Kollision zweier Tornados des JaBoG 38 "F"

Diskutiere Kollision zweier Tornados des JaBoG 38 "F" im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wer weiß Genaueres über dieses Ereignis - meines Wissens Ende der 90er Jahre - bei dem unter anderem der Geschwader-Kommodore ums Leben gekommen...
bluebird

bluebird

Flieger-Ass
Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
478
Ort
Berlin
Wer weiß Genaueres über dieses Ereignis - meines Wissens Ende der 90er Jahre - bei dem unter anderem der Geschwader-Kommodore ums Leben gekommen sein soll. In der örtlichen Presse folgte damals ein nebulöser Bericht auf den anderen; dann habe ich dieses traurige Geschehen aus den Augen verloren.
Das Forum bzw. sein Archiv habe ich übrigens schon auf einschlägige Info durchsucht.
Ein Besuch der ehemaligen Homepage des Geschwaders vermittelt übrigens auch einen deprimierenden Eindruck. :FFCry:
 
Zuletzt bearbeitet:

ANDY 02

Testpilot
Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
937
Ort
NRW
Der Unfall ereignete sich am 27.01.1999 vor der Nordseeinsel Borkum.
Dort kollidierten die JaboG 38 Tornados 43+26 und 44+36.
Dabei kamen leider der damalige Komodore des JaboG 38 und sein Copilot
ums leben. Die Besatzung des zweiten Tornados konnte sich mit dem
Schleudersitz retten.
 
bluebird

bluebird

Flieger-Ass
Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
478
Ort
Berlin
Vielen Dank an Andy für die schnelle und präzise Information! :TOP:

Ist über die Unfallursache etwas öffentlich bekannt geworden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Phantom

Phantom

Space Cadet
Dabei seit
11.06.2001
Beiträge
1.383
Ort
Großefehn
Bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine mich daran zu erinnern, dass damals beide Besatzungen ums leben gekommen sind. :?!
Das ganze soll sich übrigens bei einem Luftkampf mit Wittmunder Phantoms ereignet haben.
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.293
Ort
Europa/Amerika
Und es war nicht vor Borkum, sondern vor Norderney.
Die TRA geht auch gar nicht bis Borkum.
 
bluebird

bluebird

Flieger-Ass
Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
478
Ort
Berlin
Ich bitte mir Ahnungslosem die Abkürzung "TRA" zu erläutern.
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.343
Ort
Im Norden

wollcke

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
310
Ort
... wo die Sonne verstaubt
TRA = Temporary Reserved Airspace

Ein für das Militär bzw. deren Aktivitäten zeitweilig reservierter Luftraum, der zu bestimmten Zeiten für den zivilen Luftverkehr geperrt ist.

Besonder viele TRA´s finden sich bei uns über der Nordesee und nahe der Küste.

MfG Wollcke!


---------------------

Edit:

Da haben wohl zwei zur gleichen zeit eine Antwort verfasst! :mad: :rolleyes: so what
 
bluebird

bluebird

Flieger-Ass
Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
478
Ort
Berlin
Danke für die freundliche Erläuterung. Wenn ich das richtig verstehe, können die TRAs also durchaus in ihren Ausdehnungen variabel sein; denn keiner der
in den Karten verzeichneten TRAs schließt den Luftraum um Norderney ein, wo sich ja damals der Luftzwischenfall während einer Luftkampfübung ereignet haben soll. Ist denn irgendjemand bekannt, ob tatsächlich beide Tornado-Crews die Kollision mit dem Leben bezahlt haben? Angeblich sollen ja auch die Wracks entweder nicht gefunden worden oder nicht zu bergen gewesen sein.
 

ANDY 02

Testpilot
Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
937
Ort
NRW
ANDY 02 schrieb:
Der Unfall ereignete sich am 27.01.1999 vor der Nordseeinsel Borkum.
Der Absturzort lag vor der Insel Norderney.
Ich verwechselte diesen Absturz mit dem Absturz am 20.1.1998.
Am 20.1.1998 stürzte ein MFG 2 Tornado vor Borkum in die Nordsee.
 

wollcke

Flieger-Ass
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
310
Ort
... wo die Sonne verstaubt
@bluebird

Nein, TRA`s haben Feste Grenzen, sowohl horizontal als auch vertikal. Sonst müsste man ja jedesmal raten wo die TRA heute wieder ist :rolleyes: :p
In der Karte ist die Ausdehnung und die Höhe angegeben. Der Pilot muss sich dann nur darüber informieren ob sie momentan aktive ist!

MfG Wollcke
 
HOTTI

HOTTI

Fluglehrer
Dabei seit
19.12.2003
Beiträge
143
Ort
wo anders...
Die beiden TOR hatten eine sog. mid-air collision. Zusammenstoss in der Luft während eiens Luftkampfes. Die crew mit dem Komo. verstarb. Die andere rettete sich durch bail-out.
 
schrauberjan

schrauberjan

Berufspilot
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
80
Ort
Großenkneten
Moin
Mein Beitrag kommt zwar ein wenig spät, habe diesen Thread jetzt erst gelesen.
Diesen Beitrag habe ich damals aus der NWZ ausgeschnitten.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Roonster

Roonster

Fluglehrer
Dabei seit
30.05.2006
Beiträge
210
Ort
Bayern
Der Wingman meines Nachbarn....
Wenn es der Unfall war, der durch einen defekten Taileron Actuator hervorgerufen wurde, dann habe ich das Video von GenFlusi erst vor kurzem gesehen. Besonders bedrückend fand ich die Voicerecorder Aufzeichnung. :FFCry:
 
ETME

ETME

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2004
Beiträge
1.452
Ort
ETME
Wenn es der Unfall war, der durch einen defekten Taileron Actuator hervorgerufen wurde, dann habe ich das Video von GenFlusi erst vor kurzem gesehen. Besonders bedrückend fand ich die Voicerecorder Aufzeichnung. :FFCry:
Die bedrückende Stimmung (im Raum) nach dem Ansehen habe ich vorher nur in der TITANIC-Ausstellung erlebt. Heftig!
 
