Kollsman Airspeed Indicator Machmeter aus F-104 - Frage

Diskutiere Kollsman Airspeed Indicator Machmeter aus F-104 - Frage im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Ich habe gerade einen ASI aus ner F-104 zu meiner Sammlung an Flugzeug- Instrumenten dazubekommen - oben links:
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Ich habe gerade einen ASI aus ner F-104 zu meiner Sammlung an Flugzeug- Instrumenten dazubekommen - oben links:

 
Anhang anzeigen
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Sieht gut aus und leuchtet (strahlt :wacko: ) schön im Dunkeln...

 
Anhang anzeigen
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Erste Frage: wozu dient der Index-Pfeil, den man über den Drehknopf adjustieren kann?

Die zweite: Neben dem Warnhinweis, nicht in die Löcher an der Rückseite zu blasen, sagt auch Google, dass man das Diaphragma im Gerät schnell durch zu viel Druck/Unterdruck (am Static) zerstört.
Trotzdem wollte ich die Nadel sich mal bewegen sehen und habe es ganz sachte (vor dem Spiegel) probiert - aber es tut sich nichts... Weder beim P-(Pitot)-Port, noch beim S-(Static)... :unsure:
Heißt das, das Diaphragma ist schon hin?

Und eine dritte Frage: warum steht der Zeiger ausgerechnet bei 120kts? Müsste nicht eine Feder ihn auf 0 zurückziehen?

Danke für Eure Hinweise!
 
AARDVARK

AARDVARK

Space Cadet
Dabei seit
24.08.2005
Beiträge
2.073
Zustimmungen
908
Ort
Schwerte
Erste Frage: wozu dient der Index-Pfeil, den man über den Drehknopf adjustieren kann?
Der Pilot kann sich damit einfach eine Geschwindigkeit "markieren". Z.B. die Abhebegeschwindigkeit, max. Speed aufgrund von Außenlasten o.Ä. Es gibt meines Wissens nach keine Standardbelegung dafür.

Die zweite: Neben dem Warnhinweis, nicht in die Löcher an der Rückseite zu blasen, sagt auch Google, dass man das Diaphragma im Gerät schnell durch zu viel Druck/Unterdruck (am Static) zerstört.
Trotzdem wollte ich die Nadel sich mal bewegen sehen und habe es ganz sachte (vor dem Spiegel) probiert - aber es tut sich nichts... Weder beim P-(Pitot)-Port, noch beim S-(Static)... :unsure:
Heißt das, das Diaphragma ist schon hin?

Und eine dritte Frage: warum steht der Zeiger ausgerechnet bei 120kts? Müsste nicht eine Feder ihn auf 0 zurückziehen?

Danke für Eure Hinweise!
Ich musste leider etwas grinsen, als ich das gelesen habe. Da steht man soll es nicht tun und du tust es trotzdem :D

Das du das Ding kaputt machen kannst ist das eine, aber es geht auch um die Feuchtigkeit in der Atemluft.
Das der Indicator nicht null zeigt ist ein starkes Indiz dafür dass er defekt ist und sich deshalb nicht mehr bewegt. Im Inneren ist eine relativ komplexe justierbare Mechanik. Wenn sich bei dieser eine Einstellschraube gelöst hat oder mal jemand dran rumgespielt hat, kann es sein, dass sich das Instrument selbst blockiert oder wenigstens die Nullstellung verschoben ist. Es kann aber auch eine Beschädigung aus der Nutzung sein und das Ding wurde nie repariert. Hast du einen Anhänger davon?

Einem heilen Instrument kann man mit etwas Geschick und sehr sehr viel Vorsicht eine Zeigerbewegung entlocken, aber eigentlich mag ich das aus diversen Gründen nicht beschreiben ;)
 
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Du meinst, diesen „Material-Anhänger ZK“? Jupp, hab ich auch... Ich muss mal checken, ob der aus der Auktion tatsächlich auch meiner ist (der ASI aus der Aktion ist auf einigen Bildern mit Überschall-Geschwindigkeit gezeigt - insofern will ich das erst checken, bevor ich Bilder einstelle)
Was kann man denn aus dem Anhänger „lernen“?

Dein letzter Absatz macht mich sehr neugierig.......:w00t:

Zu dem „Caution“: ja, an Feuchtigkeit hatte ich auch gedacht - darum hab ich‘s nur ganz, ganz kurz und auch nur mit ganz wenig Druck probiert......:rolleyes1: Ja, ich weiß..........:wink2:

Danke für Deine Antwort! :thumbup:
 
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Hier der Material-Anhänger ZK:



Ich könnte daraus nicht erkennen, ob das Gerät damals (1983!) intakt war, oder nicht... Aber selbst das ist ja ewig her! Auf dem ASI selbst steht ist allerdings Instandsetzungs-Vermerk von 1970...
 
