Kleinverkehrsflugzeug Focke-Wulf A 16 - 1:72

Diskutiere Kleinverkehrsflugzeug Focke-Wulf A 16 - 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Da ich keine weiße Farbe drucken kann, ist die Beschriftung am Bug aus Papier.
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
Der „Rückbau“ der Maschine mit großem Rumpf in eine mit kleinem scheint also zu klappen. Entscheidend ist jetzt aber noch, ob es mir auch gelingt, einen passenden Sternmotor zu organisieren.

Der aus zwei Sh 14 Abgüssen entstandene Sh 12 wird in der Bohrmaschine zunächst noch etwas abgedreht für den zentralen Abgassammler. Ventilrohre aus Draht und Abgasleitungen aus Wachs vervollständigen das Modell mit wenig Aufwand. Wenn am Ende das Meiste davon durch Ölfarben-Benzin-Brühe schwarz wird, müsste das genügen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
Besser wird’s, wenn man die Tür und Fenster öffnet. Schwarze und silbergraue Farbtropfen im täglichen Wechsel aufgetragen verbessern auch die „Präzision“ der Zierstreifen. Am rechten Fahrwerk ist der Bohrer aus der Körnung geglitten und hat einen Kollateralschaden hinterlassen. Mit Wachs und Farbe lässt sich das vermutlich später ohne große Sauerei richten.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
Da mir die Reifen aus dem Bausatz zu dünn vorkommen, versuche ich auch diese mit Flüssigspachtel dicker zu machen. So ein „motorisierter, zentraler Halter“ ist dabei ganz nützlich.



Nach etwas Hin-und Her habe ich beschlossen, den Resin-Propeller aus dem Bausatz zu nehmen. Er sollte nur schlanker und ein wenig kürzer werden. Rechtes Blatt: neu, linkes Blatt: wie vorgefunden. Im zweiten Bild, was daraus wurde. Leider hat der braune Farbstift nicht so gleichmäßig gedeckt, wie ich wollte. Daher sind die dunklen Bretter des Propellers etwas „fransig“.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.574
Zustimmungen
5.810
Ort
Wasseramt
Was mich ein wenig stört ist die etwas wabbelige Bemalung am Heckflügel...:wacko:

Ich mache es meist auch mit Edding-Stift doch auch mit Pinsel kein Problem:



Wichtig:
1. Der Pinsel muss in sehr gutem Zustand sein, ideale Grösse (für mich) ist 1
2. Die Farbe darf nicht zu dick aber auch nicht zu dünn sein
3. Je nach Winkel des Pinsels wird der Farbrand breiter oder dünner
4. Der Malgrund muss grundiert sein, möglichst Semi-Matt (für mich)
5. Ein bisschen Üben und der urig kann's!!!:thumbsup:
 
Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
ich glaube, meine schwarze Farbe war zu dick :86:
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
Weiter geht’s mit der Umgebung des Cockpits. Da gibt es viel zu tun: Überrollbügel, „künstlicher Horizont“ und ein paar Instrumente. Meinem Eindruck nach hat man da Profilstreben verwendet. Daher habe ich flache Bambusstäbchen anstelle von Drahtmaterial genommen.



Der „künstliche Horizont“ ist eine Spezialität der A 16! Der Pilot saß so ungünstig in der Flügelnase, dass er sich beim Einschätzen der Gesamtlage des Flugzeugs beim Landen schwer tat. Daher hat man ihm eine „waagrechte“ Latte auf zwei Stangen in Augenhöhe als künstlichen Horizont montiert. Hier stecken die beiden Stangen dafür im Rumpf. Sie müssen noch passend abgezwickt werden für die „Latte“.



Neben dem Piloten hat es noch Instrumente auf dem Flügel. Aus einem abgerundeten Gussast und einem Drahtstift entsteht eines davon.



Mit dem Locher gab’s reichlich Vorrat für Windschutzscheiben.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
Fazit
  • Der Flügel hängt leider etwas nach unten. Ich habe versucht, dies zu vermeiden indem ich ihn zum Aushärten auf die Bauplatte gelegt habe. Aber leider musste ich auch auf die Anstellwinkel beider Seiten achten, und der Kleber zog dann zu schnell.
  • Der Umbau des Rumpfs auf die schlankere und kürzere Variante der A 16c ging überraschend gut.
  • Die Zeichnung von G. Frost hat aber ein wenig „Hängebauch“, der jetzt am fertigen Modell als übertrieben erscheint, obwohl ich versucht habe, dem mit einem im Vergleich zur Zeichnung doppelt so langen Sporn entgegen zu wirken.
  • Die Gravur für den Tank im Flügel ist zu groß. Das habe ich aber erst beim Lackieren des Tanks bemerkt. Die Gravur ist jetzt überflüssig (aber immer noch da).
  • Die Gardinen in den Fenstern sind nicht Standard. Schieberollos zum Hochziehen waren laut Bildern häufiger, s. Foto.
  • Leider habe ich viel zu viele Bausätze zur Fortsetzung des Themas: Focke Wulf F 19a „Ente“, Dornier „Merkur“, Junkers F 13, Junkers G24, Junkers F 24, Junkers Ju 60, Junkers Ju 160, Heinkel He 70, Fokker F.VII, Couzinet „Arc-en-Ciel“, Ford Trimotor, Junkers Ju 52, Douglas DC-3, Boeing 247, Junkers Ju 86, Heinkel He 111 C, Focke Wulf Fw 200A, Blohm & Voss Ha 139
  • vermutlich mache ich mit dem Dornier „Merkur“ weiter
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Flieger-Ass
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
305
Zustimmungen
1.070
Ort
Much
Sowas muss man erst mal bauen! Chapeau!!!

