Kleber für Klarsichteile

Diskutiere Kleber für Klarsichteile im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Altes Thema, neue Idee - zumindest habe ich sie bisher noch nirgends gesehen: Ich habe das Scheiben einkleben mal mit "Pattex Kraft-Mix...

Moderatoren: AE
  1. #21 papasierra, 19.02.2005
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Altes Thema, neue Idee - zumindest habe ich sie bisher noch nirgends gesehen:

    Ich habe das Scheiben einkleben mal mit "Pattex Kraft-Mix Porzellan, Glas, Metall" probiert. Der Zweikomponentenkleber trocknet nahezu glasklar aus (falls es doch mal etwas zu viel war) , greift die Scheibe nicht an und hält dabei deutlich fester als Holzleim (wie z.B. Ponal). Das gilt sogar dann, wenn die Kante, an die eine Scheibe montiert wird, mit Farbe vorbehandelt ist, damit nicht nachher weiße Ränder entstehen.

    Bei einer Revell EC 135, wo die Haube überhaupt nicht passte, wurde gespachtelt und geschliffen. Selbst dem kräftigen Druck beim anschließenden Polieren der Scheibe gab der Kleber nicht nach.

    Fazit: Nach meiner Einschätzung bestens geeignet.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kleber für Klarsichteile. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bam

    bam Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.01.2005
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villach/Österreich
    Hallo,ich mache es mit dem Revell Kleber der vorne eine nadel drauf hat!Wie?Ganz einfach,Ich trage den Kleber auf,rund um den ganzen rahmen dann wische ich denn Kleber mit einem wattestäbchen wieder ab und setze die scheibe ein.Ich habe keine Flecken schau doch mal beim ADAC EC135 nach! :TD:
     
  4. #23 papasierra, 19.02.2005
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Genau so habe ich das auch früher gemacht. Der Nachteil: Wenn man doch mal etwas zu großzügig war, löste sich die Farbe im Klebebereich an und wurde kräuselig. Außerdem scheint mir die Festigkeit der Klebung beim Porzellankleber höher zu sein.
     
  5. #24 Turbofahrer, 19.02.2005
    Turbofahrer

    Turbofahrer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    32
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Karlskrona, Südschweden
    Loctite 460 benutze ich im Arbeit.
    Fast geruchsfrei, wird nicht weiss, aber sehr, sehr teuer.

    Mit Krystal Kleer kann mann auch kleinere Löcher füllen.
    Nur aufpassen beim demaskieren, anders steht mann wieder mit dem Kanzel im Hand.
    http://www.hannants.co.uk/search/?FULL=MSKK

    Gruß, Jan
     
  6. #25 RainerP, 14.04.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Ich habe vor kurzem zu Testzwecken mal zwei Klarsichtteile (Poystyrol) mit Sekundenkleber "Uhu Gel, ohne stechende Dämpfe" verklebt. Ergebnis war gut, kein weißer Niederschlag o. ä.
     
  7. Pingel

    Pingel Berufspilot

    Dabei seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    Darmstadt
    Ich habe es zweimal nachvollzogen und bin nicht so ganz begeistert - es blüht nicht so extrem aus wie konventioneller Superkleber, aber einige merkwürdige weiße Streifen bilden sich doch auf den Klarsichtteilen. Erinnert mich etwas an Kondensstreifen.

    Eventuell muß man den Kleber etwas ablüften lassen bevor man ihn aufträgt? Weitere Erfahrungen wären willkommen!
     
  8. #27 Pacific Strafer, 13.05.2005
    Pacific Strafer

    Pacific Strafer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.05.2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    39
    Ich klebe alle meine Kanzeln und Klarsichteile mit dem dünnflüssigen Tamiya-Kleber. Egal ob Spritzguß oder tiefgezogene Kanzeln, funktioniert prima ohne Trübungen oder Rückstände. Läßt sich mittels des kleinen Pinsel einwandfrei aufbringen und dringt durch die Kapillarwirkung auch in schmale Ritzen. Vor allem sitzen die Teile hinter wirklich Bombenfest.
     
  9. #28 RainerP, 24.05.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Fortsetzung von # 21:

    Meine Probeteile, die habe ich flächig verklebt, sehen immer noch ok aus. Inzwischen habe ich es im "scharfen" Einsatz ausprobiert. Früher habe ich die Verkleidungen der Positionslampen in den Tragflächenenden (z.B. F4U) aus klarem Polystyrol mit Fimofix K (eine Art Sekundenkleber aus DDR-Zeiten der auch nicht ausblühte) eingeklebt, verschliffen und poliert.

