Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Diskutiere Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Möglicherweise russische SA-10 eingeflogen mit An-124

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.185
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
deshalb braucht man trotzdem entsprechende Transportkapazitäten und muss über hunderte von Kilometer durch offenes, deckungsloses Gelände, das von bewaffneten Drohnen der Gegenseite kontrolliert wird
Die auf beiden Zeiten immer das Problem der Identifizierung haben, bevor sie agieren können. In Libyen gibt es keine Trennung zwischen zivilen Transporten und militärischen. Beide Seiten operieren in einem zivilen Umfeld und müssen genau darauf achten, das Niemand irrtümlich zu Schaden kommt. Nur einigen radikalen Gruppen dürfte das egal sein.
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
727
Zustimmungen
514
Ort
Neubrandenburg
Zur MiG-Beweis-Story gibt es noch einen kleinen "Nachbrenner" (Ironie) ...
Also die MiG's wurden wohl 2x "umlackiert".
So haben sie ursprünglich ausgesehen- man achte auf die Stern - Größe:


Исторические сведения миг 29 фронтовой истребитель. Легендарные самолеты. Силовая установка и фигура «колокол»
Um deutlicher zu machen, es sind russische - wurde dann so "lackiert":

U.S. Africa Command Confirms Russia Deployed Military Fighter Aircraft to Libya, Shares Images

... es gibt eben Zeitgenossen, die fallen doch immer wieder mit Powerpoint auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.106
Zustimmungen
1.230
Ort
Penzberg

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.106
Zustimmungen
1.230
Ort
Penzberg
Die LNA hat Stellungen südlich von Misrata bzw. westlich von Sirte durch Luftangriffe bombardiert


Nahezu gleichzeitig war ein türkisches Flugzeug - vermutlich zur Überwachung, es könnte aber auch eine außerplanmäßige Kehrtwendung zum Startplatz sein - nördlich der Küste von Benghazi "über See" aktiv.

edit und ergänzend:
Sattelitenbilder der letzten Wochen zeigen, wie der Flughafen von Al Watiyah für die türkische Luftwaffe zur Basis ausgebaut wurde
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
682
Zustimmungen
445
Interessante Entwicklung(?) in Sachen Libyen:
USA-Delegation für neue Regierung in Libyen
Aguila Saleh heißt der Sprecher der Volksvertretung (englisch: House of Representatives, HoR) im Osten des Landes. Als Hintergrund wichtig ist zu erwähnen, dass das HoR als gewähltes Parlament von der UN anerkannt wird, dass diese Kammer den GNA-Chef Sarradsch niemals durch eine Abstimmung bestätigt hat, dass das HoR Haftar als Chef der Libyschen Nationalarmee (LNA) bestimmt hat und dass sich Aguila Saleh vor ein paar Wochen deutlich gegen dessen Rede ausgesprochen hat, mit der Haftar Macht über ganz Libyen reklamierte.

Und zuletzt ist wichtig, dass sich Aguila Saleh (manchmal auch: Aguila Saleh Issa) damit selbst in den Vordergrund als Ansprechpartner für die großen ausländischen Player spielte, begleitet von vielen Spekulationen darüber, ob er Haftar als Führungsperson ablösen könnte. Fakt ist, dass er Anfang Juli nach Moskau reiste, um mit dem russischen Außenminister Lawrow über Libyen zu sprechen und er, wie nun Arab News berichtet, diese Woche in Kairo mit dem US-amerikanischen Botschafter für Libyen, Richard Norland, und einer US-Delegation, zusammentraf.

Die letzten Monate hatte sich die US-Regierung zu Libyen sehr zurückgehalten. Trump hatte zwar vor einem Jahr noch Sympathie für Haftar geäußert, zuletzt aber kamen aus der zweiten Reihe der Administration Äußerungen, die keine Positionierung zugunsten der Partei Haftars mehr erkennen ließen.

Geht es nach Arab-News-Interview mit Aguila Saleh, so entstand aus seinen Gesprächen mit der US-Delegation folgende Abmachungen: die Verlegung der Hauptstadt von Tripolis nach Sirte, eine geänderte Bankverbindung für Öleinnahmen, statt in die Zentralbank in Tripolis sollen die Einnahmen - wegen des Risikos, dass Milizen in Tripolis sich dieser habhaft machen - in eine "(Libyan) Arab Foreign Bank" eingezahlt werden; und es soll - mit Vermittlung der UN und in Übereinstimmung mit der Kairoer Vereinbarung (unterstützt von mehreren Staaten, z.B. Russland, auch von Merkel) ein neuer Ministerpräsident bestimmt werden und später Neuwahlen folgen.

Interessant ist auch folgende Vereinbarung: Die neue Regierung soll von der Libyschen Nationalarmee geschützt werden. Der Name Haftar fällt dabei aber nicht.

Die Chancen, dass der umstrittene und von keiner Bevölkerungsmehrheit legitimierte Sarradsch erneut als Ministerpräsident bestimmt wird, wären nicht groß.
Quelle:Macron will mehr Macht in Mittelmeerzone
 
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.256
Zustimmungen
2.352
Ort
Hamm
Beide Parteien haben einvernehmlich eine Waffenruhe angekündigt :
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.106
Zustimmungen
1.230
Ort
Penzberg
Vor dem Hafen von Sirte sind mehrere türkische Kriegsschiffe aufgetaucht. Welchen Zweck die Schiffe dort haben (in Frage kommen z.B. Absperren und Beobachten des Hafens, Radarbeobachtung der Bewegungen um Sirte, Störung der Kommunikation von den Parlaments- (Haftar-) Einheiten oder aktiver Beschuss von Stellungen von See her) ist unklar.


