Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Diskutiere Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Konnte auch z.B. 45 km von Al Jufra sein? Der hatte sich selber gefilmed etwa eine Stunde nachdem er runter kam. Hatte bestimmt schon daruber...
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.225
Zustimmungen
30.649
Ort
Niederlande
Konnte auch z.B. 45 km von Al Jufra sein?
Der hatte sich selber gefilmed etwa eine Stunde nachdem er runter kam.
Hatte bestimmt schon daruber nachgedacht was wurde passieren wenn keiner ihm dort rechtzeitig abholen wurde....
Bin mal gespannt wieviel Wasser er dabei hatte.
Temperatur vorort etwa 39 Grad Celcius am Tag.

Jetzt gibt es Quellen die diese Filmbilder einer Telefongerat als Falschung deuten, jedoch nicht genau aussagen was daran gefalscht ist.

"The Libyan National Army (LNA) has dismissed a video showing the crash of a MiG-29 fighter jet in the country as untrue.
Brigadier General Khaled Mahjoub, the head of the eastern-based Libyan National Army’s (LNA) Moral Guidance Department, on Wednesday claimed the video was falsified and does not correspond with the reality on ground."

Also bin mal gespannt was weitere Experten zu diese Telefonbilder aussagen werden.
Ich garantiere nichts uber die Ernsthaftigkeit der Quelle "News Central Africa. First." seht fur mich sehr shabby aus.
Ahnliche Berichte geistern von UrduPoint News/Sputnik auch eine sehr fragwurdige Quelle.
Kann es sein das jemand da diese Geschichte schnelligst runterspielen versuchst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.284
Zustimmungen
1.262
Ort
Penzberg
Bei "thedrive.com" aus NY kann auch keine Garantie für die Ernsthaftigkeit der Quelle übernommen werden. Joseph Trevithick - einer der Journalisten des Mediums, das es wohl nicht unbedingt mit der Washington Post oder der NY Times aufnehmen kann, hat etwa folgenden Bericht veröffentlicht (Zitat):
"I have built a Nuclear - a weapons System that nobody's ever had in this Country before. We have stuff that you haven't even seen or heard about", Trump told Woodward. "We have stuff that Putin and Xi have never heard about before. There's nobody - what we have is Incredible."
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.225
Zustimmungen
30.649
Ort
Niederlande
Das Trump als Quelle nicht immer ernsthaft zu nehmen ist ist doch längst bekannt?
Interessant aber ist ob ist nun ein MiG-29 mit Russisch sprechender Pilot uber Afrika abgestürtzt oder nicht und wo und wann war das.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.284
Zustimmungen
1.262
Ort
Penzberg
"thedrive.com" jedenfalls nicht die optimale Quelle ist, ist auch bekannt. Ich zitiere mal zu diesem Bericht aus dem Bundesheer-Strang:
Ist kaum mehr als eine nette Zusammenfassung bekannter Tatsachen.
Dies macht man auf The Drive immer. Wirklich Neues oder echte Hintergründe hat bei denen kein Artikel. Dort geht es ausschließlich um das Anlocken und das Generieren von Klicks. Auf die Dauer ist dies nur mühsam, denn die Geschichten halten kaum was sie ankündigen.
- die Meldung ist bisher auch nicht von den etablierten Medien aufgegriffen worden, sie kommt identisch etwa bei

mit Gegenmeinungen z.B. hier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.225
Zustimmungen
30.649
Ort
Niederlande
@Sczepanski statt im allgemeinem ein Medium zu untergraben mit generelles, braucht es hier eine Analyse der Filmbilder dieser Telefon die dieser Russisch sprechender Mann mit Fallschirm und Pilotenhelm in der Wuste dastellt. Sind die Bilder orginal, wer hat sie zuerst in Sozial Media gepostet? Woher kommen sie?
Was stimmt an die Analyse der Bilder von The Drive, wo hast Du eine andere Beurteilung dieser Bilder?
Erkannt jemand die Stimme der Pilot?
Bulgarianmilitary.com schreibt auch uber die gleiche Bilder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.284
Zustimmungen
1.262
Ort
Penzberg
@Jeroen:
dazu verweise ich erst mal auf #899 und warte im Übrigen ab, wann denn die ersten Bilder vom Wrack auftauchen - sei es durch Bodenkämpfer, sei es durch Luft- oder Sat-Bilder, die dann auch lokalisiert und so geprüft werden können.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.284
Zustimmungen
1.262
Ort
Penzberg
Ich hab jetzt mal versucht, die Quelle der Meldungen ausfindig zu machen:
Suchergebnisse
Video Reportedly Shows Russian Pilot On The Ground In ...
www.thedrive.com › the-war-zone

www.thedrive.com › the-war-zone
- Diese Seite übersetzen

2:03

Two Su-24 Combat Jets Seen In Satellite Image Of LibyanAir Base As Air War ... pilot on the ground ...
vor 2 Tagen - Hochgeladen von Fighterbomber

MiG-29 fighter jet shot down over Libya - Defence Blog
defence-blog.com › news › mig-29...

