Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Diskutiere Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.konfrontation-in-libyen-arabische-husarenritte.99a86134-b29e-4337-bb94-d7b248e7e95c.html...
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Ort
Nordschwarzwald
Zweimal flogen letzte Woche F-16-Kampfjets aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) die 4000 Kilometer vom Golf zur libyschen Hauptstadt Tripolis und griffen nachts mit lasergelenkten Raketen Stützpunkte und Waffendepots islamistischer Milizen an. 15 Mitglieder der „Fajr Libya“-Brigaden wurden getötet. Die Rebellen brachten 24 Stunden später trotzdem den internationalen Flughafen endgültig in ihre Gewalt. Nach einem Bericht der „New York Times“, der sich auf amerikanische Quellen beruft, landeten die Jets in Ägypten zwischen und wurden in der Luft betankt. Zudem drang im Juli ein Spezialkommando emiratischer Soldaten von ägyptischem Boden aus nach Libyen ein und zerstörte ein Trainingslager der Extremisten nahe der Stadt Derna, die als Hochburg von Al-Kaida gilt. ....
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.konfrontation-in-libyen-arabische-husarenritte.99a86134-b29e-4337-bb94-d7b248e7e95c.html

Die Luftangriffe könnten ein Schritt hin zu direkteren Aktionen im geopolitischen Ringen um Einfluss arabischer Machthaber sein, welches derzeit in Libyen, Syrien und im Irak ausgetragen wird. Die amerikanischen Beamten behaupteten, Washington sei an der Militärintervention in keiner Weise beteiligt gewesen und sei über die Pläne im Dunkeln gelassen worden. ....
http://www.nzz.ch/international/naher-osten-und-nordafrika/arabische-intervention-in-libyen-1.18370884

Ägypten hat die Vorwürfe offiziell zurückgewiesen. Libyens UN-Botschafter Ibrahim Dabbashi äußerte sich skeptisch über eine Beteiligung: "Sie sind nicht mal technisch dazu in der Lage und es wäre auch politisch ein sehr sensibles Thema für sie."
http://www.focus.de/politik/ausland/buergerkrieg-in-libyen-usa-werfen-aegypten-luftangriffe-auf-tripolis-vor_id_4085152.html
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.560
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
AW: Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Am Golf wird halt nich lang rumgefackelt. Im Irak duerfen die Jungs nicht mitballern (da fliegen die amerikanischen F22 von UAE Flugplaetzen hin), da suchen sie sich halt Ihr eigenes Zielgebiet.... muessen ja schliesslich auch irgendwo ueben... und warum sollten sie darueber die Amerikaner informieren??? Die haben doch die NSA, die sollte sowas doch rausfinden :FFTeufel:
 

imation

Flieger-Ass
Dabei seit
03.10.2008
Beiträge
311
Ort
Berlin
Griechischer Tanker vor Libyen beschossen

Bei einem Luftangriff auf einen Tanker vor Libyen sind nach griechischen Angaben zwei Besatzungsmitglieder getötet worden. Zwei weitere Seeleute seien verletzt worden, teilte die griechische Küstenwache mit. Der "schwerwiegende Zwischenfall" habe sich am Sonntag ereignet. Welche der seit Monaten um die Vorherrschaft in dem nordafrikanischen Land kämpfenden Gruppen den Angriff ausführte, war zunächst unbekannt.
http://www.n-tv.de/politik/Griechischer-Tanker-vor-Libyen-beschossen-article14256691.html

Hier will wohl anscheinend eine Gruppe der anderen die Finanzierungsquelle Öl lahm legen.
Aber das diese Gruppen scheinbar über eigene Luftwaffen verfügen ist schon recht heftig.
 

imation

Flieger-Ass
Dabei seit
03.10.2008
Beiträge
311
Ort
Berlin
nun ja, als "Beispielphoto" find ich es ok. Man sollte es aber dazuschreiben. :wink:
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.757
Richtiger Thread?