Die Türkei hat im Hafenbereich von Misrata eine Luftabwehreinheit stationiert

#ليبيا — وسائل إعلام: تركيب منظومة دفاع جوي تركية داخل ميناء مصراتة
Original (Arabisch) übersetzt von google
#ليبيا Medien: Die Installation eines türkischen Luftverteidigungssystems im Hafen von Misurata
und nutzt den Flughafen für weitere Nachschubflüge nach Libyen
 
Zuletzt bearbeitet:

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
682
Zustimmungen
445
Vor dem Hafen von Sirte sind mehrere türkische Kriegsschiffe aufgetaucht. Welchen Zweck die Schiffe dort haben (in Frage kommen z.B. Absperren und Beobachten des Hafens, Radarbeobachtung der Bewegungen um Sirte, Störung der Kommunikation von den Parlaments- (Haftar-) Einheiten oder aktiver Beschuss von Stellungen von See her) ist unklar.
So dreist wird hoffentlich nicht mal der türkische Sultan sein ... nachdem gerade ein Waffenstillstand vereinbart worden ist !?
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.106
Zustimmungen
1.230
Ort
Penzberg
Schert sich irgendwer oder gar der Sultan um das vereinbarte Waffenembargo?
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.106
Zustimmungen
1.230
Ort
Penzberg
Im Videotext mehrerer Fernsehsender wird berichtet, dass es wohl einen Luftangriff auf eine Militärakademie bei Tripolis gegeben hat - aktuell sind da mind. 28 Todesopfer gemeldet.

Allerdings stehen da "ausländische Kampfflugzeuge" welche General Haftar unterstützen drinnen ohne das Herkunftsland genauer zu definieren.
Nun ja, da Russen waren es wohl nicht... haben sich da etwa die Ägypter, Tunesier oder gar Franzosen hinreißen lassen bevor die Türken da vor Ort sind oder war es nur ein "Irrtum" und Teile von Haftars Luftwaffe sind aktiver als vermutet?
Tunesien mit Sicherheit nicht. Wenns Ausländer waren, dann würd ich in Richtung VAE vermuten.
...
inzwischen wird klarer, wer wohl die "ausländischen Kräfte" waren:

Zitat:
...
Der Anschlag auf die Militärakademie im Januar markierte einen Tiefpunkt: Die Kadetten waren unbewaffnet, etliche von ihnen waren noch Teenager. Bis heute hat sich niemand zu dem Verbrechen bekannt.

BBC Africa Eye und BBC Arabic haben den Vorfall rekonstruiert. Die Rechercheure haben Satellitendaten ausgewertet, Tatortspuren untersucht, mit Zeugen gesprochen. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass die Vereinigten Arabischen Emirate entscheidend an dem Angriff beteiligt waren.
...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.106
Zustimmungen
1.230
Ort
Penzberg
die GNA (Al-Wefaq Miliz???) verstärkt die Einheiten in Richtung Sirte


مراسل العربية: تشكيلات الوفاق تدفع بتعزيزات عسكرية إلى غرب سرت #العربية_عاجل https://alarabiya.net
Original (Arabisch) übersetzt von google
Al-Arabiya-Korrespondent: Al-Wefaq-Formationen drängen auf militärische Verstärkung nach West Sirte #العربية_عاجل
5:48 nachm. · 30. Aug. 2020

Eine persönliche Anmerkung:
Die von Al-Arabiya verbreitete Beteiligung einer Al-Wefaq-Miliz bei den Verstärkungstruppen auf Regierungsseite möchte ich in Frage stellen. Das ist nach Wikipedia eine schiitische Gruppierung aus Bahrain, die damit eher dem Iran als türkischen Sunniten nahe stehen dürfte. 2016 wurde die Gruppierung von der bahrainischen Justiz aufgelöst.
Eine aktive Rolle auf Seite der Islamisten bzw. Salafisten, denen wohl auch die türkische AKP und die Muslimbrüder nahe stehen könnten, kann ich mir ideologisch so gar nicht vorstellen.
Moderne Beispiele für islamistische Bewegungen ist die ägyptische Muslimbruderschaft, die es 2012 sogar schaffte, den ersten frei gewählten Staatschef Ägyptens zu stellen, bevor sie ein Jahr später als Terrororganisation eingestuft und verboten wurde. Einige Experten rechnen auch die Regierungspartei AKP des türkischen Präsidenten Erdogan dem Islamismus zu.
Quelle: Das sind die Unterschiede zwischen Salafisten, Dschihadisten und Islamisten
Wenn also ein Einsatz auf der türkisch unterstützten Regierungsseite erfolgen würde ... dann nur aus Opposition gegen die VAR.
Ich vermute eher, das ist eine Polemisierung von Al-Arabiya (dubaischen Nachrichtensender), und die salafistische Darna-Brigade, die den Regierungstruppen eingegliedert ist, dürfte ein wesentlicher Bestandteil dieser "Verstärkungsmiliz" auf Seite der Regierungstruppen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert - Ähnliche Themen

  • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

    Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
  • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

    "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
  • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

    Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
  • Flugzeuge in Konflikten

    Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
  • Jemen-Konflikt

    Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

      Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
    • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

      "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
    • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

      Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
    • Flugzeuge in Konflikten

      Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
    • Jemen-Konflikt

      Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/konflikt-in-libyen-wird-weiter-internationalisiert.78646/page-28

    ,

    @sahel_intel mig-29

    Oben