defence-blog.com › news › mig-29...
- Diese Seite übersetzen

2:03

A MiG-29fighter jet, allegedly owned by Russian state-sponsored private military contractors, has been shot ...
vor 2 Tagen - Hochgeladen von Fighterbomber


eurasiantimes.com › Featured
eurasiantimes.com › Featured
- Diese Seite übersetzen
Video zu MiG 29 Libya crash
2:03

Amid unconfirmed reports of a Russian MiG-29 fighter jet being shot down in Libya, ... pilot after his ...
vor 19 Stunden - Hochgeladen von Fighterbomber
ergänzend:
Was mich z.B. irritiert:
Der Fallschirm ist offenbar schwer beschädigt - wie soll da der Pilot ohne Verletzungen wie Brüche, sogar ohne Verstauchungen sicher gelandet sein?
Oder ist es nach einer solchen Landung üblich, erst mal den eigene Fallschirm zu zerfetzen und dann als Markierung für Rettungsflieger auszulegen?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.272
Zustimmungen
1.606
Ort
bei Köln
Im Konflikt um Libyen gibt es auch einen Propaganda-Krieg. Da ist dann jede Seite bemüht, die Glaubwürdigkeit der anderen zu untergraben. Was den reklamierten Abschuss einer MiG-29 angeht, da sollte man abwarten, bis eine unabhängige Bestätigung gibt. Es muss ja Trümmerteile mit Nummerierungen geben, die die Identität belegen können. Jedes Smartphone bietet GPS-Daten zur genauen Lokalisierung einer Aufnahme. Bis dahin heißt es ruhig abwarten.
Spätestens mit dem Ende des Waffenstillstands würde die Präsenz von MiG-29 in Libyen offenbart.
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
528
Ort
Neubrandenburg
Im Konflikt um Libyen gibt es auch einen Propaganda-Krieg.
... und hier haben wir gerade ein glänzendes Beispiel dafür.

Nun mal konkret:
Der Hinweis auf den derzeitigen Waffenstillstand ist somit auch ein gutes Stichwort.
Ist der Einsatz von Kampfpflugzeugen gegenwärtig plausibel, ohne dass z.B. der Verstoß öffentlich anprangert wird, zumal man durch einen Abschuß eine unwiderlegbare Beweislage hat?
Also nochmal , das Video ist undatiert, lokal nicht verifizierbar. Es wurde vom Portal Flightbomber online gestellt - ohne Quellenangabe - mit welchem Zweck?.
Zum vermeintlichen Absturz/Abschuss:
Aus nur 300 m Entfernung ist weder Wrack noch Rauch sichtbar (tiefen Schnee oder Gewässer kann man wohl ausschließen), die Ausrüstung des "Piloten" ist zweifelhaft, sein Verhalten widerspricht primitivsten Grundsätzen im Einsatz - Smartphonebenutzung (!), - Ausrüstung wie Schirm, Helm etc. sind zu verbergen usw.
Man kann da in noch kleinere Details gehen, aber schade um die Zeit.

Da zu ein lesenswerter Kommentar mit einem passenden Resümee (Google übersetzt):
... fordert der Autor von Fighterbomber die Journalisten auf, die Verantwortung für ihre Veröffentlichungen nicht zu vergessen. Und wenn etwas aus der Originalquelle nicht klar ist, ist es besser, noch einmal zu fragen, "um später nicht wie Idioten auszusehen". Об этом сообщает "Рамблер". Далее: Военный обозреватель Литовкин сожалеет, что ряд СМИ не гонятся за правдой
Quelle: Военный обозреватель Литовкин сожалеет, что ряд СМИ не гонятся за правдой
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.284
Zustimmungen
1.262
Ort
Penzberg
… Das deutsche Marineschiff "Hamburg" hat nun einen Tanker gestoppt, der Treibstoff an eine der Kriegsparteien liefern sollte. ...

Im Rahmen der EU-Mission zur Kontrolle des Waffenembargos hat die deutsche Fregatte "Hamburg" einen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten kommenden Öltanker gestoppt. Dabei sei festgestellt worden, dass die "MV Royal Diamond 7" Kerosin geladen hatte, das vermutlich für militärische Zwecke genutzt werden sollte. Dieser Treibstoff falle unter das Uno-Waffenembargo, teilte das Kommando der Marinemission "Irini" am Donnerstag mit.

Das unter der Flagge der Marshallinseln fahrende Schiff wurde den Angaben zufolge 150 Kilometer nördlich der libyschen Stadt Derna in internationalen Gewässern aufgehalten. Bei dem Einsatz wurde das deutsche Marineschiff von der italienischen Fregatte "Margottini" unterstützt. Infolge der Kontrolle untersagte der Befehlshaber der EU-Einsatzkräfte dem Tanker die Weiterfahrt in die libyschen Hoheitsgewässer. Es soll nun für weitere Untersuchungen in einen EU-Hafen umgeleitet werden.