Anhang anzeigen
done_deal

done_deal

Testpilot
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
981
Zustimmungen
357
Ort
RLP
Ganz oben steht der Zustandskode.
Material-Anhänger ZK .. in deinem Fall "F"
Das F bedeutet nicht einsatzfähig aber reparaturwürdig. Daher auch der gelbe Zettel.
Da gibt es dann wieder Untergruppen ob Verbandsintern oder Depot Level... Das weis ich aus dem Kopf auch nicht so genau.
Dann steht da noch das Geschwader und die Werknummer ist die Nummer aus welcher Maschine er kommt.
In deinem Fall die C/N 5959 welche die TF-104G 28+29 war die im Februar 1983 tatsächlich nach Büchel gekommen ist laut 916-starfighter.de
Von daher scheint es stimmig zu sein.

Der Vermerk auf dem Gerät selbst ist immer wann die letzte Überprüfung, Reparatur etc war.
 
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Ach guck, 28+29 steht auch auf dem Gehäuse (passt also 1a) - interessant auch, dass es ein Doppelsitzer war...
Noch Hinweise, ob ich selbst mit „Bordmitteln“ was tun könnte, das Teil wieder instand zu setzen?
 
done_deal

done_deal

Testpilot
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
981
Zustimmungen
357
Ort
RLP
Manchmal steht auf der Rückseite von dem gelben Zettel noch eine Info.
Z.B. Nadel hängt bei 120 kts... oder sowas.
Wenn da was wäre hättest du es aber sicher schon erwähnt denke ich.
 
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Nee, auf die Rückseite hab ich noch gar nicht geguckt.........

Bzw. war mir noch nicht aufgefallen, dass die Rückseite (fast) genauso aussieht, wie die Vorderseite... Nur das Datum fehlt - und kein Hinweis auf irgendwelche „Mängel“.
 
Zuletzt bearbeitet:

vm990

Fluglehrer
Dabei seit
19.07.2012
Beiträge
109
Zustimmungen
1.054
Ort
an der Küste
Gelbe ZK- Anhänger hatten die Zustandskode "A, B, C" und zeigten an, dass diese Geräte verwendungsfähig waren. Daher kann auf einem gelben ZK-Anhänger kein
Mangel bzw. Defekt wie z.B. "Nadel hängt" eingetragen sein. Nicht verwendungsfähiges Gerät wurde mit grünen ZK- Anhängern versehen und hatten die Zustandskode "D,E,F,M,Z". Diese Kodes sagten in Verbindung mit dem auf der Rückseite eingetragenen Mangel/ Fehler etwas über die erforderliche Instandsetzung aus.
 

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
869
Zustimmungen
198
Ort
Langenzenn
Ich habe gerade einen ASI aus ner F-104 zu meiner Sammlung an Flugzeug- Instrumenten dazubekommen - oben links:

Stammt der Horizont aus einer F-4 Phantom? Mich würde noch interessieren, was der Höhenmesser ganz rechts für ein Modell ist...
Da ich Höhenmesser sammle, fehlt der mir noch in meiner Sammlung.

So sah das früher auch in meiner Vitrine aus, bis ich ein F-104TF - Brett bekam... Meine allerersten Instrumente waren der Vario und ebenfalls der Machmeter, die mit den anderen Instrumenten im Brett eingebaut natürlich besser aussehen, als in der Vitrine.... Und die sogar beleuchtet sind!
 
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Stimmt, ein ganzes Brett sieht um einiges besser/eindrucksvoller aus (gerade beleuchtet! :thumbup:), aber irgendwie muss man ja anfangen... :squint:

Der Alt ganz rechts ist ein Kollsman MK.28B aus RAF F-4M und F-4K...

Und der Horizont ist auch aus ner Phantom - wurde aber ebenfalls in A-4 Skyhawks und anderen verbaut...
 
done_deal

done_deal

Testpilot
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
981
Zustimmungen
357
Ort
RLP
Gelbe ZK- Anhänger hatten die Zustandskode "A, B, C" und zeigten an, dass diese Geräte verwendungsfähig waren. Daher kann auf einem gelben ZK-Anhänger kein
Mangel bzw. Defekt wie z.B. "Nadel hängt" eingetragen sein. Nicht verwendungsfähiges Gerät wurde mit grünen ZK- Anhängern versehen und hatten die Zustandskode "D,E,F,M,Z". Diese Kodes sagten in Verbindung mit dem auf der Rückseite eingetragenen Mangel/ Fehler etwas über die erforderliche Instandsetzung aus.