EU fasst Libyen-Einsatz ins Auge

Die Europäische Union erwägt ein Eingreifen oder zumindest umfassende Hilfsmaßnahmen für eine "Einheitsregierung" in Libyen, die den Kampf gegen den Terror der IS und anderer extremistischer Gruppen unternimmt. Darauf haben sich die EU-Außenminister am Montag beim Ratstreffen in Brüssel geeinigt. Außenbeauftragte Federica Mogherini soll nun "so rasch wie möglich" einen Optionenbericht vorlegen. Ob es sich um einen Militäreinsatz oder um polizeiliche Maßnahmen oder andere Hilfen zur Sicherung der Grenzen handeln könnte, sei derzeit völlig offen, erläuterte der österreichische Außenminister Sebastian Kurz den Beschluss. Die Basis müsse jedenfalls sein, dass es zur Bildung einer Regierung der nationalen Einheit komme, die eine Einladung an die EU ausspreche, und dass es dafür ein UN-Mandat gibt.

...

http://derstandard.at/2000013019979/EU-fasst-Libyen-Einsatz-ins-Auge
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.802
Ort
bei Köln
nun ja, als "Beispielphoto" find ich es ok. Man sollte es aber dazuschreiben. :wink:
Es ist noch nicht einmal ein "Beispielfoto". Eine Skizze, wo es zu diesem Ereignis kam und eben keine Bebilderung, da ja noch nicht einmal der Typ des Flugzeugs bekannt war.

http://www.marinetraffic.com/ais/details/ships/shipid:754922/mmsi:636014661/imo:9009009/vessel:ARAEVO
http://www.vesselfinder.com/de/vessels/ARAEVO-IMO-9009009-MMSI-636014661

Immerhin scheint es den die "Ölimporte" am griechischen Finanzamt vorbei immer noch zu geben.

http://www.theguardian.com/world/2015/jan/05/greek-owned-tanker-bombed-libyan-port-araevo

Hier gibt es die Bestätigung, dass der Angriff durch Kampfflugzeuge der offiziellen Regierung stattfand.

http://www.fleetmon.com/newsroom/2015/5949/tanker-araevo-hit-rocket-2-dead-2-wounded-libya/

Hier die Details, dass eine Maschine vermutlich das Bootshaus des vor Anker liegenden Tankers mit einer Rakete beschossen hat, was zu den Verlusten passen würde. Es steht zu vermuten, dass dieser eher begrenzte Angriff als Warnung gedacht war und nicht als ernsthafter Versuch einer Versenkung des Tankers.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andruscha

Andruscha

Space Cadet
Dabei seit
07.12.2007
Beiträge
1.084
Ort
Berlin & Naumburg/S.
nun ja, als "Beispielphoto" find ich es ok. Man sollte es aber dazuschreiben. :wink:
Im Grunde bestehen doch gefühlte 99% der Berichterstattung in den elektronischen Medien aus ''Beispielbildern''. Das alles ist nichts weiter als eine Klickhascherei, weil mehr Klicks=Klickzähler rattert =mehr Werbegelder. Es ist wie die Büchse der Pandorra.

Im Endergebnis zerfleischen sich die User....aber kaum einer hat den jeweiligen Artikel überhaupt gelesen.
 
Hönter

Hönter

Flieger-Ass
Dabei seit
30.04.2005
Beiträge
365
Ort
An einem schönen Ort
afp) Die libysche Luftwaffe hat ein türkisches Frachtschiff vor der Küste bombardiert und dabei einen Matrosen getötet und mehrere verletzt. Der Angriff war bereits am Sonntag erfolgt. Das Schiff sei ohne Erlaubnis in libysche Hoheitsgewässer eingedrungen und trotz Warnungen nicht umgekehrt, sagte ein Abgeordneter des international anerkannten Parlaments in Tobruk am Montag.
Quelle: http://www.nzz.ch/international/libysche-luftwaffe-bombardiert-tuerkischen-frachter-vor-der-kueste-1.18540382
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.866
Ort
Deutschland
Es könnte bald einen Libyeneinsatz geben. Politisch deuten einige Zeichen darauf hin.


