Kleinflugzeug bei Memmingen abgestürzt !

Diskutiere Kleinflugzeug bei Memmingen abgestürzt ! im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Baden-Württemberg: Kleinflugzeug stürzt ab: Drei Tote - Nachrichten Bayern - Augsburger Allgemeine

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Texasjonny, 19.08.2013
    Texasjonny

    Texasjonny Alien

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    6.561
    Beruf:
    Selbständiger Werbebeschrifter im Ruhestand
    Ort:
    Friedberg / Bayern
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.809
    Zustimmungen:
    2.752
    Ort:
    Bayern
    Der Bericht ist ja mal mächtig aussagekräftig!
     
  4. #3 koehlerbv, 19.08.2013
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Was soll das, Tracer? Der verlinkte Artikel erschien schon knapp 40 Minuten nach dem Absturz. Schon mit den darin genannten Angaben kann man sich sehr schnell "tiefer" hangeln in den einschlägigen News-Sources.

    Auch wenn das nun noch keine Fachartikel sind, wird später weiteres berichtet:
    Drei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz in Oberopfingen - Rund um Biberach - schwaebische.de

    @texasjonny: Danke für Deine Erstmeldung, die Interessierte auf die Suche schicken konnte.

    Bernhard
     
  5. #4 Cardinal Jockey, 19.08.2013
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL280
    Unbestätigten Infos zur Folge war es eine Cessna 210
     
  6. #5 bitboy0, 19.08.2013
    bitboy0

    bitboy0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Ladenburg
  7. #6 devastato, 20.08.2013
    devastato

    devastato Flugschüler

    Dabei seit:
    30.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen
  8. #7 golfdelta, 20.08.2013
    golfdelta

    golfdelta Berufspilot

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    London, England

    Huh?? Nein! Es war eine Lancair Columbia 320ES, kennung OM-CYL.
    ASN Aircraft accident 19-AUG-2013 Lancair ES OM-CYL
     
  9. #8 klaus06, 05.12.2017
    klaus06

    klaus06 Testpilot

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    384
  10. #9 Kenneth, 05.12.2017
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Grausam.

    Einige Sachen im Bericht stören mich:

    FAA Sicherheitshinweise für "Lancair"-Flugzeuge werden zitiert. Gelten sie für alle Flugzeugtypen dieses Herstellers? Eine alte Lancair 235 ist nicht das Gleiche wie eine Lancair IVP, meiner Meinung nach.

    Es kann unmöglich im Sinne des Erfinders der beschränkten Sonderklasse gewesen sein, daß ein amerikanisches Hochleistungs-Bausatzflugzeug ohne Musterzulassung in der Slowakei - womöglich von einer Firma ("Aeroplast" hört sich nach sowas an) - hergestellt und dort zugelassen wird, und dann von einem Verein in Deutschland betrieben wird. Muß die Gesetzgebung wirklich immer so ausgereizt werden? Darauf wird mit keiner Silbe eingegangen im Bericht.
     
  11. I/JG8

    I/JG8 Testpilot

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1.233
    Ort:
    stadt

    vielleicht doch:

    "Das Flugzeug war ordnungsgemäß zum Verkehr zugelassen..." heißt doch das diese Verfahrensweise so zulässig ist?

    Und vorher:

    "Das Flugzeug war in der Slowakischen Republik in der Kategorie „beschränkte Son-
    derklasse“ zum Verkehr zugelassen (und wurde von einem deutschen Luftsportverein
    betrieben.)"

    Als Annex II Luftfahrzeug fällt die Zulassung und alles davor, wie zB Nachweis der Lufttüchtigkeit, unter nationales slowakisches Recht.
    Ob es da eine Beschränkung auf 10 Exemplare pro Hersteller gibt oder die 50% Regel, who knows?

    Offensichtlich hat die FAA schon 2009 erkannt, das der Typ nicht nur von Einzelstück zu Einzelstück unterschiedliche aerodynamische Eigenschaften demonstriert sondern als Grundtyp low speed/ high AoA ein kleines "Biest" ist.