Und was kommt jetzt?
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.842
Zustimmungen
2.594
Vielleicht irgendwas mit Wellblech. :TD:

Echt Klasse geworden, die Focke-Wulf. Mein Kompliment und mein Respekt, Uli.
Eines ist mir aufgefallen: Das "D" der Kennung ist beim Modell gegenüber dem Original etwas zu breit.
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
Ooh, das hab‘ ich verdöselt. Für die Flügel hab ich das „D“ schmäler gemacht und am Rumpf das unveränderte erwischt :(
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.574
Zustimmungen
5.810
Ort
Wasseramt
Sehr schön, vor allem die im Lokschuppen! :thumbup: Der Kleine würde irgendwie zu meiner Floh passen.......:squint:
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
7.494
Zustimmungen
7.764
Ort
BaWü
ja, das pummelige haben sie gemeinsam

aber meiner würde den Floh erdrücken (Platz für 5 Personen im Gegensatz zu einer)
 
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
811
Zustimmungen
1.845
Ort
EDDK
Top!
 
Norboo

Norboo

Astronaut
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
4.735
Zustimmungen
14.885
Ort
Rheine
So viel Handarbeit steckt da drin, faszinierend!
 
Thema:

Kleinverkehrsflugzeug Focke-Wulf A 16 - 1:72

Kleinverkehrsflugzeug Focke-Wulf A 16 - 1:72 - Ähnliche Themen

  • 1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz"

    1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz": Guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 KORA Fw-190 F9 "Panzerblitz", bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby. Alle Fotos: Wolfgang Rabel
  • Focke Wulf Ta 152 H-1, Zoukei Mura, 1/32

    Focke Wulf Ta 152 H-1, Zoukei Mura, 1/32: Hallo zusammen, heute kann ich mal wieder eine fertige Ta 152 präsentieren: Wie schon beim Modell vom letzten Jahr entstand aus dem...
  • Focke-Wulf Fw 56 „Stößer“ – Heller 1:72

    Focke-Wulf Fw 56 „Stößer“ – Heller 1:72: Geschichte Mit ca. 1000 gebauten Exemplaren ist der „Stößer“ sicher kein Exot. Erstflug war 1933 und die Maschine setzte sich als Jagdflugtrainer...
  • Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48

    Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48: Hallo zusammen, heute kann ich mal wieder ein fertiges Modell präsentieren - eine Focke Wulf Fw 190A-8/R2: Es handelt sich um die Maschine...
  • Focke-Wulf Fw 190 V20

    Focke-Wulf Fw 190 V20: Hallo zusammen Für ein Fw 190 Projekt habe ich eine Frage was könnte unter der Auspuffreihe rechte Seite für Text stehen (meine die Zahl 44...
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz"

      1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz": Guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 KORA Fw-190 F9 "Panzerblitz", bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby. Alle Fotos: Wolfgang Rabel
    • Focke Wulf Ta 152 H-1, Zoukei Mura, 1/32

      Focke Wulf Ta 152 H-1, Zoukei Mura, 1/32: Hallo zusammen, heute kann ich mal wieder eine fertige Ta 152 präsentieren: Wie schon beim Modell vom letzten Jahr entstand aus dem...
    • Focke-Wulf Fw 56 „Stößer“ – Heller 1:72

      Focke-Wulf Fw 56 „Stößer“ – Heller 1:72: Geschichte Mit ca. 1000 gebauten Exemplaren ist der „Stößer“ sicher kein Exot. Erstflug war 1933 und die Maschine setzte sich als Jagdflugtrainer...
    • Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48

      Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48: Hallo zusammen, heute kann ich mal wieder ein fertiges Modell präsentieren - eine Focke Wulf Fw 190A-8/R2: Es handelt sich um die Maschine...
    • Focke-Wulf Fw 190 V20

      Focke-Wulf Fw 190 V20: Hallo zusammen Für ein Fw 190 Projekt habe ich eine Frage was könnte unter der Auspuffreihe rechte Seite für Text stehen (meine die Zahl 44...
    Oben