Eigentlich hatte der Tanker nach Bengasi im Osten Libyens fahren wollen.
...
siehe auch

 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.824
Zustimmungen
3.077
Ort
Bleitsch
Ich hab jetzt mal versucht, die Quelle der Meldungen ausfindig zu machen:

ergänzend:
Was mich z.B. irritiert:
Der Fallschirm ist offenbar schwer beschädigt - wie soll da der Pilot ohne Verletzungen wie Brüche, sogar ohne Verstauchungen sicher gelandet sein?
Oder ist es nach einer solchen Landung üblich, erst mal den eigene Fallschirm zu zerfetzen und dann als Markierung für Rettungsflieger auszulegen?
Ich kenne die Beschaffenheit von diesem Stoff nicht aber kann dieser nicht zerfetzen wenn er über den Boden schleift?
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
528
Ort
Neubrandenburg
Die Zuschrift zum Video erhaelt "Warnung! diese sind Schulungskursen!"
Ja, jetzt (!). - Nach dem man sich beißende Kritik eingefangen hat.
Was soll's, der Zweck ist erfüllt div. Medien haben es aufgegriffen, wer interessiert sich jetzt noch für ein kleinlautes Dementi.
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
528
Ort
Neubrandenburg
Ich kenne die Beschaffenheit von diesem Stoff nicht aber kann dieser nicht zerfetzen wenn er über den Boden schleift?
Wenn diese Art von Stoff derart zerfetzt, weil der Schirm über felsigen Boden schleift, sollte man daran denken, dass da der Pilot mitgeschleift wird.
Sah er danach aus?
Nur noch so viel: Den Stoff eines Schirmes kann man mit den Händen nicht zerreißen. - Den Stoff seiner Jacke? - das traue ich mir schon zu.

Warum überhaupt zerfetzt? - Im Netz kursierte die Auffassung, dass es hier gar kein Rettungsgerät sei, sondern ein alter Bremsschirm - wo so ein Schicksal schon wahrscheinlicher sei.
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.824
Zustimmungen
3.077
Ort
Bleitsch
Sonderlich viel haben wir ja von ihm nicht gesehen.
Das Argument Smartphone kann ich übrigens nicht akzeptieren. Auch wenn man es nicht dabei haben sollte oder nicht benutzen sollte in bestimmten Situationen - daran wird sich sowieso nicht gehalten. Aber das ist eine andere Diskussion. Es gibt einfach viel zu viele Filme, Fotos usw. von Militärangehörigen die bei konsequenter Befolgung der Vorschriften hätten nie im Internet landen dürfen.
Dieser Film wurde doch nicht in der Wüste hochgeladen, irgendwann später. Oder wurde das irgendwo behauptet, habe ich einen Hinweis dazu übersehen?
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
528
Ort
Neubrandenburg
Dieser Film wurde doch nicht in der Wüste hochgeladen, irgendwann später
Ist nun zwar Richtung OT:
Smartphonenutzung im Einsatz ist tabu und unter Strafe gestellt (Russland).
Es sind heute unzählige Ortungsdienste verfügbar, - d.h. nicht mal ein SIGINT-Flieger ist erforderlich.
Die dafür benutzen Sicherheitslücken liefern neben GSM Suchabfragen vor allem die (im Hintergrund immer aktiven) Apps ...
Im Übrigen, da von einer Flugplatzentfernungvon 45 Km die Rede war, liegt man unter Wüstenbedingungen ggf. noch im Grenzsendebereich des GSM-Senders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.272
Zustimmungen
1.606
Ort
bei Köln
Die Smartphonenutzung ist bei fast allen Militärs Tabu und kommt trotzdem vor. Eine Rauchsäule in der nicht ganz so unbelebten Wüste Libyens, siehe Google Earth, würde sicherlich auch Neugierige anlocken. Da von dieser Seite bisher nichts kommt, gibt es auch keine unabhängige Bestätigung für das reklamierte Ereignis.
 
Thema:

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert - Ähnliche Themen

  • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

    Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
  • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

    "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
  • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

    Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
  • Flugzeuge in Konflikten

    Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
  • Jemen-Konflikt

    Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete

      Hilfsgueter Abwurfe uber Konfliktgebiete: Wenigstens hatte die VN versucht am 24 Februar Hilfsguter ueber Syrien ab zu werfen, leider dieses mal nicht ausreichend erfolgreich. Die VN WFP...
    • "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt

      "Mountain Ambush" - Su-24 Abschuss durch türkische F-16 im Syrien-Konflikt: “Looking at the detailed Russian timeline of what happened,” says defense analyst Pierre Sprey, “I’d say the evidence looks pretty strong that the...
    • Satellitenbilder in aktuellen Konflikten

      Satellitenbilder in aktuellen Konflikten: Ich frage mich, warum nur RT eine solche Frage stellt, denn die Unterschiede sind doch auch für einen Laien überdeutlich und sollten eigentlich...
    • Flugzeuge in Konflikten

      Flugzeuge in Konflikten: Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...
    • Jemen-Konflikt

      Jemen-Konflikt: http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...

    Sucheingaben

    https://www.flugzeugforum.de/threads/konflikt-in-libyen-wird-weiter-internationalisiert.78646/page-28

    ,

    @sahel_intel mig-29

    Oben