    Eigentlich nur etwas für den Single- Pilot- Owner der sich mit sehr viel Aufwand (siehe FAA Empfehlungen) ausführlich mit den speziellen Flug- und vor allem STALL- Eigenschaften seiner (bestenfalls selbst gebauten) Mühle vertraut macht.

    Sich so eine "Zicke" als Vereinsbomber zuzulegen würde mir nicht einfallen. Aber hinterher ist man immer schlauer...
     
  12. #11 schwarzmaier777, 06.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2017
    schwarzmaier777

    schwarzmaier777 Testpilot

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    südlich Ulm
    Wer sagt, das jemand, der sich so`n Ding kauft, sich mehr damit vertraut macht und beschäftigt als ein Vereinsmitglied ..... Hallo.

    Grad Leute die Kohle haben, sind da anders drauf - nach meiner Erfahrung.

    Das ist/war keine Zicke ! Es kann ein Biest sein - das hängt vom Piloten ab !!!
    (selbst der Grob Direktor ?? ist mit ner Turbinen LNCR verunglückt)

    Jeder andere Flieger kann genau so enden !!!

    Man muß sich nur bewußt sein, worauf man sich einläßt und mit Respekt daran gehen.

    Wenn man sich nämlich vorher damit beschäftigt oder zumindest dazu gezwungen wird. Zum Beispiel durch bestimmte interen Regeln.

    Da kommt man nämlich drauf, wie hoch die Unfallrate des Typs ist und was es für ein "Biest" sein kann.

    Und mit oder ohne diesem Wissen stand es dann jedem frei im Verein das Biest "Zicke" nicht zu fliegen !!

    Aus genau diesem Grund.

    Und der links sitzende "Einzuweisende" war Miltärpilot - Transall.... sie waren nämlich auf dem Weg nach Landsberg.

    Also kein !!! Anfänger oder "Vereins" PPL`er der umsteigt .....

    Da ich Interna's kenne - aber die Sache so rechtlich sauber war - kann weder die BfU noch ich etwas Anderes behaupten. Die BfU deutet es an - mit den "25h des FI" auf der LNCR . Auch der Satz sinngemäß "der links Sitzende hatte keine Erfahrung auf dem Flugzeug" geht in diese Richtung.

    Ich formuliere es mal so - wer wann was im Cockpit machen darf und mit welchen Vorrausetzungen - entscheidet und legt der Verein fest. So wie ein privater Eigner festlegt, wann er den ersten Flug macht, mit oder ohne Instrukteur und das erste Mal versucht langsam zu fliegen.

    Das setzt voraus das es rechtlich einwandfrei ist.

    Und das war rechtlich sauber.

    Und auch nicht an der "ausgereizten" Grenze des Gesetzes.
    Punkt.

    Und bitte nicht über das Flugzeug herziehen. Es gab auch ne GeBee .... oder noch gößere "Zicken"
    Ich hab in der Fliegerei aber noch keine für mich gefunden, weil ich nicht mutig bin.
    Ich will ja ein alter Flieger werden.

    VG Ingo
    PS (ca. 200 h auf genau diesem Flieger - einer meiner Lieblingsflieger bis heute und absolut genial ...)

    youtube - KBY-HcZA6DE (fkt. iwie nich den link direkt einzufügen)
    Dieser Flug in 2009 wird in meiner bisherigen fliegerischen Karriere nur noch von einem Flug über Berlin in 2016 getopt .





    .
     
  13. #12 schwarzmaier777, 06.12.2017
    schwarzmaier777

    schwarzmaier777 Testpilot

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    südlich Ulm
     
  14. #13 jackrabbit, 06.12.2017
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    Hannover
    @schwarzmaier777

    Hallo,

    interessanter Beitrag, gerade weil Du Dir innerhalb des Beitrages mehrfach widersprichst. :wink2:
    (ohne jetzt den Beitrag zerpflücken zu wollen).