    Nach mehr als einem Jahrzehnt Abstinenz vom Flugzeugmodellbau soll es jetzt eine P-47 werden, natürlich mit transparenten Positionslichtern. Fimofix ist nicht mehr, also UHU, Keine stechende Dämpfe probiert. Ergebnis ist ok. Die Klarsichtteile grob vorgefeilt, eingeklebt mit reichlich Kleber, in Form gefeilt und anschließend poliert. Ich sehe keine optischen Mängel und vor allem ist die Klebestelle belastbar.
     
  10. #29 Friedarrr, 24.05.2005
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.877
    Zustimmungen:
    2.559
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Kann ich mir nicht erklären, klebe meine Kanzeln schon mehr als zwei Jahre mit den Uhu Sek. o. Lös. (Gel u. Flüssig) und habe keinerlei Probleme!!
     
  11. mcc

    mcc Flugschüler

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    plettenberg
    cockpitfenster concorde 1/72

    hallo!
    das cockpit fenster lässt sich sehr viel einfacher und passgenauer einbauen, die beiden vorderen rumpfteile mit cockpit zusammen bauen ohne fenster!
    danach das obere kunststoff aufsägen fenster einbauen anpassen verkleben, abgesägtes stück wieder aufsetzen und dann verspachteln passt perfeckt
    mfg michael
     
  12. #31 Markus_P, 04.11.2006
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    :?! in bollekens Baubericht zur Concorde war dieser Tip m.M.n. besser aufgehoben, muß es dafür ein extra Thema geben?
    Oder Du machst einen eigenen Baubericht, wo Du zeigst, wie Du es anders/besser machst :!:
     
  13. #32 bolleken96, 06.11.2006
    bolleken96

    bolleken96 Astronaut

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    6.546
    Beruf:
    Produktentwickler
    Ort:
    Wuppertal
    Und der wird auch eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages fortgeführt.:red:
     
  14. #33 Wild Weasel78, 09.02.2007
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.513
    Zustimmungen:
    4.575
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Für sowas nehme ich UHU Sekundenkleber "Ohne stechende Dämpfe" wohl in flüssig und nicht in Gel-Form. Klappt prima und hält sehr gut ,falls mal was daneben geht ist es kein Problem da nix ausblüht.

    MFG Michael
     
  15. #34 Alway_S, 10.02.2007
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Hallo Leute,

    ich habe gestern mal die Klarlackmethode (glänzend) probiert.

    Das Ergebnis könnt ihr am Bilder erkennen.
    Kann ich es noch retten oder ist es schrott?
     

    Anhänge:

  16. #35 januschel, 10.02.2007
    januschel

    januschel Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Friedersdorf/Sachsen
    HMM da sieht die ganze Kanzel trübe aus, wenn ich das richtig erkenne.:FFEEK:
    Ist dir der Klarlack über die Kanzel gelaufen? Und was für ein Lack hast du genommen?

    Ich habe mir jetzt mal Ponal zum testen besorgt. Mal sehen wie der hält.:TOP:
     
  17. #36 Alway_S, 10.02.2007
    Alway_S

    Alway_S Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Weeze
    Benutzt habe ich Airbrush Email Color von Revell (farblos, glänzend)
    Ja das haste, ich habe auch welches auf die Kanzel laufenlassen, denn die Höhen stimmen nicht also wollte mit dem Klarlack solange eine Schcihtauftragen bis die Höhen stimmen.
     
  18. #37 papasierra, 10.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2007
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Das stinkt nach Arbeit. Dir wird nichts anderes übrigbleiben als die Kanzel abzuschleifen und wieder zu polieren.

    Grundsätzlich sollten Passungenauigkeiten verspachtelt und verschliffen werden. Mit Klarlack kann man sie nicht wirklich ausgleichen.
    Die Anleitung gibts hier (ab #145): http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=11889&page=29&pp=5

    Der Revell-Klarlack (jedenfalls der Enamel, die Acryl-Farben habe ich noch nicht ausprobiert) ist auf Klarsichtteilen sehr problematisch. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Fenster davon stumpf werden. Solange du ihn nur als Kleber benutzt und vorsichtig damit umgehst, ist das kein Problem. Als Überzug würde ich lieber andere Produkte nehmen. Es gibt derer viele, und wer mit was am besten klar kommt, ist fast schon eine Glaubensfrage. Am besten ausprobieren - aber nicht am Modell, sondern an Abfall-Klarsichtteilen!
     