Zuletzt bearbeitet:

trace

Flugschüler
Dabei seit
05.02.2009
Beiträge
1
Ort
FS
Tornado vor Borkum abgestuerzt

Liebe Freunde der Fliegerei,
insgesamt wurden fast zwei Wochen intensiv nach Wrackteilen und der Besatzung dem Pilot und Waffensystemoffizier gesucht. Es waren diverse Umstände dafür verantwortlich, dass die Suche nicht den gewünschten Erfolg hatte. Zunächst ist die Maschine aus grosser Höhe in einen instabilen Zustand geraten und die Positionsbestimmung anhand Aufzeichnungen war schwierig.

Ich war damals als Taucher an der Suche, die nervlich und körperlich belastend war, selbst beteiligt und auf Borkum für die genannte Zeit eingesetzt. Die Bundeswehr hat eigens enormes Material und Einsatzkräfte in diesem Zeitraum für die Suche der Maschine und der Vermissten eingesetzt. Dazu gehörten Transporthubschrauber die aus Wilhelmshaven unmittelbar Taucher eingeflogen haben, Tauchpontons aus Holland, sowie Minensuchboote der Marine und mehrere Fischerboote die mit Schleppnetzen gesucht haben u.v.m. Leider war der Gezeitenkorridor indem man einigermassen bei null Sicht suchen konnte sehr klein.

Bis auf kleinere Trümmerteile des Tornados und einer vor Jahren vermissten Phantom, sowie Dinge die ich nicht öffentlich machen möchte wurde nichts weiteres gefunden. Man mutmaßte zu dem Zeitpunkt, dass die Aufprallenergie so hoch war, dass das Triebwerk und Teile der Maschine sich in den Meeresboden vergraben haben.

Es ist bedrückend zu wissen das ein Familienvater im Dienst für unser Land auf diese Art und Weise ums Leben gekommen ist und fühle mit den Angehörigen. Dieser Absturz hat mich lange bewegt und ist mir sehr nahe gegangen. Auch bei einem Phantom Absturz bei einer Nordfriesischen Insel die 38+59 war ich bei der Suche beteiligt und der Pilot kam mit dem Schrecken davon. Dieser war nicht so bedrückend, da es sich hier nur um Materialschaden handelte. Jedoch ist die Phantom aus geringer Höhe abgestürzt und war dennoch so zerlegt, dass selbst der Kompassring aus dem Cockpit stark deformiert war. Somit war mir zu diesem Zeitpunkt gegenwärtig was mit dem Tornado geschehen ist.Weiss jemand wie der Pilotenname der Phantom war???

Insgesamt ist zu sagen, dass die Bundeswehr und die Kameradschaft Ihr Menschenmöglichstes getan hat um die vermissten Besatzungsmitglieder zu finden. Dies im Interesse für die Angehörigen und der Aufklärung des Sachverhaltes.

Grüsse trace
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kollision zweier Tornados des JaBoG 38 "F"

Kollision zweier Tornados des JaBoG 38 "F" - Ähnliche Themen

  • 24.09.2019 - Notlandung einer AH-64 nach Kollision mit Stromleitung bei Linden (LK Ansbach)

    24.09.2019 - Notlandung einer AH-64 nach Kollision mit Stromleitung bei Linden (LK Ansbach): Gestern Abend musste kollidierte ein AH-64 Kampfhubschrauber in Linden (LK Ansbach) mit einer Stromleitung. Die Maschine wurde schwer beschädigt...
  • Mallorca: Kollision zwischen Hubschrauber und Ultraleicht

    Mallorca: Kollision zwischen Hubschrauber und Ultraleicht: Aus Mallorca-Zeitung: Hubschrauber stößt bei Inca mit Kleinflugzeug zusammen Hubschrauber stößt bei Inca mit Kleinflugzeug zusammen Fünf Menschen...
  • Kollision zweier historischer Flugzeuge in den Niederlanden

    Kollision zweier historischer Flugzeuge in den Niederlanden: Im Süden der Niederlande sind zwei, angeblich historische, Sportflugzeuge in der Luft kollidiert. Dabei kamen zwei Insassen ums Leben...
  • Sudan: Kollision zweier Antonov (An-32/An-26)

    Sudan: Kollision zweier Antonov (An-32/An-26): Siehe hier ASN Aircraft accident Antonov An-32 registration unknown Khartoum Airport (KRT) und hier ASN Aircraft accident Antonov An-26 7706 ...
  • 09.11.2016: Kollision zweier USMC F/A-18's - Piloten gerettet

    09.11.2016: Kollision zweier USMC F/A-18's - Piloten gerettet: Die beiden Jets der 3rd Marine Aircraft Wing sind in Miramar gestartet und kollidierten vor der Küste. Ein Jet ist abgestürzt und der zweite in...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    jabog 38

    ,

    tornado borkum genflusi

    ,

    Start eines Tornados vom jabog 38

    ,
    jagdbombergeschwarder 38
    , zusammenstoss tornado Norderney , Jabog 38f wagner, tornado absturz 1999 norderney, bausatz tornado jabog 38 1:72, udo wagner pilot, kommodores jabog 38, ja bo g 38, tornado abstürze bundeswehr norderney, kommodore abgesturzt, genflusi tornado borkum, tornadoabsturz im mfg2
    Oben