    Grüsse
     
  15. #14 Kenneth, 06.12.2017
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Sicherlich war alles rechtlich sauber, was ich auch nicht bestreite, aber ich bleibe dabei, daß Zulassungsbestimmungen hier zum Äußersten ausgereizt wurden.

    Der ursprünglichen Sinn von Eigenbau-Flugzeugen war es, Privatpersonen den Bau eines Flugzeuges als persönliche Genugtuung oder Bildung zu ermöglichen. Viele davon, vor allem in den Anfängen, waren und sind einfache und gutmütige Muster (z.B. die ersten Jodels). Es war sicherlich nicht Sinn der Sache, komplexe "Pocket Rockets" die vielleicht sonst keine Musterzulassung bekommen hätten entstehen zu lassen, solche Flugzeuge mehr oder weniger gewerblich zu fertigen, und dann an Dritte weiter zu verkaufen.

    Man kann es auch etwas drastischer formulieren: Warum bräuchte man dann überhaupt vollumfängliche Musterzulassungen?

    Nicht alles was legal ist, ist auch unbedingt gut.
     
    Schramm und nerbe gefällt das.
  16. #15 arneh, 06.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2017
    arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    763
    Ort:
    Siegen
    Das macht den Flieger aber nicht unbedingt geeigneter als Vereinsmaschine. Auf einer Vereinsmaschine werden sicherlich Piloten unterschiedlichsten Talents und unterschiedlichster Erfahrung fliegen. Da reicht halt einer in der Truppe, der etwas mutiger oder blauäugiger oder untalentierter ist und schon hat man den Salat.

    Das Problem bei Experimental Category Fliegern ist, dass sie in keinster Weise nachweisen müssen, das Trudeln in irgendeiner Phase zwingend ausgeleitet werden kann. Der Ausruf des Ausbilders deutet daraufhin, dass es ihm auch tatsächlich nicht gelungen ist, obwohl er es offenbar aktiv versucht hat. Ob er evtl. noch irgendeine Konfig/Steuerausschlag hatte (Aufheulen des Motors deutet in diese Richtung, das kann dazu führen, dass man in dem Fenster wo sonst ein Ausleiten noch möglich wäre, -halbe bis eine Umdrehung- dies nicht möglich ist) die das verhindert hat oder ob dieses spezielle Flugzeug dazu einfach unter keinen Umständen in der Lage war, wird man nicht mehr klären können. Ich habe aber auch noch nichts gelesen, ob eine Lancair überhaupt aus dem Trudeln wieder rausgeholt werden kann. Oder unter welchen Rahmenbedingungen (Fluggewicht, Schwerpunkt, Verfahren). Das Ganze bei einem sehr sauberen Flieger mit hoher Flächenbelastung und gleichzeitig gewissen zu erwartenden Rigging Varianzen aufgrund der manuellen Einzel- Bauweise ist einfach Fliegen für Fortgeschrittene mit großer Selbstdisziplin und ordentlich Respekt vor dem Ofen (Ein Hauch von Starfighter unter den SEP). Deswegen kein schlechtes Flugzeug. Aber nichts für jeden.
    Die Analogie unter den regulär zugelassenen Maschinen wäre die MU-2. Auch so ein schneller Witwenmacher.
     
    Schramm gefällt das.
  17. #16 schwarzmaier777, 07.12.2017 um 09:52 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2017 um 12:09 Uhr
    schwarzmaier777

    schwarzmaier777 Testpilot

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    südlich Ulm
    Der Flieger flog seit 1996 im Verein mit etwas über 2000 h (17 !! Jahre) ... TW war grad on condition - unfallfrei
    Man kann damit mit bei 65 KN Anfluggeschwindigkeit full flaps auf einem "Handtuch" landen ...

    Warum hat die Cirrus einen Rettungsfallschirm ?

    Deshalb sind auch nicht alle Vereinsmitglieder damit geflogen .

    Und nochmal: der Linkssitzende war Transall Pilot - gehört gerade so jemand zu einer "Truppe mutiger blauäugiger oder untalentierter..." ??

    - wage ich zu bezweifeln.