Libyen

Die Anzeichen für einen bevorstehenden multinationalen „militärischen Stabilisierungseinsatz“ zur Bekämpfung des IS in Libyen mehren sich.

Italiens Außenminister hatte schon im Februar „erste Überlegungen“ zu einem Eingreifen bestätigt, als Grundvoraussetzung dafür aber eine „formelle Bitte einer international anerkannten libyschen Regierung der nationalen Einheit“ genannt. Eine solche ist nun seit Ende März im Amt, aber sie wird im Lande noch nicht akzeptiert und musste aus Sicherheitsgründen ihren vorläufigen Sitz im Marinestützpunkt Tripolis einrichten. Einige politische Beobachter sehen eine bloße „politische Übung“ mit dem Ziel, eine „halbwegs legitimierte Regierung zu etablieren, die über die notwendige Autorität zur Einladung westlicher Friedenstruppen verfügt“.

Am 16. April meldeten Medien nun, die EU habe den “Entwurf eines Operationsbefehls für einen Stabilisierungseinsatz” fertig gestellt und werde demnächst darüber beraten. Zusätzlicher Druck für einen solchen Einsatz baut sich durch wieder zunehmende Flüchtlingsbewegungen von Libyen in Richtung Italien auf.

Derweil fliegen US-Drohnen vom italienischen Fliegerhorst Sigonella (Sizilien) bereits Einsätze gegen IS-Ziele in Libyen; Großbritannien, Frankreich und die USA haben auch schon kleinere Kontingente „Special Forces“ in Libyen im Einsatz.
Quelle: http://www.marineforum.info/Wochenschau/wochenschau.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Ort
Nordschwarzwald
Der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian hat bestätigt, dass drei Soldaten seiner Armee bei einem Einsatz in Libyen ums Leben gekommen sind. Nach Einschätzung französischer Medien ist es das erste Mal, dass die Präsenz französischer Armeeangehöriger in Libyen offiziell bestätigt wird. Präsident François Hollande sagte, dass Frankreich in Libyen "gefährliche Aufklärungsoperationen" durchführe, in deren Rahmen es zu dem Hubschrauberunfall gekommen sei. ....
http://www.spiegel.de/politik/ausland/libyen-drei-franzoesische-soldaten-in-libyen-getoetet-a-1103859.html
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.628
Ort
Penzberg
Libyen: US-Operation „Odyssey Lightning“

Am 1. August meldeten internationale Medien Luftangriffe von US-Streitkräften auf Stellungen des „Islamic State“ in Libyen. „Auf Bitten der international anerkannten libyschen Regierung der nationalen Einheit“ hätten US Flugzeuge IS-Ziele im und um den Küstenort Sirte bombardiert.
AV-8B Harrier auf der 'Wasp' (Foto: US Navy)
Ein Pentagon-Sprecher bestätigte dies, gab aber zunächst keine näheren Informationen. Einen Tag später wurde dann bekannt, dass in Operation „Odyssey Lightning“ auch der amphibische Träger „Wasp“ eingebunden war. Eingeschiffte Kampfflugzeuge AV-8B Harrier des US Marine Corps hätten „mindestens zwei Angriffe gegen Bodenziele bei Sirte“ geflogen. Die Einsätze erfolgten vermutlich in direkter Unterstützung (Close Air Support) für gegen IS kämpfende libysche Milizen.

