 bei solchen alten Maschinen betrachte ich ein etwas 'vergilbtes' Plexiglas auch eher als realistisch)
hat schon jemand erfahrungen mit diesem produkt?
Würde die Investition sicher nicht scheuen - doch die Lieferzeit von über 14 Tagen nach Österreich ist hald suboptimal :-P
bis dahin habe ich sicher wieder andere Dinge im Kopf...

Danke für eure Infos!
 
Anhang anzeigen
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Klebefrei aushärten schreiben alle.

Mit dem Vergilben (nicht ganz UV beständig) würde ich mich nicht abfinden können.
Sollte es sichtbar vergilben, wäre es doch für mich sehr negativ.
Habe selbst bei sehr alten Fliegern noch nicht merklich gesehen das deren Acrylverglasungen vergilbt sind.

Habe meine Haube, gegossen aus dem Hobby-Time XOR seit ca. einer Woche auf dem Fensterbrett liegen, bis jetzt konte ich noch keine Vergilbung feststellen.

Diese Hatz ist selbst nach Tagen/Wochen noch klebrig, aber nach ein paar Std. Tempern bei ca. 70°c ist es klebefrei, wobei es nicht so hart wird das man es polieren kann.
 

Indianer

Flugschüler
Dabei seit
12.06.2005
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Ort
zuhause
hat sich ja erledigt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hallo Indianer, die Sache hat sich zuwar, wie du vermutet hast, schon geklärt, aber man ist ja immer für neue Materialien offen.
Aber dein Text liest sich äußerst schwierig, ob der Groß- und Kleinschreibung..... Daten zu dem Gießhatz sind natürlich immer wichtig, aber grundlegende Dinge woher Kanühlen und Sprizen..., sind hier eher werwirrend und wurden ja nicht gefragt. Was viel interessanter wäre, wären konkrete Bezugsquellen (und vielleicht Ergebnisse!)!!

Dennoch vielen dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
Hast du jetzt passenden Hauben für dein Projekt?
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
ja....und? die Bilder?? :D

Und überhaupt, was ist denn jetzt aus den Kanzeln geworden? Wo kann ICH denn jetzt diese neuen korrekten Kanzeln beziehen?:FFTeufel:
Direkt beim Friedarrr? Ich will ja auch mal eine schöne Ju 88 bauen. ;)
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
ja....und? die Bilder?? :D

Und überhaupt, was ist denn jetzt aus den Kanzeln geworden? Wo kann ICH denn jetzt diese neuen korrekten Kanzeln beziehen?:FFTeufel:
Direkt beim Friedarrr? Ich will ja auch mal eine schöne Ju 88 bauen. ;)


Mit den Bilder wird noch eine ganze Weile dauern.

die Kanzeln sind hier und über den Rest können wir in Nürnberg reden, oder PN!
 
Anhang anzeigen
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
Das war auch mehr als Spass gemeint. Sieht aber sehr interessant aus.

Auf die Bilder freue ich mich schon sehr.
 
Thema:

Klarsichtteile Gießen?

Klarsichtteile Gießen? - Ähnliche Themen

  • verkleben von klarsichtteilen

    verkleben von klarsichtteilen: mein Hobby ist das lesen von Bauberichten, ich selbst bin zu dämlich solch schöne Modelle zu bauen, aber einen Tip habe ich trotzdem, um...
  • Klebstoff für Klarsichtteile

    Klebstoff für Klarsichtteile: Hallo, habe eine Frage: welchen Klebstoff benutzt ihr für Klarsichtteile und Innenstreben?
  • Fehlende Klarsichtteile DHC 2 Beaver

    Fehlende Klarsichtteile DHC 2 Beaver: Ich habe eine DHC-2 Beaver 1:72 gekauft Code number: 03017-7 Cat. number 397, habe aber jetzt feststellen müssen, dass die Klarsichtteile...
  • Trübe Klarsichtteile bei Zwasda

    Trübe Klarsichtteile bei Zwasda: Ich baue gerade die B-787 „Dreamliner“ von Zvezda. Die Klarsichtteile sind flexibel und lassen sich nicht polieren. Beim verschleifen (mit 6000...
  • bekommt man sprünge aus klarsichtteilen wieder raus?

    bekommt man sprünge aus klarsichtteilen wieder raus?: ich hab schon die beiträge durchsucht, aber bis jetzt nix hilfreiches gefunden, darum mein post: mir ist eine cockpithaube angebrochen und...
  • Ähnliche Themen

    • verkleben von klarsichtteilen

      verkleben von klarsichtteilen: mein Hobby ist das lesen von Bauberichten, ich selbst bin zu dämlich solch schöne Modelle zu bauen, aber einen Tip habe ich trotzdem, um...
    • Klebstoff für Klarsichtteile

      Klebstoff für Klarsichtteile: Hallo, habe eine Frage: welchen Klebstoff benutzt ihr für Klarsichtteile und Innenstreben?
    • Fehlende Klarsichtteile DHC 2 Beaver

      Fehlende Klarsichtteile DHC 2 Beaver: Ich habe eine DHC-2 Beaver 1:72 gekauft Code number: 03017-7 Cat. number 397, habe aber jetzt feststellen müssen, dass die Klarsichtteile...
    • Trübe Klarsichtteile bei Zwasda

      Trübe Klarsichtteile bei Zwasda: Ich baue gerade die B-787 „Dreamliner“ von Zvezda. Die Klarsichtteile sind flexibel und lassen sich nicht polieren. Beim verschleifen (mit 6000...
    • bekommt man sprünge aus klarsichtteilen wieder raus?

      bekommt man sprünge aus klarsichtteilen wieder raus?: ich hab schon die beiträge durchsucht, aber bis jetzt nix hilfreiches gefunden, darum mein post: mir ist eine cockpithaube angebrochen und...

    Sucheingaben

    schleuderguß modellbau

    ,

    gießharz klebrige oberfläche

    ,

    resin blasenfrei giessen

    ,
    vakuum tiefziehen epoxy viskosität
    , modellbau klarsichtteile erstellen, klarsichtteile in 1:35, klarsichtteil selber, modell klarsichtteile gießen, gießharz klar modelbau forum, modellbau klarsichtteile selber machen, modellbau klarsichtteil weg, polyurethan giessen erfahrungen, Schlieren beim kunstharz Gießen beseitigen, blasenfrei resine gießen
    Oben