  19. #38 airforce_michi, 10.02.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    9.377
    Zustimmungen:
    5.381
    Ort:
    Private Idaho
    @Alway_S:

    Ich würde mir die Arbeit des Klarpolieren an dem Airbus jetzt sparen, alles sauber verspachteln und ein fertiges Decal für die Fenster bestellen.

    In der Art:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

  21. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.973
    Zustimmungen:
    3.190
    Zu retten ist es bei 144 immer: Teil rausnehmen, Kanzelstreben einzeln raussägen (unter Verlust der Scheiben), mit Kunststoffkleber einzeln einkleben, und die Fenster mit Holzleim, Klearfix ... neu ziehen, kleine Fensterteilchen wie Lampenabdeckungen, Leuchten usw. mach ich generell nur noch damit.
     
  22. #40 Silverneck 48, 01.03.2007
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    17.452
    Zustimmungen:
    11.397
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hallo Januschel,
    ich benutze zum Verkleben der Fensterscheiben einen Zweikomponentenkleber von Uhu (Plus schnellfest), der bekanntlich aus einer Tube Binder und Härter besteht. Das Ganze wird in einer kleinen Mischwanne angerührt und mit Hilfe eines Zahnstochers auf die Klebefläche der Kanzel dünn aufgetragen. Die Methode hat den Vorteil, dass der Klebstoff 5 Minuten lang verarbeitbar und bereits nach 20 Minuten fest ist. Er trocknet transparent auf und hält bombenfest... Man kann auch wie bereits vorher be-
    schrieben Weißleim verwenden - ich bevorzuge "Cristal clear", doch der hält
    leider nicht besonders gut und kann sich beim Entfernen der Maskierung eventuell lockern. Welchen Kleber ich verwende, hängt unter anderem auch von der Kanzelform ab.
    Freundliche Grüße von Silverneck
     
Moderatoren: AE
Thema: Kleber für Klarsichteile
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. modellbau scheiben einkleben

    ,
  2. crystal clear modellbau

    ,
  3. modellbaukleber für Scheiben

    ,
  4. crystal clear kleber,
  5. fingerabdrücke kleber auf modellbau,
  6. flugzeugscheiben kleben,
  7. durchsichtige scheiben kleben,
  8. micro clear kleber ,
  9. Modellbau klarteilkleber,
  10. glas mit ponal kleben,
  11. kleber für klarsichtteile,
  12. klebstoff für transparente bauteile in modellbau,
  13. modellbau scheiben kleben,
  14. airfix glasklar aufbringen,
  15. modellbau plastikkleber flugzeugrumpf,
  16. modellbau fensterrahmen aufkleben,
  17. humbrol verglasungen transparent,
  18. modellrumpf scheiben kleben,
  19. plastikkleber transparente teile,
  20. revell kleber klarsichteile,
  21. scheiben in scale modell einkleben,
  22. modelbau klare scheiben trick,
  23. heli scheiben einkleben,
  24. modellbau kleber reagiert mit scheiben,
  25. clear resin teile verbinden
Die Seite wird geladen...

Kleber für Klarsichteile - Ähnliche Themen

  1. Kleberfrage (für Transparentteile)

    Kleberfrage (für Transparentteile): Hallo zusammen, ich brauche mal einen Tipp von Euch. Im Moment kleistere ich gerade an einem altem Airfix Superfreighter rum. Die Scheiben...
  2. anderer Klebstoff für Resin als Sekundenkleber gesucht!

    anderer Klebstoff für Resin als Sekundenkleber gesucht!: Hallo Leute, Durch einen kleinen "Kardinalfehler" bin ich gezwungen auf o. g. Frage eine Antwort zu finden. Ich suche einen Kleber für...
  3. Kleberempfehlung für Ätzteile ?

    Kleberempfehlung für Ätzteile ?: Hallo. Momentan versuche ich mich gerade an meiner ersten größeren Ätzteilbaustelle... Leider habe ich da so meine Probleme mit dem verkleben....
  4. Kit-Fix UV-Kleber von Revell

    Kit-Fix UV-Kleber von Revell: Lt. Revell Auftragen und mit UV-Licht beleuchten. Der Kleber härtet dann innerhalb vo 5 Sekunden aus. Ohne das UV-Licht passiert das nicht. Hat...
  5. Ambroid ProWeld Kleber

    Ambroid ProWeld Kleber: Hallo, Kann mir jemand sagen wo ich in Europa diesen Kleber "Ambroid ProWeld Liquid" noch kaufen kann? Es scheint, als ob es dieses...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden