Klemm Werknummern

Diskutiere Klemm Werknummern im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Im (unvollständigen) LBA-Gerätekennblatt 573/SA steht, dass Angaben zur Ausrüstung der Bedienungsvorschrift-Fl für die Kl 25D und -E vom September...

Cotter-Pin

Fluglehrer
Dabei seit
12.10.2006
Beiträge
144
Zustimmungen
59
Ort
Schweiz
Im (unvollständigen) LBA-Gerätekennblatt 573/SA steht, dass Angaben zur Ausrüstung der Bedienungsvorschrift-Fl für die Kl 25D und -E vom September 1941 zu entnehmen sind. Vielleicht ist noch irgendwo eine solche Vorschrift vorhanden?

Weitere (heutige) LBA-Gerätekennblätter für Klemm-Flugzeuge sind:

573/SA: L-25-1A, L 25D
704/SA: Kl 107A, Kl 107B, Kl 107C
710/SA: Kl 35D, Kl 35D-160

Gruss

Hans
 
#
Schau mal hier: Klemm Werknummern. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

hzoe

Fluglehrer
Dabei seit
26.02.2005
Beiträge
128
Zustimmungen
118
Ort
ffm
Hallo Rimme,
die Motorentabelle im Wiki ist sogar von mir.
Anders als vielfach behauptet, gab es bei Klemm keine Motorvielfalt in der Serienfertigung.
Die L25 wurde 1934 mit Hirth-Motor als L25dVII bzw. dVIIR in Serie gebaut.
Den Siemens-Motor gab es bis 1933 ausschließlich in der L26-Serie.
Klemm wachte mit Argus Augen darauf, dass die L25 als unteres, preiswertes Einstiegsflugzeug mit kleinem Motor erhalten blieb.
Lusser, der stets stärkere Motor fuer Wettbewerbe favorisierte, bekam dafuer die L26.
Als Lusser Klemm verlassen hatte und das RLM eine bessere Standardisierung der Klemm Produktion forderte,
war es fuer Klemm ein Leichtes die L26 mit Siemens/Argus 1934 rauszuwerfen.
Trotzdem scheint es aber die Siemens Variante, wenn auch in kleiner Stückzahl, noch 1934 als L25dII gegeben zu haben.
Erstaunlich, denn eine leistungsstarke L25dII mit kostspieligem Siemens widersprach vollständig den bei Klemm
schriftlich fixierten Entwicklungsrichtlinien. Ich vermute, damit wurden einige Rest Kunden bedient, die ursprünglich L26cII
bestellt hatten und dann vom Produktionsstop der L26-Zelle überrascht wurden.
Gruss, Horst
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
375
Zustimmungen
445
Ich habe noch ein paar Ergänzungen angefügt, nachdem ich meine Listen miteinander abgeglichen hatte... ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

hzoe

Fluglehrer
Dabei seit
26.02.2005
Beiträge
128
Zustimmungen
118
Ort
ffm
In der Flugsport 1933 gibt es eine interessante Meldung über
Günther Wirthschaft, der am 20. Juli 1933 mit einer Klemm Kl32 zu einer Atlantiküberquerung Dakar-Natal gestartet war
und seither vermisst wird. Wirthschaft hatte den Flug mit keinen staatlichen Stellen abgestimmt. Das RLM hat auf
Grund dieses Zwischenfalls einen Erlass zur grundsätzlichen Genehmigung privater Auslandsflüge in Erwägung gezogen.

Leider habe ich zu diesem Flugversuch nichts Weiteres gefunden.
Wirthschaft war 1933 als Fluglehrer in Berlin tätig.
Dass man mit einer Kl32 prinzipiell den Südatlantik überqueren konnte,
hat Pesquera im Mai 1935 mit der British-Klemm Eagle EC-CBB bewiesen.
Er flog von Madrid nach Mexico City.