    Und davon sind auch private Halter solcher Flugzeuge nicht ausgenommen.

    Da muß man ja weltweit prinzipiell den Bau solcher Flieger verbieten !

    Wenn ich die Emotionen bei Seite lasse und abslout sachlich rangehe:

    Die BfU hat nix dazu geschrieben (ausser ich habs überlesen)

    Der 3., hinten sitzende, Pax hat das Gewicht erhöht und den Schwerpunkt nach hinten und die Abrissgeschwindigkeit noch oben (mit weniger Zeit zum reagieren auf die Stallwarnung) verschoben. Das könnte das Ganze begünstigt haben. Bzw den Ausleitvorgang aus dem Trudeln massiv erschwert haben.

    Soviel ich weiß sind Einweisungen (auch meine ) immer nur zu zweit geflogen worden. Das konnte aber niemand wissen...
    - ist meine absolut private und nich beweisbare Meinung .

    Und da solche Flieger nicht oft und schon gar nich mehr in einem Verein zu finden sind, ist es jetzt auch mit dem U-Bericht erledigt.

    Ingo
     
  18. arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    763
    Ort:
    Siegen
    Naja, ich will ihm nichts unterstellen, konstatiere aber zumindest Mut.
    Mit 3 Leuten in einem experimental zugelassenen Flieger offensichtlich approach to stall fliegen. Da wäre ich ausgestiegen. Mit zwei Leuten auf den Vordersitzen hätte ich da schon etwas Schiß gehabt, weil ich noch nirgends etwas zu der realen Ausleitfähigkeit der Lancair gelesen habe. Und das bei einem Vogel mit sehr schnellem Profil und hoher Flächenbelastung und potenziell noch leichter Bauvarianz. Und das Ganze dann mit einem Dritten (und gar noch einem nicht ganz leichten) auf der Rückbank - Never ever!
     
    Mataschke gefällt das.
  19. schwarzmaier777

    schwarzmaier777 Testpilot

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    südlich Ulm
    Das klingt schon mal versöhnlicher .... und da gehe ich auch mit

    Ich weiß aber noch, daß ich,bevor ich damit das 1. Mal damit geflogen, mich eingelesen habe - und überall gabs Warnungen - kritischer Flieger ooohhh Columbia ganz gefährlich im Trudeln etc . um Himmelswillen.....

    Das verblasst aber irgendwann - ich wog mich dann auch in Sicherheit , das Ding zu beherrschen. Und nach 17 Jahren unfallfrei im Verein Andere vmtl. auch .

    Wenn man sich eingehender gerade mit Abstürzen dieses Typs beschäftigt, sieht man, daß fast ausschließlich Leistungsverlust (egal wie) die Ursache für unkontrollierten Flugzustand mit fatalen Ausgang ist.

    Naja - das mit Schiß beim Einsteigen setzt das Bewusstsein voraus, zu wissen womit man fliegt.

    Tja und wie soll man so einen Punkt in einem U-Bericht aufnehmen. Es war rechtlich sauber .

    Genau wie die Tatsache nach 6 min überhaupt in dem Flieger einen Langsamflug durchzuführen.....

    Das haben Beide entschieden - Einer wollte es offenbar - der Andere hat es erlaubt !!!

    - und ich kannte den rechts sitzenden FI recht gut.

    Und dann kommt bei mir noch das Wissen über Internas dazu.

    Legen wir es zu den Akten - es ist nicht mehr zu ändern - man kann nur daraus lernen.

    Und trotzdem liebe ich das Ding - hab Letztens wieder vor einer Corvalis mit leuchtenden Augen gestanden .

    VG Ingo
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    763
    Ort:
    Siegen
    Die Lancairs sind wunderschöne Flieger und performancetechnisch die Mustang unter den SEP.
    Sie sind halt was im englischen Sprachraum als 'unforgiving' bezeichnet wird. Sprich sie fallen nicht einfach ohne Grund vom Himmel. Nur tolerieren sie halt Fehler des Piloten offenbar deutlich weniger als viele andere Muster. Dank Laminarflügel führen kleine Bau- Ungenauigkeiten oder Verschmutzungen tendenziell zu asymmetrischem Abriss. Damit ist der Weg von Stall zu Spin nicht weit. Und das bei einem nicht zur Zulassung spin- getestetem Muster ist halt schon mit erhöhtem Risiko verbunden.