Kann es nicht sein das die Form irgendwann mal geändert wurde?
Der Anhänger auf dem Foto ist nun mal gelb wenn ich das richtig sehe und hat oben " D, E, F, M, Z" als Option.
Oder war er grün und ist über die Jahre gelblich geworden?
Gelbe ZK "A, B, C" als Servicable kenne ich auch. Ich bin aber jetzt nicht so im täglichen gebrauch mit den Anhängern.
 
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
1.672
Zustimmungen
3.211
Ort
ETNN/Düren
ZK-Anhänger “D, E, F, M, Z“ sind grün.
 

schlund

Testpilot
Dabei seit
25.11.2005
Beiträge
565
Zustimmungen
598
Na, da schaut her :
hier mal die beiden Anhänger, gelb und grün. Und der in der Mitte war auch mal grün, ist etwas blass geworden, aber fotografiert, bearbeitet, hochgeladen und auf verschiedenen Monitoren sind Farben eben relativ....



Und auch die Rückseiten wg. der Einträge



...warum dreht das Forum das Bild um 90° ? :confused1:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Mein Anhänger hat auf beiden Seiten denselben Aufdruck (wie auf meinem geposteten Bild) - nur auf der „Rückseite“ eben nicht identisch ausgefüllt (das Datum ist nur auf einer Seite...) - und auf beiden Seiten mit ZK D E F MZ... Wobei nur das F nicht durchgestrichen ist.
 

schlund

Testpilot
Dabei seit
25.11.2005
Beiträge
565
Zustimmungen
598
Aha, das hat nun mit dem Machmeter nicht viel zu tun, aber kann es sein, dass da 2 tags zusammengeklebt sind ??
 
stingray77

stingray77

Flieger-Ass
Dabei seit
28.02.2008
Beiträge
428
Zustimmungen
264
Ort
Itzstedt
Mit denselben Eintragungen und Unterschriften? Hmmm.....

Aber stimmt: eigentlich war meine zentrale Frage ja, ob/wie ich die Nadel wieder bewegen könnte.....
 
AARDVARK

AARDVARK

Space Cadet
Dabei seit
24.08.2005
Beiträge
2.073
Zustimmungen
908
Ort
Schwerte
Mein Anhänger hat auf beiden Seiten denselben Aufdruck (wie auf meinem geposteten Bild) - nur auf der „Rückseite“ eben nicht identisch ausgefüllt (das Datum ist nur auf einer Seite...) - und auf beiden Seiten mit ZK D E F MZ... Wobei nur das F nicht durchgestrichen ist.
Die wurden oft doppelt ausgefüllt und sind auf so einer Art Endlospapier mit Abreißnähten. Schau mal ob sie durch ewige Lagerung zusammengepappt sind.

Aber stimmt: eigentlich war meine zentrale Frage ja, ob/wie ich die Nadel wieder bewegen könnte.....
Wenn du keine Erfahrung mit sowas hast, lass es besser. Natürlich bekommt man Erfahrung nur durchs "machen", aber es ist nicht gesagt welches "Problem" das Machmeter hat. Wenn wirklich von Innen Schäden sind, dann wird das mit "funktionsfähig machen" nix. Dann kannst du höchstens die Nadel auf null festsetzen, evtl. kleben. Außerdem besteht, wie du auch selbst festgestellt hast, bei diesem Instrument das Problem mit der leicht strahlenden Nachtleuchtfarbe, welche jetzt schön durch Glas und Gehäuse eingeschlossen ist.
 
Thema:

Kollsman Airspeed Indicator Machmeter aus F-104 - Frage

Kollsman Airspeed Indicator Machmeter aus F-104 - Frage - Ähnliche Themen

  • Kollsman-Window

    Kollsman-Window: Am Wochende gab es QNH-Werte von 1042 hPa, hat man selten. Also hab' ich mal geschaut, bis wohin ich den Höhenmesser drehen kann. Bei 1050 war die...
  • KEAS - knots equivalent airspeed

    KEAS - knots equivalent airspeed: Da ich im Moment ein Buch über die SR-71 lese und dort der Begriff KEAS recht häufig auftaucht, stellt sich für mich die Frage was ich mir...
  • Ähnliche Themen

    • Kollsman-Window

      Kollsman-Window: Am Wochende gab es QNH-Werte von 1042 hPa, hat man selten. Also hab' ich mal geschaut, bis wohin ich den Höhenmesser drehen kann. Bei 1050 war die...
    • KEAS - knots equivalent airspeed

      KEAS - knots equivalent airspeed: Da ich im Moment ein Buch über die SR-71 lese und dort der Begriff KEAS recht häufig auftaucht, stellt sich für mich die Frage was ich mir...
    Oben