Allzu viele Flugzeuge kommen für diesen Flug nicht in Betracht.
Insgesamt waren bis Ende 1933 nur etwa 20 Klemm Kl32 fertiggestellt.
Flugzeuge, für die es (bei mir) keine Folgedaten nach 07.33 gibt, sind:
WNr. 503, D-2469 von Regendanz in Berlin (wurde nur noch 1936 gestrichen)
WNr 475, D-2515 der Rhenania-Ossag (aber die wurde noch D-EMIR)
WNr 405, D2311 (da fehlt mir der Verbleib nach 1932)

Hat jemand weitere Informationen über den Atlantik-Flugversuch von Wirthschaft
oder kann jemand bei der Eingrenzung möglicher Maschinen helfen?

Besten Dank,
Horst

P.S.:
Wirthschaft besaß übrigens eine Klemm L26aV, WNr. 370, D-2197, die er 1932 von Lauw übernommen hatte.
Sie wurde dann an Kunheim in Berlin weiterverkauft.
Lauw gehörte auch die Klemm Kl32, WNr 404, D-2320 (die ging nach meinen Unterlagen aber an die DLV Oldenburg)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Klemm Werknummern

Klemm Werknummern - Ähnliche Themen

  • Klemm Kl35, D-ERDW fliegt wieder

    Klemm Kl35, D-ERDW fliegt wieder: Bin etwas überrascht, dass noch nichts über den erfolgreichen Erstflug nach Überholung der Klemm Kl35, D-ERDW in Stendal im Forum zu finden ist...
  • Klemm L26e?

    Klemm L26e?: In zahlreichen Publikationen werde ich mit der Aussage "überfallen", dass die Klemm L26e die meistgebaute L26-Variante sei. Meine Klemm L26-Liste...
  • Welches Klemm-Flugzeug ist das?

    Welches Klemm-Flugzeug ist das?: Bei Airwar.ru findet man unter diesem Link http://www.airwar.ru/image/idop/law1/l22/l22-3.jpg das Bild einer angeblichen Klemm Kl22. Es existiert...
  • Klemmbrett aus altem Flugzeug - JU 52?

    Klemmbrett aus altem Flugzeug - JU 52?: Hallo, ich habe vor Jahren ein Klemmbrett auf einem Flohmarkt gekauft, angeblich aus einer JU52. Es betsteht aus einem vorderen und einem...
  • Klemm-Fieber

    Klemm-Fieber: Die Sport-, Schul- und Reiseflugzeuge der Firma Klemm aus Böblingen gehören mit hoher Wahrscheinlichkeit zu den Klassikern der Luftfahrt Hanns...
  • Ähnliche Themen

    • Klemm Kl35, D-ERDW fliegt wieder

      Klemm Kl35, D-ERDW fliegt wieder: Bin etwas überrascht, dass noch nichts über den erfolgreichen Erstflug nach Überholung der Klemm Kl35, D-ERDW in Stendal im Forum zu finden ist...
    • Klemm L26e?

      Klemm L26e?: In zahlreichen Publikationen werde ich mit der Aussage "überfallen", dass die Klemm L26e die meistgebaute L26-Variante sei. Meine Klemm L26-Liste...
    • Welches Klemm-Flugzeug ist das?

      Welches Klemm-Flugzeug ist das?: Bei Airwar.ru findet man unter diesem Link http://www.airwar.ru/image/idop/law1/l22/l22-3.jpg das Bild einer angeblichen Klemm Kl22. Es existiert...
    • Klemmbrett aus altem Flugzeug - JU 52?

      Klemmbrett aus altem Flugzeug - JU 52?: Hallo, ich habe vor Jahren ein Klemmbrett auf einem Flohmarkt gekauft, angeblich aus einer JU52. Es betsteht aus einem vorderen und einem...
    • Klemm-Fieber

      Klemm-Fieber: Die Sport-, Schul- und Reiseflugzeuge der Firma Klemm aus Böblingen gehören mit hoher Wahrscheinlichkeit zu den Klassikern der Luftfahrt Hanns...
    Oben