    Die Corvalis ist aber wohl ohnehin die domestizierte Version davon mit gutmütigerer Tragfläche, die auch eine klassische Zulassung hat. Damit ist auch Ausleiten innerhalb einer halben Umdrehung bei einem One Turn Spin getestet. In eine Corvalis würde ich relativ bedenkenlos einsteigen. Bei einer Lancair würde ich zumindest den Piloten gerne einigermaßen kennen wollen und es wäre mir deutlich wohler, wenn hinten niemand sitzt und auch kein schweres Gepäck rumfliegt.
     
  22. schwarzmaier777

    schwarzmaier777 Testpilot

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    südlich Ulm
    - meine Family hatte da keine Chance sich den Piloten auszusuchen .....

    OM-CYL - Private | Airplane-Pictures.net

    Als das Foto gemacht wurde - Kommentar ich glaub Rennklasse Weltmeister Werner Meuser: "ich wusste gar nicht das man mit Dem so langsam fliegen kann ...."



    Ich bin prinizipiell mit 65 kn full flaps angeflogen.

    Es erfordert Wachsamkeit aber es war safe !!! und damit sind Punktlandungen möglich.

    Wir waren damit in Mosbach (615m) oder hier EDMQ (700 m) - man das is schon wieder 6 Jahre her....

    OM-CYL | Lancair ES | Private | Marc Ulm | JetPhotos

    OM-CYL | Lancair ES | Private | Marc Ulm | JetPhotos


    Und wir hatte einige wunderschöne Flüge - incl. 160 Kn groundspeed von Ulm nach Brandis mit 30 Kn Rückenwind... knapp 1h Flugzeit und Rollen am Boden ohne TW nur mit Rückenwind.

    Ich werd - glaub ich - besser wieder Fussgänger oder steh morgens am Besten gar nich mehr auf .

    Aber da bin ich jetzt o.t.

    VG
    Ingo
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Kleinflugzeug bei Memmingen abgestürzt !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lancair es aeroplast

Die Seite wird geladen...

Kleinflugzeug bei Memmingen abgestürzt ! - Ähnliche Themen

  1. 08.12.17 :Kleinflugzeug in Niedersachesen vermisst

    08.12.17 :Kleinflugzeug in Niedersachesen vermisst: Laut dieser Meldung wird ein Kleinflugzeug vermisst das in Osnabrück gestartet ist und wollte wohl nach Braunschweig. Ich weiss, ich werde...
  2. 20.11.17 Kleinflugzeug landet nach Motorausfall auf Strasse

    20.11.17 Kleinflugzeug landet nach Motorausfall auf Strasse: Glücklich ausgegangen ist die Notlandung nach einem Triebwerksausfall eines Kleinflugzeuges in Florida. Es gab keine Verletzten. Das Video wurde...
  3. Kleinflugzeug durchbricht nach Landung Zaun

    Kleinflugzeug durchbricht nach Landung Zaun: Ein Kleinflugzeug hat nach der Landung in Atting/Niederbayern den Zaun durchbrochen und ist in einem Teich untergegangen. Der Pilot blieb...
  4. Kleinflugzeug bei Eschwege/Hessen von Windboe getroffen

    Kleinflugzeug bei Eschwege/Hessen von Windboe getroffen: Kleinflugzeug bei Eschwege abgestürzt - Flugplatz Stauffenbühl | Eschwege
  5. Schweizer Kleinflugzeug bei Lissabon abgestürzt

    Schweizer Kleinflugzeug bei Lissabon abgestürzt: Ein Schweizer Kleinflugzeug soll in der Nähe von Lissabon abgestürzt sein. Leider gibt es vier Todesopfer....