Operation „Odyssey Lightning“ dauert offenbar noch an. Bis zum 5. August sollen Harrier der „Wasp“ insgesamt neun Einsätze geflogen haben. Zum Schutz des vor der libyschen Küste operierenden amphibischen Trägers hat die US Navy den Zerstörer „Carney“ abgestellt. In die Operation eingebunden sein sollen auch mit Luft-Boden Flugkörpern Hellfire bestückte Drohnen (MQ-1 Predator oder MQ-9 Reaper) der US Luftwaffe, die angeblich von einem Flugplatz in Jordanien starten.

Die Luftangriffe gegen die libysche IS werden in den kommenden Tagen sicher fortgesetzt. Ob die „Wasp“ weiterhin daran beteiligt sein wird, bleibt abzuwarten. Italien ist angeblich bereit, den militärischen Flugplatz Sigonella auf Sizilien für offensive Operationen zur Verfügung zu stellen. Bei einer Nutzung von Sigonella entfiele die Notwendigkeit zum Einsatz seegestützter Kampfflugzeuge. Von Sigonella werden übrigens schon seit geraumer Zeit US-Aufklärungsdrohnen über Libyen eingesetzt.
http://www.marineforum.info/Wochenschau/wochenschau.html
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.628
Ort
Penzberg
Auch Ägypten hat wieder Anlass gefunden, sich offiziell (und nicht nur unter der Hand) im Nachbarstaat zu engagieren:
Nach Anschlag auf Christen: Ägyptische Armee fliegt Angriffe in Libyen
Nach Anschlag auf Christen Ägyptische Armee fliegt Angriffe in Libyen

Mehrere Lager von Islamisten im Nachbarland seien das Ziel gewesen, sagte Ägyptens Präsident Sisi. Zuvor hatten Attentäter mehr als 20 koptische Christen ermordet.

27.05.2017 ...
wobei die zeitliche Nähe verblüffend ist:
1. Libysche Armee rückt gegen Islamisten in Bengasi vor
Kämpfe in Bengasi Libysche Armee erfolgreich gegen Islamisten

Stand: 28.05.2017 07:56 Uhr (eigentlich ist diese Nachricht vom 24.02.2016 siehe hier Libyen: Regierungstruppen besetzen Bengasi)
Im libyschen Bengasi haben regierungstreue Soldaten offenbar islamistische Kämpfer aus zwei wichtigen Stadtbezirken vertrieben.
...

Angeführt werden die Soldaten von General Khalifa Haftar. Er begrüßte die Erfolge in einem Video und äußerte die Hoffnung auf einen "abschließenden Sieg im ganzen Land". Einzelne noch verbliebene Islamisten in der zweitgrößten libyschen Stadt würden nun nach und nach ausgeschaltet.

Die rivalisierende Gegenregierung in Tripolis, welche die teils islamistischen Milizen in Bengasi unterstützt hatte, verurteilte den Vormarsch Haftars. Dieser könne "die Bemühungen um eine friedliche Lösung der politischen Krise" zum Erliegen bringen.
2. Ansar al Scharia: Islamistengruppe löst sich auf
Islamistengruppe löst sich auf

Die libysche Terrorgruppe Ansar al Scharia hat nach schweren Verlusten ihr Ende verkündet. Die Gruppe sei zu geschwächt, heißt es in einer Erklärung. Zudem seien viele Kämpfer zum IS übergelaufen.

28.05.2017 ...

Die Gruppe hatte Verbindungen zu dem Terrornetzwerk Al Qaida. Ihr Anführer Mohamad Asahawi war Ende 2014 bei Kämpfen gegen Truppen des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar getötet worden. Haftar kämpft im Osten Libyens gegen Regierungstruppen sowie Aufständische.

Ansar al Scharia war wie andere bewaffnete Gruppen nach dem Sturz und dem Tod des langjährigen Machthabers Muammar al Gaddafi 2011 entstanden. Die Gruppe war nicht nur in der zweitgrößten libyschen Stadt Bengasi aktiv, sondern auch in Derna sowie in Gaddafis Heimatstadt Sirte. Bengasi wird aber inzwischen zu großen Teilen von Haftars Truppen kontrolliert.
...
wobei Haftar, der den östlichen Teil des Landes weitgehend kontrolliert, bekanntlich von Russland hofiert wird.
Schon mehrfach hat Russland den Wunsch zu engeren Kontakte zum ostlibyschen (Tobruk) Machthaber Feldmarschall Haftar erkennen lassen. Erst im Januar hatte sogar der Flugzeugträger „Admiral Kuznetsov“ einen Abstecher vor die ostlibysche Küste gemacht, um diesen vor Tobruk an Bord zu begrüßen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
15.461
Ort
Köln
Am heutigen 11.04. hat wohl nach noch unbestätigten Informationen die Libya National Army (LNA) eine L-39ZO der Government of National Accord (GNA) Air Force über Tripolis abgeschossen. Was mit den beiden Besatzungsmitglieder passiert ist, ist bis jetzt nicht bekannt. Die Albatros kam von der Misrata Air Base und hat mit ungelenkten Raketen eine Stellung der LNA angegriffen.
Die Government of National Accord (GNA) soll ein Inventar von 2 x MiG-23, 3 x Mirage F1, 9 x L-39, 2 x Galeb G2, 2 x CH-47 und 3 x Mi-24/35 besitzen
Die Libya National Army (LNA) soll ein Inventar von 2 x Mirage F1, ca 12 x MiG-21, 3 x MiG-23 und 2 x Su-22 haben.
 

D-HUBI

Flieger-Ass
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
331
Putins Mann in Nordafrika
Da geht es scheinbar um mehr als nur den üblichen Stammes-Konflikt. wie die Beteiligung an der Macht und ihre Pfründe.
Man muss nicht jeden Quatsch glauben, den manche Journalisten schreiben, nur weil es gegen Russland geht!
Zumal es hier schlicht nicht stimmt, General Haftar ist nicht Putins Mann in Nordafrika!
General Haftar ist Ägyptens, Saudi-Arabiens, VAEs, Frankreichs und Russlands Mann in Nordafrika, so wird ein Schuh draus.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.802
Ort
bei Köln
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.254
Ort
Potsdam
Dann kannst Du sicher auch erklären, warum Russland am Sonntag eine formale Erklärung des UN-Sicherheitsrates, die Haftar zur Einstellung sämtlicher Truppenbewegungen aufrufen sollte, blockierte. Die anderen Staaten wurden ja auch genannt und eine Schlagzeile lebt von der Zuspitzung.
Irgendwie lebt die Welt von der Vergesslichkeit des Menschen.
Sonst könnte man ja mal fragen, wer 2011 den Weg freigeschossen hat für die Rebellen und im Gefolge Libyen ein unregierbarer Staat geworden ist.
 
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.162
Ort
Bremen
Irgendwie lebt die Welt von der Vergesslichkeit des Menschen.
Sonst könnte man ja mal fragen, wer 2011 den Weg freigeschossen hat für die Rebellen und im Gefolge Libyen ein unregierbarer Staat geworden ist.
Das hat jetzt mit dem Thema aber nur sehr indirekt zu tun; ist eigentlich ein ganz anderes.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.254
Ort
Potsdam
Das hat jetzt mit dem Thema aber nur sehr indirekt zu tun; ist eigentlich ein ganz anderes.
Wir können uns ja gerne noch mal über die Luftschläge 2011 unterhalten und was sie am Ende bewirkt haben.
Die heutige Situation ist genau die direkte Folge von damals.
 
Thema:

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert - Ähnliche Themen

  • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

    Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
  • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

    "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
  • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

    Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
  • Flugzeuge in Konflikten

    Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
  • Jemen-Konflikt

    Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

      Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
    • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

      "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
    • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

      Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
    • Flugzeuge in Konflikten

      Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
    • Jemen-Konflikt

      